sunshine live - wo gehst du hin? Warum sagst du nichts?

ricochet

Benutzer
In den 70ern und frühen 80ern gab es im Country-Genre viele Truckersongs, das Klischee scheint sich in Deutschland bis heute gehalten zu haben. Roll on 18 Wheeler von Alabama ist einer der letzten echten Truckersongs.
 

radiopfleger

Benutzer
So ein Blödsinn , die Musik wird weiter leben. Nur weil ein Mainstream - Radio wie SSL es nicht schafft, die Musik richtig unter die Leute zu bringen ist doch nicht die gesamte Musikrichtung im Arsch. Außerdem,richtiger Techno hat noch nie Quote gebraucht und wird es auch in Zukunft nicht.
 

TS2010

Benutzer
Techno wird bei SSL ja praktisch ohnehin nicht gespielt, bis auf die zwei Stunden von Felix Kröcher und m. E. Carl Cox sowie der monatlichen "Special Squad"-Sendung.
 

radiopfleger

Benutzer
Wenn ich da in letzter Zeit , um hier mitzureden ,mal bei SSL reingehört habe ,muss ich sagen , hat die Musikauswahl nichts mit Techno zu tun. Was da läuft, ist teilweise übelster Mainstream, und keine Ahnung wie ich sowas überhaupt bezeichnen soll , aber wer Techno liebt ,hört wohl kaum SSL.
 

Drunkenmunky

Benutzer
Techno bzw. elektronische Musik ist genausowenig tot wie Schlager oder Heavy Metal. Es gibt ja auch genügend Beispiele wie Slam fm oder Flaix fm wo es erfolgreiche Konzepte gibt. Es muss nur modern und aktuell gemacht sein!
 

SplitterMan

Benutzer
Themeneröffner
Ich hatte die Tage Mail-Kontakt mit einem SSL-Moderator, der mir zu verstehen gab er halte die MA bei Spartensendern wie SSL für überhaupt nicht aussagekräftig. Ob man das bei der Geschäftsleitung genau so sieht vermag ich natürlich nicht einzuschätzen. Wenn ja sehe ich für den Bestand des Senders mittelfristig schwarz.
Ich habe das ganze jetzt seit geraumer Zeit verfolgt ... Interessant finde ich bei der ganzen Sache mit der "Aussagefähigkeit" nämlich gerade folgende Situation:

Vermarker (TOP) bewirbt Sunshine Live mit den Zahlen der MA 2015/I
Sunshine selbst hat in ihren Mediadaten unter http://www.sunshine-live.de/shortcuts/mediainfo/ noch knallhart die Daten 2014/II drin. Neue Mediadaten - auch zwei Wochen nach MA - Pustekuchen. Augen zu und Durch? ... Fällt einem Nicht endlich mal der Stein auf den Schuh ... Weiß keiner mehr was der andere tut? ... Gut .. keine PN ... angesichts der Zahlen kann sein ... aber absolut keine Beachtung der 2015/I ... das geht null
 

robbe1990

Benutzer
Techno bzw. elektronische Musik ist genausowenig tot wie Schlager oder Heavy Metal. Es gibt ja auch genügend Beispiele wie Slam fm oder Flaix fm wo es erfolgreiche Konzepte gibt. Es muss nur modern und aktuell gemacht sein!

Es wäre schön wenn SunshineLive wie SlamFM klingen würde, allerdings würden ich behaupten das sich dann noch mehr Leute hier beschweren würden. Einzigste Sender die SlamFM ähnlich klingen sind Top100S., Fantasy Dance und Kick. SlamFM ist Mainstream, SSL ist meiner Meinung nach Sparte. Mein Geschmack, spiegelt sich in den Offiziellen Dance-Charts, der DJ-Playlist und Kompilation wie der Future Trance, Club Sounds oder Kontor wieder, da fehlt mir bei SSL zu oft der Pep.
 

Musikminister

Benutzer
Ziehe da hin, wo ich wohne. Kein deutsches DAB-Radio, weil die mit dem Ausbau nicht in die Pötte kommen. Dafür aber Slam!FM im DAB-Radio...
Bevor ssl und/oder Techno sterben stirbt DAB. Das Problem ist, dass ssl kein Alleinstellungsmerkmal hat. Für Electro reicht idR ein x-beliebiger RauteBlabla-Channel. Ob UKW, DAB, 3G oder 4G ist der Zielgruppe egal weil eh nur ein Knopfdruck. Vielleicht sollten sich die ssl-Verantwortlichen darüber mal Gedanken machen (und über den Sound weil der geht gar nicht).
 

ricochet

Benutzer
Und warum machen sie das? Will da wieder jemand, der über genügend Drohpotential verfügt, seine Promo-Hitmischung unterbringen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Sunshine live fährt seit Jahr und Tag "low budget". Das war ja auch das erklärte Konzept, als man damals über Nacht das Schlagerformat entsorgte und das damals noch nicht reine Techno-Format einführte (damals war es Techno/Dance gemischt mit Rap und Hiphop und eine Prise Crossover) und man mittags von einer 14-jährigen begrüßt wurde. Denen ist der Sound scheißegal, über die Gewinnspiele fahren sie Geld ein, der Rest darf nicht zuviel kosten. Sie wissen, dass es trotzdem läuft, weil sie der einzig terrestrisch empfangbare Sender sind, der diese Musik überhaupt spielt. Tagsüber Kommerz, abends gehts in die Sparte. Wie schon beschrieben, die Luft wird langsam enger, weil die Fans andere Kanäle finden und die Mainstreamhörer Dance auch wieder bei anderen Programmen finden.
 

ricochet

Benutzer
....und weil die Begehrlichkeiten der bedeutsameren Privatsender größer, die Werbeeinnahmen aber immer geringer werden.
 

progressive

Benutzer
Maxxima gefällt mir! Dieser Sender nervt mich nicht mit Trance, Techno oder Rap: "Strictly Dance and House"!

Bitte erklärt mir, wo nun der Unterschied zwischen SSL und Maxxima besteht.


Das hängt mit der Entwicklung unserer Musik- und Clubkultur zusammen. Trance, Eurodance und Techno war in Deutschland schon immer sehr stark vertreten.

Bei Sunshine Live hörst du praktisch nur das, was der Happy Raver früher schon gerne konsumiert hat (Babyface Trance, Eurodance, Pop und ein bisschen Techno). Genau auf dieses Klischee der Hörer baut SSL bis heute (eine Generation von Future Trance Hörern und Babyface-Trendsettern).

Jemand hat mal gesagt, dass ein international erfolgreicher Act aus einem nationalen Erfolg heraus entsteht. Tatsächlich erlangten einige deutsche House-Artits internationalen Ruhm. Tom Novy, Boris Dlugosch, Thomilla und Mousee T. haben die Charts angeführt und waren im Radio präsent. Hamburg schien der einzige Ort in Deutschland zu sein, wo House Music in den Clubs funktionierte.

Das war vor 15 Jahren!

Leider wurde die 'House'-Szene in Deutschland nie so groß, dass sie sich auf Dauer etablieren konnte. Mir scheint, als würde es keinen innovativen Nachwuchs in der Szene geben, weil alle so sein wollen wie der Hardwell, Nicky Romero oder Martin Garrix.

Ich kenne derzeit keinen deutschen Disco- & Soulful House Artist, der die Clubs dieser Welt rockt und dazu noch im Radio läuft. Wenn überhaupt, erreichen manche Producer Achtungserfolge im Ausland und werden vorwiegend dort gebucht.

Sollte es in Zukunft einen Artist geben, der hierzulande irgendwann die Chartpositionen stürmt, wird House auch wieder ein Thema in den hiesigen Clubs und Radios sein.

In Zürich hingegen haben sich viele House Producer etabliert und führen die DJ-Charts an, was sich dann auch in deinem Lieblingsradio wiederspiegelt. Nora en Pure, Calippo, Croatia Squad sind gefragte Artits und auch national erfolgreich.

House trifft wohl einfach nicht den Geschmack der deutschen Masse, weil es zu 'undergroundig' klingt. SSL als 'electronic music radio' halten viele Hörer sicher für das Aushängeschild der deutschen Technokultur, doch in Wahrheit lassen sich viele Hörer mit billiger Msuik aus der Retorte berieseln. Die Anfangseuphorie, die diese Szene mal versprühte, ist schon lange nicht mehr da. Musik und Radio ist gerade im wirtschaftsstarken Deutschland zu einem Geschäft geworden.

Außerdem ist elektronsiche Tanzmusik in Deutschland nicht mehr so populär wie noch vor 20 Jahren. Wir hatten unsere kreative Hochzeit in den 90er Jahren erlebt und haben internationale Größen hervorgebracht. Jetzt übernehmen andere Kulturen das Zepter und erleben eine musikalische Blütezeit. Doch das flaut wie bei uns sicher auch irgendwann ab. Was bleibt, ist der kommerzielle Abfall.

Ich bewundere die Griechen, denn die betreiben in Athen mindestens 4 reine House-Sender auf UKW und sind damit seit vielen Jahren erfolgreich. Chapeau!
 

Beckham

Benutzer
Bestes Beispiel für die "Ausfilterung" gewisser Trance-Tracks ist derzeit von Rene Ablaze & Jam Da Bass mit Fly, "Talla 2XLC & RAM feat. Kim Kiona - Until the End" oder "TRANCE M - Forgotten Mankind". Gerade erster Song gefällt mir persönlich sehr und vermisse diesen im Tagesprogramm. Dieses Songs werden NUR in den SSL-Charts gespielt. Außerhalb der Sendung jedoch überhaupt nicht obwohl dieser aktuell ist. Nein, da spielt man lieber das x-te Mal die alte Single von AronChupa mit I'm An Albatraoz.
Für mich unverständlich warum man nicht auch gerade die Songs im Tagesprogramm spielt für welche bei den Hörercharts abgestimmt wird.
 

wilde sau

Benutzer
Warum das so ist?

Was erwartet Ihr von einem Felix K?

Wenn ich dem seine Vita schon lese kommt es mir hoch!

Verkauft sich als Messias der Elektronischen Musik und ist in Wahrheit nichts weiter als Hans Klein der zur richtigen Zeit am richtigen Ort war....
 

dnS

Benutzer
Das Speedgaming wird auch weiterhin extensiv gespielt. Warum stört sich so gut wie niemand daran? Gibt es Äußerungen vom SSL-Team zum Thema Speedgaming?
 

Radiocat

Benutzer
"Warum stört sich so gut wie niemand daran?"
Weil keiner mehr zuhört? -> siehe https://www.reichweiten.de/#hpd_cma/1/est/203007199
Ist schon auffällig: Zu den "DJs after work" schnellen die Zahlen wieder hoch, der Abend liegt bis 22 Uhr noch vor den Mittagsstunden. Das sollte denen zu denken geben. Aber es ist halt eine Einnahmequelle, da nimmt man die Delle in Kauf. Am Abend hat man keine Verluste, tagsüber mal locker mehr als halbiert. Autsch, das ist normalerweise eigentlich ein Kündigungsgrund für den PD. Aber wie gesagt: So lange Geld reinkommt, ist das zweitrangig.

Ach ja, in Sachen "mobile devices" scheinen sie wohl nicht so GANZ auf dem Laufenden zu sein: http://www.sunshine-live.de/aktionen/mobile/
:wow:
 
Zuletzt bearbeitet:

TS2010

Benutzer
Die 15 Minuten Speedgaming am Tag sind bestimmt nicht der Grund, warum die Hörerzahlen in den letzten zwei Ausweisungen rückläufig gewesen sind, dafür existiert dieses Programmelement einfach schon zu lange. Zu Charlys Zeiten lagen die DJs Afterwork auch trotz dieser Call-in-Strecke weit vor der Morningshow. Bei einem bundesweiten Spartensender finde ich so etwas auch noch akzeptabel angesichts der hohen Verbreitungskosten und der nicht immer rosigen Ertragslage. Zur Not schaltet man halt in der Zeit einfach auf einen anderen Sender um. Viel wichtiger ist eigentlich, dass man nach den 15 Minuten auch wieder einen Grund hat, wieder zu sunshine live zu schalten... Das ist immer seltener gegeben.
 

Beckham

Benutzer
Seit Samstag werden bei SunshineLive in der Stauschau nur noch Staus ab 3km genannt. Alle kürzeren Staus oder Behinderungen fliegen raus. So kam es doch auch gleich das ich auf der A6 am Samstagmittag im Stau stand bei einer Länge von 2km dank der maroden Neckartalbrücke (Gruß an Dobrindt).

Da SunshineLive ja nun wirklich nicht ein allzu großes terrestrisches Sendegebiet umfasst frage ich mich was der Nutzen der Aktion ist? Will man die Fahrer auf andere Sender wie SWR/Regentonne umschalten lassen um dort die Verkehrsmeldungen anzuhören? Die eine Minute die man hierdurch am Freitagnachmittag einspart bringens wirtschaftlich gesehen mal wirklich NICHT.:mad:

Ich halte diese Aktion für einen fetten Minuspunkt seitens SSL. Entweder Verkehrsnachrichten vollkommen senden oder diese eben komplett streichen und nicht so ein halbherziges Spielchen abziehen!:thumbsdown:
 

Handydoctor

Benutzer
Und am Osterwochenende füllt SSL wieder die Maimarkthalle. So viele Veranstaltungen,die dort von Sunshine Live gepusht werden,sollten zu einer Umbenennung in Sunshine-Halle, führen.
 

TH

Benutzer
Ja immerhin pusht Sunshine-Live noch Veranstaltungen bzw. veranstaltet sie. Als Lokalsender sind sie doch in Mannheim sehr aktiv. Wäre übrigens dafür die Maimarkthalle in "Sunshine-Live" Halle umzubenennen (das war ein Scherz).

Ich bin wirklich ein Freund von SSL, aber ein paar Kritikpunkte habe ich aus meiner persönlichen Sicht:

- Der Morgen und der Tag sind mir persönlich zu weichgespült.
- Die programmliche Trennung von SSL und dem Speedgaming (wenn man es denn durchführen muss) würde ich deutlicher machen.
- Das Tagesprogramm unterscheidet sich zu stark von den Themensendungen am Abend (bitte aber nicht abends noch diesen Weichspülpop des Tages)
- Ich finde den Slogan "Electronic Music Radio" eigentlich recht schade. Das alte Programmbett klang für mich rebellisierender.
- momentan habe ich den Eindruck dass Falk und Eric total überrepräsentiert sind (die Beiden sind echt Spitze, aber ich weiß nicht wie lange die Beiden das durchhalten)

Am Ende wird aber auch noch etwas gebauchpinselt:
- SSL ist immernoch eine gute Alternative zum Einheitsbrei auf UKW
- Die SSL-Classics sind natürlich sehr gut gemacht (ich fühle mich persönlich stark angesprochen, gute Verbindungen zwischen Facebook und Programm)
- wahrscheinlich habt ihr auch viele Frauen als Fan, denn seit den Classics bleiben auch die Männer mal Zuhause und kümmern sich um den Haushalt (mir SSL)
- ich nutze immer die Zeit am Samstag (vor 13 Uhr) um meiner Freundin etwas Ruhe zu gönnen (beim Speedgaming kann man ja abschalten) --> sie weiß es ja nicht
- die bundesweite DAB+ Verbreitung empfinde ich als äußerst wichtig
- ihr schafft es immer wieder, auch wirklich unbekannte Sachen zu spielen.

Letztendlich hat SSL viel erreicht. Jetzt heißt es aber, sich neu zu erfinden. Diesen Spagat zu treffen ist schwer...aber möglich. Bei den Sendungen die tagsüber nicht so laufen muss geschraubt werden. Wenn SSL die Hörer etwas einbinden würde, glaube ich schon, dass sie künftig wieder mehr "unter uns" sein werden.
 
  • Like
Reaktionen: dnS

dnS

Benutzer
@TH: MMN ein sehr guter Beitrag! Besonders in dem Teil mit dem Sonnabend-Vormittag finde ich mich persönlich wieder. Oldies, Putzen und Kochen. Herrlich.

Aber: Ich finde den Slogan "Electronic Music Radio" wesentlich besser als dieses "Wir sind unter euch". Das Sounddesign an sich finde ich Klasse. Das sollte nicht völlig über Bord geworfen werden.

Zur Facebook-Beteiligung: Hier habe ich Angst, dass es sich bei weiterer Ausweitung in Richtung TB entwickeln könnte. Dort besteht die Hörereinbindung eigentlich nur aus Grüßevorlesen und Liedwünschen. Da hätte ich Sorge, dass die älteren Herrschaften der Senderführung dies als Hipp einstufen können und bei SSL auch genau so wollen.

Zum Speedgaming (*brech*): Muss das wirklich sein? Ich hatte es gerade wieder (ca 15.00) an. Gesucht war "Eine schrecklich nette Familie". Um darauf zu kommen wurde ein kurzer Ausschnitt der Titelmusik eingespielt. Es war wie immer so einfach, dass jeder darauf kommen könnte. Dennoch wurden zunächst wieder zahlreiche, offensichtlich falsche Antworten gegeben (u.a. Desperate Housewifes) und erst 10 Sekunden vor Sendungsende wurde die richtige Lösung genannt. Die Falschantworter schienen (wie immer) nicht sehr überrascht davon zu sein, dass ihre Antworten falsch waren. Bei 9live war ich, was Betrugsvorwürfe angeht, sehr zurückhaltend. Bei Speedgaming bin ich mir hingegen sehr sicher, dass gemauschelt wird. Daher muss dieser Sendervernichter umhehend aus dem Programm verschwinden. Ich glaube auch, dass sich SSL dieses Problems bewusst ist. Ich habe noch nie gehört, dass die Moderatoren offen das Speedgaming angekündigt hatten. Weg damit. Punkt. Speedgaming tötet Sunshine.

Zum Spagat: Der ist möglich. Glasklar. Der ist auch notwendig. Ich befürchte nur, dass der Senderleitung der Mut dazu fehlt. Es gibt genügend Freunde des elektronischen Musikgenusses. Diese müssen auch weiterhin ein moderiertes Programm jenseits der teilweise amateurhaften Internetstreams finden können.

Ich würde niemals dafür beten, dass jemandem seine Musik genommen wird. Mir stößt deine Einstellung sehr übel auf. Würde dir es gefallen, wenn andere dafür "beten" würden, dass ab sofort Gitarrenmusik (oder deine ganz persönliche Musik) aus den Radios zu verschwinden haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

ricochet

Benutzer
Ohne Speedgaming und Berater-Hitrotation wäre SSL vielleicht längst tot... ein klassischer "circulus vitiosus".

Das Werbekartell rückt einfach kein Geld mehr raus und macht den Sender gefügig - Wohlverhalten gegen Geld sozusagen. Offenbar findet man nicht genügend potente Werbepartner, dank derer sich ein UKW-Sender im ursprünglichen Musikformat (Electronic) unabhängig von der Radio-Werbemafia betreiben ließe (bei der Euro nicht mehr allzu locker sitzt)..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben