Reform bei SWR DASDING

Ich haue es jetzt einfach mal hier rein, denn ich will keinen neuen Thread deshalb aufmachen, aber kann jemand bestätigen dass der SR mit Unserding nicht mehr zu DasDing rüberschaltet um 20 Uhr? Ich könnte schwören dass ich da gerade einen Unserding Jingle gehört habe. Oder machen die da so ein schickes Playout mit verschiedenen Jingles?
 

StabsstelleIV

Benutzer
Wenn Dir das Montags zwischen 22-24 Uhr passiert sein sollte, da läuft ClubDing. Die einzige UnserDing-Sendung, welche von DasDing übernommen wird.
 

Adolar

Benutzer

Schon wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen bekommen. Sicher von Richtern, die keine Ahnung davon haben, wie hart der ÖRR sich für uns einsetzt. "Wir sind der gesamten Gesellschaft verpflichtet!" - können das diese Paragrafenreiter nicht verstehen? Sie zwingen nun den Intendanten, in Berufung zu gehen. Das Geld fehlt jetzt vielleicht, um die App-Entwickler gerecht zu bezahlen.
 

Sprollywood.

Benutzer
Anstatt für viel Geld teure Prozesse zu führen und dafür eine Schar von Juristen zu beschäftigen, sollten die ARD-Landesanstalten dazu verpflichtet werden, das Geld in die Programme zu stecken! Diese wurden in den vergangen 35 Jahren massiv ausgedünnt (trotz immer mehr digitaler Angebote wie Mediatheken, DAB-Spartenprogramme, Webchannels und Loopstreams!). Eine Investition in mehr Content scheint dringender geboten, als das Geld der Beitragsentrichter irgendwelchen Anwaltskanzleien in den Rachen zu werfen, nur aus Trotz gegenüber dem VauNet.

Ich sehe Herrn Kniffge vor meinem geistigen Auge mit dem Fuß aufstampfen und "Nein, nein, nein!" schreien. DasDing war mal ein innovatives Multimedia-Projekt, das stundenweise auch im TV übertragen wurde (als dritter Sender überhaupt nach N-JOY Morningshow und hr3Pop&Weck). Worin nun der Mehrwert beim Gebührenzahler bestehen soll, dass die Jugendwelle nun "noch eine" Push-Nachrichten App anbietet, begreife ich nicht. Da waren andere schneller, und es ist auch nicht die Aufgabe eines Musikprogramms.

Gleichzeitig lese ich hier die Meldung, dass man ein "ARD Retro mit 1000 Audiodateien" gestartet habe. wow!
 
Zuletzt bearbeitet:

Adolar

Benutzer
Diese Newszone beschäftigt sich auch wirklich mit den Dingen, die unsere Jugend bewegt. Hier mal ein aktuelles Aufmacherthema.


Warum man das genau so machen muss, könnte Herr Gniffke sicher sofort erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
Man muss die Zielgruppe aber auch zunächst ködern um sie erreichen zu können. Das macht man nicht mit dem literarischen Quartett.
Das muss natürlich in Maßen bleiben. Genauso lockten die Servicewellen einst mit Pop-Musik. Dort ist bekanntermaßen die Verteilung aus den Fugen geraten.
 

radioo

Benutzer
Weil Radio ja vom Hören lebt und nicht vom Sehen, ist mir aber trotzdem aufgefallen, dass wohl bei DASDING nunmehr so ein SWR-Anhängsel zunehmend auftaucht. Ist das schon länger oder im Zuge der Programmumstellung geändert worden. Früher stand da meines Erachtens DASDING nur alleine ohne SWR-Zuordnung im Logo. (Möglicherweise gibt es hier auch unterschiedliche Varianten, möglicherweise auch schon immer). Das kann ich aber nicht beurteilen. Mir ist es nur aufgefallen, dass beim Logo ein SWR auftaucht. Weiß hier jemand näheres dazu?
 

Anhänge

  • DD.png
    DD.png
    1,5 MB · Aufrufe: 35

Johny24

Benutzer
Die Gaffertape-Optik ist aber schon knapp 12 Jahre alt oder? Ich meine, es sieht nachwievor sehr frech und urban aus und gefällt mir nachwievor sehr, jedoch fände ich was neues auch mal wieder nicht schlecht.
 

Sprollywood.

Benutzer
Weil ja das Corporate design bei einer Jugendwelle das wichtigste ist. Genau darüber sollte sich der Jugendsender definieren, nicht über Zielgruppen -Ansprache oder Musik. Audience targetting wird völlig überbewertet! Das Logo ist viel bedeutsamer beim Hörfunk, der Content ist doch egal.
 

StabsstelleIV

Benutzer
Das Logo ist viel bedeutsamer beim Hörfunk, der Content ist doch egal.
Was die ARD-Jugendradios in der Tat beeindruckend fertigbringen, da sie wirklich, von Next mal abgesehen, ausschließlich Gedudel bringen, welches die Zielgruppe garantiert nicht hört. Dass dann auch auf sonstigen Content verzichtet wird ist da nur noch ein Sahnehäubchen.
 

RadioHead

Benutzer
@radioo

Der SWR war schon immer im Logo:

2008

1998

In chronologischer Reihenfolge:

Davor (nur >>)
Oben rechts (nur SWR) und davor (nur >>)
Wieder davor (wieder nur >>)
Oben links (jetzt SWR und >>)
 
Zuletzt bearbeitet:

franky_79

Benutzer
Was die ARD-Jugendradios in der Tat beeindruckend fertigbringen, da sie wirklich, von Next mal abgesehen, ausschließlich Gedudel bringen, welches die Zielgruppe garantiert nicht hört. Dass dann auch auf sonstigen Content verzichtet wird ist da nur noch ein Sahnehäubchen.
Ich weiß nicht genau, woher dieser Eindruck kommt. Ich habe das Gefühl (und auch schon von jüngeren Leuten gehört,) dass DASDING ganz gut ankommt. Die Media Analyse im Sommer hat eine halbe Million Zuhörer in Deutschland bescheinigt. Damit ist man auf Platz 3 (nach SWR3 und SWR1 BW) unter SWR Radiosendern.
Also ich denke nicht, dass die das so schlecht machen. Aber ich gehöre genau so wenig zur Zielgruppe wie du. 🙂
 

Ukulele

Benutzer
Obacht! Die werbetreibenden Wellen erreichen so viele Hörer in der Stunde, Dasding am Tag. Bitte diese halbe Million Hörer nur mit anderen Tagesreichweiten vergleichen. Dann dürfte sich Platz drei schnell erledigt haben.
 
Ich glaube, wenn DASDING Werbung spielen dürfte, säh das aber ganz anders aus, bei gleichem Programm. Wenn ich richtig informiert bin, wird DASDING doch gar nicht von der MA erfasst. Also wie will man das dann korrekt und objektiv beurteilen?
 

Ukulele

Benutzer
Klar. Bekanntlich schalten die meisten Hörer einen Sender wegen der Werbung ein. Oh Mann.
Jawohl, Versteh mich einfach bewusst falsch. Ich meinte das so, dass die Zahlen höher werden würden, wenn durch die detaillierte Abfrage pro Stunde auch mehr Input an Statistik zur Verfügung steht. Die reine Tagesreichweite sagt gsr nichts über die Stundenreichweite aus.
Da diese Statistik eh nicht genau ist, muss man davon ausgehen.
 

Ukulele

Benutzer

Funker

Benutzer
Also ich habe einfach diesen Text gelesen, in dem die Hörerzahlen pro Tag genannt werden:
Und man ist mit DASDING offensichtlich sehr zufrieden.
Naja, was sollen sie in einer PM auch sonst schreiben. Die Wahrheit ist:
DASDING erreicht zusammen mit UnserDing nur rund 1/6 der Hörerzahlen des privaten Wettbewerbers.
Die Tagesreichweite von bigFM beträgt 3,06 Mio, DASDING/UD hat 0,51 Mio.
 
Oben