Mist bei Eins Live


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Keek

Benutzer
@dudelradio

Also die Frage, ob EL bei etwaiger landesweiter Konkurrenz nachziehen würde, ist ja eine sehr hypothetische. Und ich will hoffen, dass die schlau genug wären, es nicht zu tun. Ich persönlich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die allgemeine Verdummsendung im deutschen Radio eines Tages ihren Peak erreicht hat und eben mehr auf profilierte Programme gesetzt wird.

Niedersachsen halte ich für ein interessantes Beispiel, wo sich die Sender gegenseitig an Niveau unterbieten, und davon nehme ich die ÖR-Wellen nicht aus. Ich glaube, dass dort der erste Sender, der wieder zu mehr...nennen wir es mal Intelligenz im Programm zurückkehren würde, enorme Zuwächse verzeichnen könnte. Einfach deshalb, weil die Hörer eines Tages der ganzen super-abwechslung-im-Megahit-mit-38-Superhits-am-Stück-Verarsche überdrüssig sein könnten.

Wie auch immer, zurück zu EL: Ich weiß nicht, ob die sich mit dieser Info-Kiste zwangsläufig in die Dummhörerecke schiessen. Man sollte nicht automatisch Nachrichten deshalb diskreditieren, weil sie keine 5 Minuten lang sind und Musikbetten verwenden (wobei das bei EL ja eher ein Atmo-Bett ist, das ich übrigens recht passend finde). Ich finde auch, dass die EL-Infos für eine junge Hörerschaft recht gut gemacht sind. Und wenn man das Nutzungsverhalten für Radio-Nachrichten zugrunde legt, sind die aus meiner Sicht auf einem ganz richtigen Weg.

Zumal man ihnen zugute halten kann, dass sie zu Top-Themen auch Hintergrundgeschichten oder Reportergespräche im Programm machen, die in vielen anderen Sendern nicht mehr stattfinden.
 

Radiocat

Benutzer
Eins Live in der Form, wie wir es zur Zeit kennen, funktioniert natürlich nur auf einem Monopol-"Markt" wie NRW.
Gäbes es ein ausdifferenzierteres Senderspektrum (wie zB andeutungsweise in der region Aachen) müssten die sich auch überlegen: Entweder nur noch CHR-Mainstream oder wirklich 100% Alternative (wie Studio Brussel es vormacht).
Auch mit letzterem hätten sie gerade in dem stark urbanisierten NRW bei viel Konkurrenz noch eine beachtliche Hörerzahl, ähnlich FRITZ in Berlin.
Da ist die Basis schon vorhanden.
Interessant wäre es einmal, die Aachener Hörerzahlen nach Zielgruppen aufzusplitten.
Mal sehen, ob die Locals Eins Live auch die Kernhörer (14-29) abgraben oder ob sie nur an der oberen Grenze knabbern, wo Eins Live NRW-weit für das Format ungewöhnlich viele Hörer hat mangels Alternativen (die Lokalradios sind auch nicht überall 1a zu empfangen)
 

dudelradio

Benutzer
@ keek:

Also die Frage, ob EL bei etwaiger landesweiter Konkurrenz nachziehen würde, ist ja eine sehr hypothetische.

nicht hypothetisch, sondern hörbar. gebe es kein r nrw und somit einen privatfunk in nrw, gäbe es wohl auch noch wdr1.

l1ve hat halt glück, in nrw zu sein, wo alles langsamer geht, auch das erreíchen des verbödungs-peaks.

und wenn die kollege von wdr 2 nicht schon mal politische topthemen anfassen würden, dann wären musikstars die einzigen topthemen, die l1ve bringen würde. nachrichten müssen nicht 5 mins lang und trocken sein. die infoverpackung ist sehr gut, aber die sprache und die themen sind sehr bild-haft! was sie ja auch zugeben. wenn schon die privaten den pädagogischen auftrag nicht erfüllen, muss dann l1ve nachziehen?? ich finde nicht, drum verdienen die auch keinen preis für dieses programm!

traurig, wenn man ein programm immer verteidigen will mit dem hinweis: sie kommen doch an! tut rtl und die anderen privaten auch, und für die brauch ich nicht zahlen! womit sich der kreis nach ein paar interessanten austauschen wieder schließt!
warum soll ich gebühren für ein privatradio-bollwerk des wdrs zahlen. l1ve in den freien markt lassen und wdr 2 etwas flotter gestalten, das wäre innovativ, und nicht nur auf die werbemarktverteilung achten. der wdr hat so viele chancen aufgrund von geringer privater konkurrenz und nutzt diese chance so miserabel. schade für 18 mio menschen!
 

Keek

Benutzer
Liebes Dudelradio,

ich glaube nicht, dass ich das Programm mit dem Hinweis, sie kämen an, verteidigt habe. Ein bißchen mehr Differenziertheit solltest Du meinen Postings schon zubilligen:( Und im Gegensatz zu Dir höre ich bei Eins Live durchaus auch andere als Musikthemen im Programm.

@radiocat

Ist doch klar, dass jeder Sender mit der Kernzielgruppe 14-29 Probleme hätte, wenn die landesweite Konstellation so wie in Aachen wäre. Aber wie ich weiter oben schon ausgeführt habe, halte ich ein dieses Modell als NRW-weites Senderspektrum für sehr unrealistisch...
 

dudelradio

Benutzer
sie kommen doch an!

dieser satz galt nicht nur dir, denn falls du es bemerkt hast, auch andere antworten auf das, was ich schreibe.

aber warst du nicht er, der mir den vorschlag gemacht hat, auch zu lesen, was die anderen schreiben?? und retour :))

andere themen?? ja, habe ja auch gesagt, wo die herkommen, denn zumindest in puncto reporter spart der wdr :))

aber wo wäre l1ve, wenn der journalistische große bruder wdr 2 nicht mehr wäre?? hören und wissen, wie es intern abgeht, das sind zwei verschiedene paar schuh.

es gibt ja ein paar frequenzen in ein paar großstädten in nrw, wo auch z.b. energy sich vorerst einkaufen könnte. da wär ich mal gespannt, wie weit l1ve seine themen noch ausdünnt. keine beiträge haben sie ja schon, kindergarten-infos als nachrichten auch. ich finde, als nächstes können die kollegengespräche dran glauben und dann eine mornigshow etablieren. hmmmm, kommt mir irgendwie bekannt vor. aber keine angst, dauert noch, sind ja in nrw.

es bestreitet doch noch nicht einmal der wellenchef, das l1ve "sehr anpassungsfähig" ist.

ich habe fertig!
 
Ich war m Wochende in England und im Vergleich zu den dortigen Stationen wie Kiss Fm, Kapital FM, Vibe FM und insbesondere dem öffentlichen-rechtlichen BBC Radio 1 unterscheidet sich EinsLive gar nicht so viel. Die Musikauswahl und Positionierung ist ähnlich, in England gibt es mehr dance und weniger rock, sonst aber kaum Unterschiede. Wo EinsLive stark abfällt ist das on-air design was schwach ist.
 

fienchen

Benutzer
Am Anfang des Threads ging es ja um Pannen, da kann ich noch etwas nachlieferN:

Zitat Malotki vor einigen Minuten auf Eins Live: "Es ist 18:xx ihr hört die Radio Fritzen *um* Eins Live hier"

:D

Gruß in die Runde.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Themeneröffner
Danke für die Panne, Fienchen.


Aber da Du es ansprichst:
Eigentlich ging es um primitive Moderation...

____________________________________________

...Die Frühmoderatorin forderte ihre Hörer dazu auf, "den Mist aus dem Mülleimer zu holen". Gemeint waren damit Geschenke, die den Beschenkten nicht gefielen. Dies sollte der Auftakt zu einer Tauschaktion unter den Hörern sein.
Will Eins Live damit krampfhaft das Niveau von BIG FM unterschreiten?
____________________________________________



...sowie das billiges On Air Design.
____________________________________________

Nervig ist nach wie vor auch das On Air Design von Eins Live. Die weibliche Stimme aus dem Off hört sich wie die jüngere Variante der Ansagen der Kölner Verkehrsbetriebe, Station "Neumarkt", an. Übertrieben freundlich, zuckrig süss und überbetont.
____________________________________________
 

wolli

Benutzer
hey leute,

ich wollte nur mal dran erinnern wie es vor 1Live war.
es gab gar nichts aus nrw.

also, wartet noch 20 jahre, dann wirds vielleicht besser.

tja, das wärs doch. einen fetten 100 kW sender aus langenberg einkassieren und dann selbst mal für einen zeitraum von 1-2 monaten ein programm senden. dann schau mer mal wer wieviele hörer erreicht.

gruss
wolli.
 

dudelradio

Benutzer
mein reden. so ein sender aus langenberg würde reichen, und wir würden wieder erleben, wie "anpassungsfähig" l1ve ist.

aber wir kommen wieder von den pannen ab, sorry :))
 

walla

Benutzer
Original geschrieben von fienchen
Am Anfang des Threads ging es ja um Pannen, da kann ich noch etwas nachlieferN:

Zitat Malotki vor einigen Minuten auf Eins Live: "Es ist 18:xx ihr hört die Radio Fritzen *um* Eins Live hier"

Hallo Fienchen,

erstens ist so eine Panne menschlich und zweitens belegt das eigentlich,dass EinsLive die besten Mods hat.Max von Malotki moderiert auch bei Fritz und da kann es schon mal passieren,das es sich verspricht.Besser Moderatoren,die gut sind und bundesweit erfolgreich,als Mods die keiner kennt und nur auf EinsLive zu hören sind.Und Max ist gut....
 

Keek

Benutzer
@dudelradio

aber wo wäre l1ve, wenn der journalistische große bruder wdr 2 nicht mehr wäre?? hören und wissen, wie es intern abgeht, das sind zwei verschiedene paar schuh.

da wär ich mal gespannt, wie weit l1ve seine themen noch ausdünnt. keine beiträge haben sie ja schon, kindergarten-infos als nachrichten auch.

Also grosser Insider, dann erzähl doch mal, wie es intern abgeht. Wo liegt denn die Schnittmenge zwischen WDR 2 und Eins Live? Welche Synergie-Effekte werden genutzt? Oder, um dem Geist deines Postings zu entsprechen (so wie ich es verstehe), was bekommt EL denn alles vom grossen Bruder WDR 2 angeliefert?

Und mit "keine Beiträge" ist das schon so eine merkwürdige Sache. EL hat lediglich die Beitragsform umgestellt. Statt gebauter Beiträge gibt es Live-Gespräche. Das ist wenn schon eine qualitative Frage und keine quantitative, denn mit Ausdünnung der Themen hat das erstmal nichts zu tun.
 

senf

Benutzer
[...] Besser Moderatoren,die gut sind und bundesweit erfolgreich,als Mods die keiner kennt und nur auf EinsLive zu hören sind.Und Max ist gut.... [/B]

Bei Einslive gibt es aber beide Typen. Einerseits sind da eine handvoll großartiger Moderatoren, die teilweise auch schon in anderen Bundesländern erfolgreich sind/waren, andererseits sind da aber auch ModertorINNEN, die sehr stark zum Abschalten anregen. Wenn Einslive ein Mädchen ans Mikrofon lässt, die 21 Jahre alt ist, sich aber anhört wie 14, dann distanzieren sie sich stark von ihren Hörern jenseits der 25.

Generell gilt bei Einslive die Tendenz: Männliche Mods eher gut, teilweise spitzenmäßig - weibliche Mods eher schlicht und unspektakulär, teilweise sehr schlecht.

@ Keek & dudelradio:
Nachrichten werden bei Einslive komplett selber produziert. Aus Agenturmeldungen mach Radionachrichten. Wenn auch nicht so umfangreich und "anspruchsvoll", wie dudelradio es anscheinend bei Einslive gerne haben möchte. Passen halt ins Einslive-Format. Das einzige, wo Einslive von WDR2 bzw. dem ARD-Pool profitiert, sind Korris aus Aus- und Inland. Aber das ist bei den Öffis Gang und Gäbe. So ist das Konzept.
 

Keek

Benutzer
Generell gilt bei Einslive die Tendenz: Männliche Mods eher gut, teilweise spitzenmäßig - weibliche Mods eher schlicht und unspektakulär, teilweise sehr schlecht.

Damit teilt sich EL allerdings ein Problem mit dem Grossteil der Radiobranche, denn es ist generell schwieriger, gute Frauen für die Mod zu finden.
 

fienchen

Benutzer
Hallo Walla,

erstens ist so eine Panne menschlich und zweitens belegt das eigentlich,dass EinsLive die besten Mods hat.Max von Malotki moderiert auch bei Fritz und da kann es schon mal passieren,das es sich verspricht.Besser Moderatoren,die gut sind und bundesweit erfolgreich,als Mods die keiner kennt und nur auf EinsLive zu hören sind.

klar weiß ich das Max schon lange bei Fritz moderiert etc. - gerade deswegen war der Versprecher ja umso lustiger. Ich finde solche Versprecher sympatisch - stell dir vor du hörst immer einen Sender der immer alles perfekt macht - wie langweilig :)

F
 

dudelradio

Benutzer
@keek:

senf hat es ja schon mitgeteilt, wie es läüft. aber l1ve profitiert noch von den ganzen o-tönen, die wdr 2 im laufenden programm produziert (durch ti's und gespräche). l1ve verarbeitet diese fertig geschnittet in den infos (ab und zu). woher soll l1ve die auch haben, da ist ja nie ein politiker im ti.
ach so, stimmt ja, interessiert ja den dummen hörer von l1ve auch nicht. bundestag, bse, hä..... wie der rausch meinen!
(siehe bereits bekannten link).

aber keek, als "nur-hörer" weiß du auch viel :)) wäre schön, wenn manche radioprofis das in seminaren wüßten :))

beitrag vs. live = kostenfrage. klingt ja sehr nach privatradio :))
 

Keek

Benutzer
Liebes Dudelradio,

ich habe nie gesagt, dass ich Nur-Hörer bin.

