Radio ENERGY NRW - aktuelle Entwicklungen


auch bei Energy Sachsen
Bei ENERGY Sachsen heißt das aber nicht Dance 50,sondern einfach Dance Charts. Das ist eine eigene Sendung, die nichts mit der anderen zu tun hat. Die Sachsen kochen eh bis auf die Euro Hot 30 ihr eigenes Süppchen da andere Gesellschafter hinter dem dortigen ENERGY stehen und die NRJ Group nur einen kleinen Anteil daran hält. Das ist also keine klassische ENERGY Station in dem Sinne, wie die anderen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
NRJ Sachsen war zusammen mit NRJ Rheinland-Pfalz schon immer irgendwie dancelastiger, während auf Nürnberg und München mehr Rock lief. Hamburg und Berlin waren immer irgendwie poppiger und kommerzieller unterwegs. Andere NRJs gab es zu der Zeit noch gar nicht, die kamen alle irgendwann später.
 

RuhrLive

Benutzer
Bei ENERGY Sachsen heißt das aber nicht Dance 50,sondern einfach Dance Charts. Das ist eine eigene Sendung, die nichts mit der anderen zu tun hat. Die Sachsen kochen eh bis auf die Euro Hot 30 ihr eigenes Süppchen da andere Gesellschafter hinter dem dortigen ENERGY stehen und die NRJ Group nur einen kleinen Anteil daran hält. Das ist also keine klassische ENERGY Station in dem Sinne, wie die anderen.

Natürlich haben die miteinander etwas zu tun, sie sind sogar als Sender mit aufgeführt und es ist auch derselbe Mix von DJ Klangbar der da läuft: www.dance50.de
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Samstag ab 20 Uhr: "XtravaDance mit Dominik Kohlsmeyer und friends", Freitag+Samstag ab 22 Uhr: "die größten DJs der Welt", was nichts anderes heißt als Syndications, wie Spinning Sessions oder Alle Farben in the mix. Sowas läuft ja überall, bei Sunshine live und sogar bei LuLuFM.

XtravaDance ist eine Marke, die man von NRJ France importiert hat. Früher hieß das NRJ in the club oder NRJ in the mix.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe1990

Benutzer
Das stimmt nur zum Teil, es gibt auch Sets die extra für Extravadance vorliegen, ansonsten läuft auch nicht alles bei SSL. Mehr als 50% des Sets vom letzten Wochenende gibt es nicht bei SSL.
Hinzukommt das SSL diese teilweise spät in die Nacht geschoben hat oder unter der Woche laufen, Samstags gibt es dort abends Berliner Club Sound.
Die Sendung am Samstag ab 20Uhr ist, meine ich, das Set aus den "Global Dance Chart".
 

Dr.Znorko

Benutzer
Fürs Protokoll: Energy NRW bietet zur halben Stunde ein recht annehmliches Informationsangebot mit Welt- und NRW-Meldungen, Wetter und einem Verkehrsdienst. Im Gegensatz zu diesem Dingens fühlt man sich als Hörer ernst genommen.
 

rairai

Benutzer
Der erste Moderator von Energy NRW ist wohl nun bekannt. Laut Webseite ist es ein gewisser Frank, der voher bei anderen Energy Stationen war, der Mo-Fr von 15 bis 18 Uhr und Samstags von 7-12 Uhr moderiert. Es wird auch schon moderiert. Gerade gegen 16:15 eine Livemoderation gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Znorko

Benutzer
Werden nach empfinden von der Regiocast produziert.

Wären sich die Sender im NRW Mux einig - wenngleich sich Radiosender untereinander wohl wie ein Naturgesetz niemals einig sind - würde man in Köln oder an einem anderen Briefkasten einen zentralen Newsroom aufbauen und schwupps wäre für journalistische Qualität mit Potential nach oben gesorgt. Aber jeden Sender vor sich hin machen zu lassen, ist ansich Geldverschwendung.
 
Eigentlich könnte man das bundesweite ENERGY jetzt eigentlich mal herunterfahren und nur noch dort ausstrahlen wo es keine lokale ENERGY Ausgabe gibt. Denn nahezu alle regionalen ENERGYs sind flotter gemacht, als das bundesweite und haben sowieso mehr Moderation. Eigentlich hatte ich ja mit einer Einstellung aller lokalen ENERGYs gerechnet, wenn DAB+ mehr Fahrt aufnimmt. Man hatte ja ursprünglich eher vor, sich am nationalen Markt zu positionieren. Dies ist jetzt doch anders gekommen. Sicher nur noch eine Frage der Zeit, wie lange es das bundesweite ENERGY noch geben wird, wenn jetzt nach und nach immer mehr Lokalausgaben auf DAB+ setzen. Hamburg, Berlin, München, Nürnberg Bremen und Sachsen sind ja alle schon mit dabei. Nur ENERGY Stuttgart hats noch nicht geschafft. Und mit NRW hat man jetzt auch die erste Nur-DAB-Regionalvariante.

In Bayern war das ja beim vergleichbaren Galaxy Konstrukt genauso. Erst gabs ne landesweite Version, und als die Lokalstationen dann auf DAB+ starteten, wurde diese auf München und Augsburg begrenzt. Ähnliches wird bestimmt auch bei ENERGY passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

rairai

Benutzer
Wären sich die Sender im NRW Mux einig - wenngleich sich Radiosender untereinander wohl wie ein Naturgesetz niemals einig sind - würde man in Köln oder an einem anderen Briefkasten einen zentralen Newsroom aufbauen und schwupps wäre für journalistische Qualität mit Potential nach oben gesorgt. Aber jeden Sender vor sich hin machen zu lassen, ist ansich Geldverschwendung.
Wer weiß wie sich die Marke Energy in Zukunft entwickelt. Natürlich ist es günstiger sich Nachrichten und Journalistische Expertise einzukaufen. Dennoch muss ich sagen das mir der Aufbau der Nachrichten bei Energy NRW bisher besser gefällt als beim Bayern Export Kulthit oder Antenne NRW.
 

Johnny

Benutzer
Der erste Moderator von Energy NRW ist wohl nun bekannt. Laut Webseite ist es ein gewisser Frank, der voher bei anderen Energy Stationen war, der Mo-Fr von 15 bis 18 Uhr und Samstags von 7-12 Uhr moderiert. Es wird auch schon moderiert. Gerade gegen 16:15 eine Livemoderation gehört.
Wo auf energy.de findest du diese Informationen zum Programm in NRW?
 

Sieber

Benutzer
Eigentlich könnte man das bundesweite ENERGY jetzt eigentlich mal herunterfahren und nur noch dort ausstrahlen wo es keine lokale ENERGY Ausgabe gibt.
Und wie soll das bei dem bundesweit einheitlichem Kanal 5C technisch möglich sein :wall:
Ach ja, man könnte ja on air sagen "wir senden nicht für NRW, M, N, B, HH und HB, dafür aber für den Rest inkl. Sachsen und Stuttgart.

Die Logik wäre eigentlich genau anders herum. Nationales Hauptprogramm mit lokalen Ablegern, die sich lokal ausklinken.
 

rairai

Benutzer
Theoretisch läuft es auch so…. Berlin stellt hier das Hauptprogramm… und zu bestimmten Zeiten wird sich ausgeklinkt…
 
Oben