• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Modern Country


ricochet

Benutzer
In der von Grund auf überarbeiteten und erweiterten Prime-Country-Playlist mit Schwerpunkt 90er-Jahre spiegelt sich die ganze Vielfalt moderner Country-Musik seit den 80er-Jahren bis heute (auch einige 70er-Classics sind dabei). Ideal für Einsteiger und als Recherchegrundlage.

Spotify-Link:

 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Ich höre gern mal bei den Country-Stationen "RTL Hot Country" und "Go Country Stockholm 107,9" rein. Das ist genau der Stil: Aktuelle, flotte Countrymusik. Und nicht diese romantisierten Fernfahrerballaden aus den 70ern.
Leider sendet der RTL-Webchannel hier in Deutschland unter dem Radar und kaum jemand weiß davon.
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
In den USA ist das Real-Country-Format derzeit am beliebtesten. Es umfasst Singles der letzten 40 Jahre, also Titel mit modernem Toch, egal ob poppig, rockig, bluesig oder traditionell. Daneben sind viele aktuelle Titel zu hören, durchaus auch im Hip-Hop-Style - ein "Country AC"-Format sozusagen, das das Beste aus allen Subgenres vereinigt.

Es gibt aber auch viele hörenswerte Albumcuts, die nie ausgekoppelt wurden:


 
Zuletzt bearbeitet:

UKW 100

Benutzer
Die hier bislang verlinkten Videos sind allerdings allesamt Country-Songs mit einer anspruchsvollen, nicht sehr eingängigen Melodie, an die sich in ein paar Monaten/Jahren/Jahrzehnten niemand mehr erinnern wird. Von sowas werden wir im Moment aus allen möglichen Genres (Pop, R&B, Hip-Hop etc.) im AC-Radio zugedudelt. Davon brauchen wir definitiv nicht noch mehr.

Es gibt eine ganze Reihe wirklich Mainstream-taugliche Country-Songs, die durchaus bekannt sind. Dennoch werden die vom Radio geflissentlich ignoriert:






https://www.youtube.com/watch?v=fGR2kHa9-K4

M. E. hätten solche Songs eher eine Chance auf Airplay im AC-Radio ... sofern die Redakteure sich tatsächlich mal durchringen könnten, diese Songs in die Playliste zu packen.
 

Cha

Benutzer
Es gibt eine ganze Reihe wirklich Mainstream-taugliche Country-Songs, die durchaus bekannt sind. Dennoch werden die vom Radio geflissentlich ignoriert:

(...)

M. E. hätten solche Songs eher eine Chance auf Airplay im AC-Radio ... sofern die Redakteure sich tatsächlich mal durchringen könnten, diese Songs in die Playliste zu packen.
Was Du verlinkt hast passt aber nur auf Oldiewellen. Es klingt (und ist) recht altmodisch, entspricht aber dem, was sich der typische Deutsche unter Countrymusik vorstellt.

Wie moderner Country Pop klingt weiß hingegen kaum jemand hierzulande. Es gibt reichlich Titel aus den letzten Jahren, die man problemlos auf Hot-AC Sendern unterbringen kann. Einige Beispiele:






Countrykenner werden jetzt sagen, dass das ja überwiegend Mainstream-Titel (im Bereich Country) seien. Trotzdem kennt die der typische Hitradio-Hörer nicht. Wenn diese Titel bzw. Interpreten in Amerika schon den Massengeschmack treffen, warum nicht auch bei uns?
 
Zuletzt bearbeitet:

Beobachter

Benutzer
Ich bin etwas zwiegespalten, was Countrymusik betrifft. Viele der hier verlinkten Titel lasse ich noch durchgehen, aber mittlerweile ist Country zu einem regelrechten Pop-Gedudel verkommen.
 

