SWR1: Großes Radio mit Macken


Hithopper

Benutzer
Es wurde bereits seit einiger Zeit stets auf den Video-Livestream der SWR 1 Baden-Württemberg Hitparade hingewiesen, nur hat man nicht erwähnt, dass dieser über die Homepage 20 Sekunden und über hbb-Tv 40 Sekunden hinter dem Original herhinkt. Geht gar nicht!!! Genauso, wenn immer erwähnt wird, man könne das Programm auch über die App hören. Ich will das Programm live hören ohne großen Zeitversatz (also FM, DAB+ bzw. Satellit).
 

SWR1Hörer

Benutzer
das Tolle ist ja wenn ich den Stream schaue (welcher ja hinterherhinkt) ich bereits unten auf der SWR Seite lesen kann was gerade wirklich aktuell gespielt wird und in Kürze im Stream angesagt wird :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
kurz vor halb oder kurz vor voll / nach 1-2 Minuten bereits wieder ausgeblendet. 😬
Ja wenn nicht mehr reinpasst? Sollen sie sich Zeit auf dem Schwarzmarkt ersteigern? Sei doch froh, dass die Nachrichten pünktlich (zeitzeichengenau?) beginnen.

Ich vermisse Janet, ich mag sie. Mag sein, dass das Team nicht überzeugt, aber die Janet so generell mochte ich schon immer.
 
Auch diese Technologie ist mittlerweile fortschrittlicher. Es ist möglich im Internetstream eine Latenz von unter 10 Sekunden zu UKW, im besten Fall auch unter 5 Sekunden zu erreichen. Gibt ja schon genug Streams bei denen das schon so läuft. Alles kein Hexenwerk mehr heutzutage. Daher ist diese Kritik berechtigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

FraFis

Benutzer
dass dieser über die Homepage 20 Sekunden und über hbb-Tv 40 Sekunden hinter dem Original herhinkt.
Schlimmer finde ich, dass Bild und Ton bei den Anmoderationen aus dem Studio bzw. Bus nicht exakt synchron sind. Ganz extrem ist mir das heute Nachmittag bei den Nachrichten aufgefallen. Der Sprecher hat bereits 10-15 Sekunden den Mund bewegt bis dann mal der Anfang seiner Rede zu hören war.

Macht wirklich Spaß bisher und Ingo Lege und Patrick Neelmeier funktionieren hervorragend zusammen:thumbsup:
Genau meine Meinung. Herr Neelmeier hat endlich wieder einen Moderations-Partner mit Bart. Auch wenn dieser nun der jüngere ist. Dieses Duo hat jedenfalls etwas vom ehemaligen Neelmeier & Schmidt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hithopper

Benutzer
Schlimmer finde ich, dass Bild und Ton bei den Anmoderationen aus dem Studio bzw. Bus nicht exakt synchron sind. Ganz extrem ist mir das heute Nachmittag bei den Nachrichten aufgefallen. Der Sprecher hat bereits 10-15 Sekunden den Mund bewegt bis dann mal der Anfang seiner Rede zu hören war.
Das war bei den Nachrichten heute den ganzen Tag so. Es entstand der Eindruck, als wenn die Nachrichten zumindest am frühen Nachmittag nicht aus dem SWR1-Nachrichtenstudio kamen.
 

FraFis

Benutzer
Heute Nacht die SWR1-Hitparade gehört?
Cora Klausnitzer und Matthias Sziedat haben Ihre Arbeit in der Nachtschicht echt gut gemacht. Die abwechslungsreiche Musik(aus)wahl der SWR1-Hörer und dazu die kurzweiligen Anmoderationen der beiden jungen Radiomacher sorgten für beste Unterhaltung in den dunklen Stunden. Da blieb man gerne wach und lauschte dem "Radio für den wilden Süden".
Mit diesen beiden hat sich SWR1 BW zwei hochbegabte Talente ins Team geholt von denen man in den kommenden Wochen und Monaten gerne noch mehr hören möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

SWR1Hörer

Benutzer
Heute Nacht die SWR1-Hitparade gehört?
Cora Klausnitzer und Matthias Sziedat haben Ihre Arbeit in der Nachtschicht echt gut gemacht. Die abwechslungsreiche Musik(aus)wahl der SWR1-Hörer und dazu die kurzweiligen Anmoderationen der beiden jungen Radiomacher sorgten für beste Unterhaltung in den dunklen Stunden. Da blieb man gerne wach und lauschte dem "Radio für den wilden Süden".
Mit diesen beiden hat sich SWR1 BW zwei hochbegabte Talente ins Team geholt von denen man in den kommenden Wochen und Monaten gerne noch mehr hören möchte.
hätte sie sehr gerne gehört - nur leider muss ich da schlafen :cool: durch die nun fehlende Rotation in der Moderation werde ich sie auch nicht hören können. Ausnahme evtl. Freitag Abend wenn alle moderieren?
 

Picknicker

Benutzer
neu sind die festen Moderationszeiten. Jeder hat nun täglich denselben Slot. Und nachts testet man eben das Nachwuchspärchen, während man zur Primetime die Bewährten einsetz. Neelmeier-Lege sind am Besten.
Das finde ich eher schlecht. Mich nervt, daß ich diese Woche mit Sziedat/Klausnitzer durch die Nacht arbeite, das war früher abwechslungsreicher.
Ich finde, daß Neelmeier etwas unter Lege leidet, da Lege sehr schlagfertig ist, da sind 2 ähnliche Charaktere am Start. Bei Steffi Anhalt und Corvin T-K ists auch so, da leidet aber der Corvin eher. Ausgeglichen ist Lorisz/Stöckle da harmonierts.
 

RadioHead

Benutzer
Feste Moderationszeiten finde ich auch nicht gut. Die altbewährte Rotation war am besten. So war jede*r zu jeder Uhrzeit mal dran. Am Morgen, am Tag, am Abend, in der Nacht. Aber immer noch besser als dieses (in BW zum Glück nur sehr kurzlebige, in RP meines Wissens immer noch am Start seiende) zeitversetzte, dieses "alle drei Stunden geht jemand in einer Sechs-Stunden-Schicht".
 

SWR1Hörer

Benutzer
Das finde ich eher schlecht. Mich nervt, daß ich diese Woche mit Sziedat/Klausnitzer durch die Nacht arbeite, das war früher abwechslungsreicher.
Ich finde, daß Neelmeier etwas unter Lege leidet, da Lege sehr schlagfertig ist, da sind 2 ähnliche Charaktere am Start. Bei Steffi Anhalt und Corvin T-K ists auch so, da leidet aber der Corvin eher. Ausgeglichen ist Lorisz/Stöckle da harmonierts.
ich finde Lege und Neelmeier spielen sich hervorragend die "Bälle" zu. Aber du hast recht, manchmal scheint es ob der Schlagkräftigkeit seitens Lege dem Patrick kurz die Sprache zu verschlagen ;) aber die Beiden haben viel Spaß zusammen wie es scheint. Finde es ein sehr gutes Duo
Man darf nicht vergessen, Thomas war damals auch sehr schlagkräftig zusammen mit Patrick.
 
Zuletzt bearbeitet:

Makepeace

Benutzer
@SWR1Hörer ich vermute, Du meinst schlagfertig.

Das Duo Lege/Neelmeier gefällt mir am Besten - in Unkenntnis des Nachtduos. Und das finde ich echt schade, dass es nun feste Zeiten für die Moderation gib. Ist sicher für die Moderatoren gut. Für mich als Zuhörer war die Abwechslung früher spannender.
 

SWR1Hörer

Benutzer
@SWR1Hörer ich vermute, Du meinst schlagfertig.

Das Duo Lege/Neelmeier gefällt mir am Besten - in Unkenntnis des Nachtduos. Und das finde ich echt schade, dass es nun feste Zeiten für die Moderation gib. Ist sicher für die Moderatoren gut. Für mich als Zuhörer war die Abwechslung früher spannender.
ja ;) meinte natürlich schlagfertig
Finde es auch schade dass es keine Rotation der Moderation mehr gibt. So werde ich wie bereits erwähnt das "Nacht-Duo" nie erleben können.

Platz 701: Head East mit If you knew me better - da freu ich mich. Wann hört man das sonst noch außer jährlich bei der Hitparade :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:

grün

Benutzer
Ich hab mittlerweile abgeschaltet. Das Ganze überzeugt mich dieses Jahr mal überhaupt nicht:

Die Musik ist weitestgehend vorhersehbar, nur die Nummern davor sind anders als letztes Jahr.

Und auch die Moderatorenteams reissen mich nicht wirklich vom Hocker, der "Schwung" der letzten Hitparaden ist für mich raus, alles nur Prinzip 08/15.

Aber ich verfolgs noch, auch wenn ich die Platzierungen auf der HP nur nachlese, aber reicht eigentlich auch schon.

Hitparaden-"Fieber" = 0!
 

StabsstelleIV

Benutzer
Vielleicht solltet Iht Euch künftig um die RP-Version kümmern. Die hat vor einem Monat Mut glänzend aufgelegten Moderatirenpaaren richtig Spaß gemacht. Der Prozess ging über die Jahre schleichend, aber die "Kopie" aus Mainz hat Stuttgart mittlerweile meilenweit abgehängt.
 

SWR1Hörer

Benutzer
Ich wunder mich immer, wie viele große Klassiker es nicht in die Hitparade schaffen, aber so ein doch eher obskurer Song ist jedes Mal drin. 🤔
Obskurer Song :wall: ein Meisterwerk :cool:
Obskur ist für mich eher das was von Eric Burdon & the War kommt

Fesseln tut mich das Ganze nun auch nicht wirklich - Lege und Neelmeier sind top, dann flacht es total ab was die Moderatoren angeht (wobei ich die Nachtschicht ja nicht bewerten kann)
 
Zuletzt bearbeitet:

FraFis

Benutzer
Die altbewährte Rotation war am besten.
Bei 4 Moderatorenduos hätte man die einzelnen Schichten um jeweils 1 Stunde verkürzen müssen. Bei jeweils 5stündigen Schichten wären die einzelnen Teams wie gehabt zu unterschiedlichen Zeiten dran gekommen. Des weiteren hätten die Teams dann 3 Stunden länger Pause, 15 Stunden statt wie bisher 12, zwischen den Schichten. Außerdem würde sich die Anfangszeit der Schichten am jeweils nachfolgenden Tag um 1 Stunde verschieben. Wäre für nächstes Jahr mal ein interessanter Versuch wert.
 

RadioHead

Benutzer
Ich sage ja "altbewährt" = drei Duos. Richtig altbewährt wäre natürlich 1989, zwei Leute ziehen komplett durch und sind am Ende völlig panne, aber wer im gesetzteren SWR1-Alter schafft das bitte noch?!

Ansonsten halte ich es dieses Jahr wie @grün und @StabsstelleIV .

Irgendwie habe ich dieses Jahr keine Lust auf Hitparade und feiere lieber mit @s.matze das Ende von NDR Plus (vorher noch nie angehört, ich war zehn Jahre völlig raus aus dem Schlager, obwohl er wie gesagt zu meinen Roots gehört). Die RP-Version (früher auch nie verfolgt, da fast zeitgleicher Ablauf und SWR Mainz schon immer eher gähn) habe ich dieses Jahr leider verpasst, die kam ja gefühlt noch mitten im Sommer. Die letzten beiden Jahre fand ich die aber durchaus ansprechend, vorallem als Lueg die Metalshirts angezogen hat.
 
Oben