SWR4-Reform


Wolfgang R

Benutzer
Hallo und ein gutes, neues Jahr in die Runde! Da hier ja einige Insider sind: Was ist eigentlich aus Michael Welter geworden, der vom Tübinger Österberg auf der 107,3 vom Raichberg eine überraschend andere Frühsendung gefahren hat? Seine Kollegen sind ja grösstenteils bei Radio Stuttgart untergekommen und dort öfter mal zu hören.

Grüsse aus dem oberen Murgtal unweit der 87,9 (mit der total falschen Regionalversion - früher OG, nun FR) an alle, die die Kommentare über seine Fleischmütze, den Leberkäsweck und natürlich die Piep-Show noch kennen.
 

Funker

Benutzer
Für die heutige Berichterstattung muss man SWR4 BW mal wieder ein ausdrückliches Lob aussprechen - auch wenn der Hintergrund, ein Amoklauf, furchtbar war.
Die Tat ereignete sich heute vor 13 Uhr, in den Regionalnachrichten um 13:30 brachte SWR4 MA bereits die Meldung über den Polizeieinsatz im betreffenden Gebiet und die Aufforderung, dieses weiträumig zu Umfahren. Zu diesem Zeitpunkt war weder auf den Webseiten der Regionalpresse noch auf dem offiziellen Twitteraccount der Polizei etwas Entsprechendes zu lesen.
Im Laufe des Nachmittages dann immer wieder Liveschalten zum Pressesprecher der Polizei und zum Korrespondenten vor Ort, der stets den aktuellen Sachstand ohne irgendwelche Spekulationen wiedergab.
So geht gutes Regionalradio.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terhorst151

Benutzer
Ich glaube, bei SWR 4 wird es zu einer massiven Reform kommen, wenn man sich mal einen TOP aus der letzten Landesrundfunksitzung ansieht:

AG „Audio“ - AG Audio Folgen
Folgen: Umbau SWR Musik
(Stefanie Schneider / Carola Oldenkott)

Ich befürchte, damit ist gemeint, dass die auf allen Wellen die Musik abändern, so zum Beispiel bei SWR 1 die Oldies rausschmeißen, um diese dann bei SWR 4 unterzubringen, die dann letzten Endes wohl ihre Schlager rausschmeißen werden. Ob es dann zumindest einen digitalen Schlagersender geben wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Südfunk 3

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:
Ohje, das wäre echt heftig. Erst gestern war ein Hörer am Telefon der meinte, daß sein Radio seit 60 Jahren auf der selben Frequenz eingestellt ist.
Leider gibt es online bereits "SWR4 Schlager", dort läuft aktuell "Die SWR Schlager - ChartShow mit Julian David" in Dauerschleife. Das verheißt wohl nichts gutes... 😔
 

Anhänge

  • 20220313_171754.jpg
    20220313_171754.jpg
    837,6 KB · Aufrufe: 12

Lord Helmchen

Benutzer
Würde das denn jemanden wundern sollte es tatsächlich so kommen? Bei allen anderen deutschen Landesrundfunkanstalten ist es ebenso abgelaufen. Ändern kann man als Normalsterblicher eh nichts. Was immer man macht, die Verantwortlichen pellen sich darauf ein Ei.
 

Terhorst151

Benutzer
Findet man diesen Sender "SWR 4 Schlager" nur über den Suchlauf des Internetradios? Dann scheint es ja mit der Musikreform schon bald loszugehen, wenn der digitale Ausweichsender schon da ist. Immerhin ist einer da. Denke ja mal, dass aber dann keine Dauerschleife von der ChartShow mehr kommen wird, aber ob da Strecken moderiert sein werden, wird sich wohl erst zeigen müssen.
Verwunderlich ist das Ganze natürlich nicht, aber doch traurig.
Dann wäre hr4 der einzige Sender, der noch zu 50 % Schlager sendet.
 

Tatanael

Benutzer
Die SWR Schlager-Seite gibt es neben anderen Spartenseiten beim SWR schon länger.
Die SWR Schlager - ChartShow läuft einmal im Monat bei SWR4. Die letzte am 25.2.22 um 20 Uhr. Wie andere Sendungen gibt es die zum direkt nachhören oder als Loopstream. Solche Stream bietet der SWR auch für andere Sendungen an. Und vielleicht sendet man auch mal noch andere SWR4 - Sendungen dort als Endloschleife. Was soll die Aufregung?
Hat sich überhaupt mal jemand die Gedanken gemacht, ob es dem SWR erlaubt ist, ein weiteres richtiges Programm zu veranstalten, auch wenn es nur im Internet läuft? Loopstreams gelten nicht als euhenständiges Programm.
Über eine angebliche Musikreform wird hier im Forum intensiv diskutiert, aber sicher nirgendwo anders. Ansonsten her mit den wirklichen Beweisen das eine Reform geplant ist. Darauf kann ich vermutlich lange warten .... Bisher kam da noch überhaupt nichts.
 
Aber mit Blick zum NDR, MDR & BR hat man die Befürchtung, das der SWR & HR irgendwann auch nachziehen könnten. Denn dort laufen im Hauptprogramm keine (bis kaum bei MDR Sachsen) Schlager im Hauptprogramm und diese sind dort jeweils nur über die digitalen Schlager-Wellen zu hören.
SWR 4 & HR 4 sind noch die einzigen ARD-Sender, die Schlager UND Oldies spielen! Allerdings bis auf das Nachtprogramm, zwischen 0 und 6 Uhr sind keine Schlager zu hören, bis auf maximal 2 deutschsprachige Popsongs pro Stunde.
 

Terhorst151

Benutzer
Wie ich gehört habe, soll es ab Karsamstag bei SWR 4 BW einen zweistündigen Promitalk geben und die Oldieshow von SWR 4 RP von 16-18 Uhr wird auch übernommen bzw. findet ab da im wöchentlichen Wechsel von BW und RP als Geber statt.
 

Radiocat

Benutzer
Erst gestern war ein Hörer am Telefon der meinte, daß sein Radio seit 60 Jahren auf der selben Frequenz eingestellt ist.
welche Frequenz soll das gewesen sein? Welche SWR4-Frequenz ist seit 60 Jahren in Betrieb?
90.1 Stuttgart? Dann hat er bis 1990 SDR2 (Kulturwelle) gehört. 97.4 Linz? Da lief zuvor SWF2, 93.6 Scharteberg dito. 94.5 Ulm? Eher, da lief zuvor SDR1. Oder 91.2 Waldburg, da war der Vorgänger SWF1. Alle anderen SWR4-Frequenzen sind m.E. nach erst später nachkoordiniert worden.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
so zum Beispiel bei SWR 1 die Oldies rausschmeißen
Was soll denn da stattdessen laufen? Die Popmusik von ca. 1981 bis heute findet auf SWR 3 ihren Platz. Oder meinst du, dass man SWR 3 rockiger ausrichten will und SWR 1 dann eher Softpop und Balladen spielt?

Einzige Möglichkeit wäre:
SWR 1 für die Titel von 1980 bis 1999
SWR 3 für die Titel von 2000 bis 2019
SWR 4 für die Titel von 1960 bis 1979
Dasding für alles ab 2020
SWR Schlager im DAB.

Dass diese Dekadeneinteilung nicht sinnvoll ist, steht ja auf einem ganz anderen Blatt.

Momentan gibt es jedenfalls merh Überschneidungen zwischen SWR 1 und SWR 3 einerseits sowie zwischen SWR 3 und Dasding andererseits - als zwischen SWR 1 und SWR 4, wo vielleicht eine Handvoll Titel überlappt.

enn dort laufen im Hauptprogramm keine (bis kaum bei MDR Sachsen) Schlager im Hauptprogramm
Richtig muss es heißen: Da laufen keine MEHR. Denn die wurden ohne Not vor 20 Jahren rausgeschmissen, lange bevor es die DAB-Schlagerwellen dafür gab.

Ob es dann zumindest einen digitalen Schlagersender geben wird?
Die Marke SWR-Schlager hat man ja schon etabliert in Form einer Fernsehsendung, die einmalig von Beatrix Egli und Alexander Klaws moderiert wurde und dann nochma von Egli allein. Von Klaws hat man in diesem Zusammenhang nie wieder etwas gehört oder gesehen.

Ansonsten gibt es noch eine gleichnamige Internetseite, auf der ich aber mehr Politik finde als Musik...
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
SWR Schlager gibt es aber als einzige davon bereits in Radio (https://www.ardaudiothek.de/sendung/swr-schlager-chartshow/10025979/) und TV (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/swr-schlager-die-show-2021-100.html). Kindernetz (das gab es schon vor 20 Jahren) m.W. nur bei Youtube.

SWR /\KTUELL hieß früher SWRinfo und existiert ja bereits als eigenes Radioprogramm sowie im TV. Ich sehe in dieser Auflistung kein Argument dafür oder dagegen, warum der SWR bei SWR Schlager (welches sowohl im Radio als auch im TV bereits als Name/Marke verwendet wird) nicht genauso verfahren sollte.

Möglich ist vieles. Stichwort BR Schlager und NDR Schlager. Das waren auch ursprünglich nur die "Plus"-Programme von Bayern1 und NDR 1, um die zu den privaten Anbietern abgewanderten ex.-Hörer der um den Schlager entkernten Landeswellen wieder aufzufangen...

Der SWR leistet sich zumindest bis heute durchgehend eine Schlagerwelle auf UKW und kann daher seinen Hörern einen sanften Übergang ermöglichen, ohne die Hörer auf der Landeswelle verprellen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Es wäre wenn ein ähnlicher Ablauf wie in Hessen, erst gehts den Inhalten der Landeswelle an den Kragen und dann der bis dato gewohnten Musikmischung.

In Jahrzehnten zu denken ist natürlich nicht kreativ, aber es wird wohl auch keine der populären SWR-Wellen weg vom Mainstream (Vorbild Radio Eins) gehen, so dass am Ende wohl tatsächlich die abgehangensten Sachen hier laufen würden.
 

Maschi

Benutzer
Wie ich gehört habe, soll es ab Karsamstag bei SWR 4 BW einen zweistündigen Promitalk geben und die Oldieshow von SWR 4 RP von 16-18 Uhr wird auch übernommen bzw. findet ab da im wöchentlichen Wechsel von BW und RP als Geber statt.
Geht sogar schon Anfang April los.

Und das bedeutet auch (als ob ich es vorhin geahnt hätte), dass es am Wochenende künftig keinen Zeitfunk mehr gibt, denn der neue Ablauf lautet dann:

Samstag
6-10 SWR4 BW am Samstagmorgen (neue Länge)
10-12 SWR4 BW Promitalk (neu)
12-16 SWR4 BW am Wochenende (neu)
16-18 SWR4 Oldieshow (neu)
18-24 SWR4 Schlagerparty

Sonntag
6-9 Am Sonntagmorgen
9-12 SWR4 Sonntagskonzert
12-18 SWR4 BW am Wochenende (neu)
weiter wie bisher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal schauen ob dann auch bei SWR4 RP das Mittagsmagazin am Samstag gestrichen wird. Das ist wohl leider zu befürchten, dass man BW folgt.

Ab dieser Woche wird jetzt auch an "SWR4 kocht" gespart. Statt 5 Rezepten, die montags bis freitags um 11:40 präsentiert wurden gibt es jetzt nur noch drei Rezepte pro Woche. Dafür wird an zwei Tagen jetzt darüber geredet wieso man sich für die Rezepte entschieden hat, die an den verbleibenden Tagen gekocht werden bzw. wo man am besten die Zutaten dafür kauft. Corinne Schied musste das gestern den Hörern verkaufen.

Natürlich ist das jetzt keine weltbewegende Sache, aber es passt leider zu dem Rest. Sehr schade wie das Programm immer weiter ausgedünnt wird.
 
Oben