Ostseewelle: Entwicklung zum reinen Chartsender?!


TORZ.

Benutzer
Naja kapern ist das falsche Wort dafür. Die haben maximal das Signal mit einem eigenen Sender überlagert.
Der Begriff "kapern" passt hier sehr wohl, da der Piratensender die Frequenz für kurze Zeit in einem kleineren Umkreis unter seine Kontrolle gebracht und somit gewissermaßen erobert oder eben gekapert hat. Höchstens könnte man einwenden, dass damit nicht die Ostseewelle selbst oder einer ihrer Sender, sondern viel eher ihre Schweriner Frequenz gekapert wurden.
Und auch von der Sache damals hat man danach nie wieder etwas gehört...
Nicht ganz. Schau mal hier: https://www.rundfunkforum.de/viewtopic.php?f=4&t=59843&p=1640394&hilit=Querdenker#p1640394
Da hat vor gar nicht mal so langer Zeit jemand ebenfalls im Münsterland dieses Phänomen beobachten können.
Aber selbst wenn nicht: Über die Vorgänge letztes Jahr hatten so viele Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Radiosender (bis hinauf zum Deutschlandfunk) berichtet. Willst Du uns jetzt ernsthaft erzählen, dass es sich dabei um eine Werbeaktion für 1 Live gehandelt haben soll?
 

Decrypter

Benutzer
Aber das kann eigentlich schon kein kleiner Störsender mehr sein, wenn man es schafft, wenn auch kleinräumig, ein 100KW Grundnetz Brummer, der knapp 30 KM entfernt steht, komplett wegzudrücken.
Da müssen dann schon ein paar Watt hinterstecken, damit sowas gelingt.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Der vermeintliche "Störsender" war wahrscheinlich eher ein Handy auf dem Beifahrersitz oder eine JBL-Box auf der Rückbank, bei gleichzeitig stummgeschaltetem Autoradio. 🤭 Wie sonst ist es zu erklären, dass 1. nur ein einziges Filmchen davon existiert, aber niemand sonst das gehört hat und 2. das RDS-PS die ganze Zeit über den korrekten Sendernamen anzeigt, aber die RDS-AF-Funktion nicht beim Verdrängen des Signals durch den "Piraten" anfängt, das zu tun, was sie normalerweise sonst tut, nämlich eine Alternativfrequenz (Helpterberg 105,8 oder Rostock 104,8) zu suchen?

Ich halte das nach wie vor für unglaubwürdig, wenn man sich mal ein bisschen damit beschäftigt, wie RDS funktioniert und bei Wegbrechen des Empfangs reagiert. Achso, AF war deaktiviert? Ja, warum verschwindet dann nicht die PS-Kennung der Ostseewelle?

Jetzt sag mir bloß noch einer, der Pirat verwendet den selben PI-Code wie die Ostseewelle. Irgendetwas ist da dran oberfaul. Wenn er die 107,3 gekapert hätte, wären mehr als 700.000 Haushalte darauf aufmerksam geworden (auch 94,7 Mhz und 98,0 MHz hängen am Ball der 107,3), und es wäre mehr als nur ein Video davon aufgetaucht. Wenn er selbst einen Kleinstsender betreibt, warum sollte er, wenn er schon (was unwahrscheinlich ist) einen RDS-Coder verwendet, die selben Werte (PS+PI) wie das zu störende Programm verwenden, was zur Folge hätte, dass sämtliche Autoradios beim leisesten Kratzen auf eine andere Frequenz umschalten? Dann müsste auch das gezeigte Gerät in dem Video sich so verhalten und permanent hin und her springen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ukulele

Benutzer
Wenn er selbst einen Kleinstsender betreibt, warum sollte er, wenn er schon (was unwahrscheinlich ist) einen RDS-Coder verwendet, die selben Werte (PS+PI) wie das zu störende Programm verwenden, was zur Folge hätte, dass sämtliche Autoradios beim leisesten Kratzen auf eine andere Frequenz umschalten?
Die Ostseewelle wird nicht ausschließlich mit Autoradios gehört.
 

thorr

Benutzer
Und die Leute hören jetzt reihenweise Ostseewelle (und geben dies in der MA-Befragung an), weil sie darauf warten, auf der Frequenz wieder "echte Wahrheiten" hören zu können? Also diese Publicity fiele wirklich nicht mehr unter "good publicity", denke ich. Auch wenn deine Einwände berechtigt sind.
 

Ukulele

Benutzer
Sind sie nicht. Und außerhalb der beiden Radioforen ist der Pirat nirgendwo Thema, schon gar nicht im Programm der Ostseewelle. Dem anderen Schlaumeier zufolge handelte es sich doch aber um PR für die örtliche Brauerei.
 

Ukulele

Benutzer
Dieses habe ich zu keiner Zeit zitiert. Du lügst, verdrehst Tatsachen und stellst immer wieder völlig aus der Luft gegriffene Behauptungen auf.

Selbst wenn ich das „örtliche Käseblatt“ zitiert hätte: wo läge der Gewinn für die Ostseewelle? Warum sollte jemand wegen einer solchen, angeblich fingierten Aktion, die der Sender selbst - nochmals- nullkommagarnicht ausschlachtet, bei der nächsten MA den Namen des Programms nennen. Erklär uns das bitte!
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
wo läge der Gewinn für die Ostseewelle?
Man bleibt im Gespräch. Sender wollen und müssen während der Befragungswelle zur MA um jeden Preis im Gespräch bleiben. Da schließt sich dann auch schon mal der Frühmoderator im Studio ein und spielt "No milk today".

Außerdem wurde in Beitrag 1279 und 1256 sehr wohl die Tagespresse zitiert. Also jetzt so zu tun, als wäre
[der angebliche, sogenannte Pirat] außerhalb der beiden Radioforen [...] nirgendwo Thema
ist
völlig aus der Luft gegriffen
und
verdreh[...]t [die] Tatsachen
, nachdem hier in zwei Postings die Tagespresse genannt wurde, die darüber berichtet hat/habe.

Ich gehe daher nach wie vor davon aus (solange nicht das gegenteil zweifelsfrei belegt werden kannn), dass sich da ein paar Wichtigtuer aus gewissen politischen Kreisen einen üblen Scherz erlaubt haben mit Handy oder Lautsprecher auf Rück- oder Beifahrersitz, damit das ganze viral geht.

Im Übrigen, Ukulele, ist es reichlich unverschämt, auf meine in Beitrag 1278 zurecht aufgeworfenen Fragen

Warum das RDS-PS der Ostseewelle die ganze Zeit über stehen bleibt?
Warum die RDS-AF nicht bei den Störungen anfängt, nach AF zu suchen?


mit lauter Gegenfragen zu antworten.

Auch du, liebe Ukulele, kannst wissenschaftlich-physikalisch, diese Auffälligkeiten beim Autoradio nicht leugnen - und schon gar nicht erklären, warum sich das Gerät (entgegen der RDS-Spezifikation und den technischen Gegebenheiten) so verhält.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Deshalb ist auch gleich das örtliche Käseblatt darauf angesprungen, das du selber weiter oben zitiert hast.
Außerdem wurde in Beitrag 1279 und 1256 sehr wohl die Tagespresse zitiert.
Also, das in #1256 ist eine Verlinkung und das in #1279 ist eine Berufung, aber in beiden Postings findet sich keinerlei Zitat und über dies sind diese Beweise, anhand derer Du @Ukulele des Zitierens überführen wolltest, allein schon deswegen nichtig, weil beide Beiträge von völlig anderen Usern verfasst wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Du hast Recht, die Beiträge stammen tatsächlich nicht von Ukulele. Das tut mir leid. Trotzdem hat die Presse ausufernd darüber berichtet. Also die Aussage, es hätte "außerhalb der Radioforen" niemand davon mitbekommen ist dennoch schlichtweg falsch.

Schweriner Volkszeitung, Lokalteil für "Plau, Lübz und Goldberg":


Hamburger Abendblatt:

Neue Osnabrücker Zeitung (Mantel für die "SVZ"):

SHZ-Verlag (denen gehörte früher die "SVZ" vor der Übernahme durch die NOZ):

Ostseezeitung (gehört i.w.S. zu den Lübecker Nachrichten):


Vielleicht könnte dennoch mal jemand die Fragen beantworten, warum das Autoradio stoisch auf der stark gestörten Frequenz verweilt und die AF nicht umschaltet und warum beim Wegbrechen des Nutzsignals nicht im Verlaufe des Filmchens die PS-Anzeige der Ostseewelle verschwindet?



Entschuldigung an Ukulele, besagter Beitrag war vom User Cosmic Kaizer , der den " shz-Artikel " erwähnte. Das hatte ich falsch in Erinnerung bzw. mich geirrt. Die Aussage bleibt aber die gleiche: Die Presse hat (ausführlichst) berichtet und spricht (voreingenommen) von Piratensendern, obwohl noch "ermittelt" wird und es noch keine Belege / Beweise dafür gibt sondern nur Vermutungen. Oder gab es ein "Bekennerschreiben"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Musikminister

Benutzer
Erstmal: welcome back, Rossi. Ich hab dich nach deiner Zwangspause noch nicht wieder gehört aber wer kann der kann. Lass die Antennen glühen, mein Lieber.

Und zum Rest: hier sind ja nur Experten am Start. Natürlich drücke ich einen starken Grundnetzsender auch mit wenig Leistung weg. Zwar nur räumlich begrenzt aber vielleicht reicht das ja. Zu diesem Zweck muss nichts gekapert werden - abgesehen von der Frequenz. Ich hoffe, die BNetzA findet diesen Experten und stellt ihn auf dem Marktplatz zur Schau. Große Steine, kleine Steine, Bääärteeee 😈
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Natürlich drücke ich einen starken Grundnetzsender auch mit wenig Leistung weg. Zwar nur räumlich begrenzt
Dann bleibt aber nicht die ganze Zeit über das RDS-PS der Ostseewelle im Display der Mittelkonsole stehen, sondern das verschwindet nach einer Zeit oder die AF des Autoradios fängt an wild herumzusuchen. Je nachdem, ob AF verfügbar sind in der Gegend oder nicht, wird dann eine AF ausgewählt oder der Empfang bricht weg.

Kann jeder selber ausprobieren, indem er an den Rand eines Sendegebiets fährt und schaut was passiert bzw. wie sich sein Radio da verhält, z.B. im Raum Schönberg/Dassow, wo die 107,4 von Deltaradio bereits kräftig reindrückt.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneaclock

Benutzer
Sag mal, kannst Du Dich jetzt irgendwann mal entscheiden, WER denn nun die angeblichen Faker sind??? Erst war es Deiner Ansicht nach die Stadt Lübz, die Aufmerksamkeit braucht, dann die Ostseewelle, die sich damit die MA vesrchönern wll und nun sind es auf einmal "Wichtigtuer aus bestimmten politischen Kreisen" mit Lautsprecher auf dem Beifahrersitz. Wenn Dir die Felle wegschwimmen, weil sogar Dir aufgeht, dass die Osteewelle keine Aufmerksamkeit beansprucht für die Geschichte, dann wechselst Du die vermeintlichen Schuldigen wie anderer Leute (hoffentlich) ihre Unterhose. Träum weiter von Deinen Zweifeln. Oder frag endlich bei der Netzagentur nach, damit Du wieder schlafen kannst...
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Ich möchte einfach nur, dass die Menschen etwas kritischer sind und nicht alles glauben, nur weil es irgendwo bei Facebook oder in irgendeinem Provinzblatt steht. Dinge hinterfragen. Wie kann man in der heutigen Zeit, von digitaler Kriegsführung und wo Hackerangriffe an der Tagesordnung sind, nur so dermaßen leichtgläubig sein? Ich habe klar aufgeführt, warum ich Zweifel an der Echtheit habe, siehe RDS. Jeder kann heute so ein Video einstellen. Das beweist aber noch lange nicht, dass es real ist. Ich kann mit einem legalen 10 DM-Sender von Tchibo mich vor meine Stereoanlage stellen und den 30 km entfernten GNS stören. Das filme ich dann und lade es irgendwo hoch.

Ich habe auch nicht gesagt "ist fake!", sondern "riecht nach fake!", weil ich erhebliche Zweifel daran habe.
Aber anstatt Gegenargumente zu liefern, wird nur persönlich angefeindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Sag mal, kannst Du Dich jetzt irgendwann mal entscheiden, WER denn nun die angeblichen Faker sind??? Erst war es Deiner Ansicht nach die Stadt Lübz, die Aufmerksamkeit braucht, dann die Ostseewelle, die sich damit die MA vesrchönern wll und nun sind es auf einmal "Wichtigtuer aus bestimmten politischen Kreisen" mit Lautsprecher auf dem Beifahrersitz.
Was heißt hier Entscheiden? Als ob da jeweils nur eine Möglichkeit zutreffen könnte. Es ist nämlich noch viel schlimmer, denn die stecken alle unter einer Decke, aber wirklich alle, das garantiere ich Dir. Das ist nämlich alles eine ganz groß angelegte Verschwörung, wenn nicht sogar ein Kompott.
 

Ukulele

Benutzer
Ich möchte einfach nur, dass die Menschen etwas kritischer sind und nicht alles glauben, nur weil es irgendwo bei Facebook oder in irgendeinem Provinzblatt steht.
„Die Menschen“ sollen stattdessen glauben, was s.matze in irgendwelche Internetforen hackt.

Wenn du hier gewisse Dinge unterstellst, bist du in der Beweispflicht. Es widerspricht unserem Rechtssystem, dass irgendjemand Gegenbeweise für deine wilden Theorien liefern müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Das überlassen wir doch besser der Staatsanwaltschaft, die doch angeblich ermittelt, findest du nicht? Als ob unsere Gerichtsbarkeit nichts Wichtigeres zu tun hätte, als sich mit solchen Kindereien und Böse-Buben-Streichen zu beschäftigen. Ich wette, man hört nie wieder etwas davon. Wie so oft...
 

Karlchen

Benutzer
Das ist mit Sicherheit ein PR-Gag, billiger geht es doch kaum. Mal schauen wann Lübzer-Werbung im Radio auftaucht. Offenbar braucht da jemand etwas positive Publicity für die Stadt Lübz, nachdem die Lastwagenfahrer vor einigen Tagen die Zufahrt zur Brauerei blockiert haben? (stand sogar in der Süddeutschen - https://www.sueddeutsche.de/karrier....urn-newsml-dpa-com-20090101-220301-99-337433 ).
Es stand lediglich im DPA Ticker, der dort mit veröffentlicht wird. 😊
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Auch andere Menschen zweifeln mittlerweile an dieser "Piraten"-Geschichte und es fällt auch andernorts der Begriff "PR". Hier kann man den Zeitungsartikel einsehen/nachlesen:


Auch in einigen Mailinglisten mit Schwerpunkt Radio bei groups.io werden Zweifel daran laut! Bin gespannt, wann das Kartenhaus in sich zusammenbricht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben