Radio Contact Liberec stirbt


s.matze

Benutzer
Naja, die neuen Jingles sind eigentlich nur eine Neuauflage der bisherigen von 2016 (im Anhang) mit einigen Änderungen (siehe: https://www.radioforen.de/threads/neue-jingles-bei-auslaendischen-stationen.45981/). Die davor waren seit 2010 im Einsatz.

In den aktuellen Jingles wir der regionale Stationsname nicht mehr gesungen, sondern nur gesprochen. Der "Schaden" hält sich also in Grenzen. Oder gibt es schon wieder völlig neue? Ich staune nur, dass die schon wieder alle eine komplett neue Website mit neuem Logo haben.
 

Anhänge

  • Hitradia_zvuk.mp3
    3 MB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
Woher kommen denn überhaupt die Gerüchte, dass es bald überall nur noch einheitlich HITRADIO heißen soll. Das ist hier aus dem Nichts plötzlich aufgetaucht, ohne irgendwelche offiziellen Quellen und Belege. Was ist an der Sache dran? Wird es künftig wohl ein einziges tschechienweites Programm geben, oder werden die lokalen Standorte weiterhin genutzt werden, nur eben ohne die lokalen Namen nach ENERGY Vorbild?

Denn viele lokale Namen sind ja in ihren Regionen relativ etabliert (FM PLUS, Cerna Hora, FM, FAKTOR usw...) . In Sachsen käme auch keiner auf die Idee, den sächsischen Lokalradios einen einheitlichen Namen zu verpassen obwohl größtenteils einheitliches Programm läuft. Der lokale Name prägt sich doch eher ein, als ein nationaler, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ebensoviele sind bereits verschwunden: Hitradio Publikum, Hitradio FM Labe, Hitradio FM Most, Hitradio Magic, Hitradio Crystal...

Der Stream von diesem Hitradio Contact ist ja wohl ein Witz! Das hört sich an, als wenn da einer mit dem Mikro vor dem Lautsprecher steht und das aufnimmt. Dazu stark schwankend in der Lautstärke. Außerdem laufen da Jingles von North Music und Contact direkt nacheinander.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das RDS-PS ist ein (Super schnell wechselndes) HITRADIO und CONTACT (wie auch nicht anders zu erwarten.) Ich wunder mich sowieso dass diese Funzel auf deutscher Seite zu bekommen ist
 

s.matze

Benutzer
Über welche Frequenz hörst du denn? Auf deutscher Seite sind viele Frequenzen vom neuen Hitradio Contact und vom (wiederbelebten) Radio North Music (ehem. Fajn-Netzwerk) gut und brauchbar zu empfangen:

90,4 MHz Varnstorf=Warnsdorf (ehem. Frequenz von Radio Crystal bzw. später Hitradio Crystal)
90,6 MHz Chomutov=Komutau (ehem. Frequenz von Radio Labe bzw. später Hitradio FM Labe)
96,5 MHz Teplice=Teplitz (ehem. Frequenz von Radio Most bzw. später Hitradio FM Most)
96,8 MHz Louny=Laun (ehem. Frequenz von Radio Most bzw. später Hitradio FM Most)
97,6 MHz Detcin=Tetschen (ehem. Frequenz von Radio Crystal bzw. später Hitradio Crystal)
99,6 MHz Most=Brücke (ehem. Frequenz von Radio Labe bzw. später Hitradio FM Labe)
99,9 MHz Cesky Lipa=Böhm.Leipa (ehem. Frequnz von Radio Crystal bzw. später Hitradio Crystal)
106,2 MHz Usti nL=Aussig (ehem. Frequenz von Radio Most bzw. später Hitradio FM Most)

Die Frequenzen sind aber teilweise ungünstig. Die 93,3 wird aus Plzen=Pilsen gestört und die 97,6 aus Marianske Lazne=Marien-Bad sowie die 106,2 von Plzen=Pilsen 106,1 MHz. Die 99,6 stört sich selber, da ist auf deutscher Seite Most=Brücke stärker als Zelezny brod=Eisenschwemme (heute N.Music, ehem. Hitradio FM).

Am ehesten kann man sich Empfang auf der 90,4 (vorausgesetzt Jump aus Wiederau bei Leipzig ist abgeschattet), der 97,6 und der 99,9 ausmalen.

Warum man in Liberec=Reichenberg und Jablonec=Gablonz/Neisse jeweils gleich zwei Frequenzen für das selbe Programm benötigt, ist unverständlich. Die 93,3 und die 105,1 sollte man an Rock Radio abgeben.
 
Ich höre von Varnsdorf aus, 90.4 mhz

Aber ernsthaft. Ich hab das mal geprüft, die Varnsdorfer Frequenz wechselt im 2-Sekunden-Takt.

Bei dein andern geht es etwas gemächlicher zu.
Obwohl ich nicht mal 10 KM von der tschechischen Grenze entfernt bin, ist die 90,4 die einzig brauchbare im Dreiländereck.

RockRadio funktioniert nichtmal in Lückendorf, wo man freie sicht auf den Jaschken hat. Dafür knallt ČRO richtig rein. (Und blockiert auch den Kanal der eigentlich BMux 2 auf dab beinhalten sollte)
*
*
Aber zuück zum Thema
 
Zuletzt bearbeitet:
90,4 die einzig brauchbare im Dreiländereck.
Das ist auch so eine besondere Grenzfrequenz, wie auch die 107,4 vom Klinovec. Schon etliche Kilometer wesrlich vor Dresden drückt dieses 200W Ding, welche in die Richtung mit nicht mal mehr 50 Watte sebdet, gegen den 100KW Brummer von Jump. Der Topographie sei Dank. Ein wenig erstaunlich ist das dann schon. In Dresden selbst ist dann von Jump null komma nix mehr auf 90,4 zu hören, dort kommt dann nur noch Varnsdorf durch.

Allgemein hat Tschechien oft bessere Funzeln als wir. Was die mit 200W an Reichweite schaffen hab ich hierzulande noch nicht erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Was die mit 200W an Reichweite schaffen hab ich hierzulande noch nicht erlebt.
Es gibt in Deutschland auch reichweitenstarke Klein- und Kleinstsender.

-Geislingen/Oberböhringen
-Altenahr/Oberes Ahrtal
-Kempten/Eschachberg
-Lindau/Hoyerberg
-Hohenfels 93,5 MHz
-Hannover/Telemax 104,9 und 106,5 MHz
-Uelzen 88,0 MHz
-Kaltenkirchen 105,5 MHz
-Itzehoe
-Garding
-Bredstedt
-Güby bei Schleswig
-Malchin/Hardtberg
-Demmin
-Brandenburg/Krahne
-Fürstenwalde 93,9 MHz
-Hildesheim/Griesberg
-Steinberg 105,3 MHz
-Braunschweig 104,6 MHz
-Papenburg 99,3 MHz
-Bremen 89,8 und 92,5 MHz
-Rostock 95,8 MHz
-Greifswald 87,8 und 98,1 MHz
-Neubrandenburg 88,0 MHz
-Damme 106,4 MHz
-Nienburg 106,7 MHz

Um nur mal einige zu nennen. Plus diverse Frequenzen der NRW-Lokalradios (Schöppingen usw.)
 
Zuletzt bearbeitet:
@s.matze Auf sehr viele Sender trifft das was du schreibst aber nicht wirklich zu. Ich meinte mit das mit den Tschechischen Funzeln so, dass diese oft mit sehr wenig Power (100-300W)noch hunderte Kilometer überbrücken. Die 107,4 vom Klinovec reicht zum Beispiel bis weit nach Thüringen rein, trotz massiver Ausblendung. Das sind schon deutlich über 100km bis zum Sender. Die 90,4 aus Varnsdorf verhält sich sehr ähnlich. Das schafft so kaum eine von den Funzeln aus deiner Liste.
 

Sandy N

Benutzer
@s.matze Auf sehr viele Sender trifft das was du schreibst aber nicht wirklich zu. Ich meinte mit das mit den Tschechischen Funzeln so, dass diese oft mit sehr wenig Power (100-300W)noch hunderte Kilometer überbrücken. Die 107,4 vom Klinovec reicht zum Beispiel bis weit nach Thüringen rein, trotz massiver Ausblendung. Das sind schon deutlich über 100km bis zum Sender. Die 90,4 aus Varnsdorf verhält sich sehr ähnlich. Das schafft so kaum eine von den Funzeln aus deiner Liste.
Von welchem Standort sendet den mdr JUMP auf 107,4? Kenne nur R.SA aus Grimma auf der 107,4.
 
Wie kommst du auf MDR JUMP? Mir gings die ganze Zeit um die Frequenzen des tschechischen Hitradio Netzwerks. Dass eine davon MDR JUMP (auf 90,4) stört ist ein Nebeneffekt.
 
Kenne nur R.SA aus Grimma auf der 107,4
Ja, den gibt es auch. Und der hat nicht gerade wenig Auswirkung auf die Reichweite der 107,4 von FM PLUS am Klinovec.
Ohne die R.SA Funzel in Grimma könnte man FM PLUS noch problemlos im Leipziger Land hören. Die 103,4 vom selben Standort geht da ja auch, wenn man die Störer aus Halle (SAW 103,3) und Borna (R.SA 103,4) ausblendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sandy N

Benutzer
Ja, den gibt es auch. Und der hat nicht gerade wenig Auswirkung auf die Reichweite der 107,4 von FM PLUS am Klinovec.
Ohne die R.SA Funzel in Grimma könnte man FM PLUS noch problemlos im Leipziger Land hören. Die 103,4 vom selben Standort geht da ja auch, wenn man die Störer aus Halle (SAW 103,3) und Borna (R.SA 103,4) ausblendet.
Pardon, da habe ich das falsch verstanden. Borna hat R.SA auf 103,4. Wieder etwas gelernt, kenne nur die 103,3 aus Flöha von Radio Erzgebirge die ist übermächtig hier bzw. Fritz und Antenne Bayern auf 103,2.
 
Borna hat R.SA auf 103,4.
Naja fast. Der Standort ist in den Listen als "Hagenest" verzeichnet, steht aber mitten in der Pampa wenige Kilometer westlich von Borna, ist also eher zur Versorgung für diese Stadt gedacht. Direkt aus Borna selbst kommt nur die 99,5 von Radio Leipzig.
Und die beiden verhältnismäßig winzigen Antennen schaffen so eine gute Reichweite auch entgegen der Hauptstrahlrichtung sogar noch hunderte Kilometer bis ins süd-östliche Thüringen.
Das ist schon sehr ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben