• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

Schlagerradio RPR 2 soll abgeknipst werden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Schade...
Ich werde meine Lieblings-Moderatoren:Ute Schuler
und auch Bodo Henkel, aber auch all die anderen Moderatoren und RPR2-Sendungen/RPR2-Programm mehr als vermissen!
Habe RPR2 immer im ISH-Kabel in NRW,hier in Duisburg,gern gehört!!!
Werde dann wohl zu SWF4 wechseln müssen...
Mir hat RPR2 besser gefallen, als der "Haussender" WDR4!!!
Dem RPR2-Team alles Liebe und Gute!!!
Wünsche mir jedenfalls am letzten RPR2-Sendetag ne Verabschiedung von allen RPR2-Moderatoren!!!
Schade, RPR2, war eine gute Alternative in NRW
zu WDR4 und zu SWR4 RP

<small>[ 06-06-2003, 22:41: Beitrag editiert von robbyugo ]</small>
 
Das schlimme ist, dass in einem halben Jahr sich keine Sau mehr für sie interessiert.
Aus den Ohren aus dem Sinn. Selbst so gestandene
first Class Moderatoren wie Bodo Henkel.
Wenn man sieht was aus den RPR 1 Leuten Uhrmacher und Müller geworden ist. Ausser Bob Murawka (beim SWR) sind die doch verschwunden.
Und kein Hahn kräht mehr nach ihnen.
In der heutigen Zeit musst du froh sein in der Telefonzentrale beschäftigt zu sein. Überall Einstellungsstop, kein Geld, kein Bedarf.
---&gt; Abstellgleis &gt; Aus !!
 
Es bleibt m.E. mehr als fraglich, ob sich dieser "Deal" rechnen wird.

RPR2 hatte im Schnitt 250.000 Hörer, und ich wage es sehr zu bezweifeln, dass big FM diese Zahl erreichen wird. Selbst in komplett BaWü sind es im Schnitt 80.000 Hörer, nach der letzten Frequenzerweiterung vermutlich 100.000.

Zusammengerechnet müßten also - rein rechnerisch - langfristig 350.000 Hörer erwartet werden, berücksichtigt man nun noch, daß junge Hörer werbetechnisch interessanter sind als ältere (und man bereit ist, für diese auch mehr zu bezahlen), müßte man auf die Dauer in beiden Ländern sagen wir 250.000 Hörer erreichen.

Mit dem derzeitigen On-Air-Auftritt wird das so nicht geschehen. Dass KK glaubt, mit den derzeitigen Musik-Experimenten auf der Abendschiene ein Mehr an Hörer zu generieren, ist mehr als leichtsinnig.
 
Und nun vergleiche man <a href="http://www.hansblomberg.de/start/bigfmsommer2003a.jpg" target="_blank">http://www.hansblomberg.de/start/bigfmsommer2003a.jpg</a> einmal mit <a href="http://www.swr.de/frequenzen/hf/eva.html" target="_blank">http://www.swr.de/frequenzen/hf/eva.html</a>

Das ist reichlich dreist, um es vornehm zu formulieren. Insbesondere, weil dieses Plagiat bereits im Rahmen von Spielchen mit den Teilnehmern eines anderen Forums seinen Dateinamen wechselte.
 
In Baden-Baden und Mainz müssten doch auf diese Pressemeldung die Sektkorken krachen, denn das heißt doch für SWR4 RP mindestens mal 250 000 Hörer mehr und zu SWR1 werden daraufhin auch noch einige folgen, die sich jetzt mit RPR2 "vergnügen".
Ich denke SWR3 wird durch diese Änderung in Rheinland-Pfalz nur einen unbedeutende Zahl an Hörern verlieren, DASDING ist mit seinen schwachen Frequenzen sowieso eigentlich kein Thema. Wer vielleicht noch Hörer abdrücken muss, ist da sogar vielleicht RPR1?!!? Denn die haben doch einige junge Hörer die dann zu BIGFM wechseln...aber für den SWR bringt dies eigentlich doch nur Vorteile und SWR3 wird dann auch noch weiterhin Deutschlands erfolgreichstes Popradio bleiben! Und dies müsste sich auch bei der nächsten MA bestätigen, denn RPR1 baut ja auch immer weiter ab, siehe Rausschmiss von Uhrmacher und Co., obwohl das sicher nur einem ganz geringen Teil der RPR1 Hörer überhaupt aufgefallen ist, dass sie nicht mehr da sind, denn RPR1 ist ja als Dudelfunk unumstritten der Marktführer!
Der eigentliche Gewinner ist aber sicher Harmony.FM!!! Ab nach Rheinland-Pfalz und Geld machen FFH-Group!

<small>[ 07-06-2003, 12:09: Beitrag editiert von domnek ]</small>
 
Schade, das ich ab 1.7.03 nun nicht mehr das RPR2-Schlagerradio vofinde, sondern bigFM!
Leider wird bis dato über ISH-Kabel NRW das Programm von SWR4 RP-als Alternative zu Radio RPR2 und WDR4, bis dato nicht eingespeist.
Echt toll, wie die RPR2- Moderatoren trotz allem Ihren (Noch)-Job meistern, vorallem meine Lieblinge:
Ute Schuler
und
Bodo Henkel.
Hätte nie gedacht, das es so mit RPR2 jemals endet, zumal die letzte Medien-Analyse für RPR2
doch sehr positiv war.
RPR2 war per Kabel in über 5 Bundesländern vertreten.
Ein wenig traurig werde ich schon ab 1.7.03 sein, wenn kein RPR2 mehr da ist...
Und kein Ersatz-Sender mit diesen Moderatoren und Sendungen in NRW, weder terrestrisch noch im Kabel.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben