• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Piratensender in Berlin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Eben in der Onlineausgabe der Berliner Morgenpost gelesen:

Zitat: "Zur Organisation ihrer zum Teil gewalttätigen Aktionen bedient sich die politisch linksextreme Szene in Berlin jetzt auch eines „Piratensenders“. Das erfuhr Morgenpost Online aus ranghohen Sicherheitskreisen, ein Polizeisprecher bestätigte den Vorgang gestern auf Anfrage. Demnach werde auf der UKW-Frequenz 95,2 zu unterschiedlichen Uhrzeiten gesendet. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sender gehört offenbar zum aktuellen Mobilisierungskonzept der linken Szene im Rahmen der sogenannten „Aktionswochen“."

Zitat Ende.

Hat jemand aus der Berliner Gegend das mitbekommen?
 
AW: Piratensender in Berlin

Der Sender gehört offenbar zum aktuellen Mobilisierungskonzept der linken Szene im Rahmen der sogenannten „Aktionswochen“.

Wie schon am verlinkten Ort vermutet wurde: Das ist Veranstaltungsfunk!
lmao.gif
 
AW: Piratensender in Berlin

Dass die so einfach lustig senden ist doch nicht legal, oder?

Die Frage ist doch eher: Hört auch jemand zu, außer der Stasi ähm dem Staatsschutz? :confused:

Ein Mitteilungsbedürfnis haben doch viele in dieser kontaktarmen Gesellschaft. Manch einer geht weiter und möchte missionieren...
 
AW: Piratensender in Berlin

Erstaunlich,daß man so einen Sender heute noch längere zeit betreiben kann,ohne den Peilwagen vor der Tür zu haben? :eek:
Oder Traut sich die BNetzA nicht in die entspr. Viertel rein? :eek:

Ich frage mich,ob es dann irgendwann wenns mal wirklich nur noch DAB geben sollte noch "normalos" schaffen einen Piratensender zu betreiben...
 
AW: Piratensender in Berlin

Die Sendeleistung jeglicher Berliner "Piraten" ist inzwischen mehr als dürftig, wenn nicht sogar lächerlich...an TWEN FM kommt keiner mehr ran in der Hauptstadt. Dieser hatte in seinen "Glanzzeiten" gut 300-400 Watt (und mit der genutzten Antenne und den diversen "Sender-Standorten" waren es sicherlich noch mehr). Daher sehe ich dem ganze Treiben der letzten Zeit eher nüchtern.

Salute vom Radioinsider
 
AW: Piratensender in Berlin

300-400 Watt? Da würde man einige Kilometerchen weiter westlich müde drüber lächeln! :wow:
 
AW: Piratensender in Berlin

Warum wirdenn hier schon wieder breit über einen Pirat diskutiert.
Ich bekomme es einfach nicht in meine Rübe rein.
Radiomacherehre zählt hier mal wieder nicht. Es gibt sie nämlich gar nicht.
 
AW: Piratensender in Berlin

300-400 Watt? Da würde man einige Kilometerchen weiter westlich müde drüber lächeln! :wow:

Sind die Strompreise in Holland geringer?

@Micromafia

Radiomacherehre? Hast Recht, es gibt sie nicht (mehr). Würde offiziell gutes Radio gemacht, hätten sich Piraten erübrigt. Sie hätten keine Hörer.
 
AW: Piratensender in Berlin

Sind die Strompreise in Holland geringer?
Keine Ahnung, die nehmen gleich nen Diesel Marke Baustellenstromversorgung, packen neben den Sendemast (nen kleinen, unauffälligen...) ein Partyzelt und rocken ein Wochenende lang mit Liveübertragung. Da gehen dann schon mal einige 10 kW ERP in die Luft, und zwar mit ehemals amtlichem Equipment. :D

http://www.etherpiraten.com/bestanden/KKA/KKA.asp
http://www.klompenboer.nl/Piraten/Klompenboer/KKA Foto's.htm
http://www.klompenboer.nl/Piraten/Klompenboer/KKA/cobra radio.htm
http://www.klompenboer.nl/Piraten/Klompenboer/KKA/Obelix team.htm
http://www.klompenboer.nl/Piraten/Klompenboer/Duitse Media.htm
http://www.klompenboer.nl/Piraten/Klompenboer/KKA/Uit de lucht EPC.htm
 
AW: Piratensender in Berlin

Ich frage mich,ob es dann irgendwann wenns mal wirklich nur noch DAB geben sollte noch "normalos" schaffen einen Piratensender zu betreiben...

Sollte kein Problem sein - sogar ohne Spezialhardware kann man ja heute mit entsprechender Software DVB-T-Signale ausstrahlen. Das muss mit DAB prinzipiell auch machbar sein. Dazu dann noch ein Filter auf das gewünschte Band, ein Verstärker und fertig ist der Piratensender, denke ich...

http://bellard.org/dvbt/
http://www.gnu.org/software/gnuradio/

Und das Beste: Wenn man noch WLAN dran macht und das Ding auf irgendeinem Turm an eine Steckdose anschliesst, kann man einen unbemannten Sender auf Winamp/MAirlist-Sonstwas-Basis fahren und ihn drahtlos updaten ;)

Mal schauen, wann der erste Sender dieser Art auftaucht...



Gruss,

Christoph
 
AW: Piratensender in Berlin

@Radiowaves: Das sind doch die Polkapiraten...sind ja gut und gerne bei Überreichweiten im halben Westen Deutschlands zu empfangen.
 
AW: Piratensender in Berlin

Jetzt sind sie ihre teure Technik jedenfalls los und eine fette Geldstrafe wird folgen... :eek:
 
AW: Piratensender in Berlin

Wobei die Frage ist,ob von denen überhaupt einer Geld hat,die Strafe zu bezahlen.
Wahrscheinlich nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben