Stadtradio Krems


Mark4U

Benutzer
Dann ist "Stadtradio Krems" also die Umbenennung der seit einiger Zeit aktiven "Musikwelle", die alte homepage musikwelle.at leitet ja auch auf stadtradio.at um und die Schmutzers sind wieder mit dabei.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Also das nenne ich mal Vielfalt, Respekt! Davon können sich aber die bundesdeutschen Popwellen mal eine dicke Scheibe abschneiden! REM, Marianne Rosenberg und danach Chris Rea und Genesis. oder Mike Oldfield, Bob Sinclar, Glenn Frey, Benny, Gilbert und Bryan Adams.

Cora - In the name of love
Wolfgang Petry - Jessica
Haddaway - I Miss You
Juliane Werding - Tränen im Ozean

Ewig nicht mehr gehört. 🥰:thumbsup:

Wirklich tolle Auswahl, beeindruckend!
 

GuterEmpfang

Benutzer
Ich hab heute per Internet reingehört und finde die Musikauswahl schlicht fantastisch! Da traut sich endlich ein Sender was, jenseits von Dudelfunk. Sehr schade, dass es zum neuen Stadtradio nicht einmal einen Artikel auf der Radioszene Seite gibt, nur Berichte über Dudelsender…
 

peschmi

Benutzer
Wenn ich mir die Playliste ansehe und seit der Zeit hör ich schon zu, muss ich wirklich sagen: Es ist eine Wohltat für die vom Einheitsbrei geschundenen Ohren.

Aber mal ne Frage:
Kann es sein, das sich die Jingels nach Hassinger & Pietsch anhören? Mir kommt die Stimme so bekannt vor.
 

Anhänge

  • Screenshot_20220318-165832_Chrome.jpg
    Screenshot_20220318-165832_Chrome.jpg
    195,5 KB · Aufrufe: 29
Hassinger spricht auf fast jedem kleinen Minisender. Man kennt ihn unter anderem von Radio Holiday Südtirol, Antenne Mainz oder auch SecondRadio.

Ganz häufig ist er auch in Baumärkten auf diesen Werbe-Infoscreens zu hören.
 

goessi

Benutzer
Danke euch für den Tipp, ein wirklich interessanter Mix.

Echt mega, ich dachte ich hör nicht richtig plötzlich spielen sie ON THE TURNING AWAY - Pink Floyd.
Ewig nicht mehr gehört, und das zwischen Peter Alexander und anderen....

Bitte so ein Radio Österreichweit...
 

Trompek

Benutzer
Möchte mich hier auch noch für den Tipp bedanken.

Wirklich eine tolle und vor allem sehr abwechslungsreiche Musikauswahl!

Erst gestern Nachmittag wieder eingeschaltet und eine Mega Mischung von Titeln gelaufen.

Zwischen BUDDY JOE von Golden Earing läuft Wolfgang Ambros, dann Amy Winehouse und Paola -
Abba / Rainbow und dann doch tatsächlich HAPPY LUXEMBURG mit James Last :D:thumbsup:

Echt Super!
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Auch von den Lokalsendern aus Dänemark, Frankreich, Italien, Tschechien oder Belgien kennt man das. Tiritomba nach Captain Hollywood Project, The Who und Chris Rea. Leider auch dort alles nur noch Chartmusik oder aufgekauft von großen landesweiten Ketten. Leider!
 

exhörer

Benutzer
Respekt, die Playlist kann sich wirklich sehen lassen, Daft Punk und Andy Borg innerhalb von 7 Minuten, einfach nur genial! Und am Ausgang fast jeder Stunde ein Instrumental, wie in den guten alten Radio-Zeiten.

Gleich mal den Stream gespeichert :thumbsup:
 

goessi

Benutzer
Was für mir noch fehlt wär der Stream auf Tunein und DAB, auch das Hören auf der Alexa wär mit Tunein einfacher wie extra den Skill zu aktivieren.

Hab es leider noch nicht geschafft den Stream auf meinem Denon CEOL zum laufen zu bringen.
 

Mark4U

Benutzer
In der App "phonostar player" - die recht stabil läuft - findet man das stadtradio noch unter der alten Bezeichnung "musikwelle" als stream

Hab gerade reingehört. Gutes Programm, schade nur, dass man wieder eine bundesdeutsche stationvoice gewählt hat... sag ich als Bayer...
 

exhörer

Benutzer
Die Musikauswahl begeistert mich immer mehr, und ich kann es kaum glauben, dass ich das noch erleben darf, dass ein "richtiges" Radio so eine Mischung sendet.

In einer Sendestunde Titel von Marianne Mendt, Gaby Baginsky und Status Quo, einfach genial! Einschaltimpulse ohne Ende und ich habe auch überhaupt nicht das Verlangen, abzuschalten, wenn man einer der wenigen Titel kommt, die mir nicht gefallen, weiß ich weiß, dass mich der darauffolgende Titel wieder positiv überraschen wird.

Nur die hochdeutsche Stationvoice wirkt etwas deplatziert, eine Stimme im regionalen Dialekt wäre das Tüpfelchen auf dem I gewesen.
 

Habakukk

Benutzer
Dafür bräuchte man einiges an überschüssigem Geld, ohme großartig was davon wieder erwirtschaften zu können. Glaube eher nicht daran, dass die so schnell bundesweite Ambitionen haben.
 

energy1031

Benutzer
Ich hör gerne ältere deutsche Schlager aber nicht auf dauer, sowie auch Musik von den 70er bis heute aber nicht nur. Genau diese Mischung machts aus das es durchhörbar ist. Vorallem auf Deutschpop und den neuen Austropop kann ich gerne verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

GuterEmpfang

Benutzer
naja, generell würden der Mischung vom Stadtradio ein paar österreichische Titel auch nicht schaden. Nicht jetzt die „deutsch klingenden“, sondern Dialektpop, da gibts einige auch neue recht gute Sachen.
 

Radiofan1

Benutzer
Die scheint es in Österreich nicht zu geben oder sie interessieren sich nicht für die Radioszene Österreich.
Auch ein Stadtradio mit regionalem Fokus kann man und sollte man ein "Format" nennen. Ich sehe in solchen Stadtradio starkes Potenzial, besonders wenn man sehr viele Informationen u. Nachrichten aus der Stadt bringt, die andere Anbieter eben nicht bringen.
 

XERB 1090

Benutzer
Das Stadtradio war mir heute mehr oder weniger über den ganzen Tag ein sehr angenehmer Begleiter. Das kannte ich bisher von österreichischen Radiosendern eigentlich nicht. Beim Hitradio Ö3 könnte ich mir dies beim besten Willen nicht vorstellen. Und ja, selbst wenn einmal ein Song läuft, der einem persönlich nicht so gefällt, auch egal. Dann ist es halt umso spannender, was als nächstes kommen wird. Und ich finde, dass, wenn ich die Nachrichten im Stadtradio höre, ich auch besser informiert werde als im Hitradio Ö3. Daher hat es heute das Stadtradio Krems bis auf Platz 3 meiner Favoritenliste beim Küchenradio geschafft👍;)
 
Oben