Moderatoren in Berlin/Brandenburg


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
@Belcolor

Thomas Hehde ist wohl auch einer derjenigen, die beim ORB zulange "feste Freie" waren. Nun müssen sie pausieren, damit ihr Status auch ja nicht zu "sicher" wird. Ebenfalls betroffen: Jens Quandt und Trevor Wilson von Fritz, der ein bitterböses Foto auf seiner Webseite hat:<a href="http://www.trev.de/" target="_blank">http://www.trev.de/</a>
So etwas sehen zu müssen - das ist wieder einer der Momente, wo ich nur noch ko**** könnte <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />

Wollten einige da nicht eigentlich dagegen klagen?

Naja, wie auch immer, Thomas Hehde hab ich letztens erst auf MDR 1 Radio Sachsen gehört.

<small>[ 07-11-2002, 23:11: Beitrag editiert von Radiowaves ]</small>
 

SzeneKenner

Benutzer
@Ray:

So spät noch auf (fast 23 Uhr) ? Musstest Du nicht früh wieder raus ?

Mein Vorschlag zu rs2:

Tom sendet ab sofort von 5 bis 15 Uhr. Dann hat er in den 10 Stunden wenigstens ansatzweise so viele Hörer, wie Janko früher an einem Morgen.
Und von 15 - 5 sendet Maik Ross. Weil Olli das so toll findet. Reicht doch. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 

Belcolor

Benutzer
Welch' prakmatischer Vorschlag @Szene Kenner.

Früher gab es eine echte Wunschhitssendung im Radio (RIAS). Mit langen -live- Wühlarbeiten in irgendwelchen Archiven (das war alles während des Telefonates mit den wünschenden Hörern zu hören) bis die Platte schliesslich auf dem Teller lag.

Vielleicht sollte man dieses Konzept in einer neuen Sendeform auf den Markt schmeissen.

"WUNSCH-MODS" (wählen Sie Ihren LieblingsDJ !)
Während des Telefonates wird dann nach dem gewünschten Radiomenschen die Stadt/das Land abgesucht -Internet machts möglich- und dieser (auch gegen seinen Willen) per Kurier ins Studio gebracht. Bei der Radio-Arbeitslosenquote in Berlin (wenn das alles so stimmt wie in der Radioszene beschreiben ...) sicher ein dufte und dankbare Nummer. Der Moderator mit den meisten Wunscheinsätzen bekommt dann sicher auch eine feste Anstellung.

Wehe ich höre dieses Konzept demächst auf irgendeiner Welle, dann gibts eine Ideenklauklage ! Also erst brav bei mir anfragen, gell ?!

Gruss in die Runde
 
@Szene Kenner
Und was soll nach Deiner Programmreform dann Janko machen?
Was mich bei den postings hier ein bisschen wundert, ist dass vor allem ÖR-Modratoren genannt werden. Und dann solche Kollegen, die meiner Meinung nach ihren Zenit schon hinter sich haben - Woscscsz, der eigentlich TV machen wollte und seinen Radio-Gschpusies dankbar sein müsste, dass sie ihn gut abgehangen wieder zurück genommen haben, - Hehde und Hanselmann, da bekommen ich das Gruseln. Und die Froschfunker haben wohl Freiheiten, die andere in Berlin nicht haben, jaja. Aber ohne Rahmen - hörbar ohne coaching - bringt das auch nichts. Wie jeder andere Privatansager sind weder Steiner, Moese noch Kajales in der Lage MIT einem Hörer natürlich zu sprechen oder gar zu lachen - hangeln sich durch ihrer Hörer-Talks mehr schlecht als recht durch und finden kein Ende. Also wenn das die Krönung sein soll, da mach ich mir schon wieder Sorgen...
 

blowfly

Benutzer
Themeneröffner
@ Der krasse Micha

Meinst Du tatsächlich, daß Coaching das ist, was die beim Froschfunk wollen? Da ist doch jeder anders als der andere und das ist doch gerade das, was die von den meisten unterscheidet, oder? Coaching würde die Moderatoren nur gemeinsam in eine bestimmte Richtung lenken und somit wieder verwechselbar machen.
 
@blowfly
Ich formuliere neu. Sie klingen mir ein bisschen zu sehr nach tollen Talenten aus dem Offenen Kanal. Mag sein, dass die hundert6-mods schon lange in Sachen Mikrofon dabei sind, aber sie klingen in meinen Ohren immer noch unsicher. So als ob ihnen niemand keine Richtung vorgibt. Und so eine kleine Wegbeschreibung, wo es hin gehen soll bei einer Moderation, das muss schon sein. Ich höre steiner und co. zwar heraus und sie klingen unverwechselbar, aber nicht weil sie so natürlich sind, sondern weil sie sich so unfertig anhören.
 

olli2000

Benutzer
@SzeneKenner
Dein Vorschlag für diese Programmreform klingt wirklich nicht schlecht. Aber wiedersprichst Du Dich nicht ein wenig? Ich kann mich noch gut an Postings im Sommer erinnern, in denen Du gegen die ganze Morgenshow von RS2 in Brandenburg gerollt bist und Tölle am liebsten gegen Janko ausgetauscht hättest.
 

Handydoctor

Benutzer
qBelcolor:Asche auf mein Haupt,wer kann Jürgen Jürgens vergessen.Ein begnadeter RadioDJ,und erhat alle Dorfmanns,Lord Knuds, und gibt esdanach noch richtige Moderatoren?(Joke)überlebt.Ich erinnere mich gerne an Donnerstag Abend 20 Uhr,He Music,auf SFB 2.Sogeht die Zeit rum.Und das Gute bleibt.
Der Thomas Hehde,von der "Stimme"wurde ja auch schon erwähnt,und gehört zu den Anwärtern.
Na und wer kennt noch den Günter Schneidewind,ex Lehrer,ex DT64,exSDR3,jetzt SWR1 gehört,gehört?Der hat seine "Ausstrahlung " erhalten.
Übrigens macht der Wosch noch TV,lief gerade bei RTL-Letzelburg!
 

Hotte

Benutzer
Shimoniäääääk ist in der Tat ein Unikat. Allerdings - was mir an ihm fehlt: Er bringt in seinen Mods NULL Inhalt rüber und er hat sich in den letzten Monaten/Jahren nicht einen Millimeter weiter entwickelt. Seine Show lebt durch die geniale Verpackung. Das ist aber auch schon fast alles.

Gruß aus dem kalten Norden
Hotte
 

Hotte

Benutzer
Shimoniäääääk ist in der Tat ein Unikat. Allerdings - was mir an ihm fehlt: Er bringt in seinen Mods NULL Inhalt rüber und er hat sich in den letzten Monaten/Jahren nicht einen Millimeter weiter entwickelt. Seine Show lebt durch die geniale Verpackung. Das ist aber auch schon fast alles.

Gruß aus dem kalten Norden
Hotte
 

Carpe

Benutzer
Ja Henning Vosskamp. An dem kann ich mich auch noch erinnern. Damals als es noch hiess "Hier ist SFB1 mit der Deutschen Schlagerparade" oder andere Sendungen. Henning ist auch ein Berliner Unikat.
 
@belcolor/carpe
So, dann gebe ich noch Nero Brandenburg zum Besten und dann heisst das Forum hier EHEMALIGE Moderatoren in Berlin/Brandenburg. Fällen uns nicht aktuell on air agierende Leute ein, oder haben selbst wir uns bei dem Einheitsbrei keine Namen mehr merken können? Also Sympathieträger vor!
Zu Schamoniäk. Was Hotte gepostet hat, unterschreibe ich ohne Einschränkung. Und ich glaube nicht, dass Schimo. am Mikrofon sich so gibt, wie er auch privat ist. Darauf sollte doch das Thema hier hinaus laufen, oder blowfly? Wer ist natürlich, ehrlich, sympathisch...
Da scheidet also GANZ-Energy aus.
 

SzeneKenner

Benutzer
Marion Brasch von Radio Eins. Sehr sympathische Stimme, überzeugend freundlich, kompetent - einfach echt.

Marco Seiffert von FRITZ: Echter geht es kaum.

Tom Böttcher von FRITZ: auch toll.

Leider stehen hier wieder nur Kollegen von den ÖRs. Bei den Privaten werden die echten, natürlichen Moderatoren immer mehr verschwinden. Gesucht sind bei RTL, NRJ und rs2 doch nur noch Moderationsmaschinen, die Claims runterdudeln und so tun, als wüssten Sie, was da draussen passiert.

Die letzten Kollegen, die diesen Zustand noch aushalten müssen, die sollte man hier nicht fertig machen, sondern nur bedauern. Das geht an die Adresse von "RayShapes" und auch an mich selbst. Und nun: Zurück zum Thema !
 

DJ100

Benutzer
Meiner Meinung nach ist der beste Moderator Gabor Steiner von Radio Hundert,6. Er hat eine sehr gute und deutliche Aussprache und ist stets zuvorkomment, hilsbereit und vor allem ausgesprochen freundlich zu den Hörern. Wer die Grußsendung von Montag bis Freitag auf Hundert,6 hört, wird verstehen, was ich meine. Ein bißchen mehr Hörerfreundlichkeit täte anderen Moderatoren auch ganz gut.
 

DJ100

Benutzer
Hi Micha, so finster, wie Du denkst, wird es bei Hundert,6 nicht. Hundert,6 strebt mit seinem Programm wieder ganz nach oben auf dem Radiomarkt. Es ist große Klasse, dass man bei Gabor in der Grußsendung frei seine Meinung äußern darf. Anderswo wird einem dies ja verboten. Ich möchte da keine Unternehmen nennen. Die jenigen, welche es betrifft, werden es schon wissen.

Das Programm von Hundert,6 besteht ja nicht nur aus Talk. Es gehört ja viel mehr dazu.
Im Gegensatz zu anderen Privatsendern hat Hundert,6 die besten und ausführlichsten Nachrichten in der Region Berlin-Brandenburg und hinzu kommt die abwechslungsreiche Musikmischung. Blickt man zurück, wird man feststellen, dass bis zum März 2002 kaum ein deutscher Titel im Programm zu hören war. Hört man jetzt mal rein, dann hört man die unterschidelichsten deutschsprachigen Interpreten. Das Ganze, macht das Programm erst zu einer runden Sache.
 

Handydoctor

Benutzer
@DJ100:Macht aus den "Probeschüssen" die da so auf der 100,6 laufen ein durch hörbares Programm.Dann wird's!Wass ich gestern vor Abflug nach Paris gehört habe,war wie RTL der 70iger nachmachen und doch nicht wollen!
 

blowfly

Benutzer
Themeneröffner
@Handydoctor
Das mag ja aus Radio-Profi-Sicht alles stimmen, was Du schreibst...wenn man es jedoch aus Hörer-Sicht erlebt, erfüllt Hundert,6 alle Wünsche. Viel Infos, abwechslungsreiche Musik und Moderatoren, die auf die Hörer eingehen und mit ihnen unvoreingenommen plaudern (siehe Steiner am Abend). Des Weiteren befindet sich der Sender meines Erachtens im Aufbau, da sind Pannen ganz normal, oder?
 

Handydoctor

Benutzer
@blowfly:Da stimme ich Dir zu,es zählt was bei den Hörern rüber kommt.Vieleicht sind die jetzigen Macher(ich meine damit Alle) von 100,6 doch nicht einfach auf ein Reinhören zu beschränken.Habe das Programm immer wieder eingeschaltet(reale Hörzeit ca.60min am 06.11.02)Wollte aber wieder mal den ganzen Berliner Radiohimmel einziehen.Resultat leider enttäuschend!Einige Hilights nur bei den ÖRas,Radio 1,Fritz°!
Kommt 100,6 irgentwann wieder europaweit über Astra?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben