R.SH auf den DAB-Frequenzen von Radio BOB!


Nörgler50

Benutzer
Die Aufschaltung war doch positiv
Jetzt konnte für einen bestimmten Moment der Rest von Deutschland mitkriegen,
wie wir in SH Tag für Tag leiden mit diesen Marktführer ( warum eigentlich )🤣
 

s.matze

Benutzer
indem du hier Vorsatz unterstellst
Wer hat das wann getan? Wo steht das?😳
Kennst du den Spruch: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!" ?


Meines Wissens hat RSH nur eine Zulassung als Landessender für SH, aber keine bundesweite Lizenz.
Ist nun also das landesweite RSH Programm bundesweit gelaufen, oder nicht?
Also handelt es sich dabei um eine nicht lizenzierte Ausstrahlung eines nur regional zugelassenen Programms, die zumindest in eine rechtliche Grauzone fällt.
Oder habe ich bei meiner rein sachlichen Analyse irgendetwas übersehen?
Von Vorsatz war hier nie die Rede.

Auf jeden Fall mehr als unprofessionell. Ein "Notband" aus den 100 Rocktiteln der Bob-Playlist mit einer
automatisierten Ansage "Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da" hätte es wohl auch getan.
 

freiwild

Benutzer
R.SH ist ein durch die MAHSH zugelassenes Programm. Eine Zulassung durch eine Medienanstalt ist auch in allen anderen Bundesländern gültig.

Davon zu trennen ist die Zuweisung. R.SH sind durch die MAHSH schleswig-holsteinische UKW-Frequenzen zugewiesen worden, sowie ein DAB+-Platz in Hamburg. Der Regiocast sind ferner zwei Sendeplätze im ersten Bundesmux zugewiesen worden, diese werden bespielt durch die beiden Programme "sunshine live" und "Radio Bob". Die Regiocast könnte diese beiden Sendeplätze aber jederzeit auch mit einem anderen Programm nutzen, zeitweise oder dauerhaft. Einzige Voraussetzung: das neue Programm müsste über eine Zulassung (bei einer beliebigen Medienanstalt der vierzehn existierenden) verfügen - so wie z.B. das von der MAHSH zugelassene Programm R.SH.
 

robbe1990

Benutzer
Auf jeden Fall mehr als unprofessionell. Ein "Notband" aus den 100 Rocktiteln der Bob-Playlist mit einer
automatisierten Ansage "Wir sind so schnell wie möglich wieder für euch da" hätte es wohl auch getan.
Du weist doch gar nicht was passiert ist.

Was ist wenn diese Umschaltung durch einen Fehler im System passiert ist? Dann hätte man unzählige Notbänder installieren können, es wäre trotzdem so gekommen.
Von außen drauf hauen ist immer einfach, besonders ohne zu wissen wie solche Systeme funktionieren und aufgebaut sind.

Ich erinnere an die EM 2015 wo das ZDF kurzzeitig das Bild vom Schweizer Fernsehen nutzte.
 

Nicoco

Benutzer
R.SH ist ein durch die MAHSH zugelassenes Programm. Eine Zulassung durch eine Medienanstalt ist auch in allen anderen Bundesländern gültig.
So einfach ist das leider nicht.
In der Tat hat R.SH nur eine landesweite Lizenz der MA HSH, keine bundesweite so wie z.B. Klassik Radio.
Und die landesweite Lizenz ist eben nicht in anderen Bundesländern gültig.

Ändert nix daran, dass hier mache aus ner Mücke nen Elefanten machen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Es war eine Art Notfall. Besser als gar nichts zu versenden. Da interessiert eine landesweite oder bundesweite Zulassung doch null. Ist ja nicht für Monate oder Jahre erfolgt.
Und R.SH war ggf. zu dem Zeitpunkt das einzige DAB+-Programm aus Kiel. Wegen der Zuführung ("Umstecken") z. B. Das ist aber Spekulation.
Fragt sich jetzt, ob bei Stille versendet nicht der ein oder andere von Versagen geschrieben hätte, da die RC nicht was anderes wie z. B. R.SH hätte aufspielen können.
 

s.matze

Benutzer
Eine Zulassung durch eine Medienanstalt ist auch in allen anderen Bundesländern gültig.
Was für ein Unsinn. Was meinst du wohl, warum die Absolut-Programme eiligst sich um eine bundesweite Lizenz bemüht haben rechtzeitig zum Start des 2.BM ?
Dass einige landesweite Programme durch ihre Astra-Abstrahlung eine bundesweite Zulassung haben, ist ja ein ganz anderes Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Irgendwo habe ich gelesen, das in den 70ern mal Radio DDR1 über Sender des WDR übertragen wurde. Ein Grundnetzsender des WDR war ausgefallen und gleichzeitig gab es Überreichweiten vom Inselsberg. Die WDR -Füllsender hatten ein Signal durch den Inselsberg, deswegen fiel es wohl auch nicht gleich auf.
 

Sieber

Benutzer
Ich habe mal gelesen, dass (so Anfang/Mitte der 80er?) rias2 wegen einem Fehler eines Technikers am Kabel Berlin - Hof kurzfristig im Süden der DDR ausgestrahlt wurde. Weiß aber nicht, welches DDR-UKW Programm betroffen war und ob dass ggf. auch in den Nordbezirken so war).
 

Decrypter

Benutzer
Von außen drauf hauen ist immer einfach, besonders ohne zu wissen wie solche Systeme funktionieren und aufgebaut sind.
Er weiß doch sowieso alles besser. Der unfehlbare Radiofachmann, dem auch nie niemals ein Fehler unterläuft. Eigentlich brauchen die ganzen Sender, denen die Hörer abhanden kommen oder sonstwas falsch machen, doch nur bei einer Person nachfragen, was sie machen sollen, damit es wieder rund läuft. Warum machen die das nur nicht ......?
🤔
 

AFu

Benutzer
Da haben wir es wieder....ich weiß was!

Manchen Zeitgenossen muss es schon sehr langweilig sein um dann gleich mit der Quasselstrippe dort auch noch anzurufen....

Mann Mann Mann
Und? - Was hast Du für ein Problem damit? - Das war erst mal die nächst erreichbare Telefonnummer, weil die gerade durch gesagt wurde, um eben nach zu fragen, was mit Radio BOB! ist. - Ist das verboten????

Grüßle
AFu
 

radiobino

Benutzer
Da sieht man mal wieder, welchen Stellenwert die deutschen Radioveranstalter diesem Verbreitungsweg DAB zumessen. Außer einer Handvoll Freaks dürfte das kaum jemandem aufgefallen sein. 😂
Nicht jeder hört Stundenlang Radio am Tag wie du und bemerkt alles was passiert. Der ein oder andere hat auch noch eine Arbeit wo kein Radio dudelt. Und genau deswegen ist es mir auch nicht aufgefallen.

Und dann soll es auch noch Leute geben die es vermutlich gehört haben aber von diesem Forum und dir noch nie was gehört haben.
 

lg74

Benutzer
Ich hoffe, dass der WDR irgendwann wieder den Seewetterbericht übernimmt. Dann gäb es wenigstens Inhalt
Hätten sie ja vor gar nicht so langer Zeit dringend gebraucht: Wasserstände und so... aber damit sowas nicht wieder passiert, gibt es ja nun im WDR eine Tahsk Forß.

Früher hatte man halt einfach nachts noch Personal im Funkhaus. Die hatten zwar nur Wählscheibentelefon, Telex und Schreibmaschine mit Kohlepapier, aber irgendwie war die Informationsweitergabe damit besser sichergestellt.
 
Oben