Neues Schlagerradio von RTL


s.matze

Gesperrter Benutzer
Schlagerparadies, Schlagerradio, Schlagerliebe...

RTL ist ein bisschen spät dran damit. Die (überschaubare) Hörerschaft hat ihr Programm schon gefunden in den 20 Jahren, seitdem der deutsche Schlager völlig Grundlos von den ARD-Länderwellen verbannt wurde.

Die Frage ist: Wieviele Rock- und Schlagerwellen braucht es nun eigentlich noch?
 

Nicoco

Benutzer
Hat man sich übrigens auch schon als Marke schützen lassen:
 

Nicoco

Benutzer
Und woher nimmst du deine Vermutung? Seit wenigen Stunden ist nicht ein CU mehr frei und mit Brillux Radio steht der nächste Potentielle Kandidat in der Reihe.
Erst wollte keiner in den Mux, jetzt alle? Wohl kaum.
 

RadioHead

Benutzer
Und da wunderst du dich noch? Die Hörerschaft der ARD-Länderwellen wäre heute genauso "überschaubar", hätten sie nicht vor 20 Jahren den deutschen Schlager "völlig grundlos" aus ihren Programmen verbannt. Endlich siehst du es mal ein!
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Nein, die Menschen haben sich damals Alternativen gesucht. War ja zum Glück der Beginn des Internetzeitalters.

Ich kenne Lokalitäten, da laufen eigens zusammengestellte Playlisten mit Schlagervideos (YT-Rips) von der Festplatte. Oder Live-Mitschnitte von Konzerten auf DVD. Die Leute suchen sich ihre Alternativen.

Nachdem man diese Gebührenzahler bei den ARD-Wellen nicht mehr wollte, haben die meisten von ihnen dem Radio den Rücken gekehrt. Schlagerfans sind auch heute noch die treuesten CD-Käufer. Die brauchen kein Radio, zumal es auch dort inzwischen zahlreiche Alternativen gibt.

Einige sind ja auch heute bei Paloma, Paradies usw. zuhause. Wenn das nicht laufen würde, dann hätten die Privatsender längst aufgegeben. Aber der Markt ist einfach zu begrenzt, als dass nun jeder (Regiocast mit Schlagerplanetradio, Absolut/Antenne Deutschland mit Bella, RTL mit Schlagerliebe...) darauf aufspringt auf den Bock.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Der Schlagerbereich ist klein und überschaubar, der Markt ist abgedeckt.
Mitnichten! Die Umsätze im Bereich Schlager sind fast genauso groß wie im Bereich Deutsch-Pop.

Es darf allerdings angezweifelt werden, dass RTL ein ähnlich ambitioniertes Schlagerradio aufzieht, wie es beispielsweise das Schlagerparadies ist. Insgesamt mutet es schon ein wenig skurill an, wie sich plötzlich alle auf diese Sparte stürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Erst waren es die Oldiewellen und jetzt wollen alle auf den Schlagerzug aufspringen? Glaube kaum, dass der Markt da groß genug ist. Es gibt mit Schlagerparadies und Bella ja auch schon zwei bundesweite Schlagerradios. Dazu kommen noch in einigen Bundesländern Programme wie z.B Schlagerradio, Paloma, Bollerwagen (ok, das ist nur so halb Schlager) und die öffentlich-rechtlichen Schlagerwellen. Dazu noch unzählige Webangebote. Das sollte doch ausreichen, da jetzt noch einen neuen Sender zu lancieren, halte ich für wenig erfolgversprechend und erst Recht wenn man nur im Internet sendet. Die Zielgruppe wird auch nicht unbedingt größer.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Gerade bei RTL werden sie vorher genau geprüft haben, ob sich ein Investment in diesem Markt lohnt.
So wie bei der Country-Sparte und dem "RTL Hot Country"-Radiosender? :wow:

RTL weiß schon lange nicht mehr was es tut. Siehe Hofer, siehe "RTLplus", erst der Name für ein Billigst-TV-Programm, jetzt der Name für die Bezahlplattform...

RTL hat mit den desaströsen Quoten seiner Hauptprogramme (Berlin und DAB) genug Schaden aufzuräumen, Stichwort "Upgrade " - war eher eine Talfahrt. Die sollten sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und sich nicht immer neue Nebenschauplätze auf den Leib reißen, um von den Problemen bei RTL Hitradio Deutschland und 104,6 abzulenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Recherche nennst du das? :wow:
Die Dame hat inzwischen 10 Alben veröffentlicht, 8 davon unter dem namen Ella Endlich. Ein einziges davon ist ein Weihnachtsalbum. Dieses schreckliche "Drei Haselnüsse für Aschenblödel"-Liedchen ist davon abgesehen genauso wenig ein Weihnachtslied wie "Last christmas" von Wham.
 

CosmicKaizer

Benutzer
Themeneröffner
Ella Endlich ist mir ein Begriff, Jaqueline Zebitsch - nie gehört. Andrea Ferber, Ronald Keiler oder Adolf Andreas Meyer werden sie dort aber auch nicht spielen. Sondern Andrea Berg, Roland Kaiser und Andy Borg.
 

FunkDeluxe

Benutzer
RTL hat die Tage das Belgien-Geschäft (TV und Radio) verkauft und mit John de Mol will man in den Niederlanden fusionieren.
 
Oben