Perfekter Musikmix


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

allymcbeal

Benutzer
@gucky

schau dir doch mal an, wie die erfolgreichen fast food-ketten funktionieren:

mcdonalds, pizza hut, nordsee

läuft nicht anders als im radio: mcdonalds verkauft burger, pizza hut verkauft pizza und nordsee verkauft fisch - und privatradio verkauft hits. (mal stark vereinfacht gesagt - aber man kann es schon gut vergleichen, denke ich)

die ganze palette gibt`s nur am bahnhofs-imbiss :)
 

Sebastian

Benutzer
...und was ist mit den Menschen die gerne Sushi essen? Vieleicht ist das was Radiocat und oops sagen gar nicht so daneben. Man muß irgendwann anfangen die alten "Markt-Regeln" zu brechen, denn nach einer gewissen Zeit läuft sich die Format-Scheisse tot!! Naja, vieleicht sind wir ja schon ein Teil der "neuen Radiogeneration" und die Mehrheit von Euch kanns gar nicht begreifen, auch nicht wenn Ihr wollt! Delta, Sunshine Live und Power 612 sind z.B. auch schon einen Schritt weiter - und das erfolgreich!! Schönen Gruß an die besten, größten Hithits der 70er, 80er und dem besten von heute.
 

allymcbeal

Benutzer
aber genau das ist es doch: die menschen, die gerne sushi essen, gehen eben nicht zum bahnhofs-imbiss, sondern in ein japanisches restaurant. und die menschen, die gerne nebenbei popmusik im radio hören, schalten nicht den offenen kanal ein, um sich auch mal zu informieren, welche neuen schlager-, techno- oder heavy metal-hits es gibt.

im übrigen ist auch delta ein formatradio- wer britney spears und phil collins möchte, wird kaum delta einschalten - dafür gibts rsh und radio hh - und wenn ein paar hörer anrufen und sich britney spears wünschen, wird delta kaum diesen wünschen entsprechen und sich weiterhin an die masse der delta-zielgruppe wenden.
 

Pirni

Benutzer
:schau dir doch mal an, wie die :erfolgreichen fast food-ketten funktionieren:

:mcdonalds, pizza hut, nordsee

In die drei obigen Restaurants gehe ich aber nur deshalb MANCHMAL gerne, weil ich sicher zwischendurch viele Möglichkeiten hatte, auch mal was anderes zu essen.
Trotz Massen-Fastfood gibt es gottseidank bei uns noch kulinarische Vielfalt, während es Radioprogrammvielfalt kaum noch gibt !

Jeder Quoten-Radioformatierer müßte gezwungen werden, sich nur noch durch obige 3 Fastfoodketten zu ernähren, tagtäglich, jahrzehntelang!
 

oops

Benutzer
in den radios gibts das auch noch... zumindest dank dem internet
nicht immer für den laien so proffessionell... und meist als nebenher.. aber perlen brauchen zeit vom tauchen bis zum verkauf...
wer legt sich denn mit den gesellschaftern an? wer von unseren vorbildern... die hier z.t. auch nur meckern? niemand weil... und das ist es heute.. kein idieller wert zaehlt mehr, radiopioniere sind von kohle,asche,money zerfressen worden
Tja liebe leute so ist das leben...
Achja der perfekte Musikmix? ist der den sich ein Hörer zu seiner Stimmung in dieser Minute wünscht.. mehr nicht
Lieber Alter Ami... ich weiß du kostest viel geld als berater... aber berate doch mal stationen die dich nicht leisten können... evtl gibts dann das vielumpriesende NEUE RADIO.. aber nagut..lohnt sich net, auch das wird schlecht geredet...
denkt mal drüber nach
Euer oops

ACHJA: Auch ironie gehört zum leben dazu
 

Spock

Benutzer
Hallo Leute, ich habe mit viel Humor die doch sehr lustigen Einträge von "radiocat" gelesen. Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten:
Entweder ist radiocat eine Person die wirklich beim Radio arbeitet und ein Problem mit sich, dem Programm und evtl. seinem PD hat, oder radiocat gehört einfach zu den Typen von Menschen, die eine Bewerbung nach der Anderen wegschicken und immer wieder absagen bekommen. Wahrscheinlich liegen sämtliche PDs auf dem Boden vor lachen. Herr "Graf" ich kann ihnen nur zustimmen. Ich glaube eher das Radiocat eine Vorstellung von Radio hat, wo selbst die schlechteste Bürgerfunkgruppe in NRW dankend ablehnd. Aber Radiocat weißt Du was der Unterschied zwischen Dir und und der Mehrheit aus diesem Forum ist? - Wir haben einen Job, der uns Spaß macht. Du hingegen darfst wahrscheinlich nicht mal alleine zuhause das Radiogerät anmachen. Und persönlich gesagt: Bitte schalte auch nie wieder einen deutschen Sender ein. Solche Hörer wie Dich braucht das Radio wirklich nicht. Wenn Du so tolle Sender hören willst, die Dir Dein Programm geben, lass uns in Ruhe und höre diese Programme.
 

LeMans

Benutzer
Euer Pommes/Pizza Vergleich hinkt ganz gewaltig. Wenn man einen Musiktest macht - oder auch mehrere, fragt man nicht nach drei Songs und einer Musikrichtung, sondern klappert hunderte verschiedener Songs ab. Die läßt man von Leuten bewerten, für die das Musikprogramm gemacht wird, sprich von der Zielgruppe. Logisch. Wenn die dann aus hunderten von Gerichten Pommes und Pizza als ihr Lieblingessen herauswählen, kriegen sie es tatsächlich. Damit sollte man ein einigermaßen gutes Ergebnis herauskriegen, was die Leute hören wollen und was nicht. Um ehrlich zu sein, kann ich das aber auch nicht so richtig glauben. Ich habe selbst einmal in einem Marktforschungsinstitut gearbeitet und wildfremde Menschen telefonisch nach ihren Vorlieben befragt. Ich habe aber nicht einen ehrlichen Interviewer gesehen. Man steht unter Zeitdruck, die Cheffes schauen einem auf die Finger und auf die Anzahl der Interviews, die man schafft. Wenn es zu wenige sind, gibt's einen Rüffel und irgendwann die Kündigung. Was macht man also? Man würgt Leute, die zu langsam antworten, schnell ab und füllt das Interview einfach so aus, wie man Bock darauf hat. Der Fälschungsgrad liegt nach meiner Schätzung bei guten 25 bis 30 Prozent. Gold sind solche Umfragen also nicht unbedingt, es sei denn, man macht denselben Test ein paar Mal mit verschiedenen Versuchspersonen - ausgeführt von verschiedenen Marktforschungsinstituten. Aber das wird natürlich nicht gemacht.
Für die MA gilt das gleiche. Hier haben wir auch noch ein anderes Kreuz. Die Umfrage ist nicht wirklich repräsentativ. Und dadurch leiden kleine Sender. Für die können fünf Stimmen weniger gleich ein paar Tausend Hörer weniger bedeuten.

Fazit: Tests gut und schön, aber die betreffenden Radiomacher sollten trotzdem auch ihre eigene Kreativität einbringen. Schließlich wird - egal was man auch macht oder nicht macht - ein gewisses Risiko bleiben. Und im Test liegt nicht der Stein des Weisen begraben, auch wenn man damit eine bestimmte Grundrichtung erfährt. Das ist nicht genug, um sich alleine darauf zu stützen.
 

LeMans

Benutzer
Ach ja, und noch was:

Ich dachte, das wäre hier eine nette und faire Diskussionsrunde. Es liest sich nicht sehr schön, wie einige Leute sich hier bekriegen, noch dazu völlig am Thema vorbei. Schläge unter die Gürtellinie sollten tabu sein. Ich unterstelle allen denjenigen, die so wie Spocki argumentieren, eher den Drang zu streiten, denn zu diskutieren. Schade drum. Wenn alle immer der gleichen Meinung wären, wäre das Diskutieren doch ganz langweilig. Darum freut Euch doch um Leute wie Radiocat. Und wenn ihr ihre/seine Meinungen nicht mehr lesen wollt, überspringt sie einfach! Es wäre jedenfalls schön, keine kriegerischen Bösartigkeiten mehr in diesem Forum lesen zu müssen.

Grüsse
LEMANS
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben