• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Namensänderungen von Künstlern/Bands


s.matze

Gesperrter Benutzer
Es gibt einige sehr populäre Beispiele für Künstler und Gruppen, die sich aus den verschiedensten Gründen umbenannt haben:

Cat Stevens - Yousouf Islam, hat sich nach seiner Konvertierung diesen Namen verpasst
Prince - Symbol / The Artist / TAFKAP, wollte an seinem 35. Geburtstag nicht mehr Prince sein
Die ostdeutsche Kultband Karat trat ab Januar 2006 wegen eines Rechtestreits um den Namen als "K...!" auf

Weniger bekannt sind diese beiden Fälle:

Modjo (Lady, Chillin´) musste sich nach einem Einwand des "Mojo Club" (HH) in "Modjo Band" umbenennen, nachdem man in Deutschland durch ihren Erfolg mit der Single Lady auf die Gruppe aufmerksam geworden war
Die schwedische Band Caesars Palace (Jerk it out - 2002, damals ein Riesenhit in Skandinavien) nannte sich aufgrund von Verwechslungsgefahr mit dem gleichnamigen Hotel in Las Vegas ab 2005 nur "The Caesars" und veröffentlichte den Hit Jerk it out unter dem neuen Namen nochmals, wobei er diesmal auch nach Deutschland kam.

Gibt es weitere Kuriositäten in Hinblick auf solche NAmenswechsel, insbesondere solche, die erst nach dem Durchbruch notwendig wurden?
 

XERB 1090

Benutzer
Ein sehr bekannter Sänger, der seinen Namen geändert hat, ist Terence Trent D'Arby. Laut Wikipedia-Eintrag hat er im Jahr 2001 seinen Namen offiziell in Sananda Maitreya geändert.

Terence Trent D'Arby ist ja 1987 mit seinem Album "Introducing The Hardline According To Terence Trent D'Arby" quasi durch die Decke gegangen. Laut Wikipedia wurde das Album in den ersten 3 Tagen nach Veröffentlichung eine Million Mal verkauft. Im Vereinigten Königreich stieg das Album in der ersten Woche nach Veröffentlichung auf Platz 1 der Album-Charts ein, in den USA kam das Album immerhin bis auf Platz 4. Die bekanntesten Songs aus dem Album sind "Wishing Well", "Sign Your Name" und "If You Let Me Stay". Letzter Song ist auch mein Lieblings-Song, gespielt werden im Radio aber in der Regel eher die beiden erstgenannten. Ich kann mich noch erinnern, dass im damaligen Münchner Musiksender im Fernsehen "Musikbox" der Song bzw. das Video von "If You Let Me Stay" stündlich lief.

Nachfolgende Alben konnten an den Erfolg des obigen Albums nicht mehr anknüpfen. Ich persönlich finde das wirklich sehr schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Cat Stevens - Yousouf Islam, hat sich nach seiner Konvertierung diesen Namen verpasst
Ist zwar richtig, dennoch verwendet der Herr Georgiou schon seit langem sowohl seinen ersten Künstlernamen Cat Stevens als auch den Namen Yusuf, siehe zum Beispiel sämtliche offiziellen Kanäle in den sozialen Netzwerken. Sein letztes Studioalbum "Laughing apple" erschien unter Doppelnamen Cat Stevens/Yusuf und kletterte immerhin bis auf Platz 4 der dt. Albencharts.
 

Skywise

Benutzer
Womack & Womack -> The House Of Zekkariyas
The Dixie Chicks -> The Chicks
Lady Antebellum -> Lady A
Puff Daddy -> wer weiß das heute schon ...
Snoop Doggy Dogg -> Snoop Dogg <-> Snoop Lion <-> Snoopzilla
Opus -> Pur
Die Kleingeldprinzessin und die Stadtpiraten -> Dota und die Stadtpiraten -> Dota

Gruß
Skywise
 

Jessie

Benutzer
Gitte -> Gitte Haenning
Heintje -> Heintje Simons -> Hein Simons
Jule Neigel -> Julia Neigel
Joy Division -> New Order
 