Was senf in bezug auf die Korris sagt, ist ja kein einseitiges Abhängigkeitsverhältnis von EL zu WDR 2. Es gibt einen ARD-Pool, aus dem sich sowohl EL als auch WDR 2 genau wie alle anderen ARD-Anstalten bedienen. Ansonsten muss ich mal sagen, dass ich zwar nicht ständig EL hören kann, aber doch schon recht oft. Mir ist dabei noch nie ein Telefon-O-Ton (ausser bei Hörer-Callins aufgefallen). Insofern kann ich deine Behauptung nicht bestätigen (allerdings auch nicht dementieren).

Um den letzten Satz aber noch einmal aufzugreifen: Wenn Du mal andere junge Wellen im Vergleich hören würdest, könntest Du feststellen, dass EL sich zwar in punkto Nachrichtenlänge nicht gross unterscheidet, wohl aber darin, dass viele aktuelle Themen im Programm abgebildet werden (neben den musikalischen und popkulturellen Schwerpunkten).

Und zu der (nicht nur bei Dir) durchschimmernden Kritik bzw. Forderung nach etwaigen Politiker-Interviews. Wer meint, dass man in einer Jugendwelle solchen Verlautbarungsjournalismus betreiben sollte, hat von Radiomachen null Ahnung.

Zu deiner letzten Gleichung: Um nach Privatradio zu klingen, müsste es im Privatradio ja überhaupt noch Beiträge oder Kollegengespräche geben:) Und damit meine ich mehr als den wöchentlich aus dem Presskit zusammengeschusterten Kinotipp.

Und mal ernsthaft: Mir ist schleierhaft, inwiefern die Umstellung von gebaut auf live eine Kostenfrage sein sollte. Du müsstest mal erklären, warum das eine Ersparnis sein soll, sehe ich nämlich nicht. Für mich ist das eine inhaltliche Überlegung bzw. eine Frage der Anmutung.
 

dudelradio

Benutzer
@ keek:

erst lesen, dann antworten, drum weiß ich auch nicht, was der erste absatz soll.

beitrag früher 360,- dm, livegespräch 200,- dm. weil weniger aufwand, ist jedem klar!

aber da ich ja keine ahnung von radio machen habe, lasse ich gerne ihr den vortritt. scheinbar hast du ja zeit, ich nicht, ich muss mich um radio machen kümmern (und schön, das es auch noch andere bundesländer und sender gibt).

du hast recht, ich meine ruh. meine prognose (die in der vergangenheit ja immer bestätigt wurde): weitere anpassungen, die bestimmt nicht der qualität förderlich sein werden.

und lieber politiker als doofe hörer-call-ins! wenn das volkes stimme ist, da haben zukünftige private in nrw leichtes spiel.

neues forum: ergeht es l1ve wie dt64 (!?!), wenn die nrw-medienmauer fällt?? manche sagen ja, das war das beste, was die ddr hat, wie manche behaupten, l1ve ist das beste, was nrw hat.

das wars schon!
 

Keek

Benutzer
Tja Dudel,

jetzt konnte ich Dir auch folgen. Bedauerlich finde ich, dass deine Postings zu EL in erster Linie von Polemik und erst in 2. oder 3. von Sachlichkeit geprägt sind.

Über die Honorare bei EL kann ich nichts sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass man von dem ein oder anderen Freien schon einen Aufschrei gehört hätte, wenn die Honorare durch die Umstellung de facto fast halbiert worden wären.

Unabhängig davon, dass sich diese Diskussion hier im Kreis dreht mit ihrem ewigen "würde, falls und dann...hätte EL ja garantiert überhaupt keine Hörer" zwischen einem Politiker O-Ton und Call-Ins noch eine Vielzahl anderer, und vor allem auch intelligenter Möglichkeiten, mit aktuellen Themen umzugehen.

Wir kommen allerdings sowieso vom Hölzchen auf´s Stöckchen, und ich bezweifle, dass es einem von uns noch gelingen wird, den anderen zu "bekehren", also belassen wir es halt dabei...
 

Radiocat

Benutzer
Wenn die da in Kölle wüssten, was sie hier für Privat-Grundsatzdiskussionen auslösen, würden sie vor Stolz noch ein bissl mehr Puterröte ins Gesicht bekommen.
 

dudelradio

Benutzer
....habe ich mir auch gedacht. und ehrlich, soviel zeit waren sie mir dann doch nicht wert :)

also bevor dieses forum noch länger wird, beenden! .....auch eine form von gez-erhöhungs-protest.

und nochmal: ich habe wirklich fertig!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben