• Diese Kategorie ist für die Diskussion über die Programminhalte der Sender gedacht. Über Senderstandorte und Empfang kann sich unter "DX / Radioempfang" ausgetauscht werden. Wir bitten um Beachtung!

SWR4-Reform

Meinem Kollege (Stammhörer) gefällt die neue Musikmischung und auch sonst das Programm jetzt besser als vorher.
SWR4 hat alles verloren, was es ausgemacht hatte: Von ausführlichen Regio-Magazinen sind 5 Min. Pseudo-Regio geblieben. Beliebte Sendungen nebst ebenso beliebte Moderatoren, die sich teilweise nicht mal verabschieden durften, sind Geschichte. Dass überhaupt noch deutsche Musik gespielt wird, ist eher ein Kompromiss, als eine liebevoll ausgesuchte Playlist, wie es sie jahrzehntelang gab. Wem dieses SWR4-Gerippe gefällt, möge es hören. Bei SWR4 ist niemand mehr daheim. Aber das ist in der ARD kein Einzelfall. Die meisten ARD-Wellen sind nicht mehr wiederzuerkennen. Hier wird ohne Not das lineare Radio in seine Einzelteile zerlegt. Ob das dem Hörer gefällt oder nicht. Zahlen muss er sowieso! 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
@Funker:
DASDING wurde 1997 im Rahmen des damaligen DAB-Projekts sowie als Multimediaprojekt von SWF und SDR gegründet (lt. Wikipedia).
Beim Sendestart wars ein Digitalprojekt, später wurde DASDING zum Vollprogramm für junge Hörer hochgestuft. Seither gibts stündlich Nachrichten und halbstündlich Verkehr und eben auch das Anrecht auf UKW-Versorgung, sofern Kapazitäten frei sind.
Du hast natürlich recht, dass bspw. UKW von Stuttgart ein relativ großes Einzugsgebiet hat. Trotzdem ist man über UKW meilenweit von einer flächendeckenden Versorgung entfernt. Und einige Inseln zu versorgen ist schlichtweg ungerecht gegenüber den nicht versorgten Beitragszahlern.
Nochmal: Es sind nicht "einige Inseln". In der Pfalz, in Rheinhessen und im Norden von Ba-Wü inkl. Großraum Stuttgart überlappen sich die Frequenzen, da hast du durchgehend UKW-Empfang.

Inselfrequenzen hat DASDING nur im Süden von Ba-Wü. Und da sind wir wieder bei SWR4: Das vierte Programm hatte jahrelang ebenfalls nur UKW-Inseln in Süd-BaWü. Frequenzkoordinierungen sind dort aufgrund der Topographie und der Nähe zu CH und F traditionell schwieriger.
Bei S4 / SWR4 hat man die Fläche zwischen den UKW-Inseln damals mit der Mittelwelle versorgt, heute macht man das halt mit DAB+.
 
Ich würde sagen, derzeit ist SWR4 das "Regional-Placebo" des SWR. Vielleicht glauben es manche noch, aber wer das Programm nüchtern auf seinen Regionalgehalt (damit meine ich nicht Ba-Wü, sondern die Regionen des Landes) durchleuchtet, der wird schnell merken, dass außer Wetter und Verkehr nicht mehr viel aus seiner region übrig geblieben ist.
 
Gerade beim Durchzappen ist mir aufgefallen, dass sich die zwei SWR4-"Landesprogramme" über Satellit vom Klang her deutlich unterscheiden.
Die Baden-Württemberg-Variante klingt klarer und heller als die Rheinland-Pfalz-Variante, die dagegen dumpfer herkommt.
 
Über DAB+ klingen manche SWR4 auch eher dumpf und andere ganz ok. Obwohl alle in 112 aac Senden.
Freiburg und Stuttgart klingen gut, während Friedrichshafen und Tübingen sehr dumpf sind. Friedrichshafen hat es meiner Meinung nach am schlimmsten getroffen.
 
Gerade beim Durchzappen ist mir aufgefallen, dass sich die zwei SWR4-"Landesprogramme" über Satellit vom Klang her deutlich unterscheiden.
Die Baden-Württemberg-Variante klingt klarer und heller als die Rheinland-Pfalz-Variante, die dagegen dumpfer herkommt.
Ist bei den SWR1-Sendern genauso. SWR1 BW klingt auch klarer und heller.
 
Kommt nur halt trotzdem aus Mannheim.
Hat RP denn überhaupt noch richtige Landessender neben SWR1?
RPR kommt, wie erwähnt. mittlerweile aus Mannheim
bigFM ist überregional ausgelegt, kommt auch aus Mannheim und Rockland hat zwar ein großes Funkhaus in Mainz, das Programm kommt aber aus Niedersachsen.
Tja und SWR4 ist nur noch morgens mit regionaler Sendung da, sonst läuft Stuttgart auf den Frequenzen.

Das sieht sehr mau aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mannheim ist aber nur ein Katzensprung von Rheinland-Pfalz entfernt. Stell dir vor, SAW sendet aus Leipzig. Aber trotzdem fände ich "Aus dem Land, für das Land" besser. Zurück zu SWR4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist dem Hörer scheissegal. ob rechts oder links vom Rhein Hauptsache er bekommt lokale Informationen aus RP. Wenn SWR4 schon nicht aus Mainz und Ingelheim berichtet, dann tuts eben RPR1.
RTL hat 50 Jahre aus Lux gesendet, war dem Hörer in NRW auch egal. (Tagesreichweite 7 Mio. 1985)
 
SWR4-Hörer hören in der Regel kein RPR1., auch nicht in Zukunft, völlig egal ob da ein wenig lokales bei RPR1 kommt. SWR4 bringt trotz allem immer noch mutmaßlich mehr lokales als ein RPR1.

Übrigens: Der SWR eröffnet morgen sein neues Regionalstudio Mannheim-Ludwigshafen, zuständig für Radio, TV und Online:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie siehts in Rheinland-Pfalz eigentlich mit den Regionalstrecken aus? Ist da noch nennenswert etwas, das diesen Namen verdient?
Aus BW kannte ich jahrelang ganze regionale Magazinsendungen, dort aber inzwischen wohl auch eingestampft.
 
Ürigens: Der SWR eröffnet morgen sein neues Regionalstudio Mannheim-Ludwigshafen, zuständig für Radio, TV und Online:
Und wozu?
 
Das Regionalkonzept ist aber dasselbe, die Regionen sind teilweise sogar ähnlich groß, wie die Sendegebiete der SWR4 Fenster. Allein der ganze Nachmittag wird komplett gesplittet, am ehesten kommen da noch die Regionalsendungen von Antenne Brandenburg ran.
Und ja, SWR4 hatte das alles auch mal.
 
Zurück
Oben