NDR2 - Einfach mehr Auswahl?


2Stain

Gesperrter Benutzer
Milk Inc., Lasgo oder Ian van Dahl zb. aus der Dance-Ecke oder P.O.D. , Blink 182, Sum41 aus dem Alternative-Bereich. Alles spielbar , aber wird total ignoriert.

DafĂŒr lieber zum 1000x Left outside alone von Anastasia oder Follow me von Uncle Kracker. đŸ„±
Und Miss California von Dante Thomas. Und "All summer long von Kid Rock nicht vergessen!!! đŸ€Ż
Was sagt denn der zustÀndige Musikredakteur von NDR2 dazu? Ich gehe davon aus, dass Du ihn zuerst gefragt hast, ob Deine VorschlÀge spielbar sind.
Vielleicht ist an Dir ja ein brauchbarer Musikredakteur verloren gegangen.
Schau auf die PlattenverkÀufe, Chartplatzierungen und alle unsere NachbarlÀnder...
VerkĂ€ufe, Charts und NachbarlĂ€nder waren, sind und werden nie ein Kriterium fĂŒr die Playlist sein, wann lernst Du das endlich.

Zu Deiner Ehrenrettung gilt aber:
die Sender glauben den Musikgeschmack der Hörer zu kennen - und das ist schon immer falsch gewesen.
Der Dudelfunk wurde bereits Ende der 80er dem Hörer schmackhaft gemacht.
Wenn der Hörer nichts anderes zu hören bekommt, dann glaubt er auch, dass das das non plus ultra ist.

2Stain

P.S.: Ich gendere nicht, ist mir zu aufwĂ€ndig, nur das sich niemand ausgegrenzt fĂŒhlt.
 
Dazu muss man festhalten, dass NDR2 der einzige Sender des NDR ist, der Werbung ausstrahlen darf (und das noch nicht einmal regionalisiert)
Das machen die anderen Mehr-LĂ€nder-Sender aber auch so. Ein MDR JUMP oder SWR3 splittet auch nie die Werbung nach BundeslĂ€ndern. Bezweifle auch stark ob soetwas zulĂ€ssig wĂ€re. Bei den Öffi Pop Wellen wĂ€re das sonst was sehr neues und nichts Übliches, wenn man das machen wĂŒrde, selbst wenn die Kette regional fĂŒr andere Dinge gesplittet wird (wie das z. B. auch bei SWR3 bei den Veranstaltungstipps der Fall ist, keine Ahnung was NDR 2 regional so sendet). Das ist völlig normal.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Teilweise Sputnik ("mit Josi und Greg" / "mit Raimund") und N-JOY ("mit Nina und dem Haake"), die verwenden beide sogar KĂŒnstlernamen (Vani van Morgen und Der Graf).
Außerdem WDR 1 Live die wahlweise nur die Vornamen, nur die Nachnamen oder beides gemischt nehmen ("Frau Heinrich") :wall:
Außerdem ist bei Antenne MV nur eine "Marie" vormittags zu hören, die nie ihren Nachnamen nennt.
Bei Jump war das auch lange Zeit so ("mit Diana und Herren Lopau" , "Rockenberg und Sanny").
 
Zuletzt bearbeitet:

NRWler

Benutzer
NDR2 sendet abends so gegen 19:25 Uhr die Programmhinweise fĂŒr die Regionalmagazine im Fernsehen getrennt. Werden dann von der- oder demjenigen, der da gerade ansagt vorher aufgezeichnet und eingespielt. Bei Jessica und SchlafmĂŒtze gibt es nachmittags regionales Wetter. Meine aber gelesen zu haben, das wĂ€r eingestellt worden.

Zu den Namen sei noch gesagt, zumindest MĂŒller und Sommer, nennen ihre Nachnamen regelmĂ€ĂŸig, genauso wie Ponik. Zu den beiden morgens kann ich nix sagen, denke aber da ist es genauso. Das die aber wie damals bei RTL ganz unter Verschluß gehalten werden ist es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

grĂŒn

Benutzer
WDR 1 Live die wahlweise nur die Vornamen, nur die Nachnamen oder beides gemischt nehmen ("Frau Heinrich") :wall:
Das war ein "Running Gag" von 1Live, obwohl ich den auch nicht sonderlich witzig finde. Aber da steckte tatsÀchlich Absicht hinter.....

Außerdem machen die das schon lange nicht mehr, tagsĂŒber heisst es nur noch 1LIVE!

Ich warte sehnsĂŒchtig auf den Tag, an dem Du mal inhaltlich "einigermaßen" korrekte BeitrĂ€ge schreibst. Informier Dich doch vorher bitte Mal, bevor Du hier laufend Unsinn verbreitest!
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Ganz klassisch war das bei 1LIVE auch nie und ist es auch weiterhin nicht, siehe z.B. "mit Olli Briesch und dem Imhof" oder "Kammel und KĂŒhler", manche senden mit vollstĂ€ndigem Namen wie Simon Beeck usw.

YOU FM hatte bis vor kurzem am Nachmittag "diese Freddie" oder "dieser Fischer", davon ist aber mittlerweile nur noch Marvin ĂŒber, ja, sehr konsequent halt alles :wow: :wow:
 
Zuletzt bearbeitet:

JonasS

Benutzer
Statt mehr 80ern (nur andere) beobachte ich, dass teilweise schon im 3 - 4-Stunden-Rhythmus rotiert wird: Ein Beispiel ist "Max Giesinger - Irgendwann ist jetzt". Lief 12 Mal in den letzten 60 Stunden, vorgestern z.B. um 10 und um 13.45 Uhr.
 

s.matze

Benutzer
Den Wellermann spielen sie bei dem "Waschlappen"-Sender (so flach wie das Land...) doch eh nur in einer stockbiederen, stinklangweiligen WeichspĂŒl-Version ohne Druck und ohne Beat. Diese lahme Fassung habe ich bisher nur da gehört, auf allen anderen mir bekannten Sendern lĂ€uft die tanzbare Uptempo-Variante. Was soll die Diskussion? Warum meint man, sich fĂŒr das Totdudeln eines von vielen Softpop-Blödelliedchen rechtfertigen zu mĂŒssen? ich warte bis heute auf eine Antwort, warum jahrelang so oft "Can`t stop loving you" von Phil Collins und "Mad World" von Gary Jules dort lief.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Neues aus der Musikredaktion:


Ob das wirklich alles regelmĂ€ĂŸige NDR 2 Hörer sind, die angerufen und befragt werden?
Zumindest fĂŒr den Bremen Eins-Musiktester kann man sich anmelden und bekommt alle 14 Tage Titel zur Abstimmung:
Andere lassen ihre Hörer ĂŒber Tools abstimmen (beim hr mittlerweile nur noch hr1), bei den anderen scheint es aber sehr im Verborgenen stattzufinden.
 
Zuletzt bearbeitet:

hassa0

Benutzer
Um mal wieder auf die Eingangsfrage einzugehen : "NDR 2 - Einfach mehr Auswahl ?" lautet meine Antwort : Nein, seit der 1989er Reform geht der Trend eindeutig zu "NDR 2 - Einfach mehr Einfalt". Die Musikresearchs tragen ihren Teil dazu bei, zumal das Spektrum an neuen NDR 2 tauglichen Titel, so meine EinschĂ€tzung, mit der ich aber vielleicht auch daneben liege, ĂŒber die Jahre immer geringer geworden ist.

Bei Bremen Eins bin ich schon seit Anbeginn Musiktester und finde die Auswahl an vorgeschlagenen Titel auch schön bunt gemischt. Allerdings konnte ich ĂŒber all die Jahre nicht feststellen, dass sich die Ergebnisse der Musiktests auch im Musikprogramm niederschlagen. Möglicherweise höre ich Bremen Eins dann doch nicht hĂ€ufig genug. Immerhin hat mir die Teilnahme mal Freikarten fĂŒr ein James-Last-Konzert in den Bremer ÖVB-Arena beschert:
Eine seiner Konzerte unter dem eindeutig zweideutigen Namen "The Last Tour". Ein Schelm, wer dabei denkt, dass es sich dabei um die letzte Tournee von ihm gehandelt hat. Und nun zurĂŒck zu NDR2 und zu mehr Einfalt ....
 

s.matze

Benutzer
Allerdings konnte ich ĂŒber all die Jahre nicht feststellen, dass sich die Ergebnisse der Musiktests auch im Musikprogramm niederschlagen.

Als Teilnehmer des Bremen Zwei- und Bremen Vier-Musiktests, der Àhnlich aufgebaut ist bzw. war, kann ich deinen Eindruck bestÀtigen. Genauso wie die "Daumen"-Funktion, die man vor etwas mehr als einem Jahr auf der Startseite von Bremen4 implementiert hat. An der Musikauswahl hat sich nichts wesentliches verÀndert.

FĂŒr mich sind dieses Musiktests (gibt es u.a. auch bei Radio21 und Antenne Bayern) reine Alibi-Veranstaltungen. Dem Hörer soll damit vorgegaukelt werden, dass er die Möglichkeit hĂ€tte, auf diese Weise Einfluss auf die Musikauswahl, also auf programmpolitische Entscheidungen zu haben. Vergleichbar mit einer Wahl zum europĂ€ischen Parlament oder Bundestag. TatsĂ€chlich Ă€ndert sich gar nichts. Wie hier zu lesen war, entscheiden nur die "Tests" darĂŒber, was gespielt wird.

Da ist NDR 2 dann wenigstens authentisch: Die spielen nur was ihnen in den Kram passt, was der Hörer will ist ihnen völlig egal. Deshalb hat man ja auch die tÀgliche Wunschmusik rausgeworfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Musikminister

Benutzer
Ihr diskutiert nicht wirklich mit Zob... Àhm... Meckermatze, oder? Er ist bei der ISW gegangen (worden) und wird wohl nie mehr beim Radio arbeiten. Daher findet er das deutsche Radio so unendlich doof und spammed hier was das Zeug hÀlt. Lasst ihn doch einfach in seiner Echokammer...

Zu NDR2: das Beste an dem Programm sind die Jingles und der dynamische Fahrstil. Inhalt gleich 0 und die Musik kann ich mir in Form einer Bravo Hits in den CD-Player legen (gibt es die eigentlich noch? Also Bravo und Bravo Hits :wow:).
 

Yannick91

Benutzer
@Hans Maulwurf Wenn Matze hier behauptet, die NDR 2-(Musik-) Chefs wĂŒrden keine Hörer befragen sondern das spielen, was ihnen persönlich „in den Kram passt“ ist das inhaltlich falsch und gelogen. Und auf falsche Behauptungen wird man ja mal hinweisen dĂŒrfen.

(Und hör du bitte ENDLICH auf, jede Antwort von mir polemisch zu kommentieren. Der Administrator hat dich deshalb sogar schon ermahnt. Lass es endlich einfach. (Info @Thomas Wollert))
 
Zuletzt bearbeitet:
Diese lahme Fassung habe ich bisher nur da gehört, auf allen anderen mir bekannten Sendern lÀuft die tanzbare Uptempo-Variante.
Also auf RTL Deutschlands Hitradio gibt's beide Versionen, sowohl die von dir als "WeichspĂŒlnummer" abgestempelte Nummer als auch der progressive Remix. Vielleicht nicht ganz so uninteressant. Sonst begegnet man beiden Versionen eigentlich gleichauf.
 

s.matze

Benutzer
behauptet, die NDR 2-(Musik-) Chefs wĂŒrden keine Hörer befragen

Welcher NDR 2-Hörer wurde dazu befragt? Bitte mal alle melden. Danke!
Ich kenne niemanden. Ich kenne auch keine Musiktester-Umfragen per Mail oder auf der NDR 2-Website.
Die MusikwĂŒnsche hat man abgeschafft. Ebenso wie die um 2005 herum eingefĂŒhrten "Mehr Auswahl"-Hits um kurz vor Halb und kurz vor Voll, die hier im Titel stehen und bei den Hörern sehr gut ankamen.

Also wo konkret hat der Hörer(der immerhin zwangsweise fĂŒr diesen MĂŒll bezahlen muss) die Möglichkeit, Mitsprache zu halten oder sich an einer Befragung zu beteiligen?
FĂŒr einen Link zu dieser Umfrage oder zum Anmeldeformular fĂŒr den Musiktest bin ich dankbar.
Kann man da auch eigene VorschlÀge machen oder nur Titel aus einer Liste anklicken?

Der NDR macht jede Woche fĂŒr seine Sendung Markt Straßenumfragen. Um NDR 2 geht es dabei nie.
Meist geht es um irgendwelche Mogelpackungen. Damit kennt sich der NDR aus.
Die grĂ¶ĂŸte Mogelpackung ist NDR 2. Was die schon alles behauptet haben: "Einfach mehr Auswahl", "die besten Hits", "Und das Leben beginnt". Nichts davon ist wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

fritz2006

Benutzer
Ja Matze, wenn du keinen kennst, der an einer Musiktest-Umfrage teilgenommen hat, dann gibt es die auch nicht.
Wie der Musikchef von NDR2 sagt: Ziel bei diesen Musiktest-Umfragen sei es, reprĂ€sentativ herauszufinden, welche Songs der grĂ¶ĂŸte Teil der Hörer mag. Vielleicht kann man diese ReprĂ€sentativitĂ€t durch Mail-Umfragen und Abstimmen auf der Homepage nicht herstellen. Meine Vermutung: Wer macht am meisten bei dieser Art der Umfragen mit? Menschen, die sich mehr als der Normalo-Hörer fĂŒr Musik interessiert. Nicht reprĂ€sentativ, aber bestimmt ein gutes Instrument, um ein kleines Stimmungsbild zu neuer Musik zu bekommen.
NDR2 ist ein Massenprogramm, bedient keine Nische (außer Abends), möchte möglichst von allen in einem extrem großen Sendegebiet gehört werden. Deshalb stĂŒtzt sich die Playlist wohl auf reprĂ€sentative Umfragen. Wenn da deine Songs nicht dabei sind bedeutet das ja nur, dass du dich von der breiten Masse abhebst und einen ganz exquisiten Musikgeschmack hast. GlĂŒckwunsch!
NDR2 darf als einzige Hörfunkwelle Werbung ausstrahlen. Deshalb wohl ein Radioprogramm fĂŒr ein Massenpublikum. Aber bei NDR2 kommt von deinem Beitrag nur 13 Cent im Monat an. Also am zweitwenigsten aller NDR Höfunkprogramme. -> Verwendung des Rundfunkbeitrags
Ich finde, kaum der Aufregung wert.
Was genau ist an den SprĂŒchen gemogelt? "Einfach mehr Auswahl" (an Songs im Programm als Mitbewerber FFN oder NJOY etc.), "die besten Hits" (laut unserer Hörer in der reprĂ€sentativen Musik-Umfrage), um mal eine Lesart anzubieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben