• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschĂŒtztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.Ă€.) dĂŒrfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehĂ€ngt werden. Was darĂŒber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Neuvorstellungen jenseits des Mainstreams, aber gut: hier rein!


Das scheint hier ja der einzige „Gute Musik empfehlen und nicht nur ĂŒber schlechte Musik aufregen“-Thread zu sein.
Ich packe dann hier mal meine finnischen FundstĂŒcke rein, die dort vielleicht Mainstream sind, in DE aber nicht.
Zwar nicht neu, aber fĂŒr viele vermutlich dann doch.

Man muss es nicht verstehen, hauptsache es klingt gut :D


https://youtu.be/jz7FyIiQzT4
https://youtu.be/eyTtEzABmUQ
https://youtu.be/dCfqa4B2Bdg

Ein sehr gutes Cover, KĂŒnstler ist leider gestorben
https://youtu.be/LNRevjWn2Kc

BEHM generell ist super, Lupaan und Tivolit auch gut.

Bin von der finnischen Popmusik extrem begeistert, diesen Sound hab ich im deutsch und englischsprachigen schon lĂ€nger nicht gehört. So typischer voller Sound mit Schlagzeug, Gitarren (oder Geigen) und Synthie von -hier wĂŒrde man sagen- ~2010 rum.

Wenn jemand noch so unbekanntere Songs in der Art hat gerne auch per Pn :D Die deutschen Radiocharts die diesen Sound haben kenn ich nÀmlich fast alle schon :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BadMoonRising

Benutzer
The War On Drugs - Pain

Momentan ist die amerikanische Band mit dem aktuellem Album "I Don`t Live Here Anymore" inklusive dem ausgekoppelten TitelstĂŒck am Start, dennoch sollte man in dem Fall das beachtliche FrĂŒhwerk nicht vernachlĂ€ssigen. Sehr schöne und einmalige Mischung aus Dream-Pop und Heartland Rock. [Auskopplung des Albums "A Deeper Understanding" - 2018]

Sharon Van Etten And Angel Olsen - Like I Used To

Wenn zwei sehr begnadete Singer/Songwriterinnen zusammen finden - und in diese Kategorie fallen die beiden amerikanischen Damen meiner bescheidenen Meinung nach -, um einen gemeinsamen Song zu schreiben, muss dabei nicht zwangslÀufig etwas schönes dabei herausspringen. Doch in diesem Fall ist das "Experiment" aufgegangen, wie ich finde. [Veröffentlichung als Non-Album-Single - 2021]

The Lilac Time - The Hills Of Cinnamon

WĂ€hrend vorheriger Nummer etwas anhaftet, dass entfernt an Roy Orbison erinnert, erweckt benannte und, wie ich finde, zauberhaft arrangierte Folk-Rock-Nummer, der britischen Band um Stephen Duffy, dezente Assoziationen in Richtung Nick Drake. [Auskopplung des Albums "Return To Us" - 2019]

Courtney Barnett - Before You Gotta Go

Abschließend noch kurz nach Australien: Hier lehne ich mich etwas aus dem Fenster und vermute sehr stark, dass die Singer/Songwriterin mit dem aktuellen Album der endgĂŒltige internationale Durchbruch gelingen könnte. Ob auch in Deutschland - das liegt natĂŒrlich auch an mutigen Hörfunk-Musikredaktionen. Benannter Titel schreit förmlich nach Airplay. [Auskopplung des Albums "Things Take Time, Take Time" - 2021]

Alle genannten Titel halte ich geeignet und bereichernd fĂŒr Erwachsenenradios. Der von The Lilac Time ob seiner LĂ€nge vielleicht nur in abendlichen Sendestrecken, die anderen drei Genannten könnte man auch gut in die laufende Tagesrotation einpflegen.
 

ricochet

Benutzer
Die aktuelle #1 der Country Airplay Charts könnte man auch im deutschen Radio spielen (ich weiß, es ist aus marketingtechnischen GrĂŒnden unmöglich).



 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Cha
Oben