Cha

Benutzer
Puff Daddy -> wer weiß das heute schon ...
Puff Daddy -> P.Diddy -> Diddy <-> Diddy Dirty Money (soweit ich mich erinnere)
Aura Dione -> Aura
Grace -> SayGrace
AlunaGeorge -> Aluna
What It's Worth -> Stand Atlantic
Maître Gims -> Gims
M&M -> Eminem (Namensstreit mit der Schokolinsenmarke)
Tim Berg -> Avicii

Dann gibt's auch Künstler, die für bestimmte Projekte einen anderen Alias verwenden. Besonders beliebt ist das bei DJs, z.B:
David Guetta als "Jack Back"
Tiesto als "Allure" und weiteren Pseudonymen
Federico Scava als "Get far"
 

RadioHead

Benutzer
Grave Digger war Anfang der 80er eine harte Heavy-Metal-Band aus Deutschland. Sie haben drei in der Szene respektierte Alben veröffentlicht, die traditionellen Heavy Metal à la Running Wild bieten. Dann wollte Grave Digger auf den erfolgreicheren Bon Jovi/Europe-Zug aufspringen, nannte sich nur noch Digger* und brachte 1987 ein wenig beachtetes Softie-Album heraus, das ironischerweise "Stronger Than Ever" hieß. Das Album floppte, die Band löste sich auf. Seit 1992 sind sie wieder da (bis heute), als Grave Digger mit dem ursprünglichen Musikstil. Die erfolgreichste Platte gab es (glaube ich) 1996 mit Folk-Einflüssen. Daraus wurde dann eine Triologie.

* Die jungen Leute würden heute laut lachen!
 

Maschi

Benutzer
Kurzzeitig (für den Soundtrack zum Film "Flintstones - Die Familie Feuerstein") wurden The B-52s Mitte der 90er zu The BC-52’s.
 

Habakukk

Benutzer
Nicht besonders bekannt, aber es sei hier erwähnt:

Viet Cong -> Preoccupations

(Post Punk aus Kanada)

Bekannter:

Hybrid Theory -> Linkin Park
Composition of Sound -> Depeche Mode
Freur -> Underworld
 
Zuletzt bearbeitet:

Ertunc

Benutzer
Die Allianz ---> Band ohne Namen
Tyrannosaurus Rex ---> T. Rex
Death Cult ---> The Cult
XTC ---> The Dukes of Stratosphear
 
Maitre Gims aus Frankreich nennt sich seit einigen Jahren nur noch GIMS (großgeschrieben). Auch seine alten Lieder noch als Maitre Gims hat er in allen Portalen umbenannt und nutzt auch da jetzt GIMS als Namen (z. B. auch bei Est-ce que tu m'aimes?).
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Themeneröffner
Liquid = Sylver
Hierzulande kaum bekannt ist die Vorgeschichte von Sylver. Das Dance-Trio veröffentlichte seinen großen Hit "Turn the tide" zunächst noch als Liquid, stellte dann aber fest, dass der Name schon durch ein ähnliches Projekt belegt war...

Joyspeed = Aqua
Auch ein bekanntes Dance-Projekt, seine Debut-Single erschien aber noch unter einem anderen Namen...
 

Lord Helmchen

Benutzer
Ich kann mich noch erinnern, dass im damaligen Münchner Musiksender im Fernsehen "Musikbox" der Song bzw. das Video von "If You Let Me Stay" stündlich lief.
Der Nachfolger Tele 5 hatte ja anfangs auch noch morgens zu Sendebeginn Musikvideos im Programm. In dem Opener zu dieser Sendung ist ein Ausschnitt aus dem Musikvideo von "If you let me stay" zu sehen. Der Titel ist auch mein Favorit von Terence Trent D'Arby, und ich kann auch nicht verstehen warum dieser im Gegensatz zum lahmen "Sign your name" aus dem Radio verschwunden ist. "If you let me stay" verbinde ich seither auch immer mit dem alten Tele 5.
nt D'
 
Oben