Niedersachsen plant privaten DAB+-Multiplex

FunkDeluxe

Benutzer
Themeneröffner
Das schöne an Niedersachsen ist, dass man sich die Rosinen rauspicken kann. In Hannover, Braunschweig und vielleicht Oldenburger Land werden sich alle üblichen Verdächtigen finden von Schlager Radio bis Teddy. Diese Muxe werden voll. Der Rest wird uninteressant sein, in Muxen wie Altes Land oder Emsland erwarte ich lediglich UKW-Simulcast plus maximal Ableger der UKW-Wellen.

In Braunschweig/Wolfsburg wird es auch mit einem örtlichen Stadtmagazin ein neues lokales Projekt geben.
 
Die werden sich eher die Rosinen rauspicken (z.B. Hannover), aber garantiert nicht landesweit in NDS auf Sendung gehen.
Niedersachsen hat 8 Mio. Einwohner, 1,5 Mio. davon, also nur knapp 20%, leben in Großstädten. Da funktioniert das Rosinenpicken nicht ganz so zielgenau.
Ist die Ausschreibung denn überhaupt so angelegt, dass die Flächenaufteilung am Ende nicht im wesentlichen der Regionalisierung, sondern dem gezielten Auslassen von großtstadtfreien Regionen dienen könnte? Das wäre ja politisch eine gezielte Benachteiligung der ohnehin schon benachteiligten Regionen.

Wenn z.B. ego fm aus Kostengründen nur in Hannover, Braunschweig und Göttingen antreten möchte, wie machen das andere kleine Stationen, bundesweit senden zu können?
 

Sprollywood.

Benutzer
wie machen das andere kleine Stationen, bundesweit senden zu können?
Welche schweben dir da konkret vor bzw. welche meinst du genau?
Dass es viele eben nicht können, zeigen doch diverse Beispiele eingestellter Sender.

Bundesweit senden eigentlich nur große Medienhäuser, Kirchenfunk, Firmenradios, Regiocast, die Leipzig-Connection und das Deutschlandradio.

Die kleineren Veranstalter wie SchlagerRadio, Teddy, EgoFM, Lulu senden eben nicht bundesweit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bundesweit senden eigentlich nur große Medienhäuser, Kirchenfunk, Firmenradios, Regiocast, die Leipzig-Connection und das Deutschlandradio.
Die evangelischen Sender mögen ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben werden. Aber die anderen machen ihr Programm nicht aus reinem Spaß an einer vielfältigen Radiolandschaft.
Klassik Radio, Schwarzwaldradio, vermutlich Schlagerparadies sind kleine Sender. Regiocast macht einiges an Umsatz, aber eben aus einer Vielzahl an einzelnen Programmen. Und Absolut Radio dürfte mit seinen finanziellen Möglichkeiten auch keine so große Nummer sein, dass man bundesweit sendet, weil das Geld halt übrig ist.
 

Matty

Benutzer
Ja, hat aber zwei Sender (Plus und Jess) auf DAB.
Weiß allerdings nicht was das ganze mit Niedersachsen zu tun hat.
 

muted

Benutzer
Dahinter steht eine große Aktiengesellschaft, die möglichst viel Gewinn erwirtschaften will.

Es ist liegt in der Natur aller privaten Wirtschaftsunternehmen, langfristig möglichst viel Gewinn erwirtschaften zu wollen. Dabei sind logischerweise nicht alle Anteile an Unternehmen über die Börse handelbar, da es unterschiedliche Rechtsformen gibt. Klassik Radio ist an der Börse gelistet. Allerdings hat der Aktienkurs über die letzten ~5 Jahre hinweg in Summe stark nachgelassen. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 22 Mio. ist man international sicher ebenfalls kein Schwergewicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also Klassik Radio ist das ganz bestimmt nicht. Dahinter steht eine große Aktiengesellschaft, die möglichst viel Gewinn erwirtschaften will. Und mit Deutschland, Österreich und der Schweiz ist er sogar der Größte in Europa.
Die Klassik Radio AG hat 63 Mitarbeiter und macht 15 Mio. Umsatz (2018) - das ist so viel wie auch ein mittelständisches Unternehmen mit 50 oder 100 Mitarbeitern macht. Da kann man von "klein" reden.
Die sind? Radio Horeb ist erzreaktionär katholisch.
Wusste ich nicht. Spielt aber auch für die Sache keine Rolle, ob nun ev. oder kath.
 

Matthias-04736

Benutzer
Vom Glauben wieder zum fantasieren :) Wenn wir bei Wünsch Dir was wären, würde mir jetzt noch ein Nachrichtenradio fehlen und ein Hörspielradio. Beides vermutlich nicht finanzierbar - aber in frühester Jugend hab ich auf dem Weg nach Italien mal einen Radiosender gefunden, der gefühlt den ganzen Tag "Die drei ???" gespielt hat - fand ich richtig klasse.
 

Sprollywood.

Benutzer
Nächste Woche wird im Block 10A der Sender "Papenburg" in Betrieb genommen. Dieser dient primär der Versorgung der Angestellten der Fa. Meyer Schiffbau und des Südhafens. Der Empfang aus dem 25km entfernten Sögel-Werpeloh ist in den großen Hallen unter Stahlbeton nicht mehr zufriedenstellend oder gar nicht möglich.
Ausgestrahlt werden die bekannten NDR-Programme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben