Radiokult aus vergangenen Tagen


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Wolf

Benutzer
@Marty
@vollolli

Hi,
schreibe noch mal auf ein Beitrag vom 19.02 zurück:

ich habe tatsächlich noch zwei Cassetten vom alten ffn gefunden.

radio ffn (2) - drei stunden ein thema so 9-12 (geht um skat-regeln)
radio ffn (5) - oldies so 18-21 Gerd Kespohl (Mod); Detlef Pöpke (Nachrichten)


da ich leider wenig in genuß gekommen bin ffn zu erleben, aber denoch interessierter
Radiofreak bin, gelang es mir nachts über 102.4 torfhaus ffn zu empfangen wo
das freuqenzspektrum in berlin noch nicht so vollgepowert wurde.
Ansonsten an Wochenendfahrten nach Westdeutschland.

1.Unklar war mir immer noch für was die Abkürzung ffn steht; freier funk niedersachsen oder
funk und fernsehen niedersachsen ? wobei ffn-fernsehen ??? gibs oder gab's das?

2.Zu den Openers: ffn 1 bis ffn 5 und höher ? Für was standen denn die Zahlen? Stunde 1 bis
Stunde 24 oder Stunde 12 wie bei L1VE (WDR) 1 im Sector, 2 im Sector, 3 im Sector, usw...
oder wie von ffn-olli bereits erwähnt: ffn hatte keine richtigen Sendungsbezeichnungen,
wobei meine alten 2 Cassetten jeweils welche hatten.

Auf jeden Fall war ffn ein von mir beneidender Privater Radiosender wobei in Berlin
hingegen das private Radio noch in der Schublade steckte. Heraus kam dann so was wie Hundert,6.
Dementsprechend war auch die Enttäuschung....
 

r@dioworld

Benutzer
Soweit ich weiss, heisst ffn "Funk und Fernsehen Nordwestdeutschland". Aber was nun das "Fernsehen" damit zu tun hat (muss früher irgend eine Gemeinschaft oder so gewesen sein), weiss ich auch nicht so recht.
 

vollolli

Benutzer
@r@dioworld
Du hast Recht, dafür stand FFN, das mit dem Fernsehen wurde bei Gründung der Gesellschaft wohl mal als Option angedacht, dann aber nie verwirklicht. Die Abkürzung ist im Gegensatz z.B. zu RHH für Radio Hamburg fast nie aufgelöst wurden, passt ja auch nicht so gut, es war halt einfach ffn.

@Wolf
Antworte jetzt auch mal für Marty mit, hoffendlich in seinem Sinne. Wir stehen in Mailkontakt und sind dabei unser Material zu sichten und zu digitalisieren. Er hat derzeit beruflich viel zu tun, meldet sich später sicher nochmal.
An Deinen alten Aufnahmen hätte ich grosses Interesse, von den ganz alten Mitschnitten hab ich nicht mehr all zu viel. Schick mir doch mal ne mail, welche Qualität haben die Aufnahmen, ungeschnitten? Hab jede Menge Mitschnitte liegen, Tausch wäre genial.

Zu den Sendungsnamen: In der Anfangszeit hatten die Tagessendungen über der Woche wirklich nur ne Nummer (1-5), aber Du hast Recht, bei Spezialsendungen und am Wochenende wurde schon zu Anfang ein Zusatz beigegeben (z.B. Liebesgrüsse am So-Abend). Es gab Sendestrecken von meist 3 Stunden und nicht gleich 4/5 am Stück wie heute, da gab es es auch bei den Moderatoren "echte Abwechslung" und "mehr Gequatsche". Einige Zeit später behielt man im Tagesprogramm die Nummern noch bei, es gab als Ergänzung aber immer einen Sendungsnamen und auch neue Opener (ffn1-Früh dabei, ffn2-Mittendrin...).

@alle ffn-Lover
Marty und ich sind am Tausch von ffn-Mitschnitten brennend interessiert, meldet Euch einfach per mail bei mir. Besonders:
-ausgespielte Musikbetten der Hot100 mit JCP
-die Show-Opener der ganzen Zeit
-so 1994/1995 hat ja Norbert Langer (Magnum-Stimme) die Jingles gesprochen, da gab es auch zu jeder Sendung eine spezielle Instr.Musik (für Wetter/Verkehr, teilweise auch für Moderation als Unterleger), geil z.B. die von Grenzwellen und Nightline, hat die jemand ausgespielt vorliegen?

@alle HR3-Freaks (passt ja auch zu Radiokult)
Gestern lief zum 30. Geb. ne Hitparade mit Legend Werner Reinke, es wurden auch einige Instrumentals gespielt. Der Rest soll auf der 25-Jahre HR3-CD sein, hat die einer von Euch und kann mir ne Kopie machen?

@SR1-Fans
Erinnert sich noch jemand an die goldenen Zeiten der Europawelle Saar. Nonstop, Kraftpaket, Top 75 mit Wolfgang Hellmann (leider letztes Jahr gestorben, Supervoice), Wilfried Eckel und Volkmar Lodholz? Konnte das damals nur über Mittelwelle hören, hat einer von Euch Mitschnitte von UKW? Auch das war Radiokult, bin damals im NDR2-Sendegebiet aufgewachsen, da wurde heftig geschnarcht, ausser Club-Wunschkonzert mit Günther Fink und Hitparade mit Wolf-Dieter Stubel. Ansonsten lief dort die Deutsche Schlagerparade mit Ilse Rehbein, kennt das noch einer? Bei SR1 hingegen war der Beat daheim, war es mir wert das sogar über MW zu hören.

@Pop-Fit-Fans
Hat einer noch Mitschnitte von Pop-Fit-Sendungen bei NDR-1-Radio Niedersachsen?
Pop-Fit, "Radio für junge Leute", Jingle gesprochen von JCP, Moti-Special wurde im Opener verarbeitet.

Freue mich auf Eure Antworten.

Gruss,
(nicht nur ffn-)Olli
 

Polizeifunk

Benutzer
... Kann mich noch gut an das „alte NDR 2“ Programm erinnern.

Ich fand es bis auf wenige Ausnahmen grottenschlecht.

Die „Deutsche Schlagerparade mit Ilse Rehbein“ war wohl eine der schlechtesten Sendungen.

Möchte auch an das Lied von Truck-Stop erinnern:

„Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n“

Darin gibt es eine Textzeile die lautet:

: ... der NDR bringt Tanzmusik – ich krieg nichts anderes rein...

Diese Textzeile sagte ja schon einiges aus. Trotzdem wurde dieses Lied auch auf
NDR 2 gespielt.

Als 1986 ffn an den Start ging, hab ich dann schnell gewechselt. War bis vor ein paar Jahren ein eingefleischter ffn-Fan.

Doch heute kann ich diesen Dudelsender einfach nicht mehr ertragen, und bin wieder zu NDR 2 zurückgekehrt.

Viele Grüße in die Runde!
 
Absolut nichts gegen radio ffn -habe ich in den guten,alten Zeiten auch immer gehört- aber wie wär´s mal mit ein bisschen WDR 2 Radiokult?!?!
Wer kann sich noch an die unterschiedlichen Namen für die Sportsendungen erinnern...
mittwochs: Sport,Hits, Evergreeens
freitags:Tanzmusik und Sport
samstags: Sport und Musik mit Kurt Brumme
oder
die legendere Radiothek immer abends ab 19 Uhr - mit der "Discothek im WDR" und Mal Sondock - mit der "Schlagerrallye" und Wofgang Neumann oder auch das "Mittagsmagazin" mit Helmuth Prinz, Lothar Dombrowski oder Klaus Jürgen Haller.
"Zwischen Rhein und Weser" hat sich bis heute gehalten - aber war das nicht zwischendurch auch mal im alten WDR 1 , dafür in WDR 2 sowas wie "Treffpunkt Musik" nachmittags???
und um noch einen Anstoss zum Talken zu geben - wie hiess die Vormittagssendung von 9.20 bis 12 Uhr???

...Daheim und unterwegs...

Wer weiss mehr zum "alten WDR2" und zu Leuten wie Roger Handt, Winfried Trenkler oder Dave Coleman - war Dirk Visser auch mal da???

Ich bin gespannt!
 

Peggy

Benutzer
Hallo Ü- Wagen früher WDR2 heute WDR5 leider!!!
Dann gab es auch Sonntags und das war klasse zwischen 6:05-7:50 Pop am sonntag (Musik Nonstop) WDR 2 Musikmagazin Rocksie heute Soundfils. Wie findet ihr eigentlisch den Regionalservice auf WDR2 ???
 

Steve

Benutzer
@ Mistertwothousandtwo

Bei WDR 2 gab es in den 80ern um 15 Uhr die Sendung Treffpunkt, um 16 Uhr Hör-Bar und um 17 Uhr nochmal Treffpunkt. Mittwochs habe ich öfter den 17 Uhr-Treffpunkt gehört, dort wurden die Schlagerralleye-Top Ten gespielt. Später gab es dann um 15 Uhr Treffpunkt Musik, eine Stunde Musik pur mit "U-Punkt".

Daß NDR 2 früher auch Schlager gespielt hat, wußte ich gar nicht, ich kann mich aber auch noch gut an die Internationale Hitparade mit Wolf-Dieter Stubel erinnern. Im heutigen NDR 2-Programm gibt es ja leider gar keine Hitparade mehr. In den 80er Jahren habe ich oft NDR Radio Niedersachsen gehört, bis zur Neuausrichtung 1987 spielten die ja auch noch Pop-Musik. Kann sich noch jemand an "Musik für junge Leute", die Vorgänger-Sendung von Pop-Fit) und "Rotlicht" (zusammen mit WDR 1) erinnern?

Zu ffn fallen mir noch die Sendungen Sport-Tops (in den ersten Jahren von ffn Samstags und Sonntags nachmittags) und 17 und 4 (1994/95, meistens von JCP moderiert) ein, die wurden hier noch nicht erwähnt.
 

vollolli

Benutzer
@Steve
NDR2:
Doch da liefen Schlager und viel seichtes Zeug, noch bis zum Start der Privatsender in Norddeutschland 1996. Die Deutsche Schlagerparade mit Ilse Rehbein war das schlechteste was es gab, ab und an auch moderiert von Volker Bogdan. Dann war Ilse plötzlich wech, Ruhestand oder sonstwas. Aber die Schlagerparade ging weiter, niemand geringeres als Ramona Leiß bot alle Geschütze der Grausamkeiten auf.
In den frühen 80ern bot das Programm von NDR2 wenig in Sachen Popmusik und Rockmusik, es gab nur bestimmte Sendungen dafür: Den Club z.B. am Abend, darin auch das Wunschkonzert mit Günther Fink, mochte ich damals gerne, gab halt nichts anderes. Dann natürlich die Hitparade mit Stubel, da hab ich immer meine Cassetten mit aktueller Musik aufgenommen, der hat immer super ausgespielt. Wenn er frei hatte vertrat ihn Wolfgang Hahn, sonore Stimme, aber total langweilige Moderation, der hat immer so getan als wenn er die Titel ausspielt, hat die dann aber oft gekürzt am Schluß, hab ich mich früher immer sehr drüber geärgert;) Stubel moderierte auch NDR2-Am Vormittag, fand es immer krass, dass er dort meist Schnulzen und Schlager spielte.

"Musik für junge Leute":
Jo, auch so ne Nische für Beatmusik. Ganz früher auf NDR2(vor meiner Radiozeit), dann auf allen NDR1-Programmen Mittags, am Schluß nur noch auf der HH-Welle, Welle Nord und Radio Niedersachsen starteten einene Jugendsendungen (Junge Welle Nord, Pop-Fit). Moderatoren von "Musik für junge Leute": Peter Urban, Klaus Wellershaus, Gerd Timmermann, Paul Baskerville, Gitti Gülden...(wer weiss noch andere?)

"Rotlicht":
Huh, dass ist auch sehr lange her. Welch komische Name für eine Jugendsendung. Lief glaub ich immer 14:30 auf NDR1/WDR1, die arbeiteten damals noch zusammen im Kinderfunk. Der NDR bot nur Märchenerzählungen und sowas, im wöchentlichen Wechsel kam der WDR mit Rotlicht, hab ich damals gern gehört: Moderatoren waren Karen Sahrholz, Giesela Corves und Joachim Dany. Später wurde die Kooperation eingestellt, lief dann nur noch auf WDR1, wurde später dort umbenannt in RIFF, dann eingestellt.

ffn:
17+4: Hab gerade ne Lücke: War das nicht ne Zeit lang die Nachmittagssendung? Warum hiess die noch so, von wann bis wann lief die und was passierte da? Aber so leise erinnere ich mich noch, vielleich weiss ein ffn-Lover mehr.
Sport-Topps, den Titel kenn ich auch noch, jo.

Schönen Sonntag,
Olli
 
@vollolli
17+4 bei radio ffn war eine kurze Zeit die Nachmittagssendung - hiess wohl so, weil sie um 17 Uhr begann und 4 Stunden bis 21 Uhr dauerte;
viel Musik, ein paar Spiele und -soweit ich weiss- Regionales um halb.
Meist moderiert von JCP - danach die ffn-nightline - Klasse immer dann, wenn Ecki Stieg moderierte ; soviel toller Synthie-pop, New Wave oder Elektronik am Stück gab´s selten sonst.
Macht Ecki eigentlich noch Radio?

Schönen Sonntag noch.
 

vollolli

Benutzer
@radiomachtspass
Hey, der Sendungstitel "17+4" war echt Pulitzer-Preis-verdächtig.
Aber Du hast Recht, die Nightline mit Ecki war ein Glanzlicht der letzten guten Zeit bei ffn. Was er in den Grenzwellen spielte war mir manchmal etwas zu schräg, trotzdem natürlich geile Spielwiese für diese Musik, hat mich maßgeblich beinflusst.
In der Nightline suchte er eletronische Musik der eher soften Art aus, das war megaklasse.
Regelmässiges Radio macht Ecki leider nicht mehr, er hat ab und an nochmal irgendwo ne Sendung gemacht (Sputnik, lokales Radio).
Er sollte dringend wieder ans Mikro, seine Musikauswahl vermisse ich sehr.

Gruss,
ffn-Olli
 

r@dioworld

Benutzer
Wer kennt denn noch die sensationelle "ffn Cash Hour"?
Das kam früher lange Zeit in der Sendung "17 und 4" und lief täglich von 17.45 bis 18.45 Uhr (glaube ich).
Die Hörer mussten unter der unglaublichen Nummer 05139/999999 anrufen und den "Cash Superhit" erraten. JA, diesen Begriff gabs damals auch schon. Nur gab es nicht wie heute 5000 Euro, sondern den Jackpot. Der Song lag unter einer Nummer zwischen 1 und 100 und musste erraten werden. Bei jeder falschen Zahl kamen 50 Mark in den Jackpot dazu. EIN SENSATIONELL GENIALES RADIOSPIEL!
Wer erinnert sich noch? Hoffe, dass das alles einigermassen stimmt...
 

Steve

Benutzer
@ vollolli

Ist ja echt interessant, was man hier so alles erfährt, z. B. zum Thema NDR 2 und Schlager, kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern. Kann es sein, daß die Schlagerparade später auf die NDR 1-Landesprogramme verschoben wurde, wenn ich mich richtig erinnere? Die Nightline bei ffn fand ich auch sehr gut, die Musikauswahl (vor allem von Ecki Stieg) war echt einzigartig und viel besser als bei anderen, vergleichbaren Sendungen. Gut fand ich bei ffn auch die Stationvoice Anfang der 90er Jahre, eine Stimme vom damaligen Südwestfunk, der Mann war glaube ich auch die lange Zeit die Stationvoice von SWF 3. Heute höre ich die Stimme noch manchmal bei Werbesendungen im Fernsehen. Auch die ffn-Jingels fand ich damals gut gemacht, teilweise waren die ja auch von Susi Müller gesprochen.

@ r@dioworld

Jawoll, an die Cash-Hour kann ich mich auch noch erinnern, ich glaube, du hast das hier korrekt beschrieben.
 

vollolli

Benutzer
@Steve
Wenn ich mich richtig erinnere ging die Schlagerparade in ihrer klassischen Form auf NDR2 zuende, wer mehr weiss sollte das mal schreiben. Die Landesprogramme hatten bis 1987 eher ein Popformat, wo sollte das dort stattgefunden haben, welche Welle?

Zu den Openern und Jinglepaketen auf ffn:
Die hatten im Laufe der Zeit schon geile Sachen im Angebot:
Kultig die Anfangsopener mit Gerd Leienbach als Sprecher (hat auch moderiert in der ersten Zeit). Das "Rock it" und nachhallen der Sendungsnummern war geil, das "Rock it" wurde dann durch einen anderen Sound ersetzt.
Toll auch die Stimme (Name fällt mir auch nicht ein, war aber ewig bei SWF3, stimmt) von SWF3, sehr sonorig und trocken. Zwischendurch hatten die auch mal was gesungenes, fand ich nicht so toll.
Bis zur Formatierung Herbst 1996 war Norbert Langer (Magnum, heute Radio Eins) die Stationvoice. Das war auch ein geiles Paket: Da hatte jede Sendung einen individuellen Sound im Opener, besonders geil bei Nightline und Grenzwellen. Es wurde auch für jede Sendung ein Instrumental eingespielt, lief dann beim Verkehr und auch bei Moderationen als Musikbett. Wurde das je ausgespielt, hat das einer?
Einen guten Überblick über alle Opener der ffn-Zeit gibt die "FSR-Dröhnung" (3 CDs). Dort sind alle Opener bis zum Ende des FSR mit drauf.

Beste Gruesse,
ffn-Olli
 

Steve

Benutzer
@ ffn-olli

Stationvoices gab es bei ffn echt schon reichlich. Nachdem radio ffn ab August 96 nur noch ffn hieß, gab es eine neue Stationvoice, aber nur bis August 1997. Danach war dann für einige Monate, wenn ich mich nicht "verhört" habe, Gunnar Kron (ex Radio Hamburg-Moderator und jetzt bei Energy 97.1 in HH) Station-Voice bei ffn. Nach Kron ist dann die heutige Stationvoice, Ingo Albrecht, gefolgt.

Kann jemand das mit Gunnar Kron bestätigen, würde mich interessieren.
 

softAC

Benutzer
Hey "like-remember-in-imes" Freaks!!!!

natürlich muß auch ich in Erinnerungen schwelgen....als "HamburgerJung" gab es natürlich nur NDR2 ( Wolf-Dieter-Stubel : Internationale Hitparade.."Direkt vom PLATTENteller"...Betonung: PLATTENteller )
oder aber auch "Zwischen Hamburg und Haiti" immer in der Sonntagsschiene, 11:30-12:00 Uhr..einfach genial !!!! Aber auch auch der Reisswolf ( Satire ) vom "Sender Zitrone"..das Urgestein der On-Air Satire.
Später aber war natürlich OK RADIO der angesagte Sender in Town !!!!
( nicht nur weil ich selber on-air tätig war....)
Jemand aus guten alten OK Radio Zeiten dabei ????

Klar funktionieren die genannten Formatierungen in der Fahrweise heute nicht mehr..aber in Zeiten der Total Digitalisierten Studios und Sendungen ( ab: 22.00 Uhr bei 999 Sendern "Music-non-stop" - ein Newsmod. und fertig !!!! )werden die Hörer nur noch auf den Arm genommen.
Und alle, und wirklich alle die selber Musikfarbe: Hit-Hits der 80er,90er und das (und nun einige Varianten) BESTE,NEUSTE,VOM NEUSTEN NUR DAS BESTE,AKTUELLSTE von HEUTE!!!!
oderaber auch ( Energyclaim ) die Hits von Heute....
Ja ja, "just-like-remember-in-times"
 

vollolli

Benutzer
Nabend!

Drehen wir das Thema mal wieder etwas zu ffn...
Einen Moderator wollen wir nicht vergessen:
Andreas Feld -> kam von Antenne Niedersachen, ging dann zu NDR2, jetzt beim NDR-Fernsehen (McPomm)

Beste Gruesse,
ffn-Olli
 

Danny

Benutzer
Moin,
auch ich bin im NDR-Sendegebiet gross geworden und habe damals darunter gelitten, dass NDR2 solch ein Schlagersender war. Ausser dem Club gab es ja nichts für junge Leute. Habe mich immer gefreut, wenn ich bei Verwandtenbesuchen mal in die Sendegebiete von hr3, SWF3 oder Bayern 3 kam. Und selbst WDR2 war damals mit Treffpunkt, Hör-Bar und Popsession attraktiver. Vor allem die Sendungen mit Dave Colman habe ich geliebt. Im Norden wurde Radio für junge Leute dann durch die Einführung von Radio Bremen 4, dem Rockradio, interessant. Dort übernahmen sie morgens immer den Bremer Kaffepott von der Hansawelle. Und dann kam die Newsbox im stündlichen Wechsel mit dem 101-Mix, wo Musik fast pur gespielt wurde. Und in der Newsbox, sowie nachmittags in Pausenlos gab's interessante Infos aus allen Themenbereichen. Am meisten liebte ich die Sendungen mit Axel P. Sommerfeld, der nicht nur so alberne Sendungen wie heute "Der Dicke und der Dünne" machen durfte. Z.B. moderierte er zusammen mit Burghard Rausch am Heiligen Abend "Knecht Rubrechts klingendes Rocktelefon" in gewohnt respektloser Manier und verkürzte so die Wartezeit auf die Bescherung. Einfach Spitze. Auch die Live-Mitschnitte von dem damaligen Bremen 4, Dr. Nox, und Peters Powerpack waren Pflicht. Apropo Soulsendungen: Damals hatte fast jeder Sender eine gute Soulsendung: auf Bremen 4 (später auf der leider nicht mehr vorhandenen Hansawelle) gab es Peters Powerpack mit Peter Mertsch, auf NDR2 den Soultrain mit Ruth Rockenschaub (was ist eigentlich aus der geworden?), auf WDR2 gab es Soul mit Barbara Gansauge (die heute leider nur noch als Redakteurin im WDR5 arbeitet)und bei hr3 gab es Black & Beauty. Aber heute gibt es kaum noch solche Sendungen für bestimmte Vorlieben. Auch den NDR2-Nachtclub habe ich gerne gehört. Z.B. erinnere ich mich an eine Sondersendung mit nie veröffentlichten Aufnahmen von Herbert Grönemeyer. Einfach spitze. Oder die SWF-Liederbestenliste. Tja, das waren noch Zeiten. Könnte stundenlang weiter schwärmen.
 

Polizeifunk

Benutzer
Ich habe das Gefühl, die gute, alte Zeit wird hier mächtig verklärt.

Sicher, die Sendungen und Moderatoren die hier besprochen werden, waren super.

Es waren aber oft nur Perlen in einer öden Radiolandschaft.
(Beispiel NDR2 - bis der Privatfunk kam)

Gruß in die Runde!
 

Danny

Benutzer
Moin Steve,
habe gerade extra nochmal im Internet beim WDR nachgeschaut. Seit 1. März 2000 ist Rena Pieper die Wellencheffin von WDR4. Barbara Gansauge ist wohl auf eigenem Wunsch zum "Funkhaus Europa" (WDR & Radio Bremen) gewechselt, wo sie als Musikredakteurin tätig ist. Ab und an moderiert sie wohl auf WDR5 das Unterhaltungsmagazin "Ohrenweide" und andere Sendungen. Außerdem steht ihr Name bei diversen WDR5-Sendungen als Redakteurin dabei.
 

Danny

Benutzer
Erinnert sich noch jemand an Günter Krenz und sein Wunschkonzert "Spiel mir eine Melodie", das alle 14 Tage dienstags auf WDR1/NDR1 zu hören war? Auch in dieser Sendung bewies der WDR wesentlich mehr Niveau und Kreativität als der NDR. Im 14 tägigen Wechsel mit dieser Sendung strahlte der NDR sein Wunschkonzert "Von Op bis Pop" aus, das aber einfach nur Musikwünsche erfüllte. Bei der WDR-Sendung "Spiel mir eine Melodie hingegen sollten die Hörer eine Geschichte zum gewünschten Titel schreiben, die Günter Krenz dann sehr einfühlsam vorlas. Das waren teils Geschichten von Erlebnissen rund um den Krieg, aber auch Liebesgeschichten der Hörer, teils lustige Anekdoten, usw. Das Musikspektrum war total vielseitig. Operette, Schlager, Evergreen, Jazz, Gospel, Pop, Rock, ... . Aber die dazugehörigen Geschichten machten diese Sendung selbst für mich als damals noch recht jungen Hörer interessant und unterhaltsam. Schade, dass es sowas nicht mehr gibt. Diese Sendung hat, denke ich, alt und jung gleichermaßen gefesselt. Was macht Günter Krenz eigentlich heute? Ist er in Rente? 'Ne zeitlang hat er ja noch bei WDR4 moderiert.
 

Hepp

Benutzer
Bei Günter Krenz hab' ich 1973 eine LP gewonnen. Er moderierte damals auf WDR 2 den "Pop-Report". Als Gag trat auch ein piepsstimmiger Zwerg mit dem sinnvollen Namen "Goliath" auf. Manchmal schickten Hörer dem Zwerg Kleinigkeiten und wurden mit LPs belohnt.

Also klaute ich flugs einer Puppe meiner Schwester die Hose und schickte sie Günter Krenz und seinem "Goliath". Er revanchierte sich mit einer Alice-Cooper-LP.

Ich empfand das als tollen Tausch. Meine Schwester hat das damals wohl nicht so empfungen *ggg*.

Gruß - Hepp

[Dieser Beitrag wurde von Hepp am 12.03.2002 editiert.]
 

steff

Benutzer
Hi, erinnert sich eigentlich noch jemand an diese Trivialhörspielserie "Der Frauenarzt von Bischofsbrück". Diese wurde 1983 vom damaligen SDR produziert und war in täglichen fünf-Minuten-Folgen ein absoluter Straßenfeger. Der bayerische Rundfunk hat die Reihe glaube ich später auf Bayern 1 auch gesendet. Ich habe dann - als der hr 1 die Serie im Wochenrhythmus in 20-Minuten-Fassungen (ging über ein Jahr lang) - ausgestrahlt hat, alles nach der Schule auf Kassette aufgenommen und die habe ich heute noch (über 15 Stunden Schnulze!)
 

Danny

Benutzer
Den Frauenarzt von Bischofsbrück kenne ich auch noch. Lief auch im NDR. Weiß aber nicht mehr, ob auf NDR1 oder NDR2. Aber im NDR liefen, soweit ich weiß, nur die kurzen Folgen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben