NRW1 mit "Maximum Musik" gestartet

Ilse

Benutzer
Wo ist eigentlich die Grenze....... Bei uns würde von Professionalität, Mindeststandarts, Eigener Nachrichtenredaktion, ausgebildete Mitarbeiter und all so was als Voraussetzung für eine Sendelizenz gesprochen.... Und was ist das hier..... Wenn es nur peinlich wäre ging es ja noch
 

Sprollywood.

Benutzer
Ich glaube einigen Spöttern wird das Lachen vergehen wenn der Sender mit 170.000 Hörern in der nächsten MA und mit 390.000 in der darauffolgenden ausgewiesen wird. 2025 wird NRW1 bereits eine halbe Million Hörer haben. Bis 2030 haben sie WDR 2 überholt. Die Kochen nämlich auch nur mit (abgestandenen) Wasser.

Und die in den Himmel gelobten DAB Spielwiesen (Brillux, Aida, Dpd und Co.) werden nicht mal ausgewiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Ich sagte doch schon: KEINER hat auf diese Dudelmaschine gewartet. Sie kommt 15 bis 20 Jahre zu spät, mindestens! In den 90ern wäre das noch ein Kracher geworden, ähnlich "100,5" aus Eupen.

Frost beginnt unterhalb von 0°C. Wer das nicht weiß, sollte in einem Radioprogramm nicht an einem offenen Mikro sitzen oder stehen, sondern noch einmal dem Physikunterricht Klasse 7 beiwohnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpharadio

Benutzer
In der nächsten MA 170.000 Hörer? (Zumal mitten in der MA erst gestartet….) 2030 WDR2 überholt? Selten so gelacht. 1. Der Sender macht nirgendwo Werbung, nur im Programm ohne Ende. 2. Die technische Reichweite ist nicht vergleichbar. WDR2 hat eine viel bessere Abdeckung als NRW1. Außerdem gibt es bei NRW1 kaum lokale Inhalte. Da sind WDR2 und die NRW-Lokalradios viel besser aufgestellt. Was außer No-Name-Moderatoren, die nichts zu sagen haben und Musik, die andere Sender auch spielen, hat dieser Sender bitte besonderes zu bieten? Auch die Website sieht aus, als ob ein Schüler sie programmiert hätte. Die UKW Kette wäre besser an jemanden gegangen, der ein völlig anderes Format angeboten hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Die UKW Kette wäre besser an jemanden gegangen, der ein völlig anderes Format angeboten hätte.
Ich weiß schon worauf du anspielst:


Das Ergebnis ist bekannt:

 

Nordi207

Benutzer
Ja Nrw1 ist schlecht, billiger Rotz, nichts neues, und kommt viel zu spät Ausserdem wird WDR2 auch immer flacher. Dennoch gibt es in NRW immernoch wenig Auswahl auf UKW (ausser in der Kölner City😆) bei der viel Musik läuft. Nicht jeder will ständig informiert werden oder kann auf Fremdsender zugreifen. Zumindest nicht auf UKW.
Die beste Werbung ist eh von Mund zu Mund.
 

indigo7

Benutzer
Also bei uns schreibt man Standard nicht mit "t"....
Ja, ich weiß, es ist ziemlich lame in Foren auf Rechtschreibung hinzuweisen.
Völlig Okay. Wir sind doch nicht im Eisenbahn-Forum. Beim Radio gehts um Musik & Sprache. Rechtschreibung ist m.E. Mindestanforderung. Ebenso der Sekundenblick vorm Senden. Ein falsches Wort kann zu einer völlig anderen Bedeutung des Beitrages führen. Korinthenkacker-Modus aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

saas2020

Gesperrter Benutzer
Nrw1 ist schlecht, billiger Rotz, nichts neues

Falsch,​
NRW1 Hat bewiesen das sie was drauf haben!!!
und das beweist dass es dar richtige für NRW ist!!!...

und außerdem bin ich völlig OPTIMISTISCH was die Zukunft des Senders angeht!!!...

ps:

ich habe gar keine Lust mit ihnen hier zu diskutieren!...

und wenn NRW1 ihnen nicht gefällt hören sie dann doch lieber z.B. WDR4 oder Oldie-Antenne!!!
...
MFG euer User​
 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
NRW1 Hat bewiesen das sie was drauf haben!!!
Ja, jeden mit Resthirn nach einmaligem Konsum zu vertreiben.
und das beweist dass es dar richtige für NRW ist!!!...
Sowas hat auch NRW nicht verdient.
ich habe gar keine Lust mit ihnen hier zu diskutieren!...
Die Administration deaktiviert nach höflicher Anfrage Deinerseits Deinen Account.
Ohne Gruß
Nein, nicht meiner.
 

indigo7

Benutzer
Aber ich was verpasst? Wo werden die in den Himmel gelobt? Hier im Forum nicht, wenig überraschend.
DAB+ ist doch das Radio der Zukunft. Sagt die DAB+ Lobby. Fakt ist: Wer ein 60 Jahre altes Radio besitzt, kann es heute noch nutzen. Ein 10 Jahre altes DAB-Radio ist ohne UKW-Empfänger Elektroschrott. DAB+ ist kein Markt. Sondern audringliche staatliche Wirtschaftssubvention.
Vielleicht sollte mal jemand mindestens einen Teil des analogen Radio-Geschehens zum Weltkulturerbe erklären. Und damit erhalten. Für digitale Verbreitung gibt es inzwischen überall Mobilfunk, dafür braucht es keinen weiteren Kanal, der auch noch ständig Geräteschrott durch technische Neuerungen (nach DAB+ kommt dann DAB++ – mit neuen Geräten!) erzeugt. Ob UKW oder DAB+: Für Maximum Brechreiz für schlechtes Programm sorgt NRW1.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tatanael

Benutzer
Ein 10 Jahre altes DAB-Radio ist ohne UKW-Empfänger Elektroschrott.
Wer vor 10 Jahren noch ein DAB alt Radio gekauft hat ist selber schuld. Die vielen Millionen die ein DAB Radio gekauft hatten, waren von der Abschaltung betroffen. Von den übliche Verdächtigen kommt natürlich wieder, DAB+ wird abgeschaltet, es kommt mal DAB+++++++++++ , nicht wahr? Einfach ermüdendes Gelaber immer und immer wieder.
NRW1, DAS schlechteste "Programm" um mich mal den sehr tiefen Niveau anzuschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

indigo7

Benutzer
Wer vor 10 Jahren noch ein DAB alt Radio gekauft hat ist selber schuld.
Wenn Fakten nur stören, ist der doofe böse böse Hörer in 10 Jahren schon wieder schuld. Bombe! Als wäre Einstein-Import-0815-Hit-Dudler NRW 1 mit den klügsten Wetter -Moderatoren nicht Höchststrafe genug. Morgen 8 Grad. Achtung: Es wird wieder frostig!:censored:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisel

Benutzer
Er hat doch recht. Vor 10 Jahren gab es schon DAB+. 2012 war es also schon eine schlechte Entscheidung, ein Radio zu kaufen, welches nur etwas mit dem alten DAB-Standard anfangen konnte.
 

Sieber

Benutzer
Ich glaube einigen Spöttern wird das Lachen vergehen wenn der Sender mit 170.000 Hörern in der nächsten MA und mit 390.000 in der darauffolgenden ausgewiesen wird.
Ganz so abwegig ist das nicht. Zumindest die 1. Zahl. Qualität hin oder her, es ist nunmal der einzige halbwegs landesweite private UKW-Sender in NRW (und mit dem Vorteil auch auf DAB+ empfangbar zu, was den Lokal- und Bürgerfunksendern bisher schlichtweg unmöglich ist).
Das ist schon aufgrund dem Umstand NRW eine Goldgrube.
Warum das so auf sparsamster Sparflamme und mit einer lächerlichen zum schämen schlechten Webseite und unterklassigen Moderatoren, die anderswo nirgends ran gelassen würden, gemacht wird, weiß ich nicht. Ggf. ist Dummheit im Spiel. Oder, eher, ein Machtspielchen Radio NRW.
Die UKW Kette wäre besser an jemanden gegangen, der ein völlig anderes Format angeboten hätte.
Der Jemand hätte sich einfach Mal die Gepflogenheiten des Bewerbungsverfahrens durchlesen sollen. Insbesondere, welche Mindestvoraussetzungen vorliegen müssen um nicht sofort und zu Recht wegen Dilettantismus aus dem Spiel genommen zu werden.
Und der Jemand kann ja anderweitig den Pinsel schwingen und den Radiolack glänzen lassen.
Und ehrlich: Da ist NRW1 deutlich besser und professioneller.
Wer vor 10 Jahren noch ein DAB alt Radio gekauft hat ist selber schuld.
Wer sich vor 11-12 Jahren ein DAB Radio gekauft hat (Radio der Zukunft, kristallglarer Klang wie von CD - damals gab es noch CDs) war schon ziemlich verar**t worden. Im Gegensatz zum Wechsel DVB-T zu DVB-T2 war der Umstieg eher eine sehr schnelle Nacht- und Nebelaktion. Bei DVB-T (bis auf ggf. Berlin) nicht. DLF hat ja noch einige Zeit gnaden halber für die Altgeräteleute in DABalt gesendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Der entscheidende Game changer war die Eröffnung eines DAB Kanals sowie vor allem die damit verbundene Verknüpfung des DAB Kanals mit dem UKW Signal. Daduch haben zwar einige Leute den Sender verloren, weil er (mit alter ID) als Karteileiche mit stummen Audio in der Liste steht, aber nun erfolgt endlich auch die Umschaltung im Auto zwischen UKW und DAB. Somit ist das erste landesweite Privatradio auch erstmals tatsächlich wirklich landesweit zu hören. Das war es vorher nämlich nicht, es sei denn man bezieht landesweit nur auf OWL. Das war mutmaßlich der Türöffner für den Markt, vorher wurde der Sender schlicht nicht wahrgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
In Zeiten, in denen die Zielgruppe meist gar kein analoges Radio mehr nutzt, sind diese Funzeln so wurscht wie noch was. Viele brüllen doch ihren Abhorchzylinder an, selbst wenn sie den noch mit nassem Bindfaden im Keller empfangbaren Lokaldudler hören wollen. (und jammern wegen „Energiesparen“, dabei ist Streaming das ressourcenfressendste überhaupt).. Die Leute sind doch mittlerweile zu degradiert, auf einer Radioskala eine Frequenz einzustellen. Mehrfach sogar genau so erlebt. Oder sie haben gar keine Antenne mehr an dem Gerät, das Radio empfangen könnte. Viel wichtiger ist also, den NAMEN bekannt zu machen, dann findet jeder das Programm, ob in der Senderliste im Autoradio (was dann eh vorrangig DAB ist), oder über den Abhörzylinder, über die Ääääp oder sonstwie. Empfangweg ist heut pillepalle.
 

ram1966

Benutzer
Es schneit in NRW und heute nachmittag ist die 89, 3 aus Bochum schlecht emfangbar, die 101.9 aus Bottrop viel besser als 'normal'.
Wie ist die Empfang beu euch heute so? Ist die Schnee wirklich die Ursache für die Störungen
 

TORZ.

Benutzer
DLF hat ja noch einige Zeit gnaden halber für die Altgeräteleute in DABalt gesendet.
Ja, sowie einige ARD-Stationen. Der SWR machte das in Baden-Württemberg, so weit ich weiß, mit seinen eigenen Ensembles, während er bis 2014 seine Programme zusätzlich in DAB+ auf dem 11B, der damals noch der Digitalradio Südwest gehörte, ausstrahlte. Auch beim WDR gab es doch meine ich noch länger DAB alt und in Bayern erinnere ich mich, Bayern Plus und noch ein paar andere Programme stellenweise blubbern gehört zu haben, muss so um 2012 rum gewesen sein und spricht ja ebenfalls für eine Verbreitung im alten DAB-Modus.
 
Oben