On-air-design-Anbieter für Webradio


dan95

Benutzer
Hallo zusammen,

ich wollte mich mal bei den Profis umhören, ob ihr vielleicht gute und professionelle Anbieter kennt, die Webradio-Jingles produzieren. Für mein kleines Projekt suche ich gerade.

Was sind so eure Erfahrungswerte?
 
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
Die Frage ist mit Sicherheit durch die Suchfunktion zu beantworten. Davon ab: Ich habe mit PORS gute Erfahrungen gemacht. PP = Preiswerte Profis
 
Habe mir die Seite von PORS mal angesehen...
Irgendwelche Erfahrungen mit Preisen bei einem Paket bestehend aus 10 IDs?
Die Demos hören sich vielversprechend an und der Klang von Arrow Classic Rock geht so in meine Richtung...
 

chapri

Benutzer
Es hängt ja immer von der Ausführung (einstimmig oder mehrstimmig, mit oder ohne Instrumente ...) ab - bei 10 IDs wirds vierstellig...
 
Zuletzt bearbeitet:

iro

Benutzer
Warum macht eigentlich kaum noch jemand seine Jingles selbst? Wo ist die Kreativität geblieben?
Man kauft für ein Heidengeld ein professionelles on-air-design und fast immer hört sich das dann an wie der Abklatsch von etwas, was man auch schon kennt und ebenfalls nicht hören mag...
Früher habe ich mal jingles gesammelt, aber mit den geschmeidigen Profi-Jingles von heute kann ich nichts mehr anfangen... (bzw.: ich finde sie durch die Bank langweilig). So richtig richtig schlimm wird es, wenn Sender dazu noch ein eigenes Lied haben.
 

RadioNerd2018

Benutzer
Es gibt ein paar sogar namhafte Anbieter, die gute Angebote in Sachen gesungene Jingles für Webradios haben... PURE Jingles, SOB, LFM Audio, PORS uvm.

In der Regel liegt der Cut-Preis so ca. bei 300-500 Euro je nach Anbieter. Das ist so meine Erfahrung.
 
Zuletzt bearbeitet:

dan95

Benutzer
Ohje, gesungene Jingles sind ganz schlimm :D So etwas suche ich nicht. Schlichte, nicht nervende Jingles für ein alternatives Musikformat (Indie-Pop) bräuchte ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
Nur blöd, dass von der "JingleBox" ausgerechnet und ausschließlich die Jinglepacks lieferbar sind. Ursprünglich 2019 als UG mit einem Stammkapital von 500 EUR für Webhosting geplant ist 2022 die UG fort und das Angebot scheinbar geschrumpft?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben