SWR1: Großes Radio mit Macken


Morningshow

Benutzer
Ich habe gerade einmal in die Sendestunde von 15:00 bis 16:00 Uhr bei SWR RLP reingehört. Richtige Inhalte Fehlanzeige. In der ersten halben Stunde lief "die Welt in 30 Sekunden", eine Wiederholung aus der Morgensendung. Eine Verballhornung bekannter Lieder, die einen weihnachtlichen Text bekamen. In der zweiten halben Stunde gab es einen Hinweis auf das SWR-Fernsehen und eine Sendung, in der diverse Fahrzeuge von Mofas über Fahrzeuge mit Treckermotoren bis hin zu Porsche mit Elektroantrieb vorgestellt werden. Enttäuschend oberflächlich die Nachrichten aus RLP um halb. Nach zwei Minuten waren sie schon wieder vorbei. Dazu ausschließlich totgeduldete Songs. SWR RLP ist inhaltlich wie musikalisch eine totale Resterampe. Die Verantwortlichen und Macher sollten sich was schämen.
 

rockon

Benutzer
SWR1 BW hat dieses Jahr mehr Lametta am Baum. Das Bemühen auch mal andere, unbekanntere (Weihnachts)Titel zu spielen ist lobenswert. Das macht eigentlich Hoffnung auf mehr Abwechslung, auch ohne Weihnachtsgebimmel.:) Schöne Feiertage!
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Übertreiben tun sie es jedenfalls nicht mit den Weihnachtstiteln und wenn man Hörerwünsche spielt sowieso nicht :thumbsup:

Und ganz besonders freut mich diese Perle, egal ob sie möglicherweise hier öfter läuft, bundesweit hört man sie außer auf Wunsch (leider) fast nie:
Screenshot 2021-12-25 at 21-18-01 SWR1 Playlist - die Musikrecherche in den größten Hits aller...png
 
Zuletzt bearbeitet:

FraFis

Benutzer
Kurz vor Jahresende gab es bei SWR1 BW zum Anfang des Monats eine weitere, kleine Programmreform die vielleicht noch keiner hier so richtig bemerkt hat. Die Sendung Guten Abend Baden-Württemberg am frühen Samstagabend wurde still und heimlich aus dem Programmschema gestrichen.
 

Radiofreak01

Benutzer
weitere, kleine Programmreform die vielleicht noch keiner hier so richtig bemerkt hat. Die Sendung Guten Abend Baden-Württemberg am frühen Samstagabend wurde still und heimlich aus dem Programmschema gestrichen.
Also mir ist das schon aufgefallen. So es auch kein "Aktuel" oder "Nachmittag" mehr explizit gibt.

Passt alles ins Bild, was die Entwicklung der letzten Monate und Jahre bei SWR 1 BW angeht! :mad::mad:
 

Funker

Benutzer
Und damit wohl auch keine (oder nur noch vereinzelte) Musikwünsche mehr wenn ich mir mal so die letzten Playlisten anschaue.
Ja, die Musikwünsche am Samstag sind weitgehend entfallen bzw. es werden Titel gewünscht, die eh bei SWR1 BW in der Rotation sind. Alles andere war wohl nicht "fluffig" genug.
Jedenfalls gibts am Samstag Vorabend jetzt dieselbe musikalische Soße wie Mo-Fr. An Werktagen ist "Guten Abend BW" bereits 2017 gestrichen worden.
 

saas2020

Benutzer
Radio ist gerade gehypter denje,
also ausser die Oldisender wie z.B.
wdr4,hr4,swr1/4 usw...werden in absehbarer zeit gelutscht sein!!!...

aber die Jugendsender werden noch ganz viele Jahre existieren!!!...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lecorbusier

Benutzer

LIVE

Benutzer
Mittwoch kurz in der Tankstelle, ich höre, es LAUFE die Qualifikation zum dritten Springen der Vierschanzentournee (die hatte ich aber vorher KOMPLETT gesehen) und die Moderatorin sagt, das Springen beginne dann um halb sechs. Das wäre 17.30, richtig war aber 16.30 - gut gemeint, aber gleich doppelt falsch gemacht in BW.
 

Morningshow

Benutzer
Gerade große Volkverdummung auf SWR1: Ein Hörer erzählt am Telefon, was sein Lieblingsgedränk ist. Die Ansagerin zitiert im Anschluss weitere Hörer, nennt ihre Vornamen und Lieblingsgetränke. Irrelevanter bullshit, Gagaradio in Reinform.
 

Lecorbusier

Benutzer
Neuer Leute Moderator Jens Wolters?(Programmvorschau: Fr.,14.01.22)
Nachfolger von Michel Ries(Springer...., wurde der im Programm verabschiedet?),
oder pot. Nachfolger von Wolfgang Heim?
 

Radiocat

Benutzer
Heim dürfte langsam ein Alter erreicht haben, in dem er sich womöglich zur Ruhe setzt… vielleicht taucht er dann in ein paar Jahren mit einer Talkshow im Funkhaus Offenburg auf…?
 

Mannis Fan

Benutzer
Wolfgang Heim ist der Wieland Backes des SWR-Radios. Beide sind journalistische Gastgeber alter Schule, mit gründlichem Wissen, hoher Gesprächskompetenz, echtem Interesse und ehrlicher Empathie. So Leute kriegst du nicht großgezogen, wenn du sie jahrelang zwischen Verkehrsfunk, Eis-verschenk-Promo und Nacht- oder Wochenend-Dudelprogramm sozialisierst. Man sieht ja, wie schwer Nicole Köster sich tut, ihre alte "Ich bin eine lustige Moderatorin"-Attitüde abzustreifen. Sie hat das jetzt ganz gut hingekriegt, aber bis zur Liga von Wolfgang Heim muss auch sie noch einen Weg gehen.
 
Oben