Radio 538 - Auf Deutschland übertragbar?


Morningshow

Gesperrter Benutzer
RTL hat gezeigt, wie bundesweites Radio geht, war aber nach Einführung des Kommerzfunks in Deutschland und Reformen bei den Öffis mit seiner knarzigen Mittelwelle nicht mehr wettbewerbsfähig.

Mit dem heutigen RTL hat das seinerzeitige Format, das man natürlich hätte weiterentwickeln müssen, nichts zu tun.

Der Konkurrenz, insbesondere dem durch RTL geschundenen WDR, war es recht, hat es ihre Arbeit doch enorm erleichtert.
 

Sieber

Benutzer
Man hätte RTL Mitte der 80er Jahre eine bundesweit empfangbare UKW-Kette geben müssen.
Bundesweiter Privatfunk via UKW war damals genauso unzulässig wie bundesweiter öffentlich-rechtlicher Rundfunk. Das offizielle Sendegebiet des DLF lag "in Europa" und nicht in der westdeutschen Bonner Republik (trotzdem die Sender, ink. UKW-BN zwangsläufig in der BRD standen).
Bundesweiten ÖR gibt es seit 1994 (unter dem Dach von ARD/ZDF und somit den Ländern).
Frequenzen für RTL in Deutschland und insbesondere NRW direkt zu Beginn der Einführung des Kommerzfunkes Anfang der 80er Jahre hätte RTL zu einer Stellung wie heute in Frankreich verhelfen können.
Privater Rundfunk wurde in NRW erst 1992 los gelassen.
Antenne Bayern ist gegen RTL und die RTL Group ein Furz in der Radiogeschichte.
In Bezug auf aktuell in NRW mit Antenne Dingens gebe ich dir da Recht.
 

Radiocat

Benutzer
Meine Hoffnung wäre gewesen, dass hier einer in die Bresche sprengt mit bundesweitem Personality-Radio, sei es RTL oder ABY. Fällt aber aus wegen is nich. Denn wo sind die Personalitys? Die machen nämlich das niederländische Radio aus. Dort schaltet man nicht wegen unterschiedlicher Playlisten ein, sondern weil man bestimmte Typen (Frauen sind da eher etwas unterrepräsentiert) hören will oder eben nicht ausstehen kann. Für alle, die kein Gelaber ab können, gab und gibt es ja Sky Radio.

Bundesweiten Privatfunk gab es erst durch die Hintertür mit der Sat- und Kabelverbreitung. Dafür brauchte es eine Lizenz bei der für den Standort zuständigen LMA und für die einzelnen Bundesländer dann eine Weiterverbreitungsgenehmigung. Irgendwann gab es dann die vereinfachte Zulassung mittels "Medienführerschein". Korrigiert mich bitte, wenn das nicht 100% korrekt ist.
 
Sendet zwar bundesweit, das ist korrekt, aber nur, weil der jetzt bundesweit empfangbar ist, macht ihn das noch lange nicht zur bundesweiten Petsonality. Der mag in Bayern vielleicht einigermaßen bekannt sein allerdings war es das auch schon. Und das wird sich auch nicht ändern, solange Antenne Bayern trotz bundesweiter Ausstrahlung, stur bei ihrem Bayernfokus bleibt. Für Arno auf RTL gilt in Teilen das gleiche, er produziert aber wenigstens noch ein extra Bundesprogramm zusätzlich zu seinem Lokalsender 104.6RTL.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben