Neustart von OK Radio


Morningshow

Gesperrter Benutzer
OK ist ursächlich für N-Joy, heute ein Soft Top 40 für Tiffany und Barron. Highlight: Social-Media Expertin Lucy zitiert die abgefahrensten Schminktips aus der Influencerinnenszene im Netz.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Dieses Projekt gibt sich, wie ähnliche andere (Antenne Holstein, Nordic Beats, Oldiewelle, Truckradio) in der Vergangenheit auf DAB in Norddeutschland geplante, nie (endgültig in letzter Konsequenz) realisierte Programme, bereits vor dem "Start" schon der völligen Lächerlichkeit preis. Wahnsinn, welchen Aufwand manche betreiben, um sich mit abstrusen Ideen, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind, irgendwie ins Gespräch zu bringen. Da ist man sich auch nicht zu schade, Monat für Monat eine Website, deren einziger Inhalt aus einem Countdown besteht, immer weiter hinauszuzögern. Wozu das Ganze?
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Truck Radio sendete aber immerhin in diversen DAB-Ensembles und sogar auf der NRW-Mittelwelle Jülich 702 und Nordkirchen 855. Der Sender in Nordkirchen stand am Tag des Abrisses noch im Sendergebäude, theoretisch startklar.
 
Wird ein Aprilscherz 😂
Das wird nach Antenne Holstein Radio Moijn Live Live der nächste, der alles Mögliche und Wichtige nicht gebacken kriegt. Und in einem Jahr geht es wieder von vorne los bis das Projekt dann aufgibt. Mal sehen wie lange sie brauchen um einen Nonstop Musikstream zu aktivieren. Aber es passt zur 95.0, wo Okay Raidio ja einst sendete.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matty

Benutzer
Man könnte ja mal eine Mail an MORE Marketing Organisation und Radioentwicklungs GmbH & Co. KG schreiben.
Die sind für Radio Hamburg, Hamburg Zwei und jetzt auch für OK Radio zuständig
 

Johnny

Benutzer
Das wird nichts bringen, weil sich Hamburg Zwei/ MORE zu diesem Thema bekanntermaßen in Schweigen hüllt und es keine offizielle Stellungnahme dazu gibt.
 

Matty

Benutzer
Wäre aber interessant zu wissen wer sich drauf meldet.
Die gute Martina hüllt sich in Schweigen, das ist schon richtig.
Aber vielleicht gibt es ja jemanden der mehr preis gibt
 
Dieses Logo da oben links erinnert an eine mögliche Untermarke von 80s80s oder 90s90s. Hat genau dasselbe Design. Mischt hier jetzt etwa die Regiocast mit?

Und dee Countdown wurde schon wieder angepasst.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Irgendwo in Hamburg ploppt heute wieder eine Sektflasche. Da veräppelt euch einer ganz gewaltig und lacht sich bestimmt jedes Mal halb tot, wenn er wieder den Corner um einen Monat vorstellen konnte. 😬

Das stinkt doch nach Fake. Oder Beschäftigungstherapie.
 

Nicoco

Benutzer
Das ist kein Fake, okradio.de wird auf dem selben Server gehostet wie radiohamburg.de.
Nur macht man den Start des Programms vom 2. Hamburg-Mux abhängig und da der Starttermin auf Grund des Rechtsstreits mit Uplink auf den Tag X verschoben ist,
kann auch der Veranstalter von OK Radio keinen Termin nennen und schiebt den Countdown halt weiter auf.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Kann ich nicht ernst nehmen, diese Seite. Wirklich nicht. Das erinnert mehr an das Katz-und-Maus-Spiel von Radio Moin/Antenne Holstein als ein seriöses Unternehmen was ernsthaft einen Sendestart plant.

Warum schaltet man überhaupt eine Website mit einem Counter in den sichtbaren Onlinebetrieb, wenn man nicht sicher ist, ob und wann man jemals senden wird / kann? Sowas lässt man im internen Bereich PW-geschützt im Intranet laufen oder schaltet eine leere Seite mit "BALD..." , "AB 2023" etc. frei - vorausgestzt man möchte sich nicht vollkommen unglaubwürdig bei seinen Hörern machen , und zum Gespött sämtlicher Internetforen. So sieht es eben dnach aus, als wolle man uns hier bei Laune halten und macht sich einen Spaß daraus, ständig das Datum zu verändern. Aber das kennt man ja schon aus anderen lebensbereichen, dass einfach alles in schöner Regelmäßigkeit um einen Monat rausgeschoben wirde. Typisch deutsch eben.

auf den Tag X verschoben ist,
kann auch der Veranstalter von OK Radio keinen Termin nennen und schiebt den Countdown halt weiter auf.

Dann soll er es bleiben lassen und die Website vom Netz nehmen oder mit einem Passwort versehen. Das kann doch nicht so schwer sein. Stattdessen lässt man diese Peinlichkeit für jederman sichtbar offen? Mit der ständigen Herausschieberei des Sendestarts ist dieses Projekt schon vor dem Start zum Scheitern verurteilt.

Hauptsache, eine öffentlich zugängliche Website im Livebetrieb, mit einem Countdown der jeden Monat verlängert wird. Lächerlich. Der 12C wird sowieso dieses Jahr nicht mehr kommen, da muss man mal den Tatsachen in den Mund schauen. Tut mir ja leid, dass ich eure Illusionen andauernd zerstören muss. Aber wenn man nur Luftschlösser baut. Der sollte schon seit einem halben Jahr senden, nur mal nebenbei bemerkt.

Und was spricht dagegen, wenigstens schon mal im Livestream Musik mit automatisierten Ansagen zu senden? Sogar Briluxradio schafft das. Das wäre dann wenigstens ein bisschen seriöser als alle 4 Wochen das Datum zu verändern. Es hat sie übrigens niemand gezwungen, Monate vor dem Sendestart mit diesem Provisorium online zu gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben