SWR1: Großes Radio mit Macken


knut0669

Benutzer
Good News: Wolfgang Heim ist zurück!
Leider nicht bei SWR1, aber jeden Sonntag in Micky Beisenherz‘ Podcast „Apokalypse & Filterkaffee - Heimspiel“:
 

Radiofreak01

Benutzer
Aha! Noch einer der altgedienten Moderatoren, die es doch nicht so ganz lassen können. Ist die Rente doch nicht so üppig welche man sich in 34 Jahren öffentlich-rechtlichen Radio erdient hat?

Steht etwas in Diskrepanz zu dem was aus anderen Landesrundfunkanstalten so hört oder liest. Den Bogen dorthin zu spannen führt nun doch zu weit.

Oder wurde vom heimische Herd verscheucht. :)
:)
 

Radio_Mensch

Benutzer
Aha! Noch einer der altgedienten Moderatoren, die es doch nicht so ganz lassen können. Ist die Rente doch nicht so üppig welche man sich in 34 Jahren öffentlich-rechtlichen Radio erdient hat?

Steht etwas in Diskrepanz zu dem was aus anderen Landesrundfunkanstalten so hört oder liest. Den Bogen dorthin zu spannen führt nun doch zu weit.

Oder wurde vom heimische Herd verscheucht. :)
:)
So etwas unangenehm Anmaßendes habe ich länger nicht gelesen.
 

Radiofreak01

Benutzer
@Radio_Mensch :

1. Habe ich mit meinem Post mein erstauen zum Ausdruck gebacht, dass Herr Heim, der beim öffentlich-rechtlichen SWR wegen der Altersgrenze in den Ruhestand gegangen ist und sich am Schluss auch nicht zwingend über entsprechende Pläne geäußtert hatte, nun wieder im Internt bei einem Podcast mitwirkt. So wie ich es nämlich verstanden hatte, dachte er nicht an neue Pläne in die Richtung Radio oder Podcast, sondern sich eher ins Private zurück zu ziehen.

Jetzt, wie oben geschrieben, ist er aber nach eingien Wochen doch wieder aktiv Da wird man sich ja wohl noch wundern dürfen.

2. Habe ich mir meinen Post sehr woh überegt.

3. Handelt es sich hierbei um eine freie Meinungsäußerung! Oder ist die hier neuerdings eingeschränktß
 

Radio_Mensch

Benutzer
Nein, ist sie nicht. Aber nur weil du Wolfgang Heim ab und zu im Radio gehört hast, darfst du einfach öffentlich auf diese Art und Weise über Gehalt, private oder berufliche Pläne urteilen oder spekulieren, ob jemand sich nicht genügend "erdient" (was für eine Wortwahl) hätte? Ich denke nicht. Das halte ich für ziemlich anmaßend.
 
Sicherlich, das ging schnell.
Jedoch dürften die Verdienstmöglichkeiten im Podcast-Gewerbe so üppig nicht sein, um Heims Einstieg nur als Rentenaufbesserung betrachten zu können. Und er und Beisenherz hatten einander schon mehrfach wechselseitig zu Gast - in dem Filterkaffee-Podcast tat Heim erstmals das Datum seines Abschieds vom SWR kund. Da stimmt ganz einfach die Chemie, ich würde sagen, kann uns doch nur recht sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

listenerXL

Benutzer
SWR-1 BW gewinnt den Deutschen Radiopreis 2022 in der Sparte "Bestes Interview", zum Thema
„Pflege am Limit: Krankenschwestern auf einer Corona-Station“, Moderator war Nabil Atassi.

Eine schöne Erinnerung, dass journalistische Inhalte - und nicht alberne Pop-Histörchen, ganz zu schweigen von einfallslosen Dauer-Oldieplaylisten - gutes Radio ausmachen.

Da möchte man rufen: Mehr davon! Ganz besonders gilt das natürlich für das kleine Schwesterchen in Rheinland-Pfalz, wo das (Achtung Satire!) "Programm" zunehmend unterträglich wird. Neuste, journalistische Höchstleistung? "Wie alles begann...." . Hab' ich die Tage zufällig mitbekommen. Wie Bon Jovi zur Musik kam...

Unfassbar. Geht's eigentlich noch langweiliger?
 

listenerXL

Benutzer
Musikhistory ist genau mein Thema. Das ist alles andere als langweilig. Und schon garnicht albern, sondern Zeitgeschichte, Kulturgeschichte und deshalb darf das da auch sein. Dass das RP-Programm unhörbar ist, dem stimme ich aber zu.
Wenn ich aktuelle Information hören will, gleich ob international, national, regional oder lokal, dann interessiert mich nicht die Entstehungsgeschichte von Bon Jovi. Oder dass Bruce Springsteen eine Melodie eingefallen ist, als er gerade beim Kartoffelschälen war. Oder Band X dadurch entstanden ist, weil Gitarrist A in Stadt B Drummer C getroffen hat, als er gerade im Cafe, in der Oper oder auf irgendeinem Hochsitz saß. Oder ähnliche Banalitäten.

Von mir aus darf es das ja gebündelt in einer dafür vorgesehenen Sendung geben, da können sich dann Freaks und Fans über ihre Idole informieren. Aber bitte nicht über den ganzen Tag verteilt, und das sieben Tage die Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:

rockon

Benutzer
Wenn ich anspruchsvolle Information erwarte, dann bin ich bei SWR 2
oder Deutschlandradio richtig, SWR 1 steht da gar nicht zur Diskussion. Dass SWR 1 viel Luft nach oben hat steht außerfrage. Aber wenn nicht wenige Menschen mit immer derselben Musik, ein bisschen Kochen und weiter nichts aus dem Radio zufrieden sind, dann fällt mir dazu außer Kopfschütteln nichts mehr ein.
 

Funker

Benutzer
Fatalerweise, denn das Erste sollte ja die Informationsleitwelle sein.
Rein formal ist es die ja immernoch. Deshalb strahlt SWR1 beispielsweise die alljährliche Neujahrsanspache des MP in voller Länge aus, SWR2 hingegen nur in Auszügen in der "Aktuell"-Sendung.
Nur wirkt soviel Wort am Stück im Ersten mittlerweile wie ein absoluter Fremdkörper.
Selbst die Sport-Zusammenfassung am Wochenende von 22.03-22.10 Uhr ist mittlerweile weg. Störte eh nur den Flow im Musik-Club :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

JanKvalen

Gesperrter Benutzer
Das kommt daher, weil 90 % der Berater das überall so vorschlagen.

Plastikpop und deutsche Heulbojen-Musik auf den 3er-Wellen.

Ausgelutschte Oldies a la Phil Collins für die allmählich vergreisende Hausfrauengeneration auf den 1er Wellen.

Informations- und Hintergrundberichtssendungen bloß nicht mehr auf den 1er-Wellen. Das wird die Hörerschaft intellektuell überfordern und ist somit ein Ab- bzw. Umschaltgrund.
 

franky_79

Benutzer
So. Prince mit Kiss ist erstmal durch. Aber keine Sorge, das läuft bestimmt noch 2 - 3 mal heute. Nur falls ihr es verpasst haben solltet.

Normalerweise hören wir SWR3 hier in der Firma. Aber die Politi kann langsam keiner mehr hören. Deshalb bis 10 also SWR1 BW.
Was haben die da eigentlich für einen Tick, dass kein einziger Song ausgespielt wird. Muss dort eine bestimmte Anzahl an Songs pro Stunde gespielt werden? Sind doch eh immer die gleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben