NRW1 mit "Maximum Musik" gestartet

Peppi

Benutzer
Da scheinst Du die Radiowelt in den Niederlanden aber schlecht zu kennen:
Zumindest die "früheren" Player wie Radio 10(Gold) oder Radio Vernoica sind mittlerweile genauso inhaltsleer wie die meisten Privatsender in Deutschland.
Und "1LIVE" hat mich noch nie angesprochen, auch nicht als Jugendlicher in der "Endphase".

WDR1 war trotz einiger Schwächen viel besser, weils musikalisch breiter aufgestellt war, zumindest in den meisten Sendungen.
Doch doch. Deswegen ja meine Äußerung, dass auch dort die Verdudelung immer weiter zunimmt.
Früher war es so, dass man einen Sender eingeschaltet hat, und ohne auf das Display zu schauen, wusste man anhand der Musik sofort, was man eingeschaltet hatte.
Da hatte jeder Sender seine eigene Identität.
Und hier bei uns sind leiser alle Programme identitätslos...
 

TORZ.

Benutzer
Hier ist die Jugend mit 1LIVE sozialisiert, wo auch mal was progressiveres läuft. Und es passiert inhaltlich was, ob mans mag oder nicht.
Ja, und dieser Sender wird tatsächlich auch von Leuten unter 20 gehört. Ich habe täglich mit Menschen meines Alters aus dem gesamten Bundesgebiet zu tun und von denen, die überhaupt Radio hören, schalten erstaunlich viele den Sektorsender ein oder nutzen zumindest die dort produzierten Podcast-Beiträge. Die O-Ton-Charts werden von einer sonst medial sehr visuell ausgerichteten Freundin regelmäßig konsumiert, Comedies wie Dennis sind längst nicht nur den NRWlern unter uns bekannt und auch Domian soll früher von den höheren Jahrgängen recht interessiert verfolgt worden sein, erzählt man sich. Ich selbst kann das nicht beurteilen, denn als die Sendung eingestellt wurde, waren meine Freunde und ich noch nicht im richtigen Alter dafür.
Von anderen Sendern kenne ich sowas hingegen nicht, wenn man mal von den hier in Hessen zuständigen Programmen absieht, die eben gehört werden, weil nichts besseres da ist. Das zeigt meiner Ansicht nach, dass man durchaus Programm für junge Leute machen kann, das auch gehört wird. Und da wird man es wahrscheinlich tatsächlich gerade in NRW schwer haben, mit dem neuen Spahrprogramm einen Fuß auf die Erde zu bekommen.
Könnte jeder einigermaßen begabte Amateur in seinem Wohnzimmer produzieren.
Nein, könnte er wohl nicht. Ein Amateur ist im ursprünglichen Sinne des Wortes ja ein Liebhaber. Und wer wirklich ein Radio-Amateur ist, also jemand, der das Radio liebt, der könnte sowas nicht produzieren, zumindest nicht ernstgemeint. Das täte ihm nämlich schlicht in der Seele weh.
 

jodee

Benutzer
Doch doch. Deswegen ja meine Äußerung, dass auch dort die Verdudelung immer weiter zunimmt.
Früher war es so, dass man einen Sender eingeschaltet hat, und ohne auf das Display zu schauen, wusste man anhand der Musik sofort, was man eingeschaltet hatte.
Da hatte jeder Sender seine eigene Identität.
Und hier bei uns sind leiser alle Programme identitätslos...
Leiser sind sie auf jeden Fall.
 

Sieber

Benutzer
Ich glaube dieser Zug ist abgefahren.
Wenn man es seit zwei Jahren nicht gebacken bekommt, ordentlich für sein Produkt zu werben, sehe ich nicht, warum sich dies jetzt ändern soll.
Das mit Weihnachtsgeschäft und 2. BM der sich dran hängt, war na klar ironisch gemeint.
Und wenn es NRW1 zum Start nicht gebacken bekommt Werbung zu machen, kriegen sie es im Dezember trotz der Revolution im Radio und dem Start nach dem Start mit der neuen MoShow wohl auch nicht hin.
Wenn man nicht wüsste, dass ABY da mit bei ist man würde es nicht glauben was da für ein Murksstart abgeliefert wird.
 
B

Benutzer 49670

Nein. NRW 1 sollte nach eigenen früheren Aussagen KEIN reines Musikprogramm sein, sondern dies sollte auch aus Informationen, Bildung und Beratung bestehen.
Vom ersten Tag an? Das wäre mir neu. Ist es nicht offensichtlich, dass da noch mehr kommt? Angekündigt ist, zunächst, zum Start, maximum Musik.

Zu den weiteren Kommentaren, sie dienen nicht zur unabhängigen Meinungsbildung. Einen Radiosender kann man erst nach einer ausreichenden Zeit beurteilen. Hinweise beispielsweise auf Rotation, die ermüdet, sind ja prima, aber verpackt in Ausrufezeichen und persönlich an mich gerichtet fehlt doch der objektive Kontext, um nur ein Beispiel zu nennen.
 

Tatanael

Benutzer
Sollte es wider Erwarten doch noch jemanden geben, der es nicht schon gelesen hat:
Die neue digitale Radio- und Content-Plattform hat bereits jetzt elf Kolleg:innen, die hybrid zusammenarbeiten. „Maximum Team!“ verbindet alle miteinander, egal ob remote, vor Ort im Kölner Studio oder im künftigen AUDIO CENTER NRW, das 2023 bezogen werden soll.
In den nächsten Monaten werden das Team und Programm kontinuierlich ausgebaut. https://www.radioszene.de/167489/nrw1-frequenzen.html
 

Sprollywood.

Benutzer
Einen Radiosender kann man erst nach einer ausreichenden Zeit beurteilen.
Würdest du das auch über eine neue Wurst, eine neue Kaffeesorte oder eine neue Butter sagen? Wann soll dieser Zeitpunkt denn sein, also wieviel Wurst, Kaffee oder Butter muss man bis dahin konsummieren und wieder ausscheiden? Ist auf das Radio bezogen, der Zeitpunkt dann erreicht, wenn ich den Refrain aller 130 oder 140 Titel mitsingen kann und weiß, dass nach Purple Disco Machine wieder Bada Bam Bam bam bam kommt?

Üblicherweise bringt man doch erst (nach umfangreichen Studien, Tests und Trockenschwimmen) ein fertiges Produkt auf den Markt, anstatt sowas halbgarenes auf die Menschheit loszulassen und dann daran am offene Herzen herumzudoktern. Wozu macht man eigentlich vorab Marktforschung, Hörerbefragung, Zielgruppenanalysen und Musiktests? An der Rotationszusammenstellung hat sich doch seit Wochen nichts geändert, im Vergleich zur Testschleife. Man hört auch - im gegensatz zu sämtlichen anderen Wellen- irgendwie nie "dieser Track ist neu bei uns".
 
Zuletzt bearbeitet:

muted

Benutzer
Angekündigt ist, zunächst, zum Start, maximum Musik.

Das macht doch aber wenig Sinn, mit einem halbfertigen Produkt zu starten und hinterher die ganze Strategie bzw. das Auftreten zu ändern. Die, die vom Start bzw. dem derzeitigen "Programm" genervt sind, werden nicht zurückkehren, weil ihre Erwartungshaltung nicht erfüllt wurde. Die Personen, die das "Programm" jetzt mögen, werden es später möglicherweise nicht mehr mögen und sich abwenden. Ein derartiges Vorgehen scheint mir im Sinne der Neuhörergewinnung und der Bildung einer wichtigen Stammhörerschaft doch eher fragwürdig.

Üblicherweise bringt man doch erst (nach umfangreichen Studien, Tests und Trockenschwimmen) ein fertiges Produkt auf den Markt, anstatt sowas halbgarenes auf die Menschheit loszulassen und dann daran am offene Herzen herumzudoktern.

Dem schließe ich mich an. Niemand hat NRW1 gezwungen, jetzt zu starten (nachdem man 12 Jahre darauf warten musste). Werbung gibt es bislang wohl auch wenig bis keine (wie auch, man hat ja noch keine MA-Zahlen, auf deren Basis man vermarkten könnte).
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
stoppte mittendrin das Musikbett
Gestern auch schon. So späten Abends, scheinen die Nachrichten von Radio NRW übernommen zu werden, die sind nämlich tatsächlich relativ ausführlich und sogar einigermaßen seriöse aufbereitet (nicht nur Boulevardmeldungen, der Sprecher nennt seinen vollen Namen und sagt nicht Hi oder gar Moin). Das Problem ist doch offensichtlich, das Bed ist für die sehr kurzen , eigenen Nachrichten tagsüber produziert und daher zu kurz für abends, wenn man die NRW-Zentralmeldungen durchschaltet.
 
Ein Amateur ist im ursprünglichen Sinne des Wortes ja ein Liebhaber
Naja unter Amateur versteht man aber eigentlich, dass jemand etwas nicht professionell macht, sondern sich ausprobiert, es als Hobby macht. So wie in freien Radios zum Beispiel.
Das Problem ist doch offensichtlich, das Bed ist für die sehr kurzen , eigenen Nachrichten tagsüber produziert und daher zu kurz für abends, wenn man die NRW-Zentralmeldungen durchschaltet.
Aber soetwas kann man doch loopen, sodass man sich jederzeit wieder ausklinken kann. Warum macht man das nicht?
 

Keule

Benutzer
Kann ich nur Bestätigen, sehr gute Musikauswahl...!!! Aber das Wetter wird zur Zeit nicht gesendet nur Nachrichten!
 
  • Like
Reaktionen: U87

Nicoco

Benutzer
Themeneröffner
Heute morgen um 6:50 Uhr folgte nach den Nachrichten erstmal Minutenlanges Soundbett für den eigentlich folgenden Wetterbericht. Der kam allerdings nicht. Nach ein paar Minuten kam dann wieder normal Musik. Moderator verschlafen? Läuft würde ich mal sagen.
 
Oben