NOXX - aktuelle Entwicklungen


MrLucky

Benutzer
Hallo zusammen, morgen ist der offizielle Sendestart von NOXX. Deshalb sollte es auch einen eigenen Bereich für dieses Programm geben. Hier kann munter über das aktuelle Programm und/oder über eventuelle Änderungen diskutiert werden.

Über Noxx bin ich mal so richtig gespannt. Bereits der Teststream klingt musikalisch sehr interessant. Mehr Abwechslung und ungetestete Musik. Neue Künstler sollen eine Chance erhalten usw. Ich hoffe, dass die einen langen Atem haben und nicht so schnell aufgeben und nicht so schnell einen Formatwechsel durchführen.
 

s.matze

Benutzer
Das was ich die letzten Tage im Stream gehört hatte klang (ungeachtet der schlechten Klangqualität) wirklich sehr, sehr gut. Ich bin auch positiv überrascht angesichts dessen, was man da vorhat. Beispielhaft habe ich mal drei Aussagen herausgegriffen:

Die Musik des Formats wird redaktionell ausgewählt. Jede Woche sollen mit den „NOXX Weekly TOP 40“ vierzig neue Songs ins Programm aufgenommen und in der Folgewoche durch vierzig neue Titel ersetzt werden. “NOXX spielt weder die TOP 100 hoch und runter, noch sind allein große Namen entscheidend.

Es geht darum, vor allem auch Musiker und Songs vorzustellen, die man gar nicht oder sehr selten in klassischen Programmen hört. NOXX bietet maximale Abwechslung und möchte Begeisterung gerade auch für herausragende, unbekannte Songs wecken”, beschreibt Radio NRW in seiner Pressemitteilung das Konzept, das sich insbesondere auch durch eine geringe Wiederholungsfrequenz der Musiktitel auszeichnen will.

Künstlerinnen und Künstler, die im Programm laufen werden, sind z. B. Kovic, Calum Scott, Bishop Briggs, Biffy Clyro, Samuel Jack, Walking On Cars, FOXES, Jack Curley, Bear’s Den, Griff, XAVI, Alexa Feser, Bakkushan, Die Lieferanten oder ELA. Etablierte Künstlerinnen und Künstler finden auch ihren Platz, allerdings dann eher mit Songs, die bislang selten im Radio zu hören waren.

Wenn das so kommt, wäre das wirklich mehr als beachtlich. Weniger schräg als Flux, aber nicht so weichgespült wie Bremen Zwei, und hoffentlich inhaltlich nicht so dürftig wie 917XFM.
Das hört sich nach einem angenehmen Tagesbegleiter an, der nicht nervt, aber bei dem man auch durchaus mal die Ohren spitzt. Kurzum: Wenn der Inhalt stimmt und sich nicht nur auf Ansagen der nächsten Titel beschränkt, bin ich begeistert!
 
Zuletzt bearbeitet:
Msn glaubt es wirklich kaum, dass da Radio NRW dahinter steckt. Der Laden, der für die UKW Einfalt im Land am meisten mitverantwortlich ist. Das ist definitiv eine tolle Entwicklung. Man hat es wohl selber gemerkt, dass das so in NRW nicht weiter gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ich hoffe ja insgeheim, wenn irgendwann mal DAB nach Niedersachsen kommt, dass NOXX dann dort ebenfalls landesweit senden wird. Dieses Programm gefällt mir schon sehr.
 

Nicoco

Benutzer
Kann nicht, sonst würde sich das anhören wie Bollerwagen z.B. Das klingt nämlich (noch) fürchterlich.

Auf Noxx läuft auch Radiotext schon, Logo wird ebenfalls mitgesendet.
 

Anhänge

  • 20211029_145343.jpg
    20211029_145343.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 29

s.matze

Benutzer
Das war auch zunächst meine Vermutung, weshalb der Stream so stark datenkomprimiert wurde, dem ist aber nicht so. Angeblich wird via Leitung zugeführt bzw. Rifu als Backup?

Die Musik die da läuft, hat jedenfalls einen würdigen Rahmen verdient, und das sollten mindestens 192kbps sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Ist bei Ego FM ja auch so. Neben diesem für mich das zweite hörenswerte Programm im Mux. Oldieantenne und Feelgood finde ich dann auch noch interessant. Der Rest spricht mich persönlich weniger an, das macht ja aber nix. Die Programme werden ihr Publikum finden. Schon vom ersten Tag besser als der zweite Bundesmu(r)x.
 

s.matze

Benutzer
Bollerwagen ist eine Art automatisierter CD-Wechsler. Die Titelauswahl ist gefühlt so gering, dass sich manche Lieder schon am ersten Tag zweimal wiederholt haben.
 
Quatsch. Die wollen nur ihren eigenen Ast mit den Lokalfunkern nicht absägen und wenigstens einen Fuß im Mux haben. Reichweite oder gar Konkurrenz zu den Lokalfunkern derzeit von Radio NRW gar nicht gewünscht.
Kann schon sein, das ist aber nur ein Nebeneffekt. Beim Sender, der nach dem griechischen Gott benannt ist, ist das so. Hinter NOXX steckt aber viel mehr Detailarbeit, als man es bisher von Radio NRW dachte und gewohnt war.
 
Oben