Selbstmörder Bursche???


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Angel

Benutzer
Anke Engelke war sogar ziemlich lange beim SFW/SWR 3. Ist auch noch gar nicht so lange her, wenn mich nicht alles täuscht.

Dort gab's ja ne ganze TV/Radio-Brut. U.a. Kai Böcking, Engelke und Tücking.
 

dudelhuber

Benutzer
Ok - noch ein paar Namen:

Sandra Maischberger war am Anfang beim Zeitfunk des BR und bei Bayern 3.

Ursual Heller war bei Bayern 3 und hat dann beim Bayerischen Fernsehen die Rundschau moderiert, jetzt in der ARD in dem neuen Wissensmagazin (Name gerade nicht präsent)
Ingo Dobinski hat vorher Radio gemacht.
Frank Blasberg war bei SWF 3 und ist jetzt super erfolgreich mit "Hart aber Fair" beim WDR - da wird sicher demnächst die ARD kommen!
Thomas Heyer früher SWF3, DLF, NDR2, Rias2 und jetzt Aktuelle Stunde beim WDR - macht immer noch Radio beim DLF.

Christine Westermann von Zimmer frei hat ganz viel Radio gemacht: SWF 3, Rias 2 und anderes!

Noch ein letztes Bonbon: Anja Reschke, heute gestrenge Moderatorin von Panorama (NDR) war noch vor fünf Jahren Verkehrsstimme bei Antenne Bayern!

Na - wem fallen mehr ein als mir fragt stolz Dudelhuber?
 

DrSound

Benutzer
Stimmt, die Sendung von John Ment hieß "Chance".

Auch zwei andere Radio Hamburger waren mal im TV: Stephan Heller hatte mal eine Musiksendung im ZDF (wurde groß gecastet quer durch die Republik).

Im Wechsel mit Marzel Becker hat Heller auch mal die Sendung "Airplay" bei premiere moderiert. Das war ganz zu Anfang der premiere-Zeit. "Airplay" war sowas wie eine Chart-Sendung und jeden Samstag gab es da auch den Station-Report. Da wurden Radiostationen aus ganz Deutschland präsentiert. Ich erinnere mich noch an ffn, Gong in Nürnberg, irgendwas aus Wuppertal.....
 

c.rothe

Benutzer
@radiobär

Der von dem wir reden, war auf jeden Fall mal dort :)

Wie ist die Quizsendung von Ment eigentlich gelaufen ? Hat jemand Material ?

Christoph
 

zomeropderadio

Benutzer
@ Grenzwelle

Die Tücking hat schon lange vor Ihrer SWF/SWR-Zeit
beim damaligen WDR 1 Samstagsabends die "Disconight" moderiert. Muss so um 1988 gewesen sein.
 

MAXX

Benutzer
Ich glaube nicht, dass Radio zweite Wahl ist.
Meiner Meinung nach fangen viele beim Radio an - denn es gibt nun mal viel mehr Radioprogramme als Fernsehprogramme. Wenn man dann mehrere Jahre Radio gemacht hat, möchte man vielleicht "mal was anderes" machen - und wählt den Weg zum Fernsehen.

Ich find's klasse, wenn man beides machen kann. Beispielsweise macht der NDR hier in Hamburg das recht gut. Viele NDR-Fernsehleute moderieren auch im Radio. Zum Beispiel: bei NDR 90,3: Carlo von Tiedemann, Dagmar Berghoff, etc. bei NDR2: Uwe Bahn, Jan Malte Andresen, etc.

Ich hab zwar noch nicht wirklich Fernsehen gemacht, aber Radio ist und bleibt das Tollste, oder ? *g*
 

Grenzwelle

Benutzer
Maxx,

stimmt. Beim NDR läuft es etwas anders. Aber generell gilt in Deutschland: Wer sein Gesicht einmal halbwegs erfolgreich in die TV-Kamera gehalten hat, setzt sich nicht mehr vors Mikro.

Man stelle sich mal folgendes vor: Ein bundesweites Radionetwork mit Moderatoren vom Schlage eines Günther Jauch, Harald Schmidt, Stefan Raab... (Achtung Geschmackssache - setzt meinetwegen Eure eigenen TV-Favoriten ein). Da würde ZU-Hören und gezieltes Einschalten wieder deutlich mehr Spaß machen, als bei diesen claimaufsagenden Hirn-Azubis, die in den Radio-Länderprovinzen gezüchtet werden.
 

Fley

Benutzer
Seit 8. Juni moderiert Andreas Bursche wieder bei der hessischen Jugendwelle Hr-xxl....Er wird alle 2 Wochen den "fetten Vormittag" sowie die sonntäglische Show "Toast" moderieren.

Der erste Klang war nicht schlecht...und er erinnert mich ein wenig an Hans Blomberg....

Weiter so Bursche....
 
@ Hessenfan

habe A.B. noch nie im Radio gehört, aber seine Co-Moderation auf Pro 7 gesehenund gehört)...und da muss ich mich schon fragen, wie es sein kann, dass ein Mensch mit dieser Stimme überhaupt vor ein Mikrofon gelassen wird??!!

Ach, bin übrigens weder neidisch noch ein enttäuschter Ex-Kollege von ihm...oder ein ähnlicher Quatsch, der hier bei kritischen Einträgen immer wieder gerne geäußert wird.
Es geht mir nur um professionelle Kriterien.
 

honk

Benutzer
moin, moin

die meisten tv moderatoren waren vorher beim radio und haben sich somit den traum einesjeden radiomoderators erfüllt... .
einige namen die nicht vergessen werden dürfen/sollten:

markus lanz (rtl - ex radio hamburg)
frauke ludowig (rtl - ex ffn)
karen mioska (ndr - ex radio hamburg)
andrea ballschuh (sat 1 wetterfee - ex 94 3 rs2)
und und und...

nur für den honk war das fernsehen nie ein thema. dazu bin ich nicht telegen genug (oder einfacher gesagt: zu häßlich)...
apropos aussehen:
bitte liebe radiomoderatoren bevor ihr euch für tv-tauglich haltet, schaut erst einmal in den spiegel und fragt euch ob ihr das aussehenstechnisch wirklich drauf habt (massenkompatibles tv). das erspart viel zeit und mühe, auch wenn es die eine oder andere hoffnung, oder den einen oder anderen lebenstraum von vornherein zerstört...
beim tv ist nicht die stimme das wihtigste, sondern die ausstrahlung... .
 

huntling

Benutzer
jessica winter - ehemals n1 morningshowteam - macht jetzt sat1 frühstücksfernsehen.

huntling, der auch mal was sagen wollte <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
Original geschrieben von Hessenfan 03
Seit 8. Juni moderiert Andreas Bursche wieder bei der hessischen Jugendwelle Hr-xxl....Er wird alle 2 Wochen den "fetten Vormittag" sowie die sonntäglische Show "Toast" moderieren.

Der erste Klang war nicht schlecht...und er erinnert mich ein wenig an Hans Blomberg....

Weiter so Bursche....

der Bursche war schon bei ffn die Synchron-Stimme vom Hans
heute morgen Ingo Nommesen im ZDF gesehen,war mal bei Bayern3
 

poison

Benutzer
Also ich habe schon beides (Radio & TV) ausprobiert und kann euch eins sagen. Fernsehen ist SCHEISSE !!! Noch mehr überhebliche, selbstgefällige und arogante Ars...lö..... findet man sonst nirgendwo. Außerdem ist es schon recht seltsam, wenn einen fremde Leute auf der Straße ansprechen. Da bleib ich doch lieber anonym hinterm Mikro.
 

LuLu

Benutzer
Na dann liefer ich noch mal was seriöses: Gabi Bauer früher ffn - heute ARD.
Habe übrigens auch beides "gemacht" TV und Radio. Fand die TV-Menschen ganz normal. Das einzige was mich überrascht hat: Viele haben richtig schlechte Haut. Das kommt davon, wenn man stundenlang Schweinwerfer-Make up tragen muß.
Deswegen erkennt man die meisten auch nicht auf der Straße.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben