Sony PCM-7040 an Eela S340 - Rec-Inhibit via 37 Pin Sony Remote


prosony

Benutzer
Ich habe die Pins 8 und 1 vom 37-Pin Remote Interface am Sony PCM-7040 auf die Pins 13 und 25 vom 25-Pin Input A am Eela S340 gelegt.

Leider verhalten sich die beiden genau so, wie es unbrauchbar ist: der Sony sendet dem Eela in ALLEN Betriebszuständen ein Signal, so dass der Kanalzug inaktiv wird und die Taste unter dem Fader blinkt und man den 7040 eben nicht hört.

Ich hatte eigentlich beabsichtigt, dass er signalisiert, wenn er aufnimmt, so dass ihn das Pult aus der Summe nimmt und er nicht sein eigenes Signal aufnimmt.

Nur wenn der 7040 auf Rec geht, blinkt die Taste am Channel Strip nicht mehr und man könnte aktiv schalten.

Die DIP-Schalter am Pult geben nix her; ebenso wenig die Einstellungen am Sony.

Übersehe ich was?
 

Anhänge

  • Eela1.jpg
    Eela1.jpg
    710,4 KB · Aufrufe: 3
  • Eela2.jpg
    Eela2.jpg
    185,2 KB · Aufrufe: 5
  • Sony PCM-7040 OM.jpg
    Sony PCM-7040 OM.jpg
    545 KB · Aufrufe: 3

Südfunk 3

Benutzer
Völlig korrektes Verhalten: INH(ibit) … „for closing the channel when a connected recording machine comes in the RECORD status.“

Der Kanal wird also stummgeschaltet, wenn die Maschine in „Aufnahme“ geht. Damit wird eine Rückkopplung verhindert, wenn Du versehentlich den entsprechenden Regler öffnen solltest.
 

prosony

Benutzer
Genau. So völlig korrekt hätte ich das auch gerne: Kanal stumm, sobald die Maschine auf Aufnahme geht.

Leider ist der Kanal immer stumm, sobald die Maschine an ist. NUR wenn sie auf Aufnahme ist, ist der Kanal NICHT stumm.
 

Südfunk 3

Benutzer
Ah, sorry. Leider ist nirgends eine Beschreibung der Schnittstelle am Pult zu finden. Ich könnte mir vorstellen, daß da ein Optokoppler dazwischen muß.
 

prosony

Benutzer
"All control outputs are isolated by optocouplers to prevent any unwanted ground links in the studio system. Also the FDRINH input is made via an optocoupler for the same reason."

Muss dann noch ein weiter Optokoppler dazwischen muss, der das Verhalten umkehrt? Was könnte ich machen?
 

Anhänge

  • S340sys.pdf
    190,5 KB · Aufrufe: 5

Südfunk 3

Benutzer
Danke. Der im Eela verbaute 4N32-Opto hat eine Durchlaßspannung von 1,25 V, der nominelle Betriebsstrom sei 50 mA laut Datenblatt. Da im Pult ein LED-Vorwiderstand von 3,3 kΩ sitzt, laufen bei den 5 V, die der Sony liefert, nur 1,1 mA. Könnte knapp sein.

Man müßte auch wissen, was REC STATUS bei Sonys eigentlich bedeutet: L wenn REC ein oder wenn REC aus?

zz.png

Das läßt sich aber messen. Und folgendes hilft der Sache vermutlich auch nicht:

1638639774811.png
 
Zuletzt bearbeitet:

prosony

Benutzer
OK, danke. Ich kann natürlich mal messen, was am Sony rauskommt, aber vermutlich das, was da steht: 5V pulse signal. Aber mal gucken, wann.

Um mir dann was auszudenken, wie man das umkehrt, reichen meine Kenntnisse nicht. Zusammenlöten kann ich das natürlich. Aber ich messe erstmal.
 
Oben