Radio Contact Liberec stirbt


Ich verstehe es einfach nicht. Zumal die doch eigentlich auch Radio Proglas hätten aufkaufen können, wäre aufs gleiche rausgekommen, nur mit dem Unterschied, dass Radio Contact 101,4 FM nie hätte angerührt werden müssen.
Ich weiß jetzt nicht, wie gut die Quoten von Proglas (eine Art Radio Horeb) sind, allerdings schätze ich die äußerst gering ein. Jedenfalls wäre das weit weniger ein Verlust gewesen, als die Sache mit Contact. Blanik hätte damit sogar 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen können und wäre dann sogar in diversen Teleko und RTI cz Muxen auf DAB+ hörbar geworden (wo ja Proglas sendet). Tja, Chance vertan.

Aber so?
Ist es wirklich die Geldgier, Macht und Kontrollübernahme über die kleineren "Schwachen"?
Zumal es da ja leider auch Parallelen zu diversen Unternehmen in Ostdeutschland gibt, die von großen Westfirmen geschluckt wurden. Immerhin haben sich da einige noch wehren können und existieren zum Glück heute noch (z. B. die Firma "Wurzener", die Nudeln, Mehl und Chips herstellt).
Aufs Lokalradio in Tschechien bezogen, haben diesbezüglich leider alle nachgegeben. Wahrscheinlich war das Angebot seitens Blanik einfach jedes Mal "zu gut" und die konnten nicht anders.

Ich bin jedenfalls immer noch fassungslos, gerade weil es eben mit Contact nun einen sehr einzigartigen Sender traf, der mich neben Egrensis relativ lange begleitet hat. Zum ganzen Rest hatte ich jetzt nicht so den Bezug. Mir fiel dann nur auf, wass es alles so nicht mehr gibt.
Wahrlich eine, noch milde ausgedrückt, widerliche Entwicklung und ein Schlag ins Gesicht für jeden, der Radio wirklich noch mit Herzblut macht (was bei RCL 101,4 definitiv der Fall war).
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist nichts anderes, als das tschechische Pendant zu Absolut relax, das ist etwa auf Augenhöhe mit Blanik, also genau so weichgespült. Auch die Hitradios sind nicht besser. Bei denen läuft noch viel mehr alter Kram als bei uns. Heute auf radio.de mal bei Hitradio Orion und FM Plus reingehört. Bei FM Plus lief Just Dance von Lady Gaga und bei Orion lief A little Party never killed nobody von Fergie. Die laufen glaub nicht mal mehr bei unseren RTL Sendern, die ja den ein oder anderen 2000er und 10er noch ausgraben.

Radiotechnisch betrachtet ist Tschechien jetzt also nicht unbedingt das beste Beispiel für gute Privatsender (zumindest seit Blanik alles abgeschreddert hat). Wenn man das zum Beispiel mit Frankreich oder Belgien vergleicht, ist in CZ noch viel Luft nach oben. Selbst in Polen gibts bessere Privatsender. Lediglich die öffentlich-rechtlichen CRo-DAB+ Spartensender, sowie Radiozurnal, Vltava und Dvojka sind noch ganz interessant (allesamt hier im Süden Leipzigs noch auf DAB+ empfangbar) , sonst ist da nicht mehr wirklich viel.

Hoffentlich sind die Blaniker jetzt mal langsam fertig mit ihrer abnormalen Expansion. So viele gute Sender mussten für die sterben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf445

Benutzer
Das ist nichts anderes, als das tschechische Pendant zu Absolut relax, das ist etwa auf Augenhöhe mit Blanik, also genau so weichgespült. Auch die Hitradios sind nicht besser. Bei denen läuft noch viel mehr alter Kram als bei uns. Heute auf radio.de mal bei Hitradio Orion und FM Plus reingehört. Bei FM Plus lief Just Dance von Lady Gaga und bei Orion lief A little Party never killed nobody von Fergie. Die laufen glaub nicht mal mehr bei unseren RTL Sendern, die ja den ein oder anderen 2000er und 10er noch ausgraben.
Blanik und Hitradio sind saulangweilig. Blanik ist die tschechische Oldieantenne. Hitradio ist das tschechische Bayern 3.

Evropa 2 ist ein Sender mit viel aktueller Musik, so wie bis vor kurzem Absolut Hot.
 
Zuletzt bearbeitet:
Laut der tschechischen Wikipedia gab es Blanik damals sogar noch nicht. Die kamen erst 1999. Diese Tatsache lässt in der Tat tief blicken. Die haben ja wirklich alles, was es größtenteils vor ihnen schon gab ausgelöscht.
Das ist wie, als würde ich zum Beispiel Restaurant aufmachen und ein anderes, welches es sogar schon gab, als ich vielleicht die Pläne für mein Projekt noch gar nicht geschmiedet hätte, aufkaufen und in meine Marke eingliedern würde , sodass das erste Restaurant mit meinem verschmolzen ist und nicht mehr da ist.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
In den 90ern war das noch anders
Gerade gestern fiel mir eine Senderliste "Radio in Prag - 1996" in die Hände. Heute finde ich sie leider nicht wieder, aber die Auswahl war damals, so wenige Jahre nach dem Fall der eisernen Mauer, bemerkenswert. Da gab es Programme für Classic Rock, Jazz, Soul/Swing, Softpop, Hard Rock, Dance, Techno (Zlata Praha)
 

Cha

Benutzer
Gerade gestern fiel mir eine Senderliste "Radio in Prag - 1996" in die Hände. Heute finde ich sie leider nicht wieder, aber die Auswahl war damals, so wenige Jahre nach dem Fall der eisernen Mauer, bemerkenswert. Da gab es Programme für Classic Rock, Jazz, Soul/Swing, Softpop, Hard Rock, Dance, Techno (Zlata Praha)
Das meiste davon findet man auch heute noch in der Prager Radiolandschaft:
Classic Rock: Radio Beat
Hard Rock: Hey Radio
Soul/RnB/Funk: Color Music Radio
Softpop: Wie wärs mit Blanik? :wow:
Dance: Dance Radio
Techno: Ist schon lange nicht mehr aktuell, EDM aus den 90er/00ern findet man noch auf Kiss.

Radiotechnisch betrachtet ist Tschechien jetzt also nicht unbedingt das beste Beispiel für gute Privatsender (zumindest seit Blanik alles abgeschreddert hat).
Sehe ich anders, da gibt's noch genügend Programme, die ich mir gern mal anhöre:

Expres FMIndie, Alternative Rock, HipHop, RnB, Pop, Electro
Radio 1100% Musik abseits des Mainstreams, oft recht sperrig, aber hin und wieder echt gute Sachen dabei. Eine Vorliebe für Drum'n'Bass (neben reichlich anderen Musikrichtungen) konnte ich beobachten
Color Music RadioSoul, RnB, Funk, (Oldschool) HipHop, Reggae, World Music
Radio Kissu.a. reichlich Dance aus den 90er und 2000ern. Wo läuft bei uns noch z.B. sowas: Public Domain - Operation Blade? Bei Kiss im Tagesprogramm.
Radio RelaxSeit letztem Jahr mein morgendlicher Begleiter im Homeoffice. Abwechslungsreiche Playlist mit Musik von den 90ern bis heute, viel Uptempo, keine Jammerballaden, nur 1 CZ-Titel pro Stunde, angenehme Moderation.
Radio KroměřížLokalsender der neuen Generation aus der Nähe von Zlín. Auch sehr abwechslungreich mit Pop von den 60ern bis heute. Leider mit Lautstärkeschwankungen. Playlist | dreistündiger Mitschnitt
Radio OrlickoWeiterer neuer Lokalsender bei Hradec Králové. Viel Alternative Rock und Indie. Gute Alternative zu Expres FM. Playlist
Dance Radio PrahaWie der Name schon sagt: EDM. Recht flott gemacht, um Längen besser als SSL. Playlist
 

Wombel

Benutzer
Zitat:
"...Die geplante 1260 kHz ist (nach der Abschaltung aller auf 1233 kHz arbeitenden Sender) noch NICHT aktiv..."

Gute Neuigkeiten, aus verlässlicher Quelle: Die Lizenz der tschechischen Behörde ist endlich da.
Die Testsendungen sollen diese bzw. spätestens nächste Woche beginnen.
Radio Dechovka wird vom Standort Líbeznice/Bořanovice mit 10 kW auf 1260 kHz senden.
 
Oben