SWR 3 - aktuelle Entwicklungen


Mogli

Benutzer
Beim NDR wundert mich gar nichts mehr - die antworten aber auch nicht auf Anfragen, was das soll. Aber der NDR sendet ja auch den "Nachtclub" am frühen Abend auf NDR Blue und nicht von 0 bis 2 Uhr wie es früher war und sein sollte. Seelenlose Dudelprogramme, wobei ich SWR 3 teilweise davon ausnehme.
 

Flo2211

Benutzer
im Übrigen scheint SWR3 heute sein Musikprogramm teilweise an die sommerlichen Temperaturen angepasst zu haben, würde man bei manch anderem Sender in dieser Region vergeblich suchen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das haben sie aber schon immer gemacht..an ganz heißen Tagen hieß es dann immer SWR3 Hitzefrei.
Mittlerweile auch nichts dolles, zeigt aber wämal wieder, dass man in Baden Baden durchaus kreativer ist als die restlichen Popwellen der ARD
 

Hithopper

Benutzer
Ich finde es richtig gut, dass SWR3 Luna jetzt täglich bis 06:00 Uhr geht, damit die Frühaufsteher endlich auch noch etwas von der einmaligen Moderation von Ben Streubel haben. SWR 3 Luna ohne Ben Streubel ist wie SWR 3 Gottschalk & Zöller ohne Gottschalk & Zöller. Geht gar nicht meiner Meinung nach.
 

Haki

Benutzer
Früher ging das Nachtprogramm immer bis 6 Uhr, da wurde mir dann immer bewusst, wenn ich einmal besonders früh aufgestanden bin. Als die schon um fünf anfangen mussten hatte ich eher Mitleid mit den Moderatoren (das Gendern gab es damals noch nicht und alle waren glücklich), weil ich das nicht für angemessene Arbeitszeiten hielt, um zwei oder drei Uhr aufstehen zu müssen. Vier Uhr aufstehen ist dann doch schon eher gefühlter Morgen und nicht mehr tiefe Nacht.
So war meine Stimmungslage seinerzeit, muss so Ende der 1990er gewesen sein.

Insofern befürworte ich einen Beginn des Morgenprogramms um 6 Uhr.
 

Radiocat

Benutzer
Naja, damals gab es aber zB bei SWF3 von 4 bis 6 Uhr schon lange die Sendung „Popfit“ für Frühaufsteher. Und andere fingen meist um 5 an. Es ist doch so, dass viele schon vor 6 Uhr aufstehen. Klar kann man das durch die Nachtschicht noch mitbedienen, muss dann halt drauf achten, dass die Hörerschaft sich verändert und auch die Ansprüche an das Programm. Ich finde daher diese Verlängerung nicht glücklich, da der Moderator nach fünf Stunden auch schon etwas “ausgelaugt“ ist. Wichtig wäre jetzt zu wissen, ob die 5Uhr-Stunde scho redaktionell bestückt ist oder ob die Redaktionsarbeit jetzt auch erst später anfängt. Der Frühaufsteher will informiert werden, während man in Nachtsendungen auch mal längere interaktive Aktionen macht. Die Nachtsendungen sind ja zumeist doch One-Man-Shows und bei Aktuellem greift man auf den ARD-Pool zurück. Allgemein finde ich 6-Stunden-Schichten viel zu lang. Ich weiss nicht, was gegen eine Frühmorgensendung wie früher „Popfit“ spricht, in jener wurden auch gerne die Frischlinge zum ersten Mal auf die Hörer losgelassen (wie auch im Sonntagmorgen-Slot).
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
Das mit Popfit fand ich auch besser, die Sendung gabs von 1988 - 1995. Sechs Stunden sind wirklich zu lang, solche langen "Schichten" schlauchen auf Dauer. Vvorbereitet werden muss die Sendung ja auch noch, da kommt man bestimmt auf 8 - 10 Stunden "Dienst".
 
Zuletzt bearbeitet:

Yannick91

Benutzer
Ich finde den Zeitpunkt nur komisch. Hat man bei SWR3 zwei Jahre lang geschlafen? Dass sich die Hörgewohnheiten ändern war während Corona so - aber jetzt? Im Übrigen ist ein Flächensender mit einer Morningshow ab 6 Uhr irgendwie komisch. So viele Schichten in Autokonzernen beginnen um 6 Uhr.
Dieses Märchen mit dem Vormittag beim NDR hat unser inzwischen gesperrte Lieblingsuser ja schon seitenweise verbreitet. Es wird um 13.30 Uhr niemals gesagt „hier ist der NDR 2 Vormittag…“! Die Sendestrecke heißt auf dem Papier und in der App nur so weil da ja was stehen muss.
 

Radiocat

Benutzer
@grün Die Frühschicht gab es auch danach noch, da hieß sie dann „Up“ meine ich…und beim Fusionsprodukt auch noch einige Zeit. Da ist mir der Name grad nicht mehr im Katzenhirn, war es „Sunrise“? Irgendwann meinte man dann, die Morgenshow auf 5 Uhr vorlegen zu müssen, da wurden dann auch die pseudooriginellen Sendungsnamen wie „Magma“ durch noch nichtssagendere Bezeichnuhgen wie „Vormittagsshow“ ersetzt. Der wilde Süden fing ab den späten 80ern auch um 5 mit den Popcornern an (davor 6 Uhr).
@Yannick91 nicht nur Autokonzerne…und viele haben einen langen Anfahrtsweg und schätzen morgens Hektik nicht und stehen daher schon zwischen 5 und 6 auf. Ein Kompromiss könnte noch 5:30 Uhr sein…das war früher gar nicht unüblich als Startzeitpunkt für die Morgenschiene.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
@Radiocat: So ungefähr.

1996 hieß es SWF3 ON (von 5 - 9 Uhr), da wurde Popfit abgeschafft, erst mit der Fusion im Spätsommer 98 wurde Up eingeführt von 4 - 6, danach gabs Puls von 6 - 9.

Das erste Programmschema nach der Fusion fand ich bis heute am besten.

So sah es aus (nur montag bis freitag, sonst wirds zu lang):

0 - 4 Luna
4 - 6 Up
6 - 9 Puls/Puls Stuttgart
9 - 12 Magma
12 - 14 Nun
14 - 16 Hithop
16 - 19 Hiline/Hiline Stuttgart
19 - 20 Club Baden-Baden/Club regional
20 - 22 Club Baden-Baden
22 - 0 Intensiv

Da hatten die Sendungen wenigstens noch richtige Namen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Danke für die Richtigstellung…erst ON, dann UP…das Programmschema von SWR3 entsprach ja weitgehend dem von SWF3 seit 1995, nur die Namen haben sich geändert, die Inhalte sind auch weitgehend geblieben. Von SDR3 fand kaum was Einzug, das lebt(e) eher in SWR1BW fort.
 
Es wird um 13.30 Uhr niemals gesagt „hier ist der NDR 2 Vormittag…“!

Kurz Off-Topic... tatsächlich habe ich das schon ein paar Mal gehört, dass Holger um 13:30 Uhr noch mit dem Vormittags-Jingle startet. Aber stimmt, meistens läuft mittags das neutrale Intro.
An Feiertagen steht in letzter Zeit sogar regelmäßig die 12-16-Strecke als Vormittag im Programmkalender, wird dann aber on air mit neutralen Jingles eröffnet.

So, zurück in den Südwesten... ;)
 

Yannick91

Benutzer
Mein Tipp: am Wochenende wird’s bleiben wie es ist, werktags wird die Morningshow von 5-10 laufen. Wenn die jetzt schon nachjustieren, wird es sicher ähnlich wie bei NDR 1 Niedersachsen damals als man für vier Wochen um 6 angefangen hat…
 

Maschi

Benutzer
Durchaus möglich, wobei man ja dann mal abwarten muss ob sich im Zuge der Namensanpassung auch inhaltlich etwas ändert, ein "WarmUp" macht ja meist eh wer anderes als die Stammbesetzung, für die 1 Stunde würde sich aber nochmal wer Neues wohl auch nicht lohnen, also (erstmal noch) Streubel 6 Stunden, für die Folgewochen muss es noch aktuallisiert werden (Reufsteck "kennt" die 5 Uhr-Stunde ja meine ich noch aus eigenen Morningshow-Zeiten).

Am Wochenende besteht kein Bedarf etwas zu ändern, allerdings ist das Verhältnis Früh-zu Vormittagssendung in Sachen Sendelänge nun doch etwas sehr aus dem Gleichgewicht, zumal die Vormittagsshow in der Woche ja auch (im Vergleich zum Wochenende viel) später beginnt, mal schauen, SWR 3 ist ja wie man sieht durchaus anpassungsfähig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Station-Voice

Benutzer
Also ich finde es gut, dass SWR3 einiges ausprobiert und "perfektioniert", anstatt stur am Schema festzuhalten :thumbsup:

Das Morningshow WarmUp gibt es ja auch schon bei anderen Sendern.
Aus der 05:00 Uhr Stunde könnte man imo einiges machen, allerdings sollte dann ein "neuer, frischer, unverbrauchter" Moderator übernehmen.
 

Yannick91

Benutzer
allerdings ist das Verhältnis Früh-zu Vormittagssendung in Sachen Sendelänge nun doch etwas sehr aus dem Gleichgewicht, zumal die Vormittagsshow in der Woche ja auch (im Vergleich zum Wochenende viel) später beginnt,

Das sehe ich nicht so. Die Quoten generell beim Radio haben ja die Primetime 6-9 Werktags und 8-12 am Wochenende. Daher finde ich dass SWR3 einer der wenigen Sender ist, die EINE Show haben während die Quote am höchsten ist…
 
Oben