UKW 100

Benutzer
Was Du verlinkt hast passt aber nur auf Oldiewellen. Es klingt (und ist) recht altmodisch, entspricht aber dem, was sich der typische Deutsche unter Countrymusik vorstellt.
Diese Titel sind in der Tat tatsächlich schon alt. Aber zum einen gibt es ja zahlreiche Oldiewellen, in NRW z. B. WDR 4, wo gelegentlich auch schon mal bekanntere Country-Oldies laufen (z. B. John Denver "Country Roads" oder Carpenters "Top Of The World").

Weiterhin scheint ja - auch hier in diesem Thread wieder zu sehen - der eher unmelodiöse Mainstream-Pop-Sound immer weniger Freunde zu finden - und vereinzelt gibt es ja jetzt auch schon Chart-Erfolge, die sich an Retro-Trends orientieren - z. B. Nathan Evans "Wellerman", The Weeknd "Blinding Lights", Kelly Family "Good Neighbour" (wurde im Radio trotz Nr. 1 Chartplatzierzung ignoriert!) oder ganz aktuell Abba "Don't Shut Me Down".
Mein Eindruck ist: Das Publikum will diese Musik - die Radiosender spielen sie aber oft nicht.
 

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
Der moderne Godfather of Traditional Country ist mit 75 Millionen verkaufter Alben weltweit unzweifelhaft Alan Jackson. In den 90ern war er extrem populär, nicht zuletzt weil er es schaffte bodenständige Musik trotz ursprünglicher instrumentaler Besetzung im modernen Gewand zu präsentieren:



Was Country Music gegenwärtig von aktueller Popmusik unterscheidet ist der "erdige" Sound vieler neuer Interpreten, ansonsten sind die Übergänge oft fließend. Während Gitarren im Mainstream Pop fast ausgestorben sind, sind sie in Country-Songs noch oft anzutreffen.

 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
Luke Combs ist in den USA, Kanada und Australien ein unbestrittener Superstar. Innerhalb von nur zwei Jahren erreichten allein die Alben des schwergewichtigen Sängers in den Staaten 5-fach-Platin-Status, während seine ersten fünf Singles unabhängig davon 16 mal mit Platin veredelt wurden. Der heute 32-jährige Luke Albert Combs (sprich: Koom) stammt aus Charlotte, NC und gilt als Liebling der Saturday-Night-Szene und Konzertmatador.



 

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
Eine Slowdance-Ballade mit schönem Gitarrensolo, das 1996 in die Top 5 kam und ursprünglich von den "Casinos" stammt. Von Neal McCoy habe ich schon einiges gepostet, nicht aber dieses Video:


Mike Ryan


Jordan Rainer

 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
Schön, dass die alten CMT-Videos jetzt vermehrt auf Youtube auftauchen. Diese Songs hörte ich in den 90ern sehr oft im Autoradio:



 

Philclock

Benutzer
Da gibt es noch eine Compilation, die ich sehr empfehlen kann. Hier haben kleinere Bands ein gemeinsames Dach und die Platte macht auch echt Spaß:

20221027_234537.jpg
 

ricochet

Benutzer
Themeneröffner
Diesen Song haben die Rechten um Trump und DeSantis gekapert. Ursprünglich eine schön-schwülstige, gesamtamerikanische Patriotenhymne von pathetischer Inbrunst, wird das Lied heute vor allem auf republikanischen Wahlveranstaltungen gespielt.

Infolge der 9/11-Ereignisse erfuhr der 80er-Hit über die Parteigrenzen hinweg enormen Zuspruch.. Lee Greenwood, der anfangs stark mit Trump sympathisierte, setzt sich aber immer mehr von den Rechten ab und beklagt die Zerrissenheit seines Landes. Der NRA gab er mehrfach einen Korb und plädiert neuerdings für schärfere Waffengesetze.

 
Zuletzt bearbeitet:

Bui Huh

Gesperrter Benutzer
Wie ist denn die Datenlage in Deutschland? Wie groß ist der Zuspruch zum Genre Country? Hat schon mal jemand einen Musiktest mit Hörern gemacht?

Ich meine, wenn Jazz in Berlin funktioniert, warum dann bei entsprechender Reichweite nicht auch Country? Vielleicht, wenn DAB+ endlich mal zündet...
 
Oben