"Neu 96,7" testet in Berlin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Radioinsider

Benutzer
Überraschend für mich und wohl für die meisten, und da darüber noch nicht diskutiert wird, mache ich mal einen Thread auf.

Seit gestern (?) sendet auf der 96,7 MHz die Testschleife eines "neuen" Radiosenders für Berlin-Brandenburg mit einen stabilen und starken Signal, auch das RDS leuchtet sofort auf.

Zuerst dachte ich, das es vielleicht Oldiestar wäre, dem ist wohl nicht so, da die Station Voice eine andere ist, obwohl das Programmformat zu Oldiestar passen würde. Deutsche Schlager und Popmusik sowie englischsprachige Oldies.

Habe auch folgende Website gefunden, da in der Schleife auf die e-mail Adresse hingewiesen wird und das man seine Meinung zum Empfang geben kann:

http://neu967.de/

Habe auch 2 Screenshots des RDS PS und PI Code gemacht:





Nun die Fragen aller Fragen: Wer steckt dahinter? Welcher Senderstandort und welche Sendeleistung wird genutzt (ich vermute mal, es ist das Postgiroamt-Gebäude am Hallesches Ufer)? :confused:

Wer darüber mehr Bescheid weiss, kann sich hier melden.

Radioinsider
 
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Das ist die Pausiner Oldiestar-Frequenz, die nach Berlin verlegt werden sollte, nachdem Oldiestar die Paradiso-Frequenz übernommen hat, und an ein Lokalradio für Potsdam vergeben werden sollte.
 

Radioinsider

Benutzer
Themeneröffner
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Habe davon gehört, sollte der Sender denn nicht auf dem Schäferberg koordiniert werden? Und wie kommt es das in Wedding (Berlin-Mitte) der Empfang so gut ist, egal auf welchen Empfänger, habe den Thomson (von den Bildern), dann meinen Samsung Y2 MP3 Player genutzt...ausserdem füge ich nun hier eine kurze Aufnahme ein, die ich gestern abend mit dem Samsung MP 3 Player gemacht habe.

Radioinsider
 

Anhänge

  • Neu 96,7 MHz Berlin.mp3
    305,4 KB · Aufrufe: 103
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Das ist die Frage. Die Frequenz kommt nicht vom Schäferberg. Dann hätte ich hier in Schmargendorf besseren Empfang. Nun gibt es ja keinen Grund, weshalb Oldiestar Pausin off air sein sollte, also ebenso wenig einen, dass man auf derselben Frequenz vom Schäferberg sendet. Das Postgiroamt dürfte Pausin schon weniger ins Gehäge kommen. Was da nun sendet, klingt weder nach Powerradio noch nach Radiogroup. Die haben aber den Zuschlag für die beiden Potsdamer Frequenzen bekommen. Wie kann da jetzt ein anderes Programm von einem anderen Standort aus senden? Und warum steht auf der Homepage der MABB kein Wort dazu?
 

Radioinsider

Benutzer
Themeneröffner
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Genau, das meine ich ja auch, und da Oldiestar auch über DAB sendet, konnte ich gut vergleichen. Die 96,7 aus Pausin ist hier bei uns in der Nähe nur bis zum Kurt-Schumacher-Platz noch einigermassen stabil zu empfangen, auf meiner Thomson Anlage kam er immer diskret bis besch...eiden rein. Daher habe ich gestaunt, das ich seit gestern Vollausschlag auf der Frequenz habe und das diese hier richtig gut reinkommt. Falls es vom Halleschen Ufer kommen sollte, dann wird die Leistung stärker sein als die 88.4, 97,2 oder 104,1 sein, jedenfalls in Richtung Wedding/Mitte.

Radioinsider

EDIT: Sehe gerade, das im Parallelforum jemand folgenden Link geschickt hat: http://www.mobilfunk-talk.de/news/35075-oldiestar-startet-frequenztest-in-berlin/

Anscheinend isses doch Oldiestar.
 

TonSpion

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Anscheinend isses doch Oldiestar.

Es scheint nicht nur so, es ist tatsächlich Oldiestar.

Ein Blick ins Impressum der Oldiestar-Homepage zeigt, dass das Unternehmen
jetzt Radio B2 GmbH heisst. Auch die Domain radiob2.de ist bereits konektiert
und hier findet sich der Hinweis "Demnächst". Damit dürfte der neue Name für
die Berlin-Aufschaltung wohl klar sein.

Nachdem Oldiestar zwar den Zuschlag für die Paradiso-Frequenz bekommen hatte,
wegen der Klage dagegen aber nicht aufgeschaltet werden konnte, musste sich die
MABB was einfallen lassen, um Oldiestar quasi zu entschädigen.

Ergo: Abschaltung der 96,7 MHz in Pausin, Aufschaltung in Berlin (Postgiroamt)
 

Radioinsider

Benutzer
Themeneröffner
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Es war nie die Rede (jedenfalls nicht offiziell), das Power Radio oder die Radio Group die 96,7 MHz in Potsdam bekommen würden. In dieser Woche wurde die 89,2 MHz vom Schäferberg mit 0,5 KW in Richtung Potsdam koordiniert/bekanntgegeben, so das einer von beiden da zu hören sein wird. Ausserdem könnte doch die 99,1 auch bald koordiniert werden, so dass alle was davon haben werden. Falls irgendwann die 98,2 MHz von Paradiso geräumt werden würde, könnte Oldiestar/RadioB2 dann dort senden und die 96,7 MHz wieder freiräumen. Aber das sind meine Gedanken, mal schauen was letztendlich passieren wird.

@TonSpion: Danke für die Info.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Interessant finde ich, daß in Berlin laut BNetzA keine 96.7 koordiniert ist. Weder A- noch K-Eintrag. Zwischen der 96.7 (Funkhaus Europa) und der 97.2 (blueFM) gibt es da nichts. Als abgeschlossene Koordinierung steht nur Pausin drin, und zwar mit 27 dBWatt entsprechend 500 Watt gerichtet. Und da geht das meiste nach Nord-Nordost raus, Süd-Südwest ist recht dunkel (so ich die Datenmüllhalde auf die Schnelle im Notepad richtig erfast habe).

Darf ich ohne Koordinierungseintrag überhaupt senden? Die Liste der BNetzA ist ganz frisch...
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Man will sich Radio B2 nennen? Wenn es da nicht noch Kabbeleien gäbe würde es mich wundern! Unvergessen SFB Radio B Zwei! :D
 
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Unvergessen? Vor 14 Jahren wurde der Sender, der gerade mal 4 Jahre sendete, abgeschaltet. Unlogisch einen Sender B2 zu nennen, ohne B1. Bei RS2 wars ja noch nachvollziehbar. Oldiestar ist aber auch ein "sch..." Name. Hatten die nicht ihre Hörer aufgefordert Namensvorschläge abzugeben? Und das soll dann rausgekommen sein?
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Ich meinte eher dass der Sender nicht unbeliebt war, ebenso SFB 2 zuvor! Und wenn Du schon so konsequent bist dann macht auch rs2 keinen Sinn, nachdem RIAS (1) abgeschaltet wurde bzw im D-Radio nach und nach aufging, denn als Radio B Zwei startete gab es wie Du richtig sagtest auch kein SFB 1 mehr! ;)
 

TonSpion

Benutzer

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Radiowoche

oldiestar* Radio bekommt UKW-Frequenzen in Berlin und Cottbus

Der Brandenburger Regionalsender oldiestar* hat sich im vergangenen Jahr erfolgreich im Vergabeverfahren der Berliner UKW-Frequenz 98,2 MHz und drei Brandenburger UKW-Frequenzen gegen Radio Paradiso durchgesetzt. Dagegen klagte Radio Paradiso allerdings und bekam Recht. Gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin legte wiederum die Medienanstalt Berlin-Brandenburg Berufung ein. Somit darf Radio Paradiso vorerst weiter senden.


oldiestar* musste also zunächst auf eine eigene Berliner UKW-Frequenz verzichten - zunächst. Denn wie jetzt bekannt wurde darf oldiestar* künftig seine zweite UKW-Frequenz 96,7 MHz vom Berliner Schäferberg ausstrahlen. Bisher sendete man vom Standort Pausin. Derzeit testet die Media Broadcast vom neuen Sendestandort mit einer Musikschleife.

Mit der Aufschaltung der Berliner UKW-Frequenz wird der Sender seinen Namen in "Radio B2" ändern. Vielen Berlinern ist der Name bereits ein Begriff. Radio BZWEI hieß bereits das zweite Programm des SFB Mitte der Neunziger.

Neben der Berliner UKW-Frequenz 96,7 MHz wurde oldiestar* auch eine weitere UKW-Frequenz in Cottbus (91,6 MHz) zugewiesen. Beide Frequenzen sind zunächst auf ein Jahr befristet. Dies hatte der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) in seiner letzten Sitzung am 16. Juni 2011 beschlossen.
 

Radioinsider

Benutzer
Themeneröffner
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Schäferberg? Nie und nimmer, dafür ist das RDS sofort da und vor allem Störungsfrei und ohne Aussetzer...der Sender kommt hier bei mir fast so gut rein wie "BB Radio" (der allerdings 13,5 KW vom Schäferberg hat und bei mir mehrmals Aussetzer im RDS hat und ich bezweifle mal, das die 96,7 annähernd diese Leistung hat).

Von der 90.7 (vom Schäferberg mit 100 Watt) ganz zu schweigen, die ist hier kaum noch aufnehmbar (nur bei besonderer Wetterlage kommt der Sender hier durch), dies auch wegen der KDG Störfrequenz 90,8 ("Ohrfunk") bzw. der terrestrischen "Antenne Brandenburg" Frequenz aus Oranienburg/Zehlendorf.

Radioinsider

EDIT: Habe ich doch recht, nun hat Herr Fischer seinen Beitrag korrigiert und es steht "Postgiroamt" als richtiger Standort. Schäferberg hätte mich stark gewundert...
 

radiowatcher

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

na, das scheint ja ne bunte Mischung aus 91.4 ("Schrippenshow") und Antenne B (Ratgeber ab 11 Uhr..., Fetenhits Sa ab 19 Uhr...) zu sein.
etwas säuerlich stösst es allerdings auf, wenn auf deren Website die sogenannten "Experten" vorgestellt werden..
 

ricochet

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Hab' heute Nachmittag mal reingehört. Da lief gerade so eine Disco-Suff-Nummer von Andreas Martin, gegen den Lady Gaga eine wahre Wohltat ist. Das würde ich den mittleren Jahrgängen nicht antun, gegen mehr moderne Schlager ist aber prinzipiell nichts zu sagen.
 

modrow

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

das ist meiner meinung nach eine musikfarbe, die bis jetzt noch kein sender( außer antenne brandenburg z.B. in der partyzeit) bedient.
ist doch mal was ;)
nur der name ist undbliebt auch mir ein rätsel^^
 

radiowatcher

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

na, da bin ich ja mal gespannt auf den: redaktionellen Wortanteil von 277 Minuten am Tag (lt. Sendeerlaubnis).
 

TS2010

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

Man beachte vor allem, den 40%-igen Wortanteil in der Zeit zwischen 6:00 und 20:00, also 24 Minuten Wort pro Stunde. Wow. :eek: Mir ist schon klar, was da alles so mitgezählt wird, dennoch ist das sehr, sehr viel für einen Privatsender.
Habe oldiestar persönlich noch nie gehört, aber eine MABB-Studie (siehe Sendeerlaubnis) scheint den Wortanteil von 260-270 Minuten täglich zu bestätigen.
 

modrow

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

oldiestar* hat einen hohen wortanteil.regionalnachrichten sogar noch um 21.30 uhr (wenn auch nicht aktuell gelesen...)

übrigens steht das hier auf der oldiestar-webseite:
oldiestar* wird zu radio B2

Bald ist es soweit: radio B2 startet in Berlin-Brandenburg. Freuen Sie sich auf ein neues Informations- und Unterhaltungsprogramm. Wir senden künftig in Berlin auf UKW 96,7 MHz, Barnim/Oberhavel UKW 104,9 MHz und demnächst auch in Cottbus/Spree-Neiße auf UKW 91,6 MHz.

das heißt, soweit ich das verstehe ist oldiestar* dann geschichte...
 

modrow

Benutzer
AW: "Neu 96,7" testet in Berlin

und so die mabb in ihrer offiziellen pressemeldung:

Radio B2 (vormals OldieStar) in Berlin und Cottbus

Wegen des laufenden Rechtsstreits kann die Vergabeentscheidung zugunsten OldieStar u.a. für die Berliner Frequenz 98,2 MHz derzeit nicht umgesetzt werden. Der Medienrat hat daher der Verlagerung der von Oldiestar bisher in Pausin genutzten Frequenz 96,7 MHz nach Berlin zugestimmt, um hier eine Überbrückungsmöglichkeit zu finden. Die Frequenz wird hier zunächst für ein Jahr für die Verbreitung von OldieStar (das sich in B2 umbenennen will) genutzt werden können.

Im Vergabeverfahren über UKW-Hörfunkfrequenzen in Brandenburg hat der Medienrat für die Frequenz 91,6 MHz Cottbus-Stadt OldieStar (jetzt B2) ausgewählt. Diese Sendeerlaubnis wird entsprechend der Befristung der Sendeerlaubnis für die UKW-Hörfunkfrequenz 96,7 MHz in Berlin auf zunächst ein Jahr befristet.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben