• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Neues bei R.SH

Dabei sehe ich gerade, dass es wieder dieses Jahr den Oster-Hit-Countdown gibt. Der Text ist wie fast jedes Jahr der Gleiche... auch die Anzahl der Stunden. Nur ein Wort fehlt nun...

Richtig das Wort "live" 75 Stunden live.

Ich lasse das Thema lieber jetzt wieder ruhen, aber immerhin ist der Text nun ehrlich geschrieben.
 
Früher musste man wenigstens noch die Seriennummern von 10 Markscheinen vergleichen. Und es gab morgens Kaufhaus Patzig, für mich war das immer dem Kaufhaus L-M-K in Eutin nachempfunden mit der offenen Treppe im Atrium.

Hat RSH sich eigentlich mal geäußert, ob und wo man künftig noch auf DAB zu hören sein wird? Wäre
vielleicht angebracht, seine Hörer zeitnah darauf vorzubereiten, dass da ein Sendersuchlauf bevorsteht.
 
Hat R.SH überhaupt Hör über DAB+? Ich fürchte, die kann man an einer Hand abzählen. Wer sich DAB+ kauft, kauft es sich ja meistens weil er genau NICHT die örtlichen UKW Dudler hören will, solange diese nicht grottenschlecht empfangbar sind oder im Splitting laufen. Allen anderen ist das sowasvon egal
 
Ich kenne viele die RSH über 100,2 MHz hören. Die Frequenz ist überall schön frei, ganz anders als die 101,5 MHz die von Antenne MV angespratzt wird.

Aber über DAB hört das niemand aus dem Bekanntenkreis. Wozu auch? Es fehlt an inhaltlicher Relevanz.
 
Wer sich DAB+ kauft, kauft es sich ja meistens weil er genau NICHT die örtlichen UKW Dudler hören will,
Und wenn sich jemand einen Neuwagen kauft, baut er das Radio dann aus?
Mittlerweile müsste auch der Dümmste mitbekommen haben, dass, wenn ein neues Radio gekauft werden soll, da DAB+ (und ggf. Internet) dabei sein sollte. Mit Nichtinteresse an örtlichen Dudlern hat das gar nichts zu tun.
Zudem gibt es Landstriche, in denen die örtlichen Dudler genauso wie der örtliche Rest auf DAB+ verbreitet wird.
 
Hat R.SH überhaupt Hör über DAB+? Ich fürchte, die kann man an einer Hand abzählen. Wer sich DAB+ kauft, kauft es sich ja meistens weil er genau NICHT die örtlichen UKW Dudler hören will, solange diese nicht grottenschlecht empfangbar sind oder im Splitting laufen. Allen anderen ist das sowasvon egal
Blödsinn. Inzwischen ist in jedem neuen Radio DAB+ mit dabei. Und wenn ich bei uns im Krankenhaus in den Stationszimmern der Schwestern schaue steht fast überall ein DAB+ Radio und was glaubst du was da zum größten Teil läuft?

Die örtlichen Sender. Antenne Bayern, Bayern 3 oder Ramasuri.

Und soll ich dir was sagen? In Schleswig-Holstein wird es auch nicht anders sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist jetzt Abhängig von der Tageszeit.
Zum großen Teil klingt R.SH über DAB wirklich unangenehm.
Gibt dann aber auch wieder Zeiten da klingt es brauchbar.
Fällt mir nur auf beim zappen der Sender, bleib bei R.SH meistens nur wenige Minuten.
 
Das könnte am Quellmaterial oder an evtl. regionalisierten Inhalten liegen.
Was ist da eigentlich noch übrig geblieben an regionalen Anteilen?

R.SH schaltet mindestens 5 x am Tag sei-ne Programme zum Teil mehrfach (l) auseinander, und dies nicht nur in die Regionen Nord und Süd, sondern in bis zu fünf verschiedene (l) Regionen im Land: Allein die geplanten tagli.ch.en Auseinanderscha.l.tu.ng.e.n nur für den Nachrichtenbereich finden taglich mindestens 5 x statt: 15:25 Uhr 16:25 Uhr 18:25 Uhr 19:25 Uhr 20:25 Uhr In mindestens VIER, zumeist in FÜNF Regionen wird zu diesem Zeitpunkt von Mo. -- Fr. eine subregionale Ausstrahlung vorgenommen, Schwerpunkt ist dabei die nachriehtliche Berichterstattung aus der Region. Die Beiträge sind in der Regel ca. 2 min lang. '

Für den Bereich NORD gibt es hier zudem Nachrichten auch in dänischer Sprache. Darüber hinaus' regionalisiert R.SH exemplarisch 'seine Nachrichten zu besonderen Terminen: Diese Regionalisierungen werden nach Bedarf und ,Lage' in das laufende Programm eingepflegt und finden in der Regel mehrmals im Monat statt. Unregelmäßig gibt es zudem subregionale Sendungen (z. B. Friesische oderlund plattdeutsche Beitra-gefåendungen) im Programm, schwerpunktmäßig auf der Frequenz 101,4 und 102,8 statt, die den friesischen Sendebereich abcleckt.

Das war vor 10 Jahren. Also Friesisch oder Platt habe ich im RSH-Prorgamm zuletzt irgendwann Mitte der 90er gehört. Aber gibt es die dänischen Nachrichten noch? Zumindest vor 5 Jahren gab es die noch.
 
Die Marktanteile sind für R.SH wieder etwas gestiegen, dass heißt so viel Falsches hat der Sender anscheinend doch nicht gemacht. Es hören wohl mehr Leute diesen Sender, als man vielleicht denken kann. Eventuell auch nun mehr Hamburger, denn Radio HH ist ziemlich abgestürzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wirkliche Alternativen gibt es in SH keine: Die Älteren (40-70) hören Welle Nord, die Jüngeren eben RSH. Auch die zahlreichen neuen DAB-Programme werden kaum Umschaltimpulse bieten. Und wo keine Konkurrenz, da kann sich der Monopolist eben im Erfolg sonnen. So war es jahrelang in Hamburg. Aber bei mittlerweile zwei privaten regionalen und zwei bundesweiten DAB -Multiplexen wird die Luft dort langsam dünn für den Platzhirsch. Man ist eben nur noch "einer von vielen". Im Herbst bekommt Heide den 2BM, in SH werden die Karten auch irgendwann neu gemischt, spätestens wenn die UKW-Lizenzen nicht mehr verlängert werden.
 
Laut R.SH Homepage moderiert fast überhaupt kein alter Hase den R.SH Oster-Hit-Countdown.

Also kein Mittmann, Bremser oder wie letztes Jahr noch Carsten Kock.

Nur Tanja Puttfarcken noch und das am Samstagabend auch ganz allein.
 
Zurück
Oben