Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

moonlight

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Busengrapscher entschuldigt sich.
Der Chefredakteur des Radiosenders, Karsten Kröger, sagte: „Das war in keiner Weise abgesprochen, sonst hätten wir das im Vorfeld unterbunden.“ via Focus
 

McCavity

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Focus schrieb:
„Der eigentliche Skandal war ja ihre Ohrfeige, nicht mein Busengrapscher“, beschwerte sich der 31-Jährige Blomberg in der „Bild am Sonntag“

Falls das von der "Bild am Sonntag" korrekt wiedergegeben wurde: Dumm geboren, dumm geblieben, nix dazugelernt.

Kopfschüttelnd, McCavity
 

BlueKO

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Es gibt für mich eigentlich nur zwei Fragen:
a) Warum kommt ein bekennender homosexueller Moderator seiner Kollegin auf diese Weise nahe?
b) Warum regt sich der Blätterwald darüber so künstlich auf?

Vielleicht kann uns der Benutzer "morgenhans" bei seinem nächsten Besuch hier Auskunft geben, nachdem er sich über diesen Fred herzlich ausgelacht hat.
 

moonlight

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Wenn man Kommentare wie bei DWDL liest, dann denke ich, es hat sich ausgelacht.
Ich zitiere mal: "Es gibt in der deutschen Medien-Landschaft keine effektivere Möglichkeit
seine Media-Budgets zu verbrennen als seine Werbung im Radio zu schalten." - Manch Werbekunde wird das
auch lesen...
Und keiner sollte den ach so kongenialen Hannnes auch noch hochstilisieren. Ob er hier herzlich lacht, wäre mir ziemlich schnuppe, da es bald für die ganze Branche wenig zu lachen gibt. Und Blomberg hat dazu wieder ein kleines Stückchen beigetragen.

Seit Jahren treibt er auf bigFM seine "Späßchen" als "Howard Stern für Arme" und keinen aus der Presse juckt's. Kaum kommt die Pappnase ins Fernsehen, redet man darüber.
Gibt das nicht zu denken?
 

krusty

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Jetzt mal ehrlich. man muß sich nicht einmal groß mit marketing- instrumenten auskennen um den perfiden "öfentlichkeits wunsch" von big fm und hans blomberg zu erkennen.
jedes jahr lässt hans blomberg zum contest von stefan raab was vom stappel. sei es, dass er die zuschauer als ar....löcher beschimpft, ein netten kleinen zettel malt, auf dem steht "raab ist doof" etc, etc. wundert es wirklich jemand, das sowas passiert ist?
der plan von big fm ist voll aufgegangen. mediale aufmerksamkeit durch ganz deutschland. allen voran berichtet bild (und auch eine der ersten) darüber und nun geht es sogar schon in seriöse zeitungen um (stuttgarter nachrichten). der sender chef gibt ne stellungnahmen beim magazin focus, und alle welt will morgen früh die entschuldigung von hans blomberg "live" auf big fm hören.
also, big fm, alles richtig gemacht......

und wer sich ein wenig bei privaten radiosendern auskennt, merkt schnell, das dies eine ganz klare masche ist. oliver ostermann wurde auch schon "suspendiert" weil er einen "scherz" gemacht hat. blomberg glaub ich auch schonmal...usw. es ist einfach mittel zum zweck, in der öffentlichkeit wahr genommen zu werden und kostet zudem auch keinen cent. das freut das werbebudget der privaten.
und wie sagt man so schön: "bad news are good news"


EDIT:
ja, ich muß zugeben, ich habe mich heute erst hier angemeldet um endlich mal meinen senf dazu geben zu können.
natürlich sag ich hiermit auch HALLO und hoffe doch zu einigen themen etwas beitragen zu können.
 

ToWa

Gesperrter Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Seit Jahren treibt er auf bigFM seine "Späßchen" als "Howard Stern für Arme" und keinen aus der Presse juckt's. Kaum kommt die Pappnase ins Fernsehen, redet man darüber.
Gibt das nicht zu denken?

Vergleiche die Einschaltquote der ProSieben-Sendung mit der Reichweite von BigFM.

Selbstverständlich wird man durch das Fernsehen bekannter, weil mehr Menschen Notiz von einem nehmen.
 

moonlight

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Mir hängt das Argument "Aufmerksamkeit erregen um jeden Preis", dann hat man alles richtig gemacht, langsam sowas zum Hals raus. Das war zu Stümperts Zeiten vor über 20 Jahren bestimmt mal richtig. Aber das Image des Radios ist mittlerweile
mehr als angekratzt. Es wird mit Garantie Werbekunden geben, die auf einem solchen "Schmuddelmedium" einfach nicht mehr werben wollen, selbst wenn jeder darüber spricht. Da liegt doch die Crux.
 

NeoWS

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Hatten wir hier im Forum nicht neulich die Diskussion, inwieweit Radiomachen mit Prostitution zu vergleichen ist?! Offenbar liegt beides weitaus näher zusammen, als bisher befürchtet.
 

krusty

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Mir hängt das Argument "Aufmerksamkeit erregen um jeden Preis", dann hat man alles richtig gemacht, langsam sowas zum Hals raus.

da geb ich dir recht. aber schau dir doch die privatsender an. alle durch die bank haben mindestens einmal im jahr irgendeinen "aufreger".
an der spitze sind meist die hitradio/ antenne sender.
antenne1 in bw ist zb. seit jahren erfolgreichster privatsender. das sind die auch mithilfe solcher aufreger geworden. manchmal glaub ich auch, die hörer warten auf sowas.
daher muss man hier wirklich sagen, auch wenn dir das zum hals raushängt:
der erfolg gibt da wirklich recht. und das big fm damit kurzfristig erfolg hat ist allen klar.
ob das wirklich werbekunden abschreckt weiß ich auch nicht. durch solche ereignisse steigt die einschaltquote, und somit hat der werbekunde auch was davon......
 

BlueKO

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Für Markenproduktler wird Werbung im Schmuddelfernsehen doch auch immer beliebter (wie Zapp neulich berichtete). Da braucht das Radio doch nicht hinten anzustehen.

Es muß jeder Hörer/Zuschauer selbst entscheiden ob er die entsprechenden Programme einschaltet.
 

krusty

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

... Radiomachen mit Prostitution zu vergleichen ist?! Offenbar liegt beides weitaus näher zusammen, als bisher befürchtet...

aber natürlich ist das prostitution! als radiomacher brauchst du hörer, also einschaltquoten, also mediale aufmerksamkeit. damit bekommst du werbekunden, die dich wiederum bezahlen.
es gibt wohl keinen größeren privatsender, der sich nicht prostituiert.
die öffentlich rechtlichen haben da weniger probleme, da sie ja direkt unfreiwillig von uns finanziert werden. somit haben sie schon gar nicht die problematik, skandale zu produzieren. (würde ja auch nicht durchgehen....)
 

NeoWS

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

@krusty: In diesem Fall hat sich die Moderatorin quasi dafür bezahlen lassen, dass ihr an den Busen gegrabscht wurde. In diesem Fall kann man doch eigentlich nicht nur hypothetisch, sondern ganz faktisch von einer Art Prostitution sprechen.
 

krusty

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

@ neoWS wenn man in bildern sprechen will, ein ganz eindeutiges JA.
und für alle die jetzt sagen, sowas macht eine frau doch nicht freiwillig:
die gute "schöne tschechin" hört sich fast jeden morgen anzügliche sprüche von hans blomberg an. und mal ganz ehrlich, was ist das für ein "künstlername"?? erinnert mich ganz stark an die umschreibung von personen in der bildzeitung (schöne csu rebellin,etc).
 

moonlight

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Danke für den Link zum Zappbeitrag. Kernaussage: "Ein Ekelumfeld kann Marken aufwerten", O-Ton. Bin ziemlich entsetzt, muss ich zugeben. Vielleicht liege ich tatsächlich falsch mit meiner Annahme, Image habe eine Bedeutung. Die ganzen dämlichen Nachmittagsshows im Fernsehen laufen ja wohl auch mit Erfolg.
Frustrierend. Wer da mitmachen will,... ich kann es nicht.
 

Heidi

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Also bei genauerer Betrachtung war das der unbeholfenste Busengrapscher im deutschen Fernsehen. Hans hat als Schwuler da doch merkliche Berührungsängste. Auch die Ohrfeige und der "Vollidiot" waren doch ziemlich zaghaft, also da hätte man vielleicht gewissenhafter Proben müssen.

Ich finde, man kann auch mit anderen Sachen auffallen: Mit Intelligenz, Witz oder Können. Aber das hat Hans eben alles nicht. Er gefällt sich als August und deshalb mag ich ihn auch nicht. Warscheinlich sagt er beim nächsten Songkontest: Ficken, Ficken, Ficken in die Kamera und hofft auf Publicity *arghn*

Ich warte noch darauf, dass es - wie von Michel Mittermeier vorgeschlagen - demnächst "Germanys next NIX" im TV gibt. Da hätte Hans Blomberg dann gute Chancen.
 

666

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Also bei genauerer Betrachtung war das der unbeholfenste Busengrapscher im deutschen Fernsehen. Hans hat als Schwuler da doch merkliche Berührungsängste.

"Merklich" sind immer genau die Sachen, die man merken will, damit die Klischees stimmen, die man in der hohlen Birne spazierenträgt. "Schwule haben Angst vor Frauen" bedeutet danach dann ja wohl, dass Männer aus Furcht homosexuell werden. Hätten sie mehr Traute, hätten sie richtigen Sex. So wie Du höchstwahrscheinlich, tumbe Heidi? :wall:
 
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Heidi wollte nicht diskriminierend sein, sondern wohl eher die Frage stellen, warum ein bekennender Homosexueller einer Frau an die Tüten packt.

Wenn die Homosexualität des Hanses einzigstes Merkmal wäre, würde hier keiner darüber schreiben. Vielmehr ist es seine grundprimitive Art zu moderieren und der Müll der aus dem rauskommt, sobald irgendwo eine Kamera auf ihn gerichtet wird.

Bei Pocher klappt so etwas vielleicht noch erfolgreich, aber Deutschland braucht keinen zweiten Pocher.

Vergesst nicht, auch wenn es unterste Schublade ist: Scheiße muss gut schmecken, Millionen von Fliegen können nicht irren... :D
 

Scharnhorst

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Wobei ich es allerdings für ungerechtfertigt halte, wegen diesem Vorfall und diesem Sender gleich die - wie dies in verschiedenen Blogs gerade passiert - gesamte Senderlandschaft in Kollektivhaftung zu nehmen. BigFM ist eben etwas "ganz spezielles" und unter den Radiosendern das, was "Die Zeit" bezugnehmend auf das Programm diverser privater Fernsehsender unlängst als Unterschichtenfernsehen bezeichnet hat. Eben Bodensatz.

Beruflich bedingt war ich die vergangene Woche viel unterwegs und habe dabei - in einer Art Selbstexperiment - längere Zeit während des Nachmittags BigFM gehört. Nur zwei Moderationssplitter aus der Show "Music Workout" mit Jadranka Celik, die mir in Erinnerung geblieben sind:

"So scheiße, daß es schon wieder geil ist." (trifft leider nicht auf das Programm des fraglichen Senders zu)

"Holt Euch das Auto und pflanzt Euren geilen Arsch hinein."

Diese Aufstellung ließe sich nahezu beliebig fortsetzen, hat folglich nur fragmentarischen Charakter. Vielleicht werde ich mit zunehmendem Alter kulturpessimistischer, aber als Unterhaltungsprogramm für Heranwachsende empfinde ich diesen Sender als hochgradig ungeeignet.

Der Vorfall vom Freitag markiert m. E. nur die Spitze des Eisbergs, sprachliche und anderweitige Ausfälle sind bei BigFM offenbar strukturbedingt.
 

NeoWS

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

@freiwild: Dann eben rasch ein flottes "Sieg Heil" in die Runde geschmissen, und schon toben die Massen erneut. Mit Hitler lässt sich das Land noch ganz gut schocken. Auf Joberhalt gäbs dann aber endgültig keine Garantie mehr.
 

Aurelia

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Ich warte auf den Tag, an dem den Moralaposteln unter den Schreibenden hier (und auch anderswo) endlich einmal bewußt wird, dass ohne diese aufgeregte "Empörung" als Reaktion die Aktion selbst nicht den öffentlichkeitswirksamen Erfolg gehabt hätte, den sie nun hat... you are part of the game!
 

TheSpirit

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

Ich habe gerade mal in die Webcam von Big-FM geschaut und dort ist gerade ein EB-Team vom Ersten am Gange (jedenfalls hat das Atmo-Mikro auf der Kamera einen solchen Windschutz)... die werden ja wohl nicht???
 

flosch

Benutzer
AW: Morgenhans bei Raab: Fake oder nicht?

ich find's köstlich... vor Allem die schönen Reaktionen darauf...
Mir ist ein Team, das mal ordentlich aneckt und auch durchaus mal weit über die Grenze fährt weitaus lieber als das das brave "vor sich her gefunke"...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben