Seltsame Heterodyntöne auf Langwelle 225 kHz (Polen)


Wombel

Benutzer
Was mich schon immer interessierte, sind die seltsamen Heterodyntöne bei Radio Polen auf Langwelle 225 kHz. Polskie Radio Jedynka Solec Kujawski/Kabat 1200/700 kW Leistung
Ein Mitschnitt von SDR-Twente belegt, dass lediglich im unteren Seitenband ein paar Spektrallinien zu erkennen sind, die nicht der Fadingperiodik des Langwellensenders Polen folgen.
Meine grobe Analyse ergab zumindest diese deutlich zu hörenden Sinustöne von etwa 1010 Hz, 850 Hz, 650 Hz, 550 Hz und 350 Hz, die tiefer liegenden Töne erinnern mehr an Netzbrummen.
Um die Ursache einzugrenzen, ob es sich um einen Fehler in der Sendeendstufe beziehungsweise Modulator handelt, oder um etwas anderes, von anderen Stationen herrührend, bemühte ich verschiedene per Internet öffentlich zugängliche KiWi-SDRs.
Dabei ist mir aufgefallen, dass bis an tschechische Empfängerstandpunkte heranreichend diese Töne nicht zu hören sind.
Bei der weiteren Eingrenzungen durch Auswahl verschiedener zur Verfügung stehender KiWi-Kontrollempfängerstandorte in Europa, könnte der diese Heterodyntöne, ich nenn sie jetzt einmal so, produzierende Sender eher im Südwesten Englands lokalisiert sein.
Meine Fragen:
Wer hat diese Töne auch auf seinem Empfänger einmal gehört?
Wer kann dazu Näheres mitteilen.
Meine Vermutung:
Es sind "Leerträger" zu Navigationszwecken.
Vielen Dank schon einmal im Voraus für sachdienliche Hinweise.
 

Anhänge

  • Polen_225kHz_30May2022_103019.mp3
    275,3 KB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Zuallererst: Ich habe (noch) keine Ahnung. Das ganze läuft knapp unterhalb der 225, ungefähr bei 223,6 kHz. Im TwenteSDR ziemlich gut zu hören, in Südwest-UK derzeit schwächer. Weiter habe ich noch nicht ausprobiert. Vielleicht finde ich noch etwas raus.
 

Wombel

Benutzer
Der Standort Lessay MS (Arrondissement de Coutances) käme auch in die engere Auswahl. Liegt etwas östlich der britischen Kanalinsel Jersey und gehörte offiziell bis 2015 zum Loran-Navigations-Netzwerk. Was auch immer besonders die Neugierde hervorruft, ist, dass entsprechene Google Street View Bilder bei "Lessay" verpixelt sind. Was soll hier eventuell verheimlicht werden? Wenn der Sender zu den aufgegebenen "lost places" gehören würde, hätte man doch keine Bedenken, die Bilder freizugeben. Aber alles nur Spekulation.
Demhingegen sind die zwei Sendemasten bei Radio Polen mitsamt dem Betriebsgebäude und dem Sendemast für die Mikrowellenmodulationsstrecke ganz klar auf den Street-View-Bildern zu erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben