RPR 1: Karde aus Morning-Show gefeuert


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kundennummer

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

@ Commodus


Dein Statement kann ich auch voll unterschreiben...
Sehr genaue Analyse des Senders.....

zu ULI Thiemann:

Er konnte wohl seinen Job wieder ausüben . War fast wieder der Alte und wollte nur, um wieder in seinen Job reinzukommen, off air bei RPR üben. Aber Bohle und Fangerau gaben ihm keine Chance dazu. (Warum eigentlich nicht ??? das weiß ich bis heute nicht. Ein totales menschliches Versagen der beiden Führungspersonen) Das war der Knackpunkt.
Eins weiß ich, wenn Uli bei RPR eine Zukunft für sich gesehen hätte (Radio war sein Leben) ,dann hätte er sich auch nicht das Leben genommen und vor den Zug geworfen. Absolut tragisch das Ganze. Uli wird unvergessen bleiben...
 

Schnorrer

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Bleibt für mich aber völlig unverständlich...ich habe Uli immer als sehr lebensfrohen Menschen gesehen. Und ein guter Moderator war er auch: wenn nicht bei RPR, dann hätte er doch mit Sicherheit woanders einen Job bekommen?
 

torrentoo

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Ich finde RPR ist zum 9LIVE des Radios geworden. Es geht nur noch um Gewinnspiele, blablabla. Ich kann da nicht mehr zuhören!

Und was sie dort für fähige Leute rausgeschmissen haben, wahnsinn. Dominik Lauk, ein Top-CVD, weg! Roland Junghans, Comedygenie, weg! Maike Schale Redaktionsliebling, weg! Frank Backes, Reportergott, weg! Uhrmacher, Murawka, Müller, Top-Moderatoren, weg! Gerade Müller ist seidem ganz von der Bildfläche verschwunden. Würde mich interessieren wo er steckt? Weiß das jemand?
 

Schnurfi

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

torrentoo schrieb:
Und was sie dort für fähige Leute rausgeschmissen haben, wahnsinn.

Nicht alle, die Du aufzählst, sind unfreiwillig gegangen. Und viele haben jetzt viel geilere Jobs:

Dominik Lauck -> dpa/rufa-Korrespondent in London
Roland Junghans -> schreibt für Bülent Ceylan
Meike Schale -> äh, okay, aber sie darf jetzt ab und an moderieren :D
Bob Murawka -> fand bei SWR1 endlich zu gewohnter Qualität zurück
...
 

kinndy

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Also ich finde, dass seit dem Rausschmiss vom Schneider RPR1 nur noch schlimmer geworden ist. Kunze und Katie ist ziemlich schlecht und auch die Wiederholung von div. Liedern nimmt allmählich überhand. Wie seht ihr das?

:confused: :wall:
 

Bockenauer

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

kinndy schrieb:
Also ich finde, dass seit dem Rausschmiss vom Schneider RPR1 nur noch schlimmer geworden ist.

Nichts, absolut nichts wird schlimmer, wenn ein Schneider geht! Ist doch klar, dass die GF jetzt nichts übers Knie brechen wird. Da bleibt eben erst mal nur die Lösung, Kunze und Kati als Platzhalter für zukünftige innovativere Massnahmen zu installieren. Ist ja sonst niemand mehr da!

Es gilt ja jetzt erst mal, weitere Hörerverluste zu vermeiden und dann aber mit fundierten Massnahmen wieder anzugreifen. Das geht nur und das weiß jetzt aber auch jeder "Nichtradiomacher" über die Eintiegsdroge Morningshow und da bin ich mir sicher, wird es sich im nächsten halben Jahr entscheiden, wo's hingeht. Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen einfach mal die alten Sendepläne von 1998 aus dem Archiv holen und mal vergleichen, was damals alles anstelle von Promos lief!

Die Zeiten (nach Thul) sind ja hoffentlich vorbei, wo man das Gefühl vermittelt bekam, dass RPR nur funktioniert (oder erfolgreich ist), weil Thuls Mannen im Vetrieb freundlicherweise den Redakteuren quasi den Arbeitsplatz gesichert haben. Der hatte doch Wahrnehmungsstörungen.

Investitionen ins Programm statt in die Off-Air-Aktionen der hauseigenen Profilneurotiker sind jetzt dringend notwendig, wo die letzten Fasern der ehemaligen Koblenzer Seilschaften am Ausfleddern sind.

Das ist auch eine Chance, mal wieder eine geile Morningshow an den Start zu schicken!
 

Schnurfi

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Bockenauer schrieb:
Das ist auch eine Chance, mal wieder eine geile Morningshow an den Start zu schicken!

Dass damals, 1998, ein gutes Team am Start war, halte ich für einen seltenen Glücksfall. Fest steht: Die alte Riege wird es wohl nicht mehr machen wollen, selbst wenn man sie fragt. Bleibt also nur, neues fähiges Personal zu finden. Und darin liegt das große Problem: Wer ist bereit, nach Ludwigshafen zu gehen? Nicht wegen der Stadt oder des Umlandes, sondern wegen der beruflichen Möglichkeiten - man will ja eventuell mal wechseln. Gute Leute bekommt man doch meist nur da, wo gute Leute sind. Für RPR hieße das: Raus aus LU, Neuanfang in Mainz. Da ist wenigstens Frankfurt in der Nähe.
 

Commodus

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

@ Schnurfi:

Selten so einen Quatsch gelesen.

man will ja eventuell mal wechseln. Gute Leute bekommt man doch meist nur da, wo gute Leute sind. Für RPR hieße das: Raus aus LU, Neuanfang in Mainz. Da ist wenigstens Frankfurt in der Nähe.

Hol Dir mal ne Landkarte. Ludwigshafen liegt neben Mannheim, sowohl Frankfurt als auch Baden-Baden sind (für den Anfang) in Pendlerdistanz. Und wer heutzutage den Job wechselt, der muss auch mal zu einem kleinen Umzug bereit sein. Aber SChnurfi, der neue GF wird auf Dich hören und nach Mainz gehen: Er will ja auch, dass seine Mitarbeiter bald wechseln.... :wow:
 

Schnurfi

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Commodus schrieb:
Ludwigshafen liegt neben Mannheim, sowohl Frankfurt als auch Baden-Baden sind (für den Anfang) in Pendlerdistanz.

Es gab schon vor einigen Jahren bei RPR Leute, die es nicht geschafft haben, morgens pünktlich zur Show zu erscheinen, weil sie in Hessen oder Baden-Baden gewohnt haben und pendeln mussten. Vor allem der, der aus Hessen kam, fiel des öfteren auf.
 

Commodus

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

@ Schnurfi, die beleidigte Leberwurst:

Es gab schon vor einigen Jahren bei RPR Leute, die es nicht geschafft haben, morgens pünktlich zur Show zu erscheinen, weil sie in Hessen oder Baden-Baden gewohnt haben und pendeln mussten. Vor allem der, der aus Hessen kam, fiel des öfteren auf.

1. kann man auch verschlafen, wenn man in Ludwigshafen wohnt
2. hast Du einfach keine Ahnung

Sorry, Mann, aber die Wahrheit ist brutal :D
 

torrentoo

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Fest steht auf jeden Fall, dass RPR früher ziemlich cool war. Und jetzt? Man übersteht kaum 5 Minuten Gewinnspielprogramm, ohne kopfschüttelnd auf einen anderen Sender zu zappen! Ach ja, ich hab da auch mal gearbeitet...
 

Dandyshore

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Lieber torrentoo,

ja, das von dir Geschriebene stimmt und ist in drei Zeilen eine treffende Analyse.
Nur: sie trifft nicht nur auf RPR1 zu, sondern schildert vielmehr eine allgemeine Entwicklung der deutschen (Privat)Radioszene. Die einst so gelobten Sender wie ffn, R.SH oder Regenbogen - sie sind alle denselben Weg gegangen. Daher kann man diese Kritik nicht auf einen einzelnen Sender anbringen, einzelne Verantwortliche dafür verantwortlich machen oder glauben, der Niedergang eines Programms sei losgelöst von der Trendbewegung am Markt zu beurteilen. Schneider, Thul und andere sind eben nicht so unabhängig oder entscheidend wie vielleicht hier hin und wieder vermutet.
 

Whippet

Benutzer
AW: RPR 1: Karde aus Morning Show gefeuert

Alle Sender machen halt Programm aus dem "Lehrbuch", wie es unser GF einmal sagte!

Nur: Wer das Lehrbuch überhaupt geschrieben?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben