Secondradio - ein Fall für Escher!


Zwerg#8

Benutzer
Kleine Überraschung. Wie auf der Facebook-Seite von Secondradio zu lesen ist, wird Peter Escher in Kürze eine eigene Sendung, "Oldies but Goodies", übernehmen. Er war wohl schon am letzten Mittwoch zu Besuch im "Morgenwecker" und er wird auch am nächsten Mittwoch (23.3.) von 7-9 Uhr wieder zum "warm up" erscheinen, denn er hat ja seit vielen Jahren kein Radio gemacht. Aber das ist ja wie beim Fahrradfahren... ;)

Beim Privatsender Secondradio wird ihm jedenfalls niemand den Kopf abreissen, wenn er Titel austauscht (siehe dazu https://www.radioszene.de/news/feature_medientage06102004.htm), denn schließlich muß er dort die Musik für seine Sendung sowieso aussuchen. (Gut, der "Morgenwecker" könnte dringend einen Musikredakteur gebrauchen, aber das ist 'ne andere Geschichte.) Schaden kann es dem Sender jedenfalls nicht, wenn dort endlich mal ein Profi mitmischt.

Wann und wie oft "Oldies but Goodies" kommt, ist noch nicht bekanntgegeben worden.

 

Zwerg#8

Benutzer
Ich tippe mal "Oldies". ;) Brauchst ja nur in die Playlist vom 16.3. ab 7 Uhr gucken. Die paar Oldies hat er wohl "eingeschmuggelt". Ich nehme aber mal an, daß er in seiner Sendung nicht solch ausgelutschte Titel wie "Happy Togehter" (*würg*) auspackt, Dann kann er es auch gleich lassen.
 

RuhrLive

Benutzer
Es ist noch nicht einmal eine Musiksendung, die Peter Escher bei Secondradio ab dem 30.03.2022 moderieren wird. Es handelt sich um eine Gesundheits-Sendung zum Thema "Gesund altern" oder "miteinander für jung und alt".

Quelle: https://fb.watch/bS8eg5CFnP/
 

AT Work

Benutzer
Dann hast du seinen Beitrag auf FB nicht angeschaut. Da hat er den Inhalt der Sendung erwähnt.
Oldie Show ist bei mir eine Musiksendung und diese hat er auch am Morgen gesagt. Natürlich wird er noch mehrer Einsätze da haben! Warum auch nicht sind ja im DAB+ Netz. Es wird eine tolle Zusammenarbeit so wie Mann gehört hat.
 
Schön, dass SecondRadio auch mal einen eigenen Thread hier bekommt. Das Programm ist wirklich einzigartig, es erinnert von der Aufmachung fast an frühere tschechische Lokalradios. Musik, Jingles, Stimmigkeit insgesamt sind wirklich einzigartig. Auch die vielen Musikspezialsendungen.

Hoffentlich wirds SR noch lange geben. Spätestens wenn sie landesweit in Sachsen auf Sendung gehen (beworben haben sie sich ja), dürfte der Sender sicherlich nochmal bekannter werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwerg#8

Benutzer
Nun streitet euch nicht schon wieder. Peter Escher wird auf der SecRa-FB-Seite folgendermaßen zitiert: „In meiner neuen Sendung bei SecondRadio darf ich mein Herzensthema und meine Lieblingssongs präsentieren. Ich freue schon riesig darauf.“

Also keine reine Musiksendung. Aber das hat er ja in seinem Video schon erläutert. Die erste Sendung läuft am 30. März von 18-20 Uhr.
 

eric_bln

Benutzer
Schön, dass SecondRadio auch mal einen eigenen Thread hier bekommt. Das Programm ist wirklich einzigartig, es erinnert von der Aufmachung fast an frühere tschechische Lokalradios. Musik, Jingles, Stimmigkeit insgesamt sind wirklich einzigartig. Auch die vielen Musikspezialsendungen.

Hoffentlich wirds SR noch lange geben. Spätestens wenn sie landesweit in Sachsen auf Sendung gehen (beworben haben sie sich ja), dürfte der Sender sicherlich nochmal bekannter werden.
Die Ausschreibung ist durch SecondRadio ist beim Landesmux mit am Start 🙂
 

Bernd O.

Benutzer
Kann mal jemand den Begriff Oldies wirklich definieren? Das steht meiner Meinung nach immer relativ zur Zeit, oder irre ich mich...?
;););)
 

Zwerg#8

Benutzer
Bald sind wir schlauer. Aber ich denke, PE meint mit "Oldies" die Eltern, Großeltern etc, die den Jüngeren oft und selbstverständlich "unter die Arme greifen" (Kinderbetreuung etc.) Frei nach dem Motto "Der Papa wird's schon richten", falls dieser Oldie bekannt ist.

Die Ausschreibung ist durch SecondRadio ist beim Landesmux mit am Start 🙂
Das ist hier bekannt. Die Frage ist eher, warum? Werbung kann man dort nicht splitten. Darum sind die anderen relevanten Sender auch in die drei Regionalmuxe gegangen. Der "Handwerksmeister von um die Ecke" wird kaum sachsenweite Spots schalten wollen - zu große Streuverluste. Es sei denn, SecRa verschenkt die Werbesekunden. Aber zunächst müssen sich die Veranstalter auf einen Betreiber einigen. Mit 300 Euro pro Monat wird bei einem SFN definitiv nix.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben