Rock Antenne oder Radio BOB? Was ist das bessere Rock-Radio im Land?


Holzohr

Benutzer
Da steckt vor allem die Deutsche Rockradio Garbsen dahinter, bei Rockland außerdem RPR und Salü, bei 21 ffn und Antenne Niedersachsen
Ich habe mal nach den Gesellschaftern von Radio 21 im Netz gesucht. Ich weiß nicht ob das inzwischen veraltet ist, aber die Heise Gruppe soll zu 30% an Radio 21 beteiligt sein. Vielleicht kann dazu mal jemand was schreiben, wie der Stand aktuell ist, falls das mit der Heise Gruppe veraltet sein sollte.
 

Tatanael

Benutzer
Die Heise Gruppe ist mit 30% an der NiedersachsenRadio GmbH beteiligt, welche mit insgesamt 50,2 % an Radio 21 beteiligt ist. 70 % von der NiedersachenRadio hält die HannoverRadio GmbH (u.a. Deutsche Rockradio Garbsen),
Die Weiteren : 20 % Antenne Niedersachsen, 20 % ffn, 9,8 % RTL Radio . Wobei RTL über AVE auch mit 49,9 % an Antenne Niedersachsen beteiligt ist.


An Rockland ist RPR und FFH beteiligt über die VRM Rundfunk Holding:

Ergänzend noch mal übersichtlich die Beteiligungen an Radio 21 als pdf:

 

Radiocat

Benutzer
Wegen mir dürften sich Bob und Rockantenne noch mehr unterscheiden: Bob mehr Richtung Modern/AlternativeRock und die Antenne dann Richtung ClassicRock. Beides passt manchmal schwer zueinander.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Heute abend vergleiche ich mal wieder das Programm der Rockantenne (Bayern) mit Radio Bob (national).
Die Musikauswahl bei Bob ist um Welten fetziger als die auf der Rockantenne.

Unglaublich, wie furchtbar seicht die Rockantenne geworden ist, dabei war sie vor ein paar Jahren noch richtig klasse, bei der man sogar tagsüber Neuentdeckungen von Bluesrock-, Südstaatenrock, Rock'n'Roll- und Punkbands machen konnte.

Kein Wunder, wenn man auf den Betreiber Antenne Bayern schaut. Da wundert mich nichts mehr.
"Medizinische Intensivabteilung, rechnen Sie beim Komapatienten Rockantenne mit dem Schlimmsten."
 

Kreisel

Benutzer
Kink finde ich richtig klasse. Die Rock Antenne ruht sich meiner meinung nach zu sehr auf den üblichen Klassikern aus. BOB! gefällt mir besser, hat aber auch Luft nach oben. Mir gefällt die freschere Ansprache der Station Voice. Manchmal möchte nur die Musik nicht wirklich dazu passen.
 

Mäuseturm

Benutzer
Wobei ich KINK nicht als reinen "Rocksender" bezeichnen würde. Es läuft zwar sehr viel Rockmusik aber eben nicht nur. Jedenfalls auch einer meiner Favoriten. Ein solches Format im Bundesmux (oder auch zweiten Bundesmux) würde ich sehr begrüßen. In NL ist ja nicht nur das Hauptprogramm via DAB+ zu empfangen, sondern auch "KINK Classics".

Zum eigentlichen Faden-Thema: Hier gefällt mir auch Radio BOB besser als Rockantenne. Bei Letzterem läuft mir zu viel totgespielter Classic Rock.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Tuff Stuff-Moderator Thomas Moser (Rockantenne) hat gerade angekündigt, dass heute in der Sendung wegen des Ukraine-Krieges vermehrt Antikriegsstücke abgespielt werden. Den Anfang machte War Pigs von Black Sabbath.

Satan laughs and spreads his wings
(was für eine epische Textzeile)
 

HVt81

Benutzer
Nun, es ist sowieso klar daß man gegenüber SWR1BW am Freitag Abend gewinnen wird. Dennoch muß man sagen daß SWR1 BW schon bösen Schrott abgeliefert hatte.
Dennoch Metal hat da noch deutlich mehr zu bieten als das was ich bis jetzt hörte.
 

Norre

Benutzer
Nur noch RadioBob. Da bei der Rockantenne zu jeder vollen Stunde mit einem falschen Zeitsignal, bis zu drei Minuten zu früh oder zu spät Zuhörer veräppelt werden
 

Radiocat

Benutzer
Bob macht das, was er macht konsequent bis aufs letzte Detail. Das muss man sagen. Da passt alles: Musikauswahl, Stationvoice, OnAirDesign, Moderation, OffAirWerbung. Mein Ding ist es nicht zwingend, das riecht mir zu sehr nach Testosteron und Lederkutte, aber es ist halt stimmig. Daher auch der Erfolg. Entweder man mag das Programm oder man hasst es. Alles richtig gemacht. Rockantenne ist da etwas sachter und sollte sich entscheiden, ob sie Bob direkt angreifen oder etwas gefälliger im Bereich ClassicRock fischen gehen. Sonst bleiben sie der ewige Zweite.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
das Programm ist in sich stimmig
konsequent bis aufs letzte Detail.
Stimmt. Zwar irgendwo prollig und sehr klischeebehaftet, aber ein Männersender durch und durch. Es gibt keine größeren Längen, keine Lücken, keine bis zum letzten Ton auslaufenden Lieder. Und vor allem spielt man auch viel Modern Rock und Hard Rock (könnte gerne mehr sein, dafür weniger Hosen usw. und weniger Classic Rock).
Lieder wie Foreigner - Dirty White Boy oder Korn - Start The Healing oder Rage Against the Machine - Killing In the Name sind mir bislang bei keinem anderen Sender (außer noch Star FM, um die es hier ja nicht gehen soll) begegnet. Insgesamt ist Bob überraschender und weniger vorhersehbar als die Rockantenne.

Bei der Rockantenne sehe ich seit Jahren schon keine Weiterentwicklung mehr. Immer die selben Classicrock-Titel und eine wirklich überschaubare Anzahl Neuvorstellungen, die bis zum Erbrechen runtergedudelt wird. Dann gehen die raus und es kommen dafür ein paar neue, meist nicht wirklich Gute.

Wenn ich nur die Wahl hätte zwischen dem Dosenbob und der Rockantenne, hat der Bob die Nase weit vorn.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerSchulze

Benutzer
Joa, hätte ja sein können das die irgendwo zumindest regionale LIVE Strecken haben. So genau bin ich mit dem Programm nicht bewandert....
 

Dagobert Duck

Benutzer
Wenn bei BOB nichts live ist, mit wie viel Vorlauf werden die Moderationen denn in der Regel aufgenommen? Heute gegen 8 Uhr unterhielten sich Frau Schenk und Herr Weyers übers Bundesliga-Wochenende bzw. die Aussichten, die sein Bremer Verein noch hat, wieder in die 1. Liga aufzusteigen, nachdem der Verein am Wochenende bzw. genaugenommen am Freitagabend sein Spiel verloren hat.
 
Oben