Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Funkbude

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Na ja, vllt kommt man in OB ja doch auf die Idee das Programmschema entsprechend zu ändern, oder aber man lässt es wie es ist und der Bürgerfunk wandert langfristig auf 23-24 Uhr, zugunsten eines durchgehenden Soundchecks . Irgendeine Begründung würde man sicherlich dafür finden ;)
Ich glaube ehr das man in Oberhausen noch abwartet, wie sich die Sache entwickelt. Vielleicht hat sich "das Problem" mangels Masse ja bald erübrigt und man kann sich in 99% der Fälle auf einen "durchgehenden" Soundcheck freuen.
 

bg1978

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Oder man macht einen Kompromiss. Bürgerfunk zwischen 21 und 22 Uhr UND einen durchgehenden Soundcheck wäre machbar.......

... Man müsste nur den Bürgerfunk auf die lokale Option begrenzen :wow:
 

Hinztriller

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Dann lass und aber die 1:03er Option wieder einführen... :rolleyes:
 

MikroMafia

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

oder vielleicht doch besser nach Belgien auswandern........:confused:


belgien ist dank dr. jürgen brautmeier ( lfm ) kein radio schlaraffenland mehr. da werden mit deutscher amtshilfe zukünftig die aus belgien einstrahlenden sender blockiert.
es wird schwieriger !!
 

Hinztriller

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Da mausert sich einer zum nächsten Murdoch-Berlusconi-oder-wie-auch-immer:

Pressemitteilung 08/2007: Dr. Jürgen Brautmeier zum Mitglied des Vorstands der "European Platform of Regulatory Authorities" (EPRA) gewählt


Dr. Jürgen Brautmeier, Stellvertreter des Direktors der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), wurde in den Vorstand der „European Platform of Regulatory Authorities“ (EPRA) gewählt. Damit ist er einer von vier Vorstandsmitgliedern der EPRA. Vorsitzende der EPRA ist Dunja Mijatovic, Communication Regulatory Agency (CRA) in Bosnien-Herzegowina. Mit Brautmeier wurden am 18. Mai in Prag Andris Mellaukauls (Lettland), Sebastiano Sortino (Italien) sowie Tim Suter (Großbritannien) in den Vorstand gewählt.



Die EPRA (www.epra.org) stellt eine Plattform dar, auf der die Landesmedienanstalten Deutschlands auf europäischer Ebene mit den Aufsichtsbehörden anderer EU-Mitglieder zusammenarbeiten. Gegründet wurde die EPRA 1995 in Malta und besteht zur Zeit aus 49 Mitgliedern aus 41 verschiedenen europäischen Ländern.
 

bg1978

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Gibt es eigentlich inzwischen Sender, die den BF schon verschoben haben oder zumindest eine Stellungnahme (ausser die oben angeführte) abgegeben haben?
 
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

In Radio NRW Kreisen hat man sich als Fixdatum auf den 01.01.07 geeinigt. Dann wird sowohl mit der alten Sendezeit, als auch mit der Förderung schluss sein. Eine Berechtigung zur Teilnahme an Bürgerfunksendungen muss dann der Redaktion als Kopie vorgelegt werden.
 

Homer^J

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Holt den Fluxkompensator raus...
 

atlan68

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

was die neuen zeiten angeht so wirds wohl schon ab dem 01.07. soweit sein.
da wirds bei einigen stationen bereits die verschiebungen geben.
 

Radiofreak11

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Bin mal gespannt, ob bald auch die Inhalte in den Sendungen interessanter werden. Momentan sind ja noch viele Hobby-DJ's mit ihren One-Man-Shows auf Sendung. Laut neuem Gesetz wird lokaler Bezug Pflicht. Und der besteht wohl nicht nur aus dem Herunterbeten eines Veranstaltungskalenders....
 

Hinztriller

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

es steht im Gesetz, dass das Programm für die Ausstrahlung im Verbreitungsgebiet oder einem Teil davon vorgesehen sein muss. Eine Privatwohnung ist ein Teil des Verbreitungsgebietes. Und damit dann Lieschen Müller immer noch der Selbstbefriedigung nachgehen *rolleyes*...

Warten wir erst mal ab, wann das Gesetz veröffentlicht wird und was die Klage danach bewirkt.
 

studiotv

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

es steht im Gesetz, dass das Programm für die Ausstrahlung im Verbreitungsgebiet oder einem Teil davon vorgesehen sein muss. Eine Privatwohnung ist ein Teil des Verbreitungsgebietes. Und damit dann Lieschen Müller immer noch der Selbstbefriedigung nachgehen *rolleyes*...

Warten wir erst mal ab, wann das Gesetz veröffentlicht wird und was die Klage danach bewirkt.

genau.und wenn es dann im Amtsblatt veröffentlicht wird müssen die VGs bei
den Sendern erst mal eine Programmschemaänderung beschliesen
und diese anzeigen.
Und die meisten VG Sitzungen werden erst nach den Sommerferien stattfinden.............:)
 

Radiofreak11

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Ich glaube kaum, dass sich die VG's erst noch treffen werden, um die Sendezeit auf 21 Uhr zu "programmieren".
Damit dürfte der Bürgerfunk bald Geschichte sein.
 

Hinztriller

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Diese Aussage ist von keinerlei Kenntnis getrübt.
 

atlan68

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

er wird wohl recht haben. bei uns im sendegebiet gehts definitiv ab dem
1.7. los mit den 21 uhr terminen.
 

Tweety

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

er wird wohl recht haben. bei uns im sendegebiet gehts definitiv ab dem
1.7. los mit den 21 uhr terminen.

Wenn einige damit anfangen, müssen die anderen wohl sehr schnell nachziehen, da in einem Sendegebiet ja oftmals auch die lokalen aus dem/der Nachbarkreis/Stadt reinstrahlen. Da ist doch klar, wo man dann hängenbleibt. ;)
 

studiotv

Benutzer

104.6Hörer

Gesperrter Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Es gibt VGs, die die Änderung bei der letzten Sitzung nicht abgesegnet haben und sich erst nach den Sommerferien treffen. Mal sehen, wie lange die Umstellung dauern wird. Wahrscheinlich wird es bei einigen Lokalsendern erst der 1. Oktober werden. Angesichts der Tatsache, dass die neuen Satzungen der LfM auch noch nicht veröffentlicht wurden, ist es nur gerecht.
 

Funkgeist

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

...bei uns nächste VG Sitzung Ende August.... und Veränderung erst nach Gültigkeit des Gesetzes bzw Abwarten der Klage, bzw deren Wirkung, UND auch nach Konzept von Radio NRW, damit vor Ort eine saubere Gesamtlösung entsteht, die nicht plötzlich wieder hin und hergedreht werden muß.....
 

Homer^J

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Passt mehr oder weniger zum Thema:
Mediengesetz bremst Schülerradio aus

Unna. (NiK) Ende Juni wollten sie zum ersten Mal auf Sendung gehen, im Bürgerfunk Themen von Jugendlichen für Jugendliche präsentiern. Doch die Radio-AG des Geschwister-Scholl-Gymnasiums wird vom Landesmediengesetz ausgebremst: Weil zwei Schüler der AG in Dortmund wohnen, dürfen sie im Kreis Unna nicht auf Sendung gehen.

Der erste Sendetermin im Rahmen des Bürgerfunks sollte Ende Juni sein, seit Ostern hatten die fünf Schüler der Jahrgangsstufe 9 an ihrem Konzept gearbeitet - jetzt ist der Traum von der ersten eigenen Sendung erst einmal geplatzt. "Die Schüler sind natürlich enttäuscht und sauer", sagt Lehrerin Martina Rüth, die das Projekt begleitet. "Sie fühlen sich der Möglichkeit beraubt, sich zu engagieren." In die Quere kommt der AG das Landesmediengesetz: Darin ist festgelegt, dass nur im Bürgerfunk tätig sein darf, wer im Verbreitungsgebiet wohnt. Und das gilt eben für die beiden Schüler aus Dortmund, die "nur" in Unna zur Schule gehen, nicht. Da nützt es auch nichts, dass das Gesetz derzeit überarbeitet wird und eine stärkere Förderung von Schülerprojekten im Bürgerfunk vorsieht.

http://www.waz.de/waz/waz.unna.voll...rik=Stadt&region=Unna&auftritt=WAZ&dbserver=1
 

WAZmann

Benutzer
AW: Novellierung des Landesmediengesetzes: Wie setzen die Lokalsender das Gesetz um?

Eben typisch deutsch. Mensch Leute, macht eure doofe Sendung und gut ist.
Das ist eben auch das Ergebnis der miesen NRW-Schulerziehung, dass man hier nicht zum selbstständigen Denken erzogen wird, sondern nur dazu, jeden Puphans in einer Behörde zu fragen, ob man etwas darf oder nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben