Rock Antenne oder Radio BOB? Was ist das bessere Rock-Radio im Land?


Bei Radio BOB werden Hauptsendungen „Near to live” produziert. Das heißt, dass die Moderationen im Normalfall kurz vor der Ausstrahlung aufgenommen werden. Entsprechend können auch sehr aktuelle Inhalte ausgestrahlt werden.
 

Podogu

Benutzer
Warum macht man dann die Sendung eigentlich nicht direkt live? Würde doch massiv an Authentizität dazugewinnen. Und wirklich Kosten sparen würde man doch auch nicht.
 

ears witness

Benutzer
BOB hat 4 Varianten (Hessen, NRW, Schleswig-Holstein und Bundesbob).
Jeweils mit eigener Werbung, Nachrichten und teilweise mit Verkehrsfunk.
Dazu kommen Regionale Infoblöcke.
Die Versionen laufen also zeitlich Unterschiedlich. Im Tagesprogramm wird normalerweise mit ein wenig Vorlauf prodoziert und die Sendungen für die versch. Versionen zurecht geschnitten.
 

StabsstelleIV

Benutzer
Weil, wenn ich mich recht entsinne mittlerweile 4 unterschiedliche versionen bespielt werden. Die Bundesversion auf DAB, Hessen lokal, SH lokal und doch noch die NRW-Version. Diese unterscheiden sich in Werbung, Verkehrsfunk und dem ein oder anderen lokalen Beitrag, zumindest hier in SH gibt es die. Hieraus resultieren Laufzeitunterschiede, weswegen das ganze in den unterschiedlichen Versionen wie in einem Puzzle zusammengesetzt wird.
 

Bolero

Benutzer
Ich halte dieses Fast-Echtzeit-Gepuzzle für arg stressig. Stressiger als eine Live-Sendung. Aber gut: Es wäre eine Erklärung für das "Near To Live": sehr aktuell, aber doch nicht live.
 

Radiocat

Benutzer
Mir würde das auch keinen Spass machen, ich bin da sehr oldschool. Aber das hat man offenbar auch aus den gelobten USA übernommen, da sind dise Syndicated-Shows ja Usus, wobei dort noch die Herausforderung der unterschiedlichen Zeitzonen hinzu kommt.
 

DerSchulze

Benutzer
Also sitzt da irgendwo jemand und puzzelt die unterschiedlichen Elemente für die regionalen Ausspielungen zusammen. Vermutlich ist das System bereits so gebaut, das lokale LIVE Sendungen nicht mehr möglich sind? Vielleicht schlummert ja immerhin irgendwo noch eine Not-CD in den regionalen Ausspielungen, who knows...
 

radiotext

Benutzer
[...] Vermutlich ist das System bereits so gebaut, das lokale LIVE Sendungen nicht mehr möglich sind? Vielleicht schlummert ja immerhin irgendwo noch eine Not-CD in den regionalen Ausspielungen, who knows... [...]
Sofern es eine Playlist als "Mantel-Programm" gibt, welche für jede Region lediglich einen regionalen Container ausspielt (der entsprechend mit Takes in gleicher Länge bestückt ist), spricht nichts dagegen auch nicht-regionale Elemente zwischendurch LIVE zu machen. Ausschließen würde ich das nicht.

Sollte jede Region eine für sich autonome Automation sein, sähe das wiederum anders aus. Habe mich bisher noch nicht wirklich mit der Programm-Philosophie von BOB beschäftigt. Müsste man mal einen Vergleich der verschiedenen Versionen machen.
 

rockon

Benutzer
Urgent, Jump, Summer Of 69, The Final Countdown, Satisfaction, Abracadabra und andere Klassiker, ich würde sie als Ausgelutschte bezeichnen, werden auf beiden Wellen so gut wie täglich gespielt. Ich meine, solche von den üblichen Sendern überstrapazierten Titel sollten auf Rock Antenne und Radio BOB seltener, viel seltener eingesetzt werden. Für manchen mögen gerade diese ollen -und immer wieder dieselben- Kamellen ein Grund sein, einen anderen (Musik)Sender zu suchen und sind dann hier gelandet. Erfreulicherweise finden sich jetzt schon nicht Alltägliches und doch hörenswerte Titel und Interpreten. In diese Richtung bitte weitermachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak11

Benutzer
Nach wie vor ist Radio BOB! für mich das allerbeste Rock-Radio. Jedenfalls von der Musikzusammenstellung und weil es eben den coolen AMI Rick hat! Danach würde ich dann Radio 21 und zuletzt erst die Rock-Antenne einordnen.
 

Richard 1977

Benutzer
Sofern es eine Playlist als "Mantel-Programm" gibt, welche für jede Region lediglich einen regionalen Container ausspielt (der entsprechend mit Takes in gleicher Länge bestückt ist), spricht nichts dagegen auch nicht-regionale Elemente zwischendurch LIVE zu machen. Ausschließen würde ich das nicht.

Sollte jede Region eine für sich autonome Automation sein, sähe das wiederum anders aus. Habe mich bisher noch nicht wirklich mit der Programm-Philosophie von BOB beschäftigt. Müsste man mal einen Vergleich der verschiedenen Versionen machen.

Ich hatte das mal vor rund 3 Jahren gemacht, soweit ich ich erinnere (und ich vermute, dass ist das, was Du als regionale "autonome Automation" beschrieben hast):
Es fängt schon zur vollen Stunde bei den Nachrichten an. Die Version für Schleswig-Holstein kommt aus Kiel, alle anderen aus Leipzig. NRW und Hessen müssten auch jeweils landesspezifische Meldungen haben (Schleswig-Holstein sowieso, weil die ja aus Kiel kommen). Woher die Hessen und NRW-Meldungen kommen weiss ich nicht, in NRW waren sie vorhin nicht vom Hauptnachrichtensprecher eingesprochen. NRW und Bundesmux haben kein Wetter und kein Verkehr, starten als direkt mit dem Hauptprogramm. Der Bundesmux hat also somit den kürzesten Nachrichtenblock, gefolgt von NRW. Nach dem Opener/Anmoderation gehts dann erst einmal mit gleicher Abfolge weiter, aber zeitversetzt. Musiktitel werden in der Regel nicht zur Syncarnisation ausgeblendet. Zum nächsten Werbeblock wird dann wieder getrennt usw. Die Nachrichten zur vollen Stunde kommen deshalb auch nicht zwingend zeitgleich, je nachdem wann der vorherige Song in der Regionalversion fertig ist. Je nach zeitverzug in der Regionalversion kann auch mal ein song wegfallen, bzw. zusätzlich laufen, das ist dann natürlich kein anmoderierter Song. Dadurch kann es also auch kommen, dass die Bundesversion, trotz kürzesten Nachrichtenblock, ganz hinten dran ist, weil vor den Nachrichten ein Song mehr lief.

Beim Wetter bin ich mir jetzt nicht sicher, aber der Verkehr in Hessen und Schleswig-Holstein kommen bereits aus dem BoB-Studio, ich vermute, dass diese als erstes um der vollen Stunde in den beiden Versionen eingesprochen werden, anschliessend startet man im Studio mit dem BoB-Hauptprogramm, bevor oder spätestens während die erste Version das ausstrahlt. Es kann aber natürlich auch sein, dass zuerst die Anmoderation eingesprochen wird, weil die ja weniger Aktualität braucht, so dass die Verkehrsmeldungen näher an "live" sein können.

Anders als bei Bob müssten bei Radio21/Radio21NRW/RocklandRadio/Antenne Sylt nichtregionale Elemente zeitgleich laufen. Das bedeutet dann aber, dass dort regionale Meldungen (inkl. Verkehrsblock, der dann selektiert werden muss) exakt geich lang sein müssen. (das wäre dann das "regionale Container"-Prinzip)
 
Das bedeutet dann aber, dass dort regionale Meldungen (inkl. Verkehrsblock, der dann selektiert werden muss) exakt geich lang sein müssen
Und genau hier frag ich mich, was dann passiert, falls es mal in einem der Sendegebiete keine Verkehrsmeldungen geben sollte (was ja durchaus vorkommen kann). Denn irgendwas muss da ja gesendet werden um keine Lücken entstehen zu lassen (während in der anderen Region ganz normal der spezifische Verkehrsservice läuft).
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard 1977

Benutzer
Das habe ich mich auch schon einmal gefragt, aber meine Neugierde ging nicht soweit, dass ich deshalb darauf gewartet habe. Vielleicht gibts dann irgend ein allgemein gültiger Hinweis, der immer gilt, oder man sucht sich eine halbwegs interessante Meldung von den benachbarten Bundesländern, von Bundesstraßen, aus den Innenstädten oder aus dem Schienenverkehr.

Ich weiss auch nicht, ob für die Verkehrsmeldungen eine feste Zeit eingeplant ist, oder ob man sich zeitlich dann nach der kürzesten Ausgabe richtet.
 

JP

Benutzer
Da Radio 21 NRW derzeit alle Elemente im Radiotext anzeigt habe ich die zugegebenermaßen naheliegende Lösung: Unterschiedlich lange Backtimer, z.B. in Form von Wetterclosern. Heute nachmittag lief der Wettercloser 11 Sekunden, da wird dann kurze bis längere Eigenwerbung betrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Podogu

Benutzer
Da muss ich ganz ehrlich sagen. Das ist der Anfang vom Ende.
Wie kann man denn so eine Software beweihräuchern? Letztendlich spuckt die Software eine Festplatte mit unliebevoll zusammengeklatschen Schnipseln aus. Nichts mehr von Spontanität, Improvisation und Dynamik am Mikrofon.
Einfach nur traurig und beschämend; meiner Meinung nach.

Das ist auch der Grund, warum ich BOB eigentlich nur noch wenig höre. Mir geht dieses Voice Tracking so hart auf die Nerven. Zumal man das bei BOB sofort raushört.
Warum bei so einem großen Sender nicht einfach live?
 

Sieber

Benutzer
Bei BOB! schreckt mich schon der seltsame (Vor-) Name des Senders ab.
Vom Name her ist Radio 21 oder Rock Antenne besser. Ohne männlichen Vorname im Sendername.
 
Oben