• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Patricia Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende und rbb-Intendantin zurück

Als Teil der Sparmaßnahmen wird auch die Ausbildung an der Electronic Media School (EMS) in Babelsberg gekürzt. Im nächsten Jahrgang, der im Oktober 2023 startet, werden nur noch acht statt 16 Volontärinnen und Volontäre ausgebildet.
In dem Zusammenhang sollte man aber vielleicht mit erwähnen, dass seit 01.01. der rbb nur noch alleiniger Gesellschafter der ems ist. Zwischenzeitlich waren es mal bis zu drei.
 
Da hat ihr Advokat doch auch völlig recht:

Selbst wenn die konstruierten Vorwürfe gegen die Mandantin irgendeine Berechtigung hätten, wäre es doch völlig überzogen, ihr die Betriebsrente zu nehmen, die sie sich in über 30 Jahren erarbeitet hat.
 
Wenn man den ideellen Schaden, den sie dem Ansehen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zugefügt hat, irgendwie in Geld umrechnen würde, dann reichen nicht mal 300 Jahre, um das wiedergutzumachen...
 
Verstehe ich das alles richtig? Sie will also nicht gegen die Kündigung klagen, verlangt aber bis zum Rentenalter 18.300 Euro monatlich. Einen neuen Job wird sie wohl nie mehr annehmen, bis zum Alter von 66,5 Jahre, also noch ca. 60 Monate würde sie das also kassieren. Danach greift dann die "normale" Pensionsversorgung.
 
Lasst uns doch erstmal abwarten, was die Staatsanwaltschaft aus der Sache macht.
Wenn sie von einem Gericht gewegen Untreue verurteilt wird, sieht alles von der Gehaltsfortzahlung bis zur Altersversorgung ganz anders aus.
 
Eher bis zum Lebensende. Mit Klage gegen die fristlose Entlassung.
Wenn Schlesinger Recht bekommt, dann frage ich mich, wozu man 31 Anwälte aus 4 Kanzleien mit 1,4 Millionen Kosten beauftragt hat. So ein Geschäft gibt es für die Anwälte nur einmal. Bitte Frau Schlesinger in Rechnung stellen, wenn sie schon 18384 Euro fordert. Dagegen ist Ex-Kanzlerin Merkel mit 15000 Euro Ultra-Bescheiden. Die Verschwendung von Geldern der Beitragszahlern geht also munter weiter. Und was bekommen diese dafür?! Vernau hat sich entschlossen, sich für Quoten nicht mehr mit dem hr zu duellieren. Sondern mit KIKA. So wurden die Weihnachts-Märchen einfach bis Februar verlängert. Immer dieselben. Nur zu anderen Sendezeiten. Bloß nicht langweilen. @Erdung: Ich hoffe, du hast Recht.
 
Wenn Schlesinger Recht bekommt, dann frage ich mich, wozu man 31 Anwälte aus 4 Kanzleien mit 1,4 Millionen Kosten beauftragt hat.

Ist das nicht immer so, dass man Anwälte beauftragt, weil man glaubt im Recht zu sein, aber erst nach dem Urteil weiß, ob man auch wirklich im Recht ist?
Die Alternative ist doch nur, dass man niemals versucht, sein Recht durchzusetzen und sobald es Gegenwind gibt klein bei gibt.

Als die Compliance-Beauftragte die Kanzlei zur Aufarbeitung der Vorfälle beauftragt hat, konnte sie natürlich noch nicht wissen, ob da illegales Verhalten oder Untreue aufgedeckt werden würden.
Aber wenn es keine externe Untersuchung gegeben hätte, hätten die geneigten Beobachter doch mit Sicherheit "Vertuschung!" gerufen.

Ich weiß nicht, was der beste Weg gewesen wäre oder was am Ende rauskommt. Aber zu erwarten, dass es eine externe/unabhängige Untersuchung gibt, ohne das das etwas kostet oder dass am Ende rauskommt, was man sich wünscht, egal wie die Rechtslage ist, das ist einfach unrealistisch.
 
Aber wenn es keine externe Untersuchung gegeben hätte, hätten die geneigten Beobachter doch mit Sicherheit "Vertuschung!" gerufen.
Fakt ist doch wohl, dass der rbb eine eigene Rechtsabteilung hatte und hat. Mit dieser war all das wunderbar möglich, was passiert ist. Keiner der Hausjuristen ist bisher zur Rechenschaft gezogen worden, im Gegenteil, sie stehen alle weiter in Lohn und Brot und heften die Rechnungen der externen Kanzleien ab. Jede Wette: Ihre juristische Direktorin wird auch nicht zu Schadenersatz verurteilt.
 
Und Dein Vorschlag wäre gewesen, dass die Compliance-Beauftragte im Herbst 2022 die "eigene Rechtsabteilung" hätte bitten sollen, den Vorwürfen gegen die Intendantin, die Justiziarin, die Leiterin der Intendanz und den Verwaltungsratsvorsitzenden (ich glaube, das waren die ersten, über die Ungereimtheiten bekannt wurden) nachzugehen?

Es ist schon schwierig: Der eine beklagt sich über die teure externe Untersuchung, der andere über die Möglichkeit, dass es evtl keine Möglichkeit gibt, die fehlerhaft handelnden Personen zur Rechenschaft zu ziehen.
 
Was soll da "schwierig" sein? Der rbb hat die Karre an die Klippe gesteuert und hängt zur Hälfte schon in der Luft. Und ich soll dann Vorschläge machen? Bin ich Berater? Zu befürchten ist nur, dass alles am Ende noch teurer und absurder sein wird. Wobei: ob es je ein "Ende" geben wird?
 
Ist das nicht immer so, dass man Anwälte beauftragt, weil man glaubt im Recht zu sein, aber erst nach dem Urteil weiß, ob man auch wirklich im Recht ist?
So ist es. Wolf hat Schlesinger´s Renten-Deckel entfernt & durch einen Renten-Turbo ersetzt. Bei Vertragsbeginn 1.Juli 2021 63%. Per anno jeweils um 3 Prozentpunkte steigend. Das Rund-um-Sorglos-Paket. Wenige Tage später kaufte sie sich eine Luxus-Immobilie für 1,9 Mio. Zufall? Der rbb zeigt Schlesinger nicht gleich der Untreue an. Das übernahm die AFD, die von der Staatsanwaltschaft nicht ernst genommen wurde. Die Aufklärung hätte die Staatsanwaltschaft übernehmen müssen & hätte dem rbb keinen Cent gekostet, wenn der rbb nicht schockiert & bewegungsunfähig in seinem Elfenbeinturm im 13. OG geschlafen hätte. Nicht jeder hat goldene Löffel geklaut. Der Bettelbrief von Vernau ist ganz schlechter Stil & insbesondere verdienter ORB & SFB Mitarbeiter ungerecht & seit gestern pietätlos:
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Zuletzt bearbeitet:
"Ruhe und Besonnenheit" sieht Oliver Bürgel, der neue Vorsitzende als Rundfunkratpflicht. Kontrolle "soweit wir das können, in unserer Funktion":
 
Als Bürgermeisterin einer brandenburgischen Kreisstadt hat man auf jeden Fall viel freie Zeit, um sich bestmöglich um die rbb-Kontrolle zu kümmern und sich in alle Vorgänge einzuarbeiten.

Ach, wie überraschend:

Eine der ersten wichtigen Aufgaben wird es schon sein, zu bestimmen, wie lange die Zusammenarbeit zwischen Katrin Vernau und dem RBB-Rundfunkrat eigentlich andauern soll. Sie hatte den Posten interimsweise auf maximal ein Jahr begrenzt im September vergangenen Jahres übernommen, inzwischen aber erklärt, dass sie auch darüber hinaus den Sender gerne weiter führen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gute Idee. Habe zwar keine Verwaltungserfahrung, aber da wurschtel ich mich schon durch. Am Ende katalpultiere ich mich in einen deutlich höheren Lebensstandard mit Pensions- und Ruhebezügen bis Lebensende.
Mache ich.
 
Zurück
Oben