TEUTOCAST: FEMOTION RADIO, dpd DRIVER'S RADIO, Zound1

Tweety

Benutzer
Tja, was soll man dazu groß schreiben? Die Programme sind so inhaltsleer, dass die Hörerzahlen vermutlich sehr überschaubar sind. Das Sportradio jetzt mal ausgenommen, aber auch die werden jetzt nicht gerade neue MA Rekorde einfahren. Es steht zu vermuten, dass die meisten der genannten Programme in absehbarer Zeit wieder verschwinden werden, weil man sich vermutlich damit übernommen hat. Die Verbreitungskosten können mit den paar Werbespots die ich da bisher gehört habe, mit Sicherheit nicht mal ansatzweise wieder eingespielt werden.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Vollkommen überflüssige Programme, die die Welt nicht braucht. Wenn es sie nicht gäbe, niemand würde sie vermissen. Wobei das Sportradio wenigstens unterhaltsam und ambitioniert gemacht ist. Aber diese Musikdudelprogramme, oh je. Da frage ich mich, wenn man eigentlich ansprechen will. Bei dem Frauenradio laufen auch von Männern gesungene Titel und bei der Autofahrerwelle kommen Uralt-80er wie jetzt gerade "The heat is on".

Im Moment läuft z.B. "Prayer in C" von Robin Schulz bei Femotion. Warum ist das jetzt spezielle Frauenmusik? Das ist üblicher, ausgenudelter Kram aus den Charts von vor 10 Jahren, der überall sonst auch läuft. Das können andere Sender aber besser (Jingles, Moderation, Aufmachung, Ansprache, Tempo).

Und jetzt "Sam Feld - Far away from Home" auf dem Driver-Radio. Dudeldancepop, wie er auf tausend anderen Stationen Tag für Tag läuft (Energy, Absolut Top, Antenne Bayern, RTL). Und immer wenn ich eines der beiden Programme einschalte läuft es so ab: Musik - kurzer Jingle - Musik. Ich erkenne kein klares Konzept bei der Musikauswahl. Und Inhalte scheinen sehr überschaubar zu sein.

Diese Programme bieten keinerlei Mehrwert. Reine Zeitverschwendung.
Und zum Nebenbei-Laufen-Lassen gibt es besseres (Nostalgie, Absolut Hot, Beats Radio, Sunshine Live, Kiss FM).
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum nicht einfach NRW Hitradio? So wird es doch wohl ausgesprochen. ENERWE schreibt dagegen niemand. Hitradio NRW wäre allerdings noch stimmiger. Und als Kennung dann "HITRADIO NRW" / "HIT NRW". Warum habe ich solche Ideen und nicht die Verantwortlichen ihrer selbsternannten "Raudio" Programme?
Das muss denen einfallen, nicht mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, aber kein normaler Mensch da draußen schreibt das so. Genau wie auch kein anderer Veranstalter seine Sender die "Raudios" nennt. Das hat Linnenbach bisher höchst exklusiv und das kann von mir aus gerne so bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
die hierzulande brachliegenden Radio- und Audiopotenziale weiter ausschöpfen', so Erwin Linnenbach

Brachliegend trifft eher voll auf die Linnenbach-Senderchen zu. Da dass aber kaum einer wahrnimmt, ist der Schaden eher gering.

Enerwe ist als Name doofer als richtig doof. Hat da jemand schon daran gedacht, dass ein*e (so dann mal vorhanden) Hörer*in "Hitradio NRW" eintippt oder spricht und da ganz wo anders, aber immerhin auch bei einem Radio, äh Raudioprogramm, landet? 🙈
 

Dr.Znorko

Benutzer
Gestern kam die Meldung, dass Linnebach 50% der Firmenanteile übernommen hätte.

Früher war das häufig so, wenn der Gründungsinvestor sein Projekt Richtung Scheiter(n)haufen taumeln sah, vergoldete er schrittweise seine Gesellschaftsanteile. Fand er dafür einen bedeutungsaffinen Geschäftsführer, war die Sache geritzt.
 
Mal ehrlich, mich würde es auch nicht wundern wenn das nur ein Arbeitstitel ist.
Aber ein sehr schlechter. War allerdings bis zum Start von Femotion nicht anders. Erst nannte mans herFunk, später Radio E. V. A. und zum Sendestart dann eben Femotion Radio. Der ist zwar auch gewöhnungsbedürftig, aber immerhin steckt noch ne nachvollziehbare Bedeutung dahinter (Femmes [Frauen], Emotion [Bedeutung liegt auf der Hand], Motion [Bewegung]) , von daher ist der mittlerweile gar nicht mal so schlecht. herFunk war einfach eine schlechte Mischung aus Hörfunk und dem englischen Wort für "sie/ihr". Und bei Radio E. V. A. wusste man zum Beispiel nie was die 3 Buchstaben abkürzen sollen, oder ob die einfach nur den Namen Eva darstellen sollen.
Probleme gibt es auch bei Schlagerparadies und Schlagerradio - ich kenne Leute die kein Unterschied feststellen können.
Das sind aber wenigstens noch normale Namen. Von ENERWE kann man das nicht gerade behaupten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben