SWR 3 - aktuelle Entwicklungen


mathepauker

Benutzer
Hat sich Streubel von den Hörern der anderen Programme verabschiedet und gesagt, dass er jetzt noch eine Stunde länger auf SWR3 zu hören ist und hat das hier auch jemand aufgenommen?
  • Zum Ende der fünften Stunde hieß es: »Das war die ARD-Popnacht bis fünf. Mein Name ist Ben Streubel. Und vielleicht hören wir uns auch wieder. Ziemlich schnell.«
  • Im Show Opener nach fünf Uhr hieß es nur: »SWR3 Luna«. Der Popnacht-Zusatz fehlte. Streubel danach: »Ja, ich guck’ mal in die Runde, wer da alles da ist, jetzt zuhört oder wach ist oder noch wach ist. Ihr seid nicht zu früh wach geworden. Anneta und Kemal haben auch nicht verschlafen. Es ist alles in Ordnung. Also, die Sendung geht jetzt ein bisschen länger, die Nachtsendung. Und für mich ist es auch mal ganz schön, mal Menschen kennenzulernen, die ich ansonsten noch nicht mal bei Tage gesehen habe oder gehört habe. Also insofern sind wir noch zusammen bis 6 Uhr.«
  • Zur halben Stunde gab es wie bisher Nachrichten (mit Linda Bies).
  • Am Ende der Show meinte Streubel: »In the Dark und die Purple Disco Machine. Ich habe ja noch nie bei Tageslicht oder bei Tagesanbruch das Studio verlassen. Das macht mir ein bisschen Angst, ne. Hoffentlich passiert mir da nix und ich verwandle mich. Also wir machen jetzt Augenränderübergabe. Anneta und Kemal haben zwei Augenränder weniger, weil sie länger schlafen konnten, ich habe zwei mehr dafür. Viel Spaß mit der SWR3 Morningshow gleich nach sechs. Das war SWR3 Luna, mein Name: Ben Streubel. Schönes Leben!«
Dass er das Studio »noch nie bei Tageslicht« verlassen hat, stimmt natürlich nicht, da Streubel auch schon im Tagesprogramm zu hören war.
 

Timo Saar

Benutzer
War befremdlich, gegen halb sechs noch die Nachtsendung zu hören. Hatte für mich ein feeling, als wäre es noch viel früher und ich würde in den Urlaub fahren. Der seltsame Hörer call in mit der Frau, die ihre Kleider vergräbt, ist genau das, was ich morgens beim Weg auf die Arbeit von einem öffentlich rechtlichen Programm um diese Zeit nicht brauche.
 
Perfekt, vielen Dank Maschi!
Die neue 5-Uhr-Stunde klingt ja an einigen Stellen schon noch wie eine typische Popnacht, nur dass es dann einen SWR3-Elch zu gewinnen gibt ;)
Aber schön, Ben Streubel auch mal in ein paar anderen Situationen zu hören, z.B. beim Wetter mit Wetterbett.

Ich ergänze dazu mal noch die 9-Uhr-Stunde.
Um 9:30 Uhr gibt es weiterhin nur Verkehr.
 

Anhänge

  • 20220502_0905_Eröffnung.mp3
    1,1 MB · Aufrufe: 0
  • 20220502_0930_Verkehr.mp3
    421 KB · Aufrufe: 0
  • 20220502_0935_Eröffnung.mp3
    1,2 MB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
Angesichts dieser dankenswerterweise rasch von netten Foristen in unterschiedlichen Qualitäten angelieferten Fragmente in nicht-chronologischer Reihenfolge sowie kompletter Stunden-Mitschnitte, temporär gespeichert auf externen Filehostern, ist es für Manchen vielleicht sinnvoll eine kompakte sechseinhalbminütige, chronologische Zusammenfassung hier im Forum dauerhaft vorzufinden (auch denke ich da gerade an Zwerg#8, der sich immer wieder dieses Forum gerne als Archiv sieht).
So muß man bei eigentlich vorhandenem Interesse nicht unbedingt diverse Stunden Sendematerial durchzappen, um die oben beschriebenen Andeutungen und Übergänge im Original zu hören.
Sollte das nicht gewünscht zu sein oder als Resourcenverschwendung gelten, kann es selbstverständlich gelöscht werden - es war nur als Service gedacht und besteht nur aus heute Morgen selbst Aufgenommenen, das ich leider nicht früher zusammen packen konnte.
Anhang anzeigen 20220501-SWR3-MoShow-Trailer+0502-Luna-Expanded.mp3

Zum Inhalt:
1) 20220501-2059-SWR3-Die Feiertagsshow-MoShow-Trailer
In der „Feiertagsshow“ lief ein Trailer, der den (aus Sicht der Programmplanenden) Vorteil fürs Publikum, anpreist, das die Show jetzt bis 10 Uhr geht. Immerhin wird zum Ende einmal erwähnt, daß der Beginn nun künftig erst um 6 Uhr ist und die Sendung somit nicht länger, sondern nur verschoben ist.

Weiter geht’s mit Ben Streubels Auftritt, das übliche Show-Ende per Aufruf für eine letzte Amtshandlung (meist ein Gruß, der per Telefon oder WhatsApp reinkommt) „anzutäuschen“ - bei gleichzeitiger Andeutung sich sehr bald wieder zu hören… ;)
2) 20220502-0451-SWR3-Luna-Aufruf-Letzte Amtshandlung.aiff
3) 20220502-0455-SWR3-Luna-Letzte Amtshandlung.aiff

Auch das ist für Ben und etwaige „Luna“-Moderierende künftig neu, daß nach dem Nachrichtenjingle kurz der Name des Nachrichtenmenschen erwähnt wird, weil dieses nun keine Mantel-Nachrichten sind und ohnehin diese Stunde „Luna“ von keiner Pop-Welle übernommen wird und somit SWR3-exklusiv ist.

4) 20220502-0500-SWR3-Nachrichtenankündigung durch Ben Streubel
5) 20220502-0503-SWR3-Luna-Fortsetzung

Neu ist auch für etwaige „Luna“-Moderierende, daß diese letzte Stunde nun um 5 Uhr 30 durch zusätzliche Nachrichten unterbrochen wird, wie zu „alten“ Morning-Show-Zeiten. Da aber - wie oben bereits von frankenhoerer99 erwähnt - keine zusätzlichen Nachrichten um 9 Uhr 30 kommen, wirkt dieses im Rahmen der Veränderung auf mich etwas inkonsequent...
Um 9:30 Uhr gibt es weiterhin nur Verkehr.

6) 20220502-0557-SWR3-Luna-Abschied mit Morningshow-Ankündigung
7) 20220502-0600-SWR3-Nachrichtenankündigung durch Ben Streubel
8) 20220502-0604-SWR3-Morningshow-Beginn

Dass er das Studio »noch nie bei Tageslicht« verlassen hat, stimmt natürlich nicht, da Streubel auch schon im Tagesprogramm zu hören war.
Und nicht nur das: im Sommer gibt es einige Wochen, wo man um 5 Uhr morgens das Studio verlassen kann und von lärmender Vogelschar in gleißendem Sonnenlicht begrüßt wird.🌞☀️🐦

Dank dieses Tip(p)s von
übrigens bin ich vorhin mal wieder auf die Reihe "Was Isch Los?" gestoßen und interessanterweise kam heute eine neue Folge (Folge 87) mit Michael Wirbitzky heraus. Er spricht u.a. über die neuen Sendezeiten der Morningshow und auch über die Zukunft der SWR3-Morningshow. (gibts auch auf Spotify und Co. als Podcast)

habe ich mal durchgeguckt, wer in dieser recht regionalen Reihe außerdem bereits interviewt wurde und bin - themengerecht - auf zwei weitere Mitarbeiter dieser Welle gestoßen: zum Einen auf Andreas Müller, der mich weniger interessiert, und zum Anderen wurde in der allerersten Folge dieser Reihe einer der besten Moderatoren überhaupt interviewt: Michael Spleth. Ich freue mich darauf das vermutlich nachher noch hören zu können. SWR3 Luna mit Michael Spleth, seiner sanften Stimme, seiner "Hitfabrik" und dem "Reiseroutenraten-Spiel" (wenn es einen festen Namen hat, fällt mir der gerade nicht ein) ist für mich vorzügliche Unterhaltung, gerade in dunklen Stunden, alleine und auf Fahrten. Selbst wenn er eine Tagschicht nur im Verkehrszentrum verbingt, klingt der Verkehrsservice gleich viel angenehmer... ;.-)


Ab und zu dann noch eine "Luna"-Nacht mit Michael Reufsteck und seiner "Braunschen Röhre" - also von mir aus reichen die Drei (Michael Spleth, Michael Reufsteck und Ben Streubel) für "Luna" vollkommen aus...😎
 

Maschi

Benutzer
Hier wird ja viel darüber gesprochen wie die verlängerte Nacht bei den Hörern ankommt…

… ich frage mich viel mehr wie Ben Streubel das auf Dauer packen soll.

6 Stunden Sendung auf dem Niveau mit Interaktion und Co. - das ist schon ein Brett.
Naja, in der (mittlerweile) nicht halb so interaktiven Hitnacht sind es sogar 7 und auch der Vorgänger Nachtexpress + Radiowecker wurde meistens von ein-und derselben Person (Ausnahme RBB) bestritten, wenn auch natürlich da im täglichen Wechsel, der SR hatte in der Hitnacht meine ich schon Sendewochen, analog zu SWR 3 bisher am Wochenende war da aber um 5 Schichtwechsel, so dass ähnlich fleißige wie Dieter Exter (R.I.P.) letztlich "nur" 5 Stunden bestreiten mussten.

Nun sind wir hier aber bei den Pop-/Servicewellen und da ist man einen Sendestart um 5 gewohnt:
War befremdlich, gegen halb sechs noch die Nachtsendung zu hören. Hatte für mich ein feeling, als wäre es noch viel früher und ich würde in den Urlaub fahren. Der seltsame Hörer call in mit der Frau, die ihre Kleider vergräbt, ist genau das, was ich morgens beim Weg auf die Arbeit von einem öffentlich rechtlichen Programm um diese Zeit nicht brauche.
Hinzu kommt, dass man das Ganze jetzt schon mit einem Novum bestreitet, zumindest für ein Popformat, diese kuriosen Übergänge um 5 wird es so lange geben bis jemand werktags auch bis 6 draufbleibt, was ich aber nachwievor nicht glaube.
 
Hinzu kommt, dass man das Ganze jetzt schon mit einem Novum bestreitet, zumindest für ein Popformat, diese kuriosen Übergänge um 5 wird es so lange geben bis jemand werktags auch bis 6 draufbleibt, was ich aber nachwievor nicht glaube.
Eigentlich ein bisschen kurios, dass gerade SWR3, das hier ja zurecht immer wieder aus den ARD-Popwellen hervorgehoben wird, nun als einziger davon seine Morningshow ab 5 aufgegeben hat.

Ich fand diese Flut von Andeutungen und Umschreibungen letzte Nacht zum Start des neuen Programms schon sehr nett, würde mich aber langfristig auch für ein klareres Konzept freuen.

Der Vorschlag von Flo2211 hat mir hier gut gefallen:
Ben Streubel und der jeweilige Moderator am Freitag könnten ja auch aus der 5 Uhr Stunde, die ja lt. den zahlreichen Kommentaren doch schon für viele "wichtig" war/ist, so eine Art "Zusatzstunde" oder WarmUp machen...

Das heißt, solange es wirklich nur die Konstellation gibt, dass SWR3 alleine die Stunde ab 5 macht, dass Ben Streubel sich kurz vor 5 verabschiedet „Das war die ARD-Popnacht” o.Ä.

Die 5-Uhr-Stunde könnte dann etwas anders präsentiert werden und tatsächlich mehr als Warm-Up als als Nachtsendung, auch mit eigenen Rubriken. Ansonsten wirkt das etwas lieblos zusammengewürfelt, wenn dann plötzlich in einer typischen Luna-Sendung z.B. Nachrichten um halb laufen. Das Publikum zwischen 5 und 6 ist eben zum Teil schon ein ganz anderes als vorher in der wirklich hörerschwachen Zeit zwischen (ich würde mal schätzen) 2 und 5 Uhr.
 
Ja, schon immer wieder schöne Deutschlandreisen in der Popnacht 😄
Auch wenn ich die Sortierung der Meldungen bei SWR3 noch nicht ganz durchschaut habe.

Auf dass für uns Zuhörer noch viele Autobahnen nachts „wegen einer Baustelle gesperrt” sein mögen ;)
 

Maschi

Benutzer
Apropos Michael Spleth, neben Jochen Graf am Donnerstag und Freitag diese Woche auch im Popshop die Vertretung für den anderen Michael (Reufsteck) der damit weiter ausfällt.

Und bei dieser Verpackung dürfte das "Luna" (ohne Popnacht) wohl erstmals gelaufen sein oder? Immerhin seit Anfang 2011 kommt die ARD-Popnacht ja ausschließlich von SWR 3.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flo2211

Benutzer
Dürfte so stimmen. Zumal die aktuelle Verpackung jetzt bald fast 3 Jahre jung ist und es derartige Sendeschemata seitdem ja nicht gab.

btw...hat jemand mal zufällig die Verpackung von 2014 in Bezug auf die Popnacht aufgenommen und auf Lager, würde mich mal interessieren..."damals" gingen die Nachrichten ja auch noch bis XX:05
Immerhin seit Anfang 2011 kommt die ARD-Popnacht ja ausschließlich von SWR 3.
und dass soll auch noch mindestens die nächsten 10 Jahre so bleiben
 
Zuletzt bearbeitet:

Station-Voice

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Das soll wohl eine Kostenersparnis sein. Der SWR gibt die Popnacht, der NDR die Infonacht, der mdr die Hitnacht, der BR das Nachtkonzert und der WDR die "Junge Nacht".
Ich fand es auch früher besser als täglich gewechselt wurde, wobei aber z. B. früher das Nachtprogramm des NDR wenn es mit Uwe Bahn aus Hamburg vom NDR top war, die bis vor einiger Zeit ausgestrahlte Nachtsendung auf NDR 2 aber ein geniales Einschlafmittel war. Auch die Nachtsendungen vom SFB waren sehr hörenswert.
Ich würde mir als Hörer im NDR-Sendegebiet wünschen, wenn es die NDR1 - Nacht wieder geben würde, denn da lief gute Musik.
Aber ein Wort zu Ben Streubel: ich höre zwar selten die ARD-Popnacht, weil mich die Musik nicht gerade vom Hocker reist - das ist aber ein Moderator, von dem sich viel andere eine Scheibe abschneiden könnten - ich denke hier an die NDR 2 - Gurkentruppe...
 
Zuletzt bearbeitet:
und dass soll auch noch mindestens die nächsten 10 Jahre so bleiben
Nur so als Gedankenspiel: Wer soll/kann die Popnacht denn stattdessen anbieten? NDR stellt die Infonacht, MDR die Hitnacht, der WDR die junge Nacht und der BR das Nachtkonzert. Damit wären dann ja alle großen Anstalten abgedeckt, bei den restlichen Anstalten wird man das finanziell nicht stemmen können/wollen. Das einzige was ginge wäre wenn man beispielsweise wieder dem SR Geld überweist damit der bspsw. die Popnacht produziert, so wie damals bei der Hitnacht. Aber warum sollte man das machen? Der SWR produziert so oder so seine eigenen Nachtprogramme für die beiden großen Sender, da kann man die Popnacht noch gerade mitabfrühstücken. Oder es übernehmen alle Bayern 3 ;)
😂
 

Maschi

Benutzer
Naja, die Alternative wäre, so wie bei Hit-und Infonacht ja vollzogen, unter der bisherigen Gebern zu tauschen. Bei der Klassik sähe ich da auch kein Risiko, aber eine Popnacht vom WDR muss echt nicht (mehr) sein.
 

Bolero

Benutzer
Eigentlich ein bisschen kurios, dass gerade SWR3, das hier ja zurecht immer wieder aus den ARD-Popwellen hervorgehoben wird, nun als einziger davon seine Morningshow ab 5 aufgegeben hat.

Ich fand diese Flut von Andeutungen und Umschreibungen letzte Nacht zum Start des neuen Programms schon sehr nett, würde mich aber langfristig auch für ein klareres Konzept freuen.

Der Vorschlag von Flo2211 hat mir hier gut gefallen:


Das heißt, solange es wirklich nur die Konstellation gibt, dass SWR3 alleine die Stunde ab 5 macht, dass Ben Streubel sich kurz vor 5 verabschiedet „Das war die ARD-Popnacht” o.Ä.

Die 5-Uhr-Stunde könnte dann etwas anders präsentiert werden und tatsächlich mehr als Warm-Up als als Nachtsendung, auch mit eigenen Rubriken. Ansonsten wirkt das etwas lieblos zusammengewürfelt, wenn dann plötzlich in einer typischen Luna-Sendung z.B. Nachrichten um halb laufen. Das Publikum zwischen 5 und 6 ist eben zum Teil schon ein ganz anderes als vorher in der wirklich hörerschwachen Zeit zwischen (ich würde mal schätzen) 2 und 5 Uhr.

Das Phänomen, dass die Leute durch Arbeit zu Hause o.ä. durchschnittlich später einschalten, wird es vermutlich nicht nur im Südwesten geben. Ich könnte mir vorstellen, dass andere Sender dem Beispiel folgen werden.
 
Nochmal ein kurzer Nachtrag zu unseren Aufnahmen vom Montag: Gerade hat Ben Streubel in einer wieder mal sehr hörenswerten Begrüßung seine Hörer*innen bis um 5 begrüßt.
Meiner Meinung nach passt das auch, wenn er das weiterhin so sagt, denn für die ARD-Popnacht stimmt es ja so.
Und von der Eröffnung um 0 Uhr bis zur 5-Uhr-Stunde wird sich die Hörerschaft ja wahrscheinlich ohnehin deutlich verändert haben.
 

Anhänge

  • 20220504_0005_Eröffnung_bis5.mp3
    713,7 KB · Aufrufe: 3

franky_79

Benutzer
Das hat mir echt gefehlt, seit ich nicht mehr in der Nacht arbeite.
Aber jetzt kann ich morgens wenigstens 1 Stunde Ben Streubel hören. Hoffen wir, dass er das noch ganz lange macht. In 2 Wochen wird er ja erst 52.
Nach den 5:30 Uhr Nachrichten heute morgen hat er die Sendung ARD Popnacht genannt, später dann nochmal SWR3 Luna. Aber ich denke, das nimmt ihm auch keiner krumm.
 

Station-Voice

Benutzer
Ich durfte heute Morgen von 05:00 - 06:00 Uhr SWR3 hören, dabei fiel die "Ausnahmestellung" von Ben Streubel deutlich auf. Es ist eher so, als würde man mit einem Kumpel auf dem Sofa sitzen 🍻

Wobei ich persönlich ihn noch lieber vor 05:00 Uhr höre. Iwie "erwartet" man fast schon ab 05:00 Uhr eine überdrehte Morningshow.
 
Oben