NRW schreibt UKW-Kette aus

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Wie stark ist jetzt eigentlich die Störzone mit VRT Klara, bzw wo kann man jetzt die 89,9 aus Genk nicht mehr vernünftig empfangen, wo sie vorher noch gut kam?
 
Zuletzt bearbeitet:

kwegener

Benutzer
Also gut, 1,5 Millionen Nasen werden seit heute via 89,9 MHZ versorgt. Es ist daher im Gebiet rund um Köln mit starkem Niesreiz zu rechnen.

Macht sich denn der Kölner Störsender in der Düsseldorfer Innenstadt bemerkbar, kann das jemand mal checken? Dort war VRT Klara aus Genk auf 89.9 bislang beifahrertauglich...
 

sano

Benutzer
Also ich war gerade von Wermelskirchen nach Burscheid gefahren ( B51 ). Auf der 89.9 nur Klara mit RDS. Weiß ja nicht was da in Köln los ist aber da gingen 50 Watt von lulu.fm besser raus auf der 94.5 gegen NPO R4 . Das sind aufjedenfall keine 320 Watt. Also Pulheim 92.0 ist hier aktuell die beste Wahl. Also laut Diagramm sollte in unsere Richtung keine Einzüge sein.
 
B

BroadcastMirror

Der UKW-Mitschnitt sprengt einem ja die Ohren weg, genauso klingt auch der Stream. Totkomprimiert damits richtig laut klingt. Also für den Kopfhörer ist das nichts.
Ob das im Moment überhaupt die 75kHz und 0dBr Grenzen auf FM einhält?
 

JP

Benutzer
Ich habe leider keine Messmöglichkeit, aber ich vermute, dass man alle Begrenzungen einhält. Im Empfänger mit schmalen Filtern verzerrt es nicht wie bei den Niederländern.
Gefühlt ist das Signal leiser als z.B. 1LIVE. Es könnte aber auch daran liegen, dass man im Gegensatz zu den restlichen Sendern einfach nur auf obere Bässe und untere Mitten setzt. Obenrum und ganz unten fehlt da was. Es brummt zwar die ganze Zeit, ein Kickbass macht aber nicht mehr als "Plopp". Dafür ist das Stereo überbreit.
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Mich würde interessieren ob die aktuellen Titel im Teststream sich nach einer festen Reihenfolge wiederholen also wie ein Karussell oder nicht?
 

Nils Paul

Gesperrter Benutzer
Vielen Dank für die Info. Aber nachrichten noch nicht oder? Ich schätze die Nachrichten werden im Lauf des Teststreams eingefügt? So war es auch bei anderen Teststreams.
 

Nicoco

Benutzer
Themeneröffner
Nach und nach, gestern ist ja z.B. Köln 89,9 auf Sendung gegangen.
Nächste Woche geht es weiter, bis spätestens zum 1.9. sollen dann alle Standorte laufen.
Wenn keine unerwarteten Probleme auftreten, werden alle Standorte schon weit vor dem 1.9. laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ram1966

Benutzer
Werden dann jetzt nach und nach auch die restlichen Frequenzen aktiviert, oder auch erst zum 1. 9.?
Das hoffe ich doch. Hier in Recklinghausen-West empfange ich nichts, nada, gar nix, nur ein schwaches Signal auf die 107.2.
Im Ostteil der Stadt kommt die 106 aus Dortmund gut durch; hier im Westen nicht.

Ach ja, meine Musik ist es nicht, aber ich bin natürlich für mehr Konkurrenz auf UKW!
 
A

antonia-123

Auf UKW ist derzeit nichts von denen zu hören. Wenn die nicht auf DAB senden, dann erklärt sich mir der Name "NRW1" wirklich nicht. Eher NRW-Rest. Funzel-FM oder so wäre angebrachter. Das Argument "DAB hat noch nicht jeder "zieht nicht. Wenn das Programm gut ist, wird es automatisch mehr Hörer auf DAB geben. Problem bei DAB ist in NRW : wenn der bisherige UKW-Nutzer umsteigt, bekommt er die volle Breite an Sendern aus und für NRW serviert, und ob dann NRW1 die erste Wahl ist, wird man an der MA ablesen können. Ich lehne mich zurück, Popcorn wird geliefert, und Alexa gehorcht aufs Wort. Freuen wir uns auf Gewinnspiele, über die jeder spricht, oder wessen Heizungsrechnung demnächst bezahlt wird......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JP

Benutzer
Die UKW-Frequenzen sind ja nicht mal alle on air, dazu auch noch nicht mit der entgültigen Reichweite. In Recklinghausen werden vermutlich Bochum 89,3 und Bottrop 101,9 empfangbar sein, die sind aber noch nicht eingeschaltet.
 
Auch wenn es gewisse Leute, die in ihrer DAB-Blase leben, nicht gern lesen, aber 90 % der Hörer lauschen nach wie vor über UKW. In heutigen Zeiten, wo keiner mehr etwas zu verschenken hat, sollte man überlegen, ob nicht doch ein gewisser Sinn hinter all diesen Bemühungen, diese Kette zu (re)aktivieren, steckt.
 

indigo7

Benutzer
Funzel-FM oder so wäre angebrachter.
Im Nachbarforum werden die UKW Empfangswege getestet. Da tun mir Mitglieder leid, wenn es unterwegs mehrfach nicht Beifahrertauglich wird. Als nicht wissender könnte man vermuten, es wird über einen nach NRW einstrahlenden Sender diskutiert. Werde die WDR 103,3 Cosmo Frequenzblockade nie verstehen. Das totformatierte Cosmo mit seinen 0,8% MA(deutschsprachig) & fetten 100 KW vom Langenberg wäre schonmal ne Hausnummer. In Berlin ist es mir noch nie passiert, das ein Türke Cosmo einschaltet. Metropol hört man oft.
 

Matty

Benutzer
90 % der Hörer lauschen nach wie vor über UKW

Na dann viel Vergnügen mit dem verrauschten Empfang.
Mag im Auto und Mono Kofferradio ja nicht so auffallen.
25% waren im Jahr 2021 (aktuelle Zahlen von 2022 hab ich gerade nicht) zumindest in der Lage DAB+ zu hören da ein solches Gerät vorhanden ist.

Beide Systeme haben halt Vorteile sowie Nachteile.
Auf lange Sicht werden die UKW Sender genauso verschwinden wie die MW, LW und KW Sender in Europa.
Ja ich weiß, gefällt den meisten nicht.

Keine Ahnung was ihr bevorzugt.
Schlechten Empfang von UKW Funzeln welche an der nächsten Straßenecke von einem anderen Sender gestört wird oder einen störungsfreien Empfang auf DAB+ welcher halt nur gelegentlich stumm schalten könnte aufgrund fehlendem Signal.

Hier nochmal einen interessanten Artikel UKW vs. DAB+ vom Deutschlandfunk.

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben