radioforen.de Qualität des Forums


Haki

Benutzer
ja, wer liest sowas schon gern über sich?
Lieber Torz,

ich habe kein Problem damit. Das Problem ist entstanden weil ein anderslautender Beitrag gelöscht wurde. Ansonsten macht es mir nicht aus, sowas zu lesen. Aus diesem Grund habe ich auch, nach Begründung, den Satz mit "insofern" begonnen. Lies bitte, Deine schnellen Verurteilungen, die nur Deiner Niedertracht dienen sollen, nerven mittlerweile gehörig!

Bliebe nun zu klären, wer darüber entscheidet, was Meinung und was Niedertracht ist.

Diese Entscheidung überlassen Du und ich den Moderatoren und Admins.
 

Haki

Benutzer
Sach ma, Jung, so langsam schießt Du wirklich über jedes Ziel hinaus. Das ist schlicht eine persönliche Beleidigung.

Es ist müßig. "wer liest sowas schon gern über sich" ist in diesem Kontext abwertend, weil es mir nichts ausmacht, sowas über mich zu lesen, es sei denn der Argumentationsrahmen ist nicht mehr schlüssig, weil Texte gelöscht wurden. Insofern ist Deine Bemerkung mir gegenüber beleidigend, nicht meine Torz gegenüber, sondern seine mir gegenüber.

EOT
 

TORZ.

Benutzer
"wer liest sowas schon gern über sich" ist in diesem Kontext abwertend, weil es mir nichts ausmacht, sowas über mich zu lesen
Oh, entschuldige bitte vielmals! Wie hatte ich denn auch nur annehmen können, es würde Dir etwas ausmachen, als Troll bezeichnet zu werden?
Insofern ist Deine Bemerkung mir gegenüber beleidigend, nicht meine Torz gegenüber, sondern seine mir gegenüber.
Also, zusammengefasst: Alle sind beleidigend, bloß Du nicht. Richtig?
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
Diese Entscheidung überlassen Du und ich den Moderatoren und Admins.
So ist es auch meine Entscheidung, Dir nach der gestrigen Ankündigung in #243 jetzt das Schreibrecht für diesen Thread zu entziehen. Sollte es sich weiterhin zeigen, dass dieses Thema nur noch für die Dokumentation persönlicher Animositäten zwischen zwei, drei Usern und für das Auswalzen irgendwann einmal empfundener Kränkungen zweckentfremdet wird, werden wir es unter Moderation stellen.
 

Radiocat

Benutzer
Themeneröffner
Da liegt der Hase im Pfeffer, Torz. Eine Meinung lässt sich eben NICHT stichhaltig begründen und dieses Missverständnis führt meiner Meinung nach immer wieder zu quälenden Diskussionen über mutmaßlich "falsche" und "richtige" Meinungen, die Threads - zumindest vorübergehend - unlesbar machen.

Der Hase liegt gepfeffert da. Und der Esel meint unbegründet. Wie sagte mein Opa selig in seinem besten Schwäbisch (ich gebe es hochdeutsch wieder): Meiner (wegen mir auch Meinende) sind Esel.
 

rockon

Benutzer
Qualität des Forums bedeutet aber auch: Qualität der Themen. Hier würde ich mir auch mal ein Durchgreifen wünschen, wenn zum wiederholten Male und seit Jahren redundant über Hits der 70er, 80er, 90er etc. räsoniert wird, die "mal wieder" im Radio laufen müssten
Je nun, bei der Mehrheit der Radiosender überwiegt der Musikanteil,
bei den üblichen Mainstreamlern sogar bei weitem. Und wenn ich vor allem bei meinem schwäbischen Stammsender den Eindruck habe, er spiele die inzwischen einfallsloseste Musik aller Zeiten, dann möchte ich mich dazu in einem Radioforum auch äußern. Und dies gelegentlich mit "anderen" Titeln unterstreichen. Mein Eindruck ist der, dass sich die Diskussion über sog. Einserwellen seit Jahren im Kreis dreht und somit wiederholt, die Themen weitgehend erschöpft sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
@rockon
Hast Du Dir mal die Mühe gemacht, die Fäden "70er Musik", "80er Musik" "90er Musik" etc, "die mal wieder im Radio laufen sollten", durchzuchecken? Wie viele Titel aus dem jeweiligen Jahrzehnt da inzwischen gelistet sind? Gefühlt alle, die damals irgendwie auf dem Markt waren. Und hast Du mal gecheckt, wie häufig Titel doppelt und dreifach vorgeschlagen werden, weil niemand sich die Mühe macht, rückwärts zu prüfen, was alles in diesen Fäden schon als Vorschlag eingestellt wurde? Meist gibt es auch keinerlei Begründung, warum ein Titel heute mal wieder gespielt werden sollte und für ein modernes Radioprogramm eine Bereicherung wäre. Nur in den wenigsten Fällen macht sich ein User auch mal die Mühe, ein paar Infos zu dem von ihm vorgeschlagenen Song mitzuliefern. Ansonsten nur kommentarlos eingestellte Links.
 

Zwerg#8

Benutzer

Spannend wiederum in bezug auf Diskussionskultur.
Dieses resolute "EOT" ist nicht weiter verwunderlich, denn @Haki schrieb ja schon vor längerer Zeit:

Die Forenkultur entwickelt sich entsprechend der Neuzugänge, nicht entsprechend der Ausgeschiedenen.
 

Radiokult

Benutzer
Es ist durchaus faszinierend, wie sich die Legende von der dummen, desinteressierten und selbstverliebten Jugend von heute immer wieder ins Gegenteil verkehrt und unterm Strich dann doch der "alte weiße Mann" derjenige ist, der seine skurillen Sichtweisen zum Maß der Dinge macht und dabei noch nicht mal merkt, wie er seine Empathielosigkeit zu Markte trägt. Nun ja... es ist wie es ist.
Da sich hier nun aber schon der nächste "Zweikampf" anzubahnen scheint: Wie wäre es mit einem virtuellen Boxring, wo sich die Streithähne verbal austoben können? Wenn sie sich dann abgekühlt haben, dürfen sie auch wieder an der Diskussion teilnehmen. Hätte bestimmt auch was für sich. :D Und ja, letzteres war Ironie! Für einige Wenige muss man das ja immer dazu sagen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Mein Eindruck ist der, dass sich die Diskussion über sog. Einserwellen seit Jahren im Kreis dreht und somit wiederholt, die Themen weitgehend erschöpft sind.

Neulich im SWR4-Thread gesehen. Ich hab's mir verkniffen, darauf zu antworten. Der Text war schon angeschrieben, aber ich habe ihn gelöscht. Andere und ich haben das schon oft genug erklärt. Das Thema, der Öffentlich-Rechtliche hat den Schlagerfans ihre Radioheimat genommen und sie zu den bösen Privaten getrieben (oder auf DAB+), ist langsam echt durch.
 

Radiocat

Benutzer
Themeneröffner
Hier dreht sich mittlerweile sehr viel im Kreis. Selbst diese Diskussion. Irgendwie hat man das Gefühl, es ist alles gesagt, was es zum Thema Radio zu sagen gibt. Die Entwicklungen sind jetzt auch nicht mehr so spannend und über Internas in den Funkhäusern liest man eh nix mehr, seit sich viele der Profis zurückgezogen haben. Dann bleibt ein Bodensatz von Leuten mit viel Freizeit, die nix anderes zu tun haben, als sich über irgendwas aufzuregen.
 

TORZ.

Benutzer
Die Anzahl der Beiträge allein, bei der Du übrigens auch nicht gerade durch sonderlich ausgeprägte Spahrsamkeit glänzt (mindestens 7783 in 20 Jahren müssen es wohl gewesen sein), was eben nur einfach nicht so auffällt, wenn sich die Beiträge wegen Sperrungen und daraus resultierender Neuanmeldungen auf mindestens acht verschiedene Konten verteilen, sagt ja aber noch rein gar nichts über deren Inhalt aus. Um letzteres ging es der Radiokatze aber, und das von Beginn dieses Threads an. Und da gehörst Du mit Deinem krankhaften Auftreten, das dich meist auch so schnell enttarnt, durchaus zu denen, die sich ruhig mal an die eigene Nase packen dürfen, wenn kritisiert wird, dass man sich hier im Kreis drehe. Mal ehrlich: Wird Dir dieses Katz und Maus spielen nicht irgendwann mal langweilig?
 

Bui Huh

Gesperrter Benutzer
@TORZ.
Andere als "krankhaft" bezeichnen, ist unverschämt und diskreditiert Dich für weitere Diskussionen. Du kommst Dir sehr schlau vor. Dir wirklich Schlauen haben folgenden Satz verinnerlicht: Ich weiß, daß ich nichts weiß.

Du darfst Dich auch "an Deine eigene Nase packen" und Deine Unzulänglichkeiten abstellen - wie das jeder von uns tun sollte.
 

count down

Benutzer
Wir Unbeteiligten könnten in diesem Faden jetzt mal beispielsweise beobachten, wie Ihr beide zu einer einvernehmlichen Übereinkunft kommen könntet und der Rest der Leser sagte: Ja, so trägt dies zur "Qualität des Forums" bei.
 
Oben