Radiowerbung von früher


Sieber

Benutzer
Advocat ist Anwalts Liebling.
Irgendwann hat es genervt. Obwohl die Idee mit dem Namen "Liebling" (Kreuzberg) gut war.
Dann gab es noch Aquavit, man gönnt sich sonst nichts (ich meine auch mit dem Liebling-Kreuzberg), der mit "Brockmöller" zusammen noch für die T-Aktie aktiv war (und es später bereut hat).
 

Olf Reden

Benutzer
Manfred Krug warb im Berliner Radio zumindest auch für Mercedes, den Mercedes-Benz 190 (sog. „Baby-Benz“).

Generell hat er für viele Produkte geworben. T-Aktie, Advocard, Dr. Oetker, Malteser Kreuz, Schultheiss-Bier, Mercedes-Benz, Isri-Sitze fallen mir auf Anhieb ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radio Lover

Benutzer
Als Sunshine Live noch gut war und Amazon ganz klein:
 

Anhänge

  • sunshine live crash factory classics 02121999 Track 02.mp3
    1,2 MB · Aufrufe: 0
  • SSL 1990s.mp3
    1,1 MB · Aufrufe: 0

indigo7

Benutzer
Werbung der 50er nebst Sprecher, der uns zeigt, das es damals schon eine Fernbedienung fürs Radio gab. Nannte sich *Ferndirigent*. Das Radio stand im Mittelpunkt der Familie. Heute undenkbar.;)
 

Lord Helmchen

Benutzer
1993 begann im unserem Hause das Satellitenzeitalter. Von da an war STAR*SAT RADIO ein von mir gern und häufig gehörter Sender. Legendär waren ja irgendwie die Technisat-Spots, die etwa nach jedem dritten Titel ohne Werbetrenner in das Programm eingestreut wurden. Es lief immer nur ein Spot, und danach ging es wieder mit Musik weiter.
Die angehängten Werbespots stammen von Mitschnitten aus dem Jahr 1993.
 

Anhänge

  • SRD-Radioland (1993).MP3
    739,3 KB · Aufrufe: 0
  • Mit Technisat sind Sie immer auf Empfang (1993).MP3
    724,6 KB · Aufrufe: 0
  • Action in der Freizeit (1993).MP3
    911,3 KB · Aufrufe: 0
  • Die Satellitenfibel von Technisat ist da.MP3
    729,5 KB · Aufrufe: 0
  • Hear it, feel it.MP3
    1,1 MB · Aufrufe: 0

Lord Helmchen

Benutzer
Das lag wohl daran, dass Radio Ropa Info, welches wie auch Star*Sat Radio ein Technisat-Werbesender war, auf LW 261 kHz zu hören gewesen ist. Beide Sender sind zu der Zeit in Daun in der Eifel, dem Hauptsitz von Technisat, ansässig gewesen.
 

TORZ.

Benutzer
Ja, ich dachte mir auch, dass es wohl daran gelegen haben dürfte, fand aber die Kombination als solche irgendwie bemerkenswert. War das nicht auch die Zeit, in welcher Radio Ropa Info über einzelne UKW-Sender in Rheinland-Pfalz sendete?
 

Lord Helmchen

Benutzer
Ja, genau, und zwar in Trier, Kaiserslautern, Koblenz, Bad Kreuznach, Daun, und auf der 105.2 in Mainz.
Auch Star*Sat Radio hat ein paar Frequenzen in Rheinland-Pfalz, allerdings nicht in Mainz und Daun.
 

Radio Lover

Benutzer
Hier einige Nostalgiespots der 1990s aus Hamburg von der 95.0FM - OK Radio

Bei John de Graaf und Scott Shannon liefen neben deutscher Werbung auch gerne mal ein paar US Werbespots im normalen Tagesprogramm. Nachts als American Dance Traxx mit Downtown Julie Brown kam lies man die auf der CD verfügbaren US werbung oft komplett durchlaufen...
 

Anhänge

  • OK Radio Top30 14121991_12_15h.mp3
    3,7 MB · Aufrufe: 0
  • OK Radio 01051992.mp3
    3,8 MB · Aufrufe: 0
  • OK Radio 1991_1994.mp3
    4,4 MB · Aufrufe: 0
  • OK 06031993.mp3
    5,9 MB · Aufrufe: 0
  • OK Radio 1993.mp3
    4,9 MB · Aufrufe: 0
  • American Dance traxx OK 02051992.mp3
    2,3 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Computerwerbung aus den späten 80ern:
Verkäufer: "Hier ist ein toller Computer, oder hier ein 08/15 Multitower mit serieller Flipflop-Disk."
Kunde: "Bäh."
Sprecher: "Holen Sie sich lieber einen Amstrad."
 

Radiokid71

Benutzer
Der stammt wohl aus Mitte der 80er, als alle diese Computer mit Floppy oder Kassettenlaufwerk raus brachten.
VC20, C64, Sinclair ZX81, Schneider CPC 646 oder so. Waren aber alle ziemlich schnell wieder weg vom Fenster, wie einige Jahre zuvor die Spielkonsolen wie Atari 2600 oder CBS.
 

Cavemaen

Benutzer
... die Clementine nervte mit ihrem Waschpulver jeden Fernsehabend
(wurde die im Waschpulverkarton beigesetzt?),

Holländische Butter als quadratischer Würfel angepriesen
(gab keine Butterdosen in dem Format)

der Teddymilch (Querenmarke) nervte,

"Mutti-Mutti er hat müberhaupt nicht gebohrt"!
(aber's nächste Mal findet der Zahnarzt was, sonst verhungert er!).

Heute wird im gleichen Werbeblock gleich nochmal wiederholt, was den Straftatbestand der fortgesetzten Nötigung darstellt und Rundfunkzwangsgebührenzahler zum Abschalten nötigt, statt dem Bildungsauftrag gemäß neue Musiktitel abzuspielen und lokale Nachrichten mit einzubinden, bezahlen muß ich dennoch.

(mich aus Nordhessen interessieren Dinge aus Bankfurt nicht oder was Straftäter in 6000km Entfernung angestellt haben!)

Hier macht man es sich sehr einfach, kopiert Agenturmeldungen 1:1, plappert die runter, die Printmedien drucken das nochmal völlig überflüssig und zu teuren Konditionen (Abos) auf Papier gefällter Urwaldriesen und ich soll spenden für den Regenwald.

Geht's noch???

Opa schimpft.gif
 

Aufschnitt

Benutzer
Werbung ist normalerweise nicht mein Radio-Spezialgebiet. Aber es gab da ab Sommer 2005 einen Spot der K&U-Bäckereien, der vor allem samstags im SWR lief. Zunächst der schwäbische Spruch:
„Send dia Wegga weg? Send dia älle älle? Wer war do do?“
Dann folgte gesungen: „K&U - voll die Sonne“. Es gab später auch noch weitere Versionen, mit neuem Liedchen und geändertem Slogan.

Ich erinnere mich noch äußerst lebhaft, wie sich mein damals noch lebender Onkel vor Lachen beinahe am Frühstück verschluckt hat, als er diese Reklame erstmals mitbekam. Und das „Wer war do do?“ wurde in unserer Familie schnell zum geflügelten Wort, obwohl wir nur zum Teil aus Süddeutschland kommen.

Wenn da noch jemand im Besitz einer Aufnahme wäre, das wäre riesig!
Gruß Ralf
 

Lord Helmchen

Benutzer
Aus 1993 oder 1994 stammen die Technisat-Werbespots, die auf Star*Sat Radio zu hören gewesen sind.
Vom September 1994 stammt der Ausschnitt aus dem WDR 2-Werbeblock
Der Ausschnitt mit der Polo- und Tango-Werbung stammt aus 1995.
Alle weiteren Aufnahmen wurden 1997 gemacht. Es sind auch einige Spots dabei, die nur regional bekannt gewesen sein dürften, so wie einige der Werbespots die ich auf Radio Seefunk aufgenommen habe.
 

Anhänge

  • Werbespots, Mit guter Laune in den Tag - Radio Seefunk.mp3
    3 MB · Aufrufe: 0
  • Werbespot, So schön kann der Alltag sein - Radio Seefunk Hits non stop.mp3
    684,6 KB · Aufrufe: 0
  • Werbespot, KLASSIK RADIO - Musik für gewisse Stunden.MP3
    600,2 KB · Aufrufe: 2
  • Quix.MP3
    278,4 KB · Aufrufe: 0
  • Polo - Tango.MP3
    1 MB · Aufrufe: 0
  • Werbung, WDR 2.mp3
    3,5 MB · Aufrufe: 0
  • Abheben und genießen.MP3
    918,7 KB · Aufrufe: 0
  • CT 5000 DSR.mp3
    731,9 KB · Aufrufe: 0
  • Werbespots, Die schönsten Songs aus Bella Italia , bei Radio Seefunk.mp3
    2,5 MB · Aufrufe: 0

TORZ.

Benutzer
So, nachdem ich mich in den letzten Tagen mal eingehender mit Radiowerbung von Ende der 70er, beziehungsweise Anfang der 80er Jahre beschäftigt habe, ist mir einiges aufgefallen.
Erst einmal finde ich interessant, dass sich die Produkte, für die geworben wird, sehr verändert haben. Autos waren damals noch nicht ganz so häufig vertreten, während sie heute ja oft sogar mehrmals in einem Werbeblock auftauchen. Dafür scheint es seinerzeit erheblich mehr Werbung für Kaffee, Wasch und Putzmittel sowie Damenbinden gegeben zu haben, die man heute so gut wie gar nicht mehr hört.
Dann aber noch was zur Darbietungsform der Werbeblöcke: Insbesondere beim hr, aber auch beim SR und in geringem Maß auch beim BR und beim SDR ist mir aufgefallen, dass zwischen einzelnen Spots kurze Musikeinbländungen, beziehungsweise beim hr teils auch recht simpel anmutende Tonfolgen eingestreut wurden. Bis wann hat man das so gemacht?
Generell scheint es damals aber nicht selten gewesen zu sein, die Werbung zwischendurch nochmal zu unterbrechen. Ö3 hat offenbar nach jedem Spot Wetterdaten aus dem In- und Ausland durchgegeben.
 
Oben