Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Das soll ja wohl ein Witz sein. Die neue Samstagssendung: Zwei wie Pesch und Schwefel mit Daniel Pesch und Showpraktikantin Mimi.

Daniel ist doch selbst ein Anfänger und hat noch nicht einmal sein Volontariat abgeschlossen, bei Regenbogen muß die Kasse wohl seh knapp sein.

Wie wärs mal wieder mit guten Moderatoren?
 

Dandyshore

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Einerseits wird hier immer überall genölt, wenn es am Wochenende nur Voicetracking oder Nonstop Music gibt, andererseits ist es der werten Userschaft auch nicht recht, wenn dann mal was anderes beim Regenbogen läuft...*kopfschüttel*
Ich finde es nur nett, wenn man jungen, talentierten Volos die Chance gibt, sich auszutoben - übrigens auch für die Hörer!
 

Akademiker

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Prinzipiell ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein Sender dem Nachwuchs eine Chance gibt, im Gegenteil. Bei Radio Regenbogen sieht das aber leider etwas anders aus. Hier wird der Nachwuchs in keinster Art und Weise geschult, sondern schlichtweg verheizt. Wie sollen junge Leute denn etwas dazulernen und sich weiter entwickeln, wenn sie weder Moderationstraining noch Sprecherziehung bekommen?
Das Schlimme ist, dass die Verantwortlichen, mal abgesehen von der Präsentation von Regionalnachrichten, selbst nie Radio gemacht haben. Hier ist also auch keine Hilfe für den Nachwuchs zu erwarten. Fatal wäre es, an dieser Stelle die Kollegen nieder zu machen. Die wissen es einfach nicht besser und sind keinesfalls Schuld an dem äusserst bescheidenen Programm. Wir fragen uns in der Dudenstrasse schon seit Monaten, wie wir unseren ungeliebten PD los werden, und bunkern jetzt schon den Champagner für den Tag, an dem er endlich geht, bzw. gegangen wird. Freiwillig wird er nie gehen, denn mit seiner Qualifikation bleiben wohl alle Türen, ausser die vom Arbeitsamt verschlossen.
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Akademiker! Dein Zitat ["Das Schlimme ist, dass die Verantwortlichen, mal abgesehen von der Präsentation von Regionalnachrichten, selbst nie Radio gemacht haben"] zieht mir die Schuhe aus. Wer je Regionalnachrichten im Radio zu verantworten hatte, der weiß, dass das einganz anderes journalistisches Kunststück ist, als einfach nur ein paar Highlights aus dem Ticker zu ziehen und peppig runterzuschreiben. Vernünftige Regionalnachrichten bedeuten: Recherchieren, Kontakte pflegen, Ahnung von etwas haben und sauber und präzise formulieren können.
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Akademiker! Dein Zitat ["Das Schlimme ist, dass die Verantwortlichen, mal abgesehen von der Präsentation von Regionalnachrichten, selbst nie Radio gemacht haben"] zieht mir die Schuhe aus. Wer je Regionalnachrichten im Radio zu verantworten hatte, der weiß, dass das ein ganz anderes journalistisches Kunststück ist, als einfach nur ein paar Highlights aus dem Ticker zu ziehen und peppig runterzuschreiben. Vernünftige Regionalnachrichten bedeuten: Recherchieren, Kontakte pflegen, Ahnung von etwas haben und sauber und präzise formulieren können.
 

Angel

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Yo - das gilt für die Nachrichten. Das heißt noch lange nicht, daß man auch ein gutes Programm auf die Beine stellen kann.
 

Heidi

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

@Manni
Aber an dieser Aussage vom Akademiker kann man doch erkennen, welche Rolle die Radio Regenbogen-Mannschaft offenbar den Regionalnachrichten zumißt.
 

xeroxtechno

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Die "neue" Samstagmorgensendung ist einfach nur schrecklich...
Lasst Pesch und diese Mimi zuerst richtig moderieren lernen, bevor ihr sie on air schickt.
Man kann nämlich junge Leute auch in der Nacht Erfahrung sammeln lassen... dann würde wenigstens der blöde Automat wegfallen.
 

Quitschie

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Hat Regenbogen eigentlich überhaupt kein Geld mehr, oder kassiert Elmar Hörig alles? Daniel Roeder-Pesch war ja von Anfang an ne Katastrophe, er macht dem Namen "Regenbogen" alle schwule Ehre... Und wer hat diese Mimi ans Mikro gelassen? Klingt wie im Kindergarten... Lassen sich die Verantwortlichen etwa von knappen Klamotten und wehenden dunkelblonden Locken beeindrucken? Qualität statt üppigem Vorbau, wie wärs mal damit?
 

Schnurfi

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Mannis Fan schrieb:
Akademiker! Dein Zitat ["Das Schlimme ist, dass die Verantwortlichen, mal abgesehen von der Präsentation von Regionalnachrichten, selbst nie Radio gemacht haben"] zieht mir die Schuhe aus. Wer je Regionalnachrichten im Radio zu verantworten hatte, der weiß, dass das ein ganz anderes journalistisches Kunststück ist, als einfach nur ein paar Highlights aus dem Ticker zu ziehen und peppig runterzuschreiben. Vernünftige Regionalnachrichten bedeuten: Recherchieren, Kontakte pflegen, Ahnung von etwas haben und sauber und präzise formulieren können.

Akademiker schrieb ganz eindeutig "Präsentation", nicht "Erstellung". Niemand bestreitet hier, dass es eine fundierte journalistische Leistung darstellen kann, wenn man vernünftige Regio-News machen will. Aber zwischen "vorlesen" und "schreiben" besteht ja wohl ein himmelweiter Unterschied, oder?!? :rolleyes:
 
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Nachdem ich schon unendlich lange einfach mitgelesen habe, wie auf dieser tollen Website Meinungen gemacht und Stimmungen erzeugt werden, muss ich doch auch mal was schreiben...explizit zu diesem Thema: Wer Radio Regenbogen als "schwul" betitelt, sich über das Wohl und Wehen von Regionalnachrichten aufregt, oder einfach Phrasen drescht, ohne fundiertes Hintergrundwissen zu besitzen (Mr. Pesch hat sehr wohl Sprechtraining; seine frühreren Einsätze jedenfalls unterscheiden sich sehr wohl von der jetzigen Situation- über Geschmack des produktes indes kann man gerne streiten), der disqualifiziert sich eigenhändig für jegliche Diskussion. Hinzu kommt, dass hier der Eindruck entsteht, dass hier eine Menge Menschen (und ich nehme hier gerne diejenigen raus, welche sich konstruktiv um Fragestellungen und Diskussionsthemen bemühen) dem ehrgeizigen Neid verfallen sind, hinzu kommen ungeheuer viele Möchtegern-PD´s und Moderatoren, die offensichtlich keinerlei Kodex im Bezug auf das Miteinander mit anderen Kollegen kennen-möglicherweise haben diese Probanten selbst gerade keinen Job... :(
Es wäre echt wünschenswert, mal wieder mehr Konstruktives zu lesen-das Geblubbere passt nämlich bestenfalls in einen Whirlpool!
 

xeroxtechno

Benutzer
AW: Radio Regenbogen: Neue Samstagssendung

Da hast du bestimmt recht lieber Dalet-Master. Es kann nicht darum gehen, Radiomacher unter der Gürtellinie zu kritisieren. Ob Pesch "schwul ist wie Regenbogen" oder nicht bringt keinen weiter.
Tatsache ist aber, dass die Verantwortlichen bei Radio Regenbogen nichts dafür tun die Qualität und die Einzigartigkeit des Programms hörbar zu steigern (abgeshen von ein paar personellen Lichtblicken). Mir ist es zum Beispiel unerklärlich, warum man Holger Münch nicht öfters ans Mikro lässt, warum man jungen Leuten wie Pesch nicht die Chance gibt sich zu entwicklen, statt sie zu verheitzen und warum man nicht versucht erfahrene Mods in den Sender zu holen, aber gerne unwissende Praktis on air schickt.
Ich glaube jedoch, sowas wird sich nur ändern, wenn die Verantwortlichen den Blick von Quote und Profit ein wenig abwenden und sich wieder auf "Ihr Radio von hier" besinnